Jesus Vallejo zieht wohl nach England statt zur SGE.

Vallejo vor England-Wechsel: Heiß diskutiert wurde zuletzt die Rückkehr von Jesus Vallejo zu Eintracht Frankfurt. Die könnte nun vom Tisch sein. Wie die „Marca“ berichtet, steht der spanische Innenverteidiger von Real Madrid kurz vor einem Wechsel zu den Wolverhampton Wanderers. Vallejo soll demnach für ein Jahr an die Wolves ausgeliehen werden. Auch wenn seine Einsatzzeiten in Madrid durch die Verpflichtung von Eder Militao nicht größer geworden sind, will Vallejo dem Bericht zufolge seine Zelte in Madrid aber nicht ganz abbrechen. Vielmehr ist die Rede von einer Leihe und gleichzeitiger Vertragsverlängerung. Zuletzt kursierten neben einem Wechsel nach Frankfurt auch Gerüchte um ein Interesse vom 1. FC Köln und Bayer Leverkusen.

Mvogo als Rönnow-Ersatz? Leipzigs Nummer zwei Yvon Mvogo liebäugelt mit einem Wechsel zur Frankfurter Eintracht. Wenn Trapp nicht zur Eintracht zurückkehrt, könnte sich der schweizerische Torwart einen Wechsel laut „Kicker“-Informationen zur SGE gut vorstellen. Mvogo stand für Leipzig letzte Saison hauptsächlich in der Europa League zwischen den Pfosten. Sollte Eintracht Frankfurt eine angemessene Summe für den 25-Jährigen auf den Tisch legen, würde Leipzig einem Verkauf anscheinend zustimmen. Laut „transfermarkt.de“ ist Mvogo drei Millionen Euro wert. Ein Wechsel zum FC Augsburg scheiterte bereits an der Ablösesumme. Der Schweizer wäre bei den Hessen als Nummer zwei hinter Frankfurts neuem Stammkeeper Frederik Rönnow einzuordnen.

Bobic schweigt weiter: Martin Hinteregger, Sebastian Rode und Kevin Trapp kamen vergangene Saison als Leihspieler nach Frankfurt und mussten im Sommer wieder zu ihren Vereinen zurückkehren. Jetzt will Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic alle drei ehemaligen Stammkräfte fest verpflichten. „Wir sind bei allen drei dran. Es sind Verhandlungen und die dauern eben ihre Zeit“, äußerte sich der ehemalige Nationalstürmer im Interview mit dem Radiosender „hr1“. Zudem betonte er, dass die Fans nicht zu viel erwarten sollten: „Am Ende werden es vielleicht ein oder zwei sein.“ Über die Gerüchte um Kevin-Prince Boateng verriet Bobic keine weiteren Details und sagte nur, man solle sich überraschen lassen.

Nächste Hinteregger-Offerte abgelehnt? Der Poker um Martin Hinteregger zieht sich weiter hin. Laut „kicker“ sollen die Verantwortlichen beim FC Augsburg auch eine neuerliche Offerte über mehr als zehn Millionen Euro abgelehnt haben. Es wäre das nächste Angebot der Adler, dass die FCA-Führung um Sportdirektor Stefan Reuter ausschlagen. Die Fuggerstädter sollen auf eine Ablöse von etwa 15 Millionen Euro bestehen, während die SGE bislang unter 10 Millionen angeboten hatte.

- Werbung -

14 Kommentare

  1. Ehrlich gesagt kann ich den Poker bei Rode und vor allem Hinti nicht ganz verstehen. Selbst wenn Hinti 1-2 Millionen zu „teuer“ wäre, hätte ich ihn sofort im Trainingslager, in der Euroleague und im Pokal. Viele andere Optionen wie Vallejo beispielsweise verabschieden sich auch mit der Zeit. Den Spatz Hinti in der Hand, ist besser als irgendwelche anderen günstigeren Verteidiger auf dem Dach ( England etc.)
    Es muss sich nur Abraham verletzen , dann sieht es bei immer schweren Gegnern in der Euroleague bei uns immer mauer aus.

  2. Naja, so lange bei noch verletzt sind, fehlen sie ja nicht wirklich. Aber falls die SGE nur 10 Mio Euro bieten sollten, dann kann ich Augsburg auch gut verstehen.
    Das entspricht fast der Ablöse den sie bezahlten und sie haben ja gesehen, dass er für die SGE wertvoll ist. Ein Kohr war der Eintracht auch mehr als das Doppelte des Marktwertes wert und er war in der Rückrunde nur Ersatzspieler.
    Heute wechselte der junge Timo Baugartner vom VfB für 10 Mio in die Eredivise mal zum Vergleich. Ja, ich bin nur virtueller Fußballmanager, aber 13 Mio Euro Ablöse sollte Hinti sicherlich schon wert sein.

