Max Meyer ist auf der Suche nach einem neuen Verein. Wird er in Frankfurt fündig?

Gerüchteküche brodelt: Ein angeblich von Max Meyer geposteter Tweet – der mittlerweile wieder gelöscht ist – heizt Spekulationen über einen Wechsel des Ex-Schalkers nach Frankfurt an. Die „Offenbach Post“ hatte zu erst darüber berichtet, dass der seit dem 1. Juli vereinslose Ex-Nationalspieler „@eintracht“ getwittert hatte. Über die Echtheit und eine mögliche Bedeutung lässt sich nichts sagen. Es wäre der erste Tweet seit Monaten. Zeitgleich fiel Lesern auf, dass die Eintracht-Spieler Nicolai Müller und Danny Blum dem 22-Jährigen auf dem sozialen Netzwerk „Instagram“ folgen. Reiner Zufall? Fest steht: der U21-Europameister hatte einen unrühmlichen Abgang bei Schalke 04 und spekulierte auf einen Wechsel zu einem europäischen Top-Klub. Doch dabei scheint er sich verpokert zu haben. Zuletzt hielt sich Meyer laut „DERWESTEN“ in einem von Meyers Beraterfirma um Roger Wittmann organisierten Trainingscamp in Griechenland auf. Neben Max Meyer haben auch Weltmeister Benedikt Höwedes und Johannes Geis eine unklare Zukunft auf Schalke.

Hütter lobt Rebic: Der kroatische Nationalstürmer und Eintrachtspieler Ante Rebic ist derzeit in aller Munde. Auch sein neuer Trainer Adi Hütter war nach dem Trainingsauftakt am Mittwoch voll des Lobes für den 24-Jährigen: „Ich sehe ihn sehr stark in einer sehr guten Mannschaft. Er hat immer wieder seine unglaublichen Lichtblicke, eine unglaubliche Dynamik.“ Rebic sei ein Spieler, der mit seiner Geschwindigkeit den Gegnern regelrecht wehtue. Nach der Weltmeisterschaft könnte der Pokalfinalgarant in den Notizbüchern einiger Topklubs stehen. Das ist auch dem Österreicher bewusst, der klarmacht, dass ein Transfer nicht völlig auszuschließen ist: „Aber ich gehe jetzt davon gar nicht aus“, schiebt der 48-Jährige etwaigen Spekulationen erstmal einen Riegel vor.

Sprachenvielfalt unproblematisch: Diverse Nationen tummeln sich bei der Frankfurter Eintracht auf dem Trainingsplatz. Entsprechend groß könnten die Sprachbarrieren sein. Vermeintlich. Der neue Coach Adi Hütter, der bei seiner vorherigen Station in Bern auch bis zu 14 Nationalitäten in seinem Team hatte, sieht darin nämlich absolut kein Problem: „Wir haben hier einen super Dolmetscher. Ich kämpfe mich mit Deutsch und Englisch durch, aber auch die Spieler untereinander springen da in die Bresche, um zu dolmetschen.“ Außerdem sei die Fußballsprache sowieso international und mit David Abraham habe man zudem einen Kapitän, der sich sprachlich vor allem mit der Spanischfraktion verständigen kann: „Deshalb wird es für mich sicher keine Probleme geben.“

USA-Trainingslager zum Kennenlernen: In drei Tagen bricht die Eintracht bereits auf ins erste Trainingslager der Vorbereitung. Wie im letzten Jahr werden die Hessen ihre Zelte in den Vereinigten Staaten von Amerika aufschlagen. Während die ersten Tage der Vorbereitung noch dazu dienen, dass die Mannschaft nach Wochen ohne das Runde wieder reinkommt, dient das Camp vor allem dazu, Beziehungen aufzubauen. „Dort habe ich die Möglichkeit, die Mannschaft kennenzulernen. Mir ist es wichtig, eine gute Beziehung zu den Spielern zu pflegen“, macht Trainer Hütter deutlich. „Ich möchte nicht nur den Spieler, sondern auch dne Menschen kennenlernen.“ Darauf freue sich der Vorarlberger besonders.

Kontakt zu Kovac: Bei seiner Vorstellung machte Adi Hütter deutlich, dass er ganz bestimmt den Kontakt zum ehemaligen Eintracht-Trainer Niko Kovac suchen werde, um sich über Verein und Mannschaft zu erkundigen. Am Mittwoch bestätigte er, dass das Treffen in Salzburg stattgefunden hat: „Natürlich habe ich mich mit ihm getroffen, aber über Details werde ich nicht sprechen“, verrät er mit einem Augenzwinkern. Der Kontakt zum Kroaten sei auch der Grund gewesen, warum er schon vor dem Kontakt zu den Frankfurter Verantwortlichen die Eintracht intensiv verfolgt hat: „Ich habe viele Spiele gesehen, weil ich ein gutes Verhältnis zu Niko habe. Da waren einige interessante Spiele dabei“, outet sich der Österreicher als Fan und Insider der Hessen.

Headsets erlaubt: Bei der Weltmeisterschaft gehören sie schon zum Bild, künftig werden wir sie auch in der Bundesliga sehen: Co-Trainer mit Headsets und Tablets. In der 1. und 2. Bundesliga sind derartige technische Hilfsmittel künftig erlaubt, teilte die DFL am Mittwoch mit. Erlaubt sind sie zu „Coaching und Taktik-Zwecken“ – und nicht zum Reklamieren von Schiedsrichterentscheidungen.

Instagram MariusWolf27

Ex-Adler joggen gemeinsam: Die beiden Ex-Adler (man muss sich erstmal dran gewöhnen) Alex Meier und Marius Wolf haben am heutigen Mittwoch offenbar einen gemeinsamen Morgenlauf gemacht. Das postete Wolf auf Instagram mit dem Hinweis: „Morning Run – Fußballgott!“ Für Marius Wolf steht der Trainingsauftakt bei seinem neuen Verein Borussia Dortmund am Samstag an. Der Frankfurter Fußballgott Alex Meier ist nach wie vor auf der Suche nach einem neuen Verein, nachdem die Eintracht seinen auslaufenden Kontrakt nicht verlängert hatte.

SGE-WM-kompakt

Japan verabschiedet sich blitzeblank: Makoto Hasebe und seine japanische Nationalmannschaft waren nah dran am Einzug ins Viertelfinale der WM. Am Ende unterlagen sie mit 2:3 durch ein Tor in der Nachspielzeit gegen Belgien. Dennoch wird das japanische Team weltweit gefeiert – für ein Bild ihrer Kabine. Noch bevor die Putzkolone kam, hinterließen die Japaner die Katakomben blitzeblank. Mit dem freundlichen Hinweis an die Gastgeber: „Spasibo“ (Danke). Auch die japanischen Fans reinigten trotz WM-Aus noch die Stadion-Tribüne!

Matthäus empfiehlt Rebic: Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat seinem Ex-Verein Bayern München Eintracht-Angreifer Ante Rebic ans Herz gelegt. „Er zeigt schon seit eineinhalb Jahren konstant starke Leitungen, steht für Schnelligkeit, Dribbelstärke und Leidenschaft“, schwärmt Matthäus in seiner „Sportbild“-Kolumne. Rebic gehöre für ihn zu den Top-Spielern in der Bundesliga. „Wenn der FC Bayern auf seiner Position noch Bedarf sieht, wäre Rebic für mich eine naheliegende Alternative,“ so der TV-Experte.

 

- Werbung -

21 Kommentare

  1. Max Meyer für ein Jahr bei der SGE parken und dann weiter ziehen lassen, klingt nach Rogon Prinzip !

  2. Max Meier – wer ? Von Sch….. 04 , na gut , wenn er was kann , dann gerne !
    Glaub ich aber erst , wenn die Tinte trocken ist , nicht vorher.
    Solange wie immer
    Forza SGE !

  3. Er hat ein Angebot von S04 abgelehnt das höher war als das Gehalt von Mascarell, von der eingesparten Ablösesumme mal abgesehen. Selbst wenn das Gehalt nicht im Vordergrund gestanden haben mag, wie realistisch ist das denn…..

    Ich denke, selbst wenn er sich mit einem ausländischen Top-Club verzockt haben sollte, gibt es mit Sicherheit eine ganze Reihe von Vereinen die deutlich mehr bieten können und werden.

  4. Ich hoffe er kommt nicht, mag sonst was bei Schalke gewesen sein, ich fand seine Spiele nur gut wenn alles gepasst hat…mir fehlte bei Ihm immer der Kampfgeist alles zu geben auch wenn es gerade mal nicht so rosig ausschaut. Ich denke so etwas können wir uns kaum „leisten“.

  5. Wäre der Hammer wenn das klappt. Glaube aber ehr nicht das es möglich ist.

  6. Am meisten Hoffnung macht eigentlich, das 2-3 Transfers angekündigt sind und der Zeitraum vage abgesteckt ist, wobei nirgends etwas zu lesen ist und es eigentlich auch kaum Gerüchte gibt. Das hat in der Vergangenheit hervorragend funktioniert und ich hoffe das die Jungs genauso weitermachen… weil, fast jedesmal sind gute Typen und Fußballer aufgetaucht, die so eigentlich keiner auf dem Zettel hatte und uns weitergebracht haben. Max Meier kann ich mir nicht wirklich vorstellen, aber auch da war es ja meist so, das die aufgetauchten Namen nur heiße Luft waren… Fabián geht mir übrigens ein wenig unter. Der hat uns letzte Saison richtig gut getan, hatte einen enormen Stellenwert. Bin gespannt was der Adi aus dem macht
    Noch ein Wort zu Kovac, den ich immer noch sehr schätze: ich lebe ja in München und ich finde es zum kotzen wie wenig Kredit der Trainer hier bei den Fans des FcHollywood hat. Eigentlich geht es momentan mehr darum wann Zidane kommt und jeder redet nur von Verlegenheitslösung oder schlechter Idee. Eigentlich ist er bei dem Großteil der Eventfans und Bussy-Bussy Anhänger schon vor dem ersten Training unten durch

  7. Das wird sowieso nicht laufen,wir reden seit Tagen wegen Gehalt. Und sein Gehalt können wir nicht zahlen, außerdem hat er noch Zeit sich Verein zu suchen.
    Es sei denn wir zahlen den 3 Mio plus Handgeld aber auch da können wir nicht mehr als 6-7 ausgeben.
    Und das wird zu wenig für ihm .
    Bei Schalke hätte er 5,5 Mio gehabt.
    Plus Champions League plus Prämien.

  8. @6 Für den großen FCB ist halt der Trainer gerade gut genug, wenn er 3 mal die CL holt. Das ist genau die Art von Überheblichkeit, die die Bayern den Pokal und die Nationalmannschaft die WM gekostet hat.
    Ich bin Kovac für seine Verdienste dankbar, aber wenns nicht läuft, ist der im Winter schon weg und dann habe ich nur sehr wenig Mitleid. Dass sich Zidane freiwillig Uli und Kalle unterordnet halte ich für mehr als fragwürdig.

    Meyer wäre halt wirklich ein super Spieler für uns. Der muss jetzt nochmal richtig was zeigen, sonst wars das mit der Karriere als „Weltklassespieler“ 😀 Ob das Ganze finanziell machbar ist, wird sich zeigen. Denke für ein ordentliches Handgeld könnte man da aber schon ein für beide Seiten passendes Gehalt verhandeln.

  9. @8
    Und du glaubst das es keinen Verein gibt der ihm ein höheres Handgeld und darüber hinaus auch ein höheres Gehalt zahlt?

  10. @9 Das habe ich nie gesagt. Aber bei uns wäre er wohl Stammspieler und würde international spielen. Das können ihm zumindest in der Bundesliga nicht so viele Vereine bieten.

  11. @6.
    „…ich finde es zum Kotzen wie wenig Kredit der Trainer hier bei den Fans des FcHollywood hat.“
    Na, dann warte mal ab, bis die ersten Punkte in BL und CL verloren gehen…

    Betr.: „Ich kämpfe mich mit Deutsch und Englisch durch…“

    Dass auf die entsprechende Journalistenfrage nun exakt dieselbe Antwort kommt wie bei der offiziellen Präsentation von Hütter, würde ich, um es positiv zu bewerten, einfach mal ‚ehrlich‘ nennen.
    Bei den YB Bern sind aktuell 20 (Doppel-)Passschweizer im Kader. Dazu kommt noch ein Österreicher und div. Nichtschweizer, die seit einigen Jahren bereits in der Schweiz spielen sowie div. Spieler, die Französisch sprechen, das in der Schweiz teilweise noch eher, als Englisch gesprochen wird. Da man bei der Einbürgerung B1-Level in der gesprochenen und A2 in der schriftlichen dt. Sprache zwingend nachzuweisen hat, dürfte man bei den Young Boys also mit Deutsch als ‚Geschäftssprache‘ eigentlich überhaupt keine Barrieren (gehabt) haben.
    Bei der Eintracht sind mit Barkok, Wolf und Boateng bereits 3 „Deutsche“ nicht mehr dabei – Blum, Stendera und Besuschkow dürften wohl in Kürze folgen. Auch wenn mit Müller und Wiedwald das Kontingent wieder etwas ausgeglichen wurde, ist es wohl auch weiterhin v.a. unser genialer Meister Gödde, der für halbwegs ordentliche Kommunikation sorgt. So tadellos der seine Arbeit ohne Zweifel macht, so sehr trägt er zwangsläufig dazu bei, dass das Deutschlernen bei einigen Spielern zögerlich bis nachlässig erfolgt.
    Klar, auch Adi Hütter fällt zu diesem Thema letztlich nicht viel mehr ein, als das Klischee von der vielbeschworenen universellen „Fussballsprache“ – mit der man ja auch einiges bewältigen kann solange es gut oder normal läuft. Aber nachhaltiges Team-Building und zwischenmenschlicher Austausch insbesondere in Konflikt- und Krisensituationen bedarf unbedingt einer gemeinsamen Sprache. Es ist zu hoffen, dass die sportliche Leitung das bei der laufenden Kaderplanung nicht aus den Augen verliert.

  12. Ich glaube, das Thema Sprachenvielfalt hatten wir bereits vor der vergangenen Saison, was kam bei raus? Gettoslang und lang geschlagene Bälle.

  13. Da hat sich ein Herr Meyer wohl verzockt, glaub nicht dran, das er großes Interesse hat zu uns zukommen. Ich glaube eher das er zu einem mittelmäßigen Team nach England wechselt, oder aber von seinen völlig überzogenen Gehaltsvorstellungen runterkommt.
    Off Topic: ich denke mal das wir Vallejo nexte Saison wieder in der Bundesliga seh’n, leider nur beim VFB. Da Real starkes Interesse an Pavard hat, der im mom eine überragende WM spielt, könnte Jesus mit verrechnet werden in den Deal plus ne Menge an Kohle für die Stuttgarter.

  14. Meyer? Ha ha. Charakterlich scheint der echt was drauf zu haben. Und sein Manager, der Basler-Schwager, mit dem möchte man keine Geschäfte machen.

  15. Meyer? Vielleicht wird es ja ne Boateng Nummer. Ein geläuteter Spieler, dem man keine Steine in den Weg legt, wenn ein noch größerer Verein als unsere Eintracht kommt. Er ist sicherlich ein „Schön-Wetter-Fußballer“ und taucht bei Gegenwind ab, aber wenn Bobic und Co. meinen da geht was, sollte er seine Chance kriegen. Wir könnten uns dann nicht nur Ausbildungsverein nennen, sondern auch Resozialisierungsverein! Irgendwann parkt man die Dembeles und Aubameyangs dieser Welt bei uns und Bobic bekommt das Bundesverdienstkreuz.

  16. Wegen Sprache würde ich mir absolut keine Gedanken machen. Wenn man möchte mit den Leuten kommunizieren dann tut man das auch egal wie mit Füssen und Händen. Und es können auch richtige Freundschaften entstehen.
    Leute ich rede aus Erfahrung,komme selber aus ehemalige Sowjet Union.
    Deswegen wenn die charakterlich als Team passen,dann könnte es sogar viel Spaß dabei haben sich auszutauschen. Man kann auch dabei viel lachen, gibt’s Stimmung.
    Ich wollte nur Mal darauf hinweisen wie gestern salcedo auf dem Trainingsgelände aufgetaucht war , sein grinsen und der anderen Spieler ging gar nicht weg .
    Also verstehen sich die Jungs.
    Deswegen, wegen Sprache würde ich mir keine Sorgen machen, vielleicht ersten Monat, danach lockert man sich. Wie gesagt Hauptsache man wird in die Mannschaft gut aufgenommen.

  17. Meyer hätte ich gerne bei uns. Mit Blick für ein Spiel. Der ist nicht nur am Ball gut. Mal schauen ob es was wird.

  18. Meyer Fußballgott lol, naja prinzipiell wäre dieser Perspektivspieler ausbaufähig und könnte uns im Mittelfeld durchaus gut zu Gesicht stehen, wäre ein Husarenstück von Bobic / Hübner, aber mal realistisch gesehen …. sind die in S06 bezahlten Gehaltssummen um Längen höher als bei uns, das Gehaltsgefüge bei S06 oder in England um Einiges höher, also aufhören zu träumen, gebe dem Gerücht unter 1%

  19. Dieser Tweet war wahrscheinlich so eine Art kleiner Leuchtrakete, die der Berater gezündet hat. Mal sehen wer darauf anspringt.
    Wenn Max Meyer schon einen hochdotierten Vertrag bei S04 ausschlägt, wie sollen wir uns den leisten können?
    Denke mal, er und sein Berater haben sich gewaltig verzockt.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -