Danny da Costa hat es derzeit bei der SGE schwer. (Foto: Heiko Rhode)

Da Costa nicht nach Mainz: Nachdem Eintracht-Rechtsverteidiger Danny da Costa auch in der aktuellen Saison bei der SGE überhaupt nicht zum Zug kommt und die letzten vier Spiele – trotz der schwachen Leistungen seiner Rechtsverteidiger-Kollegen – auf der Tribüne verbringen musste, wurden zuletzt einige Gerüchte rund um den Außenbahnspieler laut. Eines davon war auch, dass er wieder beim 1. FSV Mainz 05, wo er bereits letzte Saison leihweise aufgelaufen war, im Gespräch sei. Diesen Gerüchten erteilte Mainz-Manager Christian Heidel im Vereins-Radio „05er.fm“ nun eine Absage: „Er muss sich in Frankfurt einfach durchsetzen.“ Da Costa habe „die Bindung zu den Jungs nie verloren. Wir hätten ihn gern behalten, aber die Situation hat sich im Sommer anders ergeben.“ Heidel weiter: „Auch wir haben uns umorientiert. Wir können jetzt nicht einfach einen Spieler holen, weil er ein Super-Typ ist, aber wir eigentlich auf der Position besetzt sind. Deswegen stellt sich die Frage jetzt nicht.“

Fischer hofft auf Fans: Eintracht-Präsident Peter Fischer hofft in der „Bild“ auf eine baldige Rückkehr des Großteils der Eintracht-Fans. „Diese enge Bindung hat Eintracht den Push, besondere Energie und Halt gegeben. Aber diese Synergien bröckeln im Moment. Das ist so. Es ist eine verflixte Situation“, so der Präsident. Fischer betonte auch, dass man die derzeitige Situation, in der sich Fans, die eine Dauerkarte besitzen, Spiel für Spiel entscheiden können, ob sie zum Spiel gehen und dann auch nur besuchte Partien in Rechnung gestellt bekommen, überdenke:„Wenn wir – wie jetzt – alle unterbringen können, kommt irgendwann der Moment, an dem wir Dauerkarten in Rechnung werden stellen müssen.“ Die SGE verfährt derzeit noch nach dem 3G-Plus-Prinzip, während andere Vereine schon auf 2G umgestellt haben. Fischer zeigte sich in den sozialen Medien zuletzt als Fan des 2G-Prinzips.

Flick lobt Trapp: Hansi Flick, Nationaltrainer Deutschlands, hat Eintracht-Keeper Kevin Trapp auf einer Pressekonferenz vor dem heutigen 4:1-Sieg in der WM-Quali gegen Armenien in den höchsten Tönen gelobt: „Er hat es zuletzt überragend gemacht.“ Trotzdem sei die Hierarchie in der Nationalmannschaft nicht klar und Trapp darf sich nicht in Sicherheit wiegen: „Wir haben eine klare Nummer eins, eine klare Nummer zwei – dahinter ist alles offen. Wir haben vier Toptorhüter, sind da super aufgestellt, auch im internationalen Vergleich.“ Beim Erfolg in Armenien stand Marc Andre ter Stegen im Tor, Trapp saß auf der Bank.

Ewiger Meier? Eintracht-Fußballgott Alex Meier will am liebsten für den Rest seines Lebens bei der SGE bleiben. Das sagte der ehemalige Stürmer der „Bild“: „Ich fühl‘ mich einfach super wohl bei Eintracht. Ich will mein Leben lang hier bleiben.“ Während er derzeit an der Seite von Erwin Skela die U17 trainiert, will er bald auch sein eigenes Jugendteam leiten. „Es wäre gut, im nächsten Schritt eine Mannschaft zu übernehmen. Das wäre wichtig für meine Entwicklung als Trainer.“ Daher starte er ab Januar auch einen Lehrgang, um die nötige Lizenz zu erhalten, verriet der Torschützenkönig der Saison 2014/2015.

Erfolgreiche Adlerträger: Die Nationalspieler der Frankfurter Eintracht waren mit ihren Nationalmannschaften fast alle erfolgreich. Kristjian Jakic kam mit seinen Kroaten beim 1:0-Sieg gegen Russland zwar nicht zum Einsatz, durch den Erfolg schoben sich die Kroaten noch an den Russen vorbei und qualifizierten sich noch direkt für die WM 2022. Aymen Barkok gewann mit Marokko gegen den Sudan mit 3:0 und stand dabei 82 Minuten auf dem Platz. Noch länger war Martin Hinteregger beim 4:2-Sieg der österreichischen Auswahl gegen Israel im Einsatz. Der Innenverteidiger wurde erst in der Nachspielzeit ausgewechselt. Stefan Ilsanker kam beim Erfolg nicht zum Einsatz. Auch Jesper Lindström war erfolgreich. Bei seinem Startelf-Debüt mit Dänemark gewann der Angreifer mit 3:1 gegen die Färöer Inseln und wurde in der 57. Minute ausgewechselt. Nur Djibril Sow konnte keinen Sieg feiern. Der Schweizer wurde beim 1:1 seiner Nati in Italien in der 79. Minute eingewechselt. Jens Petter Hauge kam beim 0:0 seiner Norweger gegen Lettland nicht zum Einsatz und muss nun um die QM-Quali bangen.

- Werbung -

25 Kommentare

  1. Hallo an alle Ultras die hier sind. Fischer hat recht, ich als normaler 4 Karten Dauerkartenbesitzer bin bei jedem Spiel dabei . Ich möchte dabei sein. Das zählt. Andere Vereine sind alle da, Schalke, Dortmund und sogar bei den Kickers. Sie sind da. Also last uns eine geile Euro Nacht erleben.

    79
    21
  2. Mach hier bestimmt nicht viele Freunde, aber die Ultras glauben sie sind Angestellte im öffentlichen Dienst. Nein sind sie sind es nicht. Es sind Fans der SGE. Was wollen sie , unterstützen oder etwas durchsetzen. Mir geht das am a… vorbei . Ich brauche sie nicht. Weil ihnen ist es gegal ob wir in der 2 Liga oder 3 Liga spielen. Ich werde keine 10 Euro mehr spenden pro Spiel

    72
    51
  3. Off-Topic, schaut gerade jemand zufällig Portugal-Serbien? Das Spiel der Serben gleicht sehr stark dem unserer Eintracht, alle Angriffe nahezu über unseren Filip über links. Sehr starke Leistung, da weiß man wieder was wir an dem haben.

    35
    5
  4. Und zack… Serbien schießt in der 90.Minute das 2:1… irgendwie Parallelen zur Eintracht. 😀
    Allerdings war Kostic zu diesem Zeitpunkt bereits ausgewechselt.
    Trotzdem Glückwunsch: Kostic 2022 bei der WM dabei. 🙂

    28
    4
  5. Und dann noch der Siegtreffer in der 90. min – haben die Serben wohl wirklich bei uns abgeguckt. Glückwunsch, in Portugal muss man auch erstmal gewinnen.

    25
    2
  6. Soso, ausgerechnet! ein Herr Fischer ist also ein Freund davon einen nicht unerheblichen Teil von Fans von Eintracht Frankfurt auszuschließen! 2G ist nicht nur wissenschaftlicher Unsinn, es spaltet zudem auch noch, wie man auch hier immer wieder in den Kommentaren sieht.
    Ein gutes hat dieser ganze Corona Mist, die wahre Gesinnung einiger zeigt sich dann doch sehr deutlich in diesen Zeiten.

    51
    128
  7. @6 Herr Fischer war doch immer ein Freund von Ausschliesseritis. So bekommt er den Schuppen sicher nicht voller!

    31
    83
  8. @6+7: Ein nicht unerheblicher Teil von „Fans“ der Eintracht schließt sich selber aus! Und ja, die Gesinnung kommt bei manch einem recht deutlich rüber.

    86
    13
  9. Und ich verstehe nicht, wie ein Spieler wie DDC sportlich so abstürzen kann. In MZ05 hat er ein schönes Strohfeuer abgeliefert. Eigentlich kann er es; aber nicht auf Dauer. Ich glaube es fehlt der Hunger und die mentale Einstellung zum Job scheint auch nicht zu stimmen.

    23
    4
  10. Na ja.. Aufgrund der erschreckenden RKI Werte und Neuinfektionen werden wir wieder Geisterspiele erleben dürfen.: Danke dafür 🙁

    34
    9
  11. Ich bin genesen und geimpft. Fühle mich deshalb nicht unverwundbar und nehme auch Rücksicht auf Spinner und dergleichen. Meine bescheidene Meinung: In dieser Phase sämliche unnötigen Kontakte vermeiden. Es braucht jetzt keinen Weihnachtsmarkt, kein “ Wetten dass“, kein Hallenhandball oder Fußball. Ziehen wir die “ Stade Zeit “ vor; retten Geimpfte und Ungeimpfte.

    Feuer frei! 🙂

    27
    13
  12. Ich kann mich nicht spritzen lassen… also bin ich bei 2G automatisch raus! 2G diskriminiert! Leider… ich werde warten müssen.

    12
    22
  13. Sehr fragwürdige Entscheidungen werden gefällt werden. Das wird nicht gut enden.‍♂️ Rebellion ist eine böse Sache . Die Entscheidungen werden wohl von andere Ebenden entschieden.

    Das ganze hin und her macht müde. Ich bin geimpft meine Familie ist geimpft und wir versuchen so gut es geht mitzuwirken. Leider geht das nur bis zu einem gewissen Punkt. Das erste Jahr hatten wir uns total aus dem sozialen Leben zurück gezogen quasi wie Eremiten. Sowas darf nicht mehr passieren. Schon komisch das es mit aller Kraft so einschlägt.

    28
    2
  14. @12: Nö…musst du nicht, bin auch nicht radikal für 2G, denke bei uns beiden ist der Unterschied allgemein eher doch im Gesinnungsbereich zu finden.

    19
    8
  15. @ 12: Nö, musst Du nicht. Aber ohne Impfung kommst Du heutzutage nicht mehr weit!
    Zu den ganzen Corona-Gegner: Wir werden schon bald sehen, was das zur Folge haben wird. Wieder Geisterspiele, Läden im Einzelhandel werden wieder dichtgemacht etc.
    Ein Hoch auf diese Spinner!

    P.S. Ich befürworte 2G, da sonst diese Corona-Gegner es nicht schnallen!

    57
    18
  16. Jetzt wo manche Corona für relativ ungefährlich halten, kann man wegen der Impfung schön Bedenken vor sich her tragen und sich aufplustern, aber wenn morgen eine Mutation zu einer Sterberate von 40 Prozent führt, haut man sich wieder gegenseitig die Ellenbogen in die Rippen, um als erster geimpft zu werden.
    So sind die Menschen halt.

    38
    3
  17. @16 Für uns beide doch ungemein beruhigend, dass ich deinen Gesinnungstest nie bestehen würde 🙂

    10
    15
  18. Weit sind doch alle nur Menschen, wir haben unsere guten Seiten und unsere schlechten. Wir machen Fehler. Aber Ausgrenzung und Hetze hat schon immer geschadet. Also wenn schon G dann 1G getestet! Mir ist es egal ob jemand geimpft ist oder nicht. Menschen sind mir immer willkommen. Ich verurteile niemanden. Wer von euch ohne Sünde ist werde den ersten Stein!

    20
    19
  19. Fakt ist, wir sitzen alle im selben Boot Die einen wollen können aber nicht. Die andern können wollen aber nicht. Und dann sind wiederum die Verschwörungstheroretiker. Alles in allen eine sehr beschissene Situation. Mit aller Macht diese stumpfen Regeln durchdrücken bringt Probleme. Meuterei wäre so ein Wort dafür.

    Ich versuche alle Parteien zu verstehen und ich kann bei jeden es Nachvollziehen warum weshalb wieso. Es gibt Momente da muss man von seiner Meinung /Überzeugung abweichen um das Ganze zu ereichen. Wir brauchen die sogenannte Herdenimmunität. Gemeinsam (könnten) wir das schaffen. Ausgenommen jener die Gesundheitlich sich nicht Spritzen lassen dürfen.

    Schon Krass das diese 4te Welle so hohe Wellen schlägt !

    16
    3
  20. @9. Lexi. Nichts verstehen passt wirklich super gut!! Ist wohl ihr Programm.

    I.Ü. machen die Ultras alles richtig! Allein schon deshalb weil man ihnen ja mittlerweile schon eine Mitschuld an der Leistung der Mannschaft gibt. So ziemlich alles krank hier..

    Der Präs. gehört MnM zu den größten Spaltern ever. Oops passt zur Seite!

    13
    43
  21. 22. wego. Muss noch etwas hinzufügen; Hochachtung vor den Ultras, ganz ehrlich, soviel Charakter hätte ich euch nicht zugetraut!!

    11
    35
  22. @morthant, wenn du dich nicht impfen lassen kannst aber eigentlich möchtest ist das natürlich übel. Das heißt doch aber auch es gibt einen, wahrscheinlich medizinischen Grund dafür. Und auch wahrscheinlich ist es dann eh besser für dich nicht auf den Weihnachtsmarkt oder die Disco zu gehen weil eine Ansteckung ein wahrscheinlich hohes Risiko für dich bedeuten würde.
    Aber von daher sehe ich es überhaupt nicht warum 2G diskriminiert. Diskriminieren tun dich vor allem diejenigen, die sich nicht impfen lassen aber es können. Bei einer Impfquote von 95 % könnten auch Menschen wie du raus unter Leute, da liegt das Problem.

    Es ist wirklich sehr schade im Nachhinein, dass Danny nicht zu den 05ern ist und wir zB Widmer gekauft haben. Das fuchst mich jeden Spieltag aufs neue, obwohl ich hoffte Danny schafft es bei einem neuen Trainer wieder. Aber nicht mals in der 4er Kette war seine Leistung annehmbar, in Mainz dagegen davor schon und durchaus gut. Was ist nur los mit dem Danny?

    21
    8
  23. Ich mag DDC ja und halte ihn für einen absoluten Musterschüler. Ich glaube der ist immer anständig, macht alle Übungen und zieht im Training den Sprint auch an, wenn der Trainer nicht hinschaut. Als Trainer habe ich solche fleißigen Spieler geliebt. Aber man gewinnt halt kein Spiel, wenn man nur vorsichtige Charaktere im Team hat, die nie einen Fehler machen wollen und somit jeden 2. Ball sicherheitshalber nach hinten spielen. Seit vielen Jahren hat Trapp eine beachtliche Anzahl an Ballkontakten, weil wir ne Reihe an Spielern haben, die nicht den Risikoball in die Spitze spielen sondern eher 4x hinten durch die eigenen Reihen bis Hinti das Ding dann auch mal nach vorne bolzt. Somit fehlen DDC halt leider einige Eigenschaften, die ihn zu einem guten BL Profi machen. Kostic auf der anderen Seite verliert auch genügend Bälle aber er geht ins 1:1 und spielt ungerne mal nen Ball zurück. Bei Tuta, Toure, Durm oder Chandler ist das jetzt auch nicht so viel ausgeprägter aber genau deshalb haben wir solche Probleme im Spielaufbau und Offensivspiel. Der Gegner kann sich voll auf die rechte Abwehrseite konzentrieren und wir haben weder einen Younes, der sich in der Mitte ins Dribbling traut, noch einen rechten MF oder Aussenverteidiger, der den Gang zur Grundlinie oder das 1:1 wagt. Das macht uns sehr berechenbar und sorgt halt für die aktuelle Torflaute. Ich hoffe DDC wird Glücklich aber als Uwe Beins Schwiegersohn muss er ja fast bleiben.

    8
    1
    - Werbung -

Kommentiere den Artikel

- Werbung -