  3. Die Zugkraft der PL gegenüber der Bundesliga wird immer größer.
    Das viele TV-Geld wird immer mehr für eine Schieflage in Europa sorgen.
    Man sollte bei der UEFA mal über eine Salary Cap wie z.B. in der NBA nachdenken.

    Auch wenn man mit Millionen verantwortungsvoll umgehen sollte, kann man bei Hinti jetzt mal den Sack im Hinblick auf eine eingespielte Mannschaft für die kommenden Aufgaben zumachen.

  4. @2
    Ja da hast du vollkommen recht.
    Bei uns wird er ja ( hoffentlich) auch nicht weniger wert sein. Mittlerweile müsste Hinti eigentlich wieder relativ fit sein, was ich gelesen habe ….
    @3 ja die Befürchtung hab ich bei Hinti auch noch

  5. @2
    Sorry, es wird bei Augsburg suspendiert und sein Marktwert war um die 10mil. Er kommt zu Frankfurt macht eine super Rückrunde und Augsburg verlangt auf einmal 15mil. Hat Augsburg sein Marktwert erhöht oder Frankfurt?!
    FB macht alles richtig, ich würde mich von denen auch nicht verarschen!!!

  6. Man kann gut zocken aber man kann sich auch verzocken.
    Niemand von uns weiß genau wer was wieviel geboten hat,und der andere bekommen möchte.Das wissen nur die Beteiligten selbst.
    Aber die Gefahr besteht halt darin,das wir eventuell nichts erreichen. Sicherlich wissen wir alle was Hinti bei uns kann,weil wir es erleben durften.Irgend einen aus einer anderen Liga billiger zu erhalten,wo man nicht mal weiß wie der einschlägt, fände ich in diesem speziellen Fall kontraproduktiv.
    Und Jesus soll halt zu den Engländern wechseln wenn er sich besser fühlt dabei.Und ewig lockt der Geldgeier.

  7. @5 ist doch völlig egal, was zu seiner Marktwertsteigerung geführt hat.

    Würden wir jetzt einen Kamada zum Einkaufspreis verkaufen?

  8. Ich verstehe nicht diese Hektik bei manchen Leuten hier. Was soll der Junge sich einspielen,er kennt das System,er kennt die Leute. Auch wenn er am 2 September kommt,ist es auch nicht schlimm. Ich bin mir sehr sicher daß es nur Spiele sind zwischen zwei Managers,am Ende muss Augsburg verkaufen,weil die sonst zu viele Verteidiger haben und wir schnappen den. Und wenn wir nur 2 Millionen gespart haben, können wir damit vielleicht sein erstes Jahresgehalt zahlen. Ich glaube manche Leute denken wir haben schon das Niveau von spitzen Teams erreicht und können vielleicht 2-3 Millionen einfach so rausschmeißen. Halloooooo aufwachen,das Geld ist schneller weg wie man denkt. Und wer weiß wann wir wieder so verkaufen werden.

  9. Wenn es so einfach wäre, Trapp, Hinti und Rode
    hätten schon längst bei der SGE unterschrieben.
    Wahrscheinlich geht es um bedeutend mehr, als wenige Millonenbeträge, sonst hätte Bobic diese Baustellen doch schon geschlossen.
    Trapp, Hinti, Rode, Stammspieler, je nach Definition auch Führungsspieler, ohne Eingewöhnungsphase, Spieler, die definitiv zu uns passen. Bobic würde bestimmt liebend gerne sofort den Deckel, wenn es nicht nur an Kleinigkeiten scheitern könnte.

  10. Kamada spielt wohl nicht von Anfang an?Schade,hätte ihn gern in der Startelf gesehen.

  11. @9
    Woran liegt’s denn sonst wenn nicht am Geld bei Rode und Hinti? Wir brauchen Verstärkung schon bald

  12. Oh, man es ist egal wo such der Marktwert erhöht, oder wollt ihr jetzt kamada nach Belgien verschenken?

  13. Die Info, dass Jesus auf die Insel wechseln könnte, finde ich „schlimmer“ als das Gezocke um Hinti. Reuter will vermutlich die 15 Mio. Wenn Fredi die nicht zahlen will – nachvollziehbar. NICHT UM JEDEN PREIS.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -