Viele SGE-Anhänger waren enttäuscht über die Ticketvergabe der Europapokal-Dauerkarte.

Fan-Ärger wegen Tickets: Groß war die Vorfreude auf den Dauerkartenverkauf für den Europapokal, noch größer der Ärger nachher bei vielen Fans der Frankfurter Eintracht. Denn viele schauten in die Röhre – trotz stundenlangem Warten. Um 10 Uhr hatte die Eintracht den Kartenverkauf für Mitglieder am Dienstag online geschaltet. Um 14 Uhr waren alle Karten weg. Eintracht-Fan Mathias Päßler ärgert sich: „Es stand immer eine Stunde Wartezeit, dann ist man nach vier Stunden drin und es hieß ‚Jetzt geht’s‘. Und dann waren alle Karten weg. Was ist das denn für ein System. Ich finde die Ticketvergabe seit ein, zwei Jahren problematisch.“ Andere Fans berichten, dass sie schon alle Daten ausgefüllt hatten und vor der letzten Bestellbestätigung wegen Überlastung aus dem System flogen. „Es ist eine Farce wenn Mitgliedern Tickets im Vorfeld versprochen oder von ‚First Come First Serve‘ falsche Tatsachen vorgegaukelt werden. Eingeloggt zur frühst möglichen Zeit, ewig hingehalten und dann – endlich an der Reihe – angeblich freie Plätze doch nicht bekommen zu können. Mit mir fühlen sich einige denen es in meinem Bekanntenkreis ähnlich ging, verarscht. Und das nach wochenlanger Vorfreude“, ärgert sich Tilmann Weckesser. Auch Max Storch ging trotz stundenlangem Warten leer aus. „Mittendrin ist die Verbindung abgebrochen. Ich musste neu starten und als ich dann quasi dran war, waren alle Karten weg.“ Auch die willkürliche Vergabe stört die Fans: „Die Ticketvergabe ist ein Roulettespiel ohne Regeln geworden, egal welche Voraussetzungen man mitbringt und wann man sich einreiht und wenn dann vermeintlich freie Plätze auf einmal doch verkauft sind, dann schafft das einfach Unzufriedenheit,“ sagt Eintracht-Fan Benjamin Roth.

Screenshot Eintracht-Ticketverkauf

Auch auf der Facebook-Seiten der Adler häuften sich wütende und enttäuschte Kommentare. Die Eintracht wollte sich auf SGE4EVER.de-Anfrage nicht zur Thematik äußern.

Wucherpreise für SGE? Aufgrund der hohen Ablösesumme, die die Eintracht beim Transfer von Luka Jovic eingenommen hat, fordern andere Klubs nun wohl deutlich höhere Preise für Spieler, an denen die SGE interessiert ist. Das sagte Axel Hellmann in der „Frankfurter Rundschau“. „Alle spekulieren darauf, dass wir erheblich beweglicher geworden sind. Aber da wird sich der eine oder andere verspekulieren.“ Martin Hinteregger und der FC Augsburg sind wohl derzeit die besten Beispiele: Augsburg soll 15 Millionen Euro für den Innenverteidiger aufrufen. Eine Ablösesumme, die die Eintracht nicht zahlen will.

Eintracht lehnt Rebic-Angebot ab: Inter Mailand soll nach Informationen von „Sky“ 30 Millionen Euro für Ante Rebic geboten haben. Die Eintracht lehnte das erste Angebot der Italiener für den Kroaten offenbar ab und wäre ab 40 Millionen verhandlungsbereit, denn die Hälfte der Ablöse müssen die Hessen wegen der Weiterverkaufsgebühr an den AC Florenz, Rebics Ex-Verein, überweisen.

Wohin mit Marc Stendera? Wo es Marc Stendera in Zukunft hinverschlagen wird, steht derzeit noch in den Sternen. Bei der Frankfurter Eintracht befindet sich der Mittelfeldspieler auf dem Abstellgleis und sieht sich nach anderen Optionen um. Der Hamburger SV und Hannover 96 sollen an dem 23-Jährigen kein Interesse mehr zeigen und haben mit Sonny Kittel (Hamburg) und Marvin Bakalorz (Hannover) der „FNP“ nach im Mittelfeld gute Alternativen gefunden. Beim HSV soll Stendera einen Stammplatz gefordert haben. Aus der ersten Bundesliga werden der 1.FC Köln und der SC Freiburg immer wieder mit Stendera in Verbindung gebracht.

SGE-Dauerkartenpreise im Mittelfeld: Eine Stehplatz-Dauerkarte für alle 17 Heimspiele in der 1. Bundesliga kostet bei Eintracht Frankfurt für die neue Saison 184 Euro und ist damit um vier Euro teurer als in der vergangenen Spielzeit. Doch das ist noch ein durchaus günstiger Preis: Beim „Kicker“-Vergleich der Dauerkartenpreise aller Erstligisten steht die Eintracht im Mittelfeld auf Platz zwölf. An der Spitze liegt überraschend der frische Aufsteiger vom SC Paderborn (225 Euro), dicht gefolgt vom Vizemeister aus Dortmund (219 Euro). Die billigsten Dauerkarten gibt es beim VfL Wolfsburg (145 Euro).

DFL testet Profis auf Hirnschäden: Mit der kommenden Saison 2019/2020 führt die Deutsche-Fußball-Liga (DFL) einen jährlichen Test zur Diagnose möglicher Hirnschäden ein. Das teilte die DFL laut „sportschau.de“ am Mittwoch mit. Alle Profis der ersten beiden Ligen müssen sich zu Saisonbeginn einer Überprüfung unterziehen, in der ein individueller „Normalzustand“ ermittelt wird. So soll es Mannschaftsärzten bei Kopfverletzungen von Spielern leichter fallen, eine genauere Diagnose abgeben zu können. Das sogenannte „Baseline-Screenings“ erkennt Abweichungen bei Messungen und hilft so den Vereins-Ärzten während einer Behandlung auf dem Feld. Dabei sind die Schiedsrichter angehalten, eine Partie für bis zu drei Minuten zu unterbrechen und den behandelten Spieler erst wieder auf das Feld zu schicken, wenn seine Testergebnisse wieder der Baseline entsprechen.

- Werbung -

39 Kommentare

  1. Yup, das kann ich leider nur bestätigen. Als ich dann um 13 Uhr vermeintlich dran war, gab es angeblich noch 13 (!) Tickets. Als ich dann versuchte Tickets auszuwählen, waren die jeweils bereits weg. Persönlich natürlich sehr enttäuschend, daß ich dieses Jahr nur im TV dabei sein kann.

    Ich muss aber auch zugeben, daß ich bzgl. der Vergabe keinen besseren Vorschlag habe. Egal wie man es angeht, solange die Nachfrage das Angebot übersteigt wird es immer Enttäuschte geben.

  2. Bleibt an der Sache mit den Dauerkarten dran. Ich hab ne Beschwerde an die Eintracht geschrieben, heute kam ne 08/15 Antwort (immerhin).
    Wenn man nach 1 1/2 Stunden Wartezeit in den Shop kommt, geht es garnicht dass erst Karten zur Auswahl stehen und dann die Meldung kommt „keine Karte in diesem Block“.

  3. Warum Dauerkarte ? Pro Spiel Karten verkaufen, dann können mehr Leuite daran teilhaben. Ja weiß auch irgendwo nicht fair… aber nen Weg wo halt alle hinkönnen wäre nen Stadion mit gefühlten 200.000 Plätzen…

    Mein Gott ist das warm… 🙂

  4. Ich fände es auch fairer wenn die Karten einzeln und nicht als Paket verkauft würden. Da hätten mehr Fans Chancen ins Stadion zu kommen.

  5. Sorry, natürlich ist für jeden persönlich, der keine Karte bekommen hat, eine Welt zusammen gebrochen. Aber sollte man auch hier fair sein.
    In 3 Stunden wurden 14.000Karten verkauft, über das Internet. Das sind immerhin 78 Karten pro Minute und das finde ich sehr beachtenswert!
    Zu anderen Kommentaren diesbezüglich.
    Sorry, aber ich bin Eintracht Mitglied seit vielen Jahren, als wir ca 10.000 Mitglieder hatten, habe solange auch meine Dauerkarte, habe große Niederlagen, Abstieg und 2.Liga mitgemacht und war auch im Stadion, als es oftmals nur Halb voll war!
    Soll ich mich jetzt hinten anstellen, wenn andere auf den erfolgreichen Zug aufspringen?
    Ganz bestimmt nicht.
    Forza SGE!

  6. Hallo! Ging mir genau so mit den Tickets! Ich hatte mich Punkt 10:00 eingeloggt und musste bis bis 13:05 warten bis ich an der Reihe war! Da hatte ich mich noch gefreut das ich wohl noch Karten bekommen könnte. 13 Plätze gab es noch, aber dann in diesem Block sind keine Plätze verfügbar! Hätte ich mir schon denken können das mann nach 3 Std Warten keine Karten mehr bekommt! Da war der Frust groß!!

  7. @4+5

    Verstehe euch und würde es auch begrüßen, wenn die Karten wie bei Bundesligaspielen einzeln verkauft werden.

    @dieter

    Verstehe deine Sichtweise auch, aber viele sind seit ebenso vielen Jahren Mitglied oder Jahrzehntelang Fans und haben keine Karten bekommen. Beim Einzelverkauf hätte aber jeder zumindest die Hoffnung und Gelegenheit gehabt, das nächste Mal dabei zu sein.

    Im Grunde genommen ist es schon der Wahnsinn was da mittlerweile abgeht und natürlich ein Riesen Erfolg für unsere Eintracht.

  8. Für viele Fans ist das natürlich sehr ärgerlich, aber für den Verein hinsichtlich Aufwand, Logistik und Cashflow natürlich die optimale Lösung.

    Für netto 5 Mio Euro wäre Ante dann vermutlich weg? Ich hoffe mal nicht!

  9. @2 solche Kommentare versteh ich nicht. Es gibt eben eine enorme Nachfrage und ein begrenztes Angebot. Da kann einfach nicht jeder ein Ticket bekommen.
    Klar ist das ärgerlich, wenn man ewig in der Warteschlange hängt und dann leer ausgeht. Aber eine Beschwerde…was soll das denn bringen?

    „Es ist eine Farce wenn Mitgliedern Tickets im Vorfeld versprochen oder von ‚First Come First Serve‘ falsche Tatsachen vorgegaukelt werden. Eingeloggt zur frühst möglichen Zeit, ewig hingehalten und dann – endlich an der Reihe – angeblich freie Plätze doch nicht bekommen zu können.“
    Wo ist das denn eine Farce? Glauben die Leute, dass sie die einzigen sind, die sich rechtzeitig angemeldet haben? Solange da niemand eine Karte bekommt, der sich erst ne Stunde später angemeldet hat, stimmt das doch mit dem first come first serve Prinzip. Und dass Irgendjemandem ein Ticket versprochen wurde ist schlicht falsch!

    Man könnte die Spiele einzeln verkaufen und evtl. die Server dahingehend optimieren, dass man nicht stundenlang auf eine Absage warten muss. Sich dann jetzt aber wie ein kleines Kind aufzuführen oder wie zuletzt gar eine Bevorteilung der Ultras herbeizureden, finde ich vollkommen daneben, auch wenn ich den Frust verstehen kann.

  10. Hi ich hab mich auch mal angemeldet. Wie schon oben ein paar geschrieben haben, es werden immer Leute leer ausgehen.

    Auch ich habe meine Dauerkarte seit Zweitligazeiten.

    Ich finde die Dauerkarten für EL sehr gut, denn einerseits hat die SGE weniger Aufwand, andererseits kommt so mal richtig Stimmung ins Stadion.
    Genau die Dauerkarten sind meines Erachten ausschlaggebend für die letztjährige Stimmung bei den EL-Spielen gewesen.

  11. Ich hab zwar Karten bekommen wäre aber dafür, dass jedes Mitglied auch nur eine Karte bekommt und nicht 2.
    Außerdem wäre ich auch dafür das bei den Bundesliga spielen nicht 6 bestellt werden können sondern nur 3-4.

  12. Naja es kann aber auch nicht sein, dass man da ewig hingehalten wird und am Ende dann doch nichts rauskommt. Auch Computertechnisch kann man das anders über ein Randomfilter lösen. Ich denke es ist eher die Art und Weise wie es abgelaufen ist, anstatt der bekannten Problematik, dass die Anfrage das Angebot übersteigt. Ich glaube losen wäre vermutlich besser gewesen.
    Fazit: Gut gedacht, leider nicht gut gemacht

  13. @10
    Ich habe mich um 9.30 Uhr eingeloggt und mir wurde auch immer „Wartezeit länger als eine Stunde“ angezeigt. Das bis etwa 14.00 Uhr und dann kam die Nachricht, dass der Verkauf beendet ist. Natürlich ist das eine Farce, es gab sicher wieder Leute die sich über 10 Browser und 5 Geräte eingeloggt haben, was die Warteschlage künstlich aufbläht, eine Abfrage der Mitgliedsnummer vor dem Einloggen wäre da hilfreich und diese darf sich jeweils nur einmal einloggen. Das Procedere ist insgesamt undurchsichtig und die Vergabe nicht nachzuvollziehen. Niemand führt sich ausserdem auf wie ein Kind, aber die Chance auf Karten ist dahin und wer in dem desaströsen Verkauf eine karte bekommen hat oder eben Ultra/Dauerkartenbesitzer ist, hat gut reden.

  14. Hab mich ab 8 Uhr eingelogt. Ab 9:30 in der Schleife. Nix bekommen. Allen viel Spaß – Eintracht Rulez !!!

  15. @14
    Es waren in der dritten Phase nur 13000 ,Karten da 27000 Dauerkarten ( 26000+ 1000) mit Vorkaufsrecht (nach meinem Kenntnisstand). Wenn es nach deiner Logik geht, ist ja jede Vergabe bei allen Großveranstaltungen toll, Hauptsache ausverkauft. Das der kleine Fan dann in die Röhre schaut , aber Leute von den Abzockerplattformen mit anderen technischen Möglichkeiten dann zig Karten ordern und die zu Mondpreisen im Internet anbieten ist dann anscheinend egal. Deswegen lieber Zufallsprinzip.

  16. Ich bleibe dabei, besser geht immer, bei online Verkauf
    Trotzdem, pro Sekunde wurden 1,3 Karten an Interessierte Eintracht Mitglieder verkauft, pro Sekunde!
    Computer Experten oder auch Ahnungslose werden sagen, das geht so oder so deutlich besser, pro Sekunde aber mehr als eine Karte an den Mann zu bringen, ich finde das eine tolle Leistung.
    Nochmals, Dauerkarten Inhaber ist man in der Regel, weil man diesem Verein seit Jahren treu verbunden ist, das trifft übrigens auch auf die Ultras zu, die haben absolut keine Sonderstellung. Die plakative Behauptung von Bevorzugung von Ultras oder Dauerkarten Inhaber ist schlichtweg falsch.
    Forza SGE!
    Forza SGE!

  17. Hier ging es aber um eine Verkaufsphase für Mitglieder und nicht für (reine) Dauerkarteninhaber. Mitglied kann jeder werden und da tummeln sich erfahrungsgemäß viele schwarze Schaafe, die mehr die Eurozeichen in den Augen sehen , als die Eintracht. Das waren nämlich genau dann auch solche Karten die im Internet gegen Chelsea für mehrere hunderte Euro angeboten wurden. Die 60 Euro Mitgliedschaft für Internetkartenhändler die 400 oder 500%
    pro Karte daran Gewinn machen fällt dann kaum ins Gewicht. Dieser zweite Markt wird leider von den Vereinen zu sehr unterschätzt. In London habe ich selbst davon profitiert, aber tausende (!) andere Eintrachtler zu unverschämten Preisen auch. Es ist mittlerweile ein richtiger Zweimarkt und die Anbieter werden immer mehr.

  18. Bis jetzt noch keine Ahnung wie ich an meine Karten gekommen bin. Nachdem auch mir eine Wartezeit von 1 Stunde angezeigt wurde bin ich nach 1,5 Stunden raus. Danach habe ich mich 5-6 mal wieder angemeldet und war plötzlich auf der Verkaufsseite. Ohne dem roten Wartefeld,einfach so. Dann waren auch dort verfügbare Plätze doch nicht verfügbar und dann der Server auf einmal überlastet. Nach weiteren Einwahlversuchen wieder drin gewesen und Karten in Block 9 H angezeigt bekommen. 2 Karten in den Warenkorb gelegt und schwupps war der Server plötzlich wieder überlastet. Doch aufgeben ist nicht. Erneut Eingeloggt und nach mehreren Versuchen wieder drin gewesen. Der Warenkorb war noch vollständig. Nun nichts mehr geprüft und kontrolliert und einfach bestellt. Nach Erhalt der Bestätigung erst gesehen das es tatsächlich die vorher ausgesuchten Karten waren. Uhrzeit 11:53 , es war geschafft. Auch nach dieser Beschreibung weiß ich eigentlich immer noch nicht so richtig wie das funktioniert hat. Eins weiß ich aber genau. So richtig scheint das System nicht zu funktionieren.

  19. Da gebe ich dir uneingeschränkt recht, Schwarzmarkt hat bei uns nichts zu suchen. Aber auch da hat unsere Eintracht klare Regeln und Bedingungen. Diese Außenseiter sollten uns aber nicht dazu verleiten, Eintracht Mitglieder pauschal in Verdacht zu nehmen, unseriöse Geschäfte über das sportliche Interesse zu stellen.
    Der Hauptgrund ist sicher, dass unsere Eintracht boomt und sehr viele mehr dabei sein wollen, als eben möglich ist.
    Forza SGE!

  20. Ich bin Mitglied seit dem ersten Abstieg, habe seit 10 Jahren zusätzlich eine DK und habe es verpeilt, mir bei der ersten Runde ein Ticket zu sichern und loggte mich am Dienstag auch frustran ein und stehe EL-technisch dieses Jahr jetzt leer da…
    … und trotzdem bin ich bei @dieter!

    Wer bereits seit 20 oder 30 Jahren regelmäßig ins Waldstadion geht, muss sich im Alter m. E. nicht mehr mit den Rosinenpickern um jedes Ticket kloppen. Die langjährigen DK-Besitzer sind selbst so was wie „Tradition der SGE“.
    Finde einen Kompromiss ganz annehmbar: 60% DK, 40% Tagestickets.

  21. @dieter alle kommentare:

    100% Zustimmung!

    Viele meiner Kollegen (darunter sogar meine jetzige frau) haben damals beim 1.Abstieg enttäuschend ihre Dauerkarten abgegeben. Mit der Einstellung 2.liga nein danke.
    Jetzt wollen alle diese Kollegen wieder eine haben.
    Pech gehabt und Treue wird irgendwann belohnt.

    Ich bin immer treu geblieben.

    Wie du sagst. 2.liga kommen 25.000 Zuschauer was mir manchmal lieber wäre als jetzt 50.000. Denn da kommen die echten Fans. Wenn es eben mal nicht im pokal gegen Aue ging sondern auch in der Liga.

  22. Du kannst dich um 9.30 in die Warteschleife begeben oder um 9.59 – das ist völlig egal. Alle User die bis 10 Uhr in der Schleife sind, bekommen durch den zufallsgenerator eine Position zugewiesen.
    Dann hat man entweder Glück wie ich, oder eben Pech. Ich hatte bei den DKs in den letzten Jahren immer Pech. Ich habe 10 Tickets für meine anderen Mitglieder gekauft – evtl. sollte man das unterbinden, also pro Position in der Warteschleife nur 2 Tickets. Das System ist komplett fair!

    Ich finde es amüsant, dass man jetzt „lange“ Mitglieder bevorzugen möchte (hier im forum)… dann geht ihr aber bald alleine ins Stadion, weil der „Nachwuchs“ fehlt. Wenn man nur unter sich bleibt, bleibt man am Ende auf der Strecke…

  23. Naja ich weiß nicht ob man immer alles durch die rosarote Brille sehen muss. Früher gab es für jedes Spiel eine eigene Reservierungs-/Verkaufsphase. Jetzt gibt es nur noch eine Phase für alle Spiele, da kann man doch wenigstens verlangen, dass diese eine Phase transparent mit den gleichen Chancen für alle stattfindet. Wenn ich hier etliche Kommentare dazu lese ist dies wohl nicht der Fall gewesen. Anstatt „First come- first serve“ hätte man auch die Bestellungen in Ruhe sammeln können und die Karten unter den Mitgliedern die bestellt haben auslosen können.

    - Werbung -
  24. Ich finde es ein bisschen schade, wie hier das Erfolgsfan-Argument ausgepackt wird.
    Ich hätte mir auch gerne zu Zweitligazeiten eine Dauerkarte gekauft -da war ich aber noch im Ausbildung und konnte mir das nicht leisten. Ich würde jetzt gerne das doppelte hinlegen, um diese Chance zu haben. Und so guck ich in die Röhre, während u.a. Leute Vorteile genießen, die nicht Mal selbst ins Stadion gehen, sondern ihre Dauerkarte seit Jahren untervermieten…

    Und dann muss man sich noch als „Erfolgsfan“ schimpfen lassen, obwohl man genau so gegen Aue und den FSV im Stadion saß, wie Andere. Traurig.

  25. OT: Sow Transfer ist fix

    Bobic in der FR:

    „Djibril ist auf dem Markt heiß begehrt gewesen. Wir sind froh, dass wir so einen Spieler bekommen. Der Junge hat eine super Entwicklung genommen und unheimlich viel Potenzial“, sagte der Ex-Profi.

  26. Ich kann den Verein für den Marketing-Geniestreich mit den EL Dauerkarten nur loben!! Viele fordern, dass der Verein die Karten einzeln verkaufen soll. Was glaubt ihr was passiert? Bei Quali Spielen gegen Ridnicki Nis oder Torpedo Kaissilli hätten wir max. 30.000 Zuschauer. Und wenn wir eine Gruppe mit FK Astana, Dynamo Kiew und Malmö bekommen, die auch letztes Jahr mögluich gewesen wäre, würde ich gerne mal sehen ob da jedes Spiel ausverkauft wäre. Der Hype ist meiner Meinung nach gerade auch wegen der EL Dauerkarten entstanden und natürlich weil wir letzte Saison wirkliche Top-Gegner hatten. Gegen Limassol gab es übrigens auch einige lichte Reihen in unserem Block…
    Das nicht alle ein Ticket bekommen ist doch logisch…

  27. @ Transfers: Wo man sich früher entscheiden muss (bei Spielern wie Sow bspw, die man als absolute Wunschspieler holen will) ist die Eintracht auch schnell genug dran. Bei vielen anderen Personalien ist Geduld und auch ein bisschen Zocken angesagt (bei Spielern, die man zwar unbedingt will, die sich aber auch grds schon zu uns bekannt haben wie Hinti, Trapp, Rode oder bei Spielern, die man perspektivisch oder nur als Backup will). Gefällt mir ausgesprochen gut, wie da agiert wird. Auch wenn mal am Ende der ein oder andere Deal scheitern sollte, die Kriegskasse wird nicht rausgefeuert, sondern mit Weitsicht eingesetzt.

    Einziges Problem, das ich sehe, ist der Saisonstart: wir werden speziell in der EL-Quali auch Glück brauchen, denn da wird eine noch nicht vollständige, noch nicht fitte Mannschaft gegen hoch motivierte Underdogs antreten müssen. Das kann in´s Auge gehen. Denke bis dahin wird bspw der Hinti-Poker noch laufen, ebenso andere Personalien, bei denen die SGE Konkurrenten hat. Dazu kommt, dass ggf Rebic, Haller & evtl weitere Spieler (Ndicka, Kostic, …) noch von größeren Vereinen umworben sein werden, so dass man sie evtl nicht einsetzen wird (da sie dann ja ggf für diese Clubs europäisch nicht einsetzbar wären (kenne die Regeln jetzt nicht so genau)).

    @ EL-Tickets: Verstehe den Unmut, aber es gibt nunmal jetzt fast 80.000 Mitglieder. Die Ticketvergabekriterien bei der SGE finde ich, jedenfalls nach meinem (sicher nicht vollständigen) Überblick vergleichsweise fair. Es gibt klare Regeln für die Auswärtskontingente, die Treue belohnen. Ich erfülle einige Kriterien, hatte dadurch schon häufig EL-Karten bekommen (Zypern, Porto, Tel aviv, Mailand etc) aber auch zuletzt in Lissabon und London in die Röhre geguckt. Damit kann ich leben. Für zuhause habe ich DK, bin damit safe, aber ich gehe halt auch jahrelang hin. Die DK muss man sich erarbeiten, dann läuft´s.

    Für die EL-Heimspiele, zumindest bis zu etwaigen Playoffs nach der Gruppenphase, bekommt man doch ohnehin über die Ticketbörse wieder Karten, die sind erstmal nur provisorisch abgegriffen. Alles kein Problem, genau wie in Bundesligaspielen (außer Bayern, BVB vielleicht).

    Das Problem „13 freie Karten, und dann doch weg“ ist doch logisch, wenn es nur noch wenige gibt und gleichzeitig mehrere dutzend user drauf einklicken. Lästig, aber ich denke nicht, dass man das technisch völlig vermeiden kann.

  28. Wenn ich den Kommentar von Fozzi (16) lese schwillt mir schon wieder der Kamm.
    Ich war auch ab 8 Uhr am Start. Aber ich war in keiner Wartschlange ab 9.30 Uhr, sondern hatte erst die Möglich keit 10 vor 10 in die Warteschlange zu kommen.
    Das ist das, was die Fans wütend macht.
    Das ist nicht transparent.
    Das gleicht einer Verlosung.
    Dass Leut ein die Röhre schauen ist sicher normal.
    Nur bin ich der Meinung, dass ich alles dafür getan habe um schnell dranzukommen.
    Wenn man dann aber sieht, dass das eigentlich egqal ist was man selbst getrieben hat ist das traurig.
    Allen die Karten bekommen haben viel Spaß im Stadion!
    Lasst die Hütte (oh vorsicht :-)) brennen.

  29. Bin auch bei Dieter und Handballer85
    Viele Kumpels haben vor einigen Jahren ihre Dauerkarte abgegeben, da sie keine Lust auf zweite Liga hatten. Jetzt beißen sie sich in den Arsch, denn Karten iss nicht mehr und „gute bezahlbare“ Plätze schon gleich gar nicht.

    Habe meine Dauerkarte im neuen Stadion seit 2005 (32´ger Block) und gebe sie auch nicht mehr her, egal in welcher Liga wir kicken werden. Im Waldstadion hatte ich auch schon ne Dauerkarte (glaube seit Anfang der 90´ger), bin zudem Mitglied und sowieso im Fanclub.

    Dennoch sollte die Ticketvergabe überarbeitet und auf einen besseren Stand gebracht werden, Frust bringt keinem was und schlechte Publicity kann man eh nicht brauchen…!

    Forza SGE

  30. Grundsätzlich finde ich Art, Kriterien und Vorgehensweise bei der Ticketvergabe durchaus in Ordnung und einigermaßen gerecht. Wer leer ausgegangen ist möge sich bei Freunden etc. umhören. Meine Erfahrung ist gerade bei der EL Dauerkarte dass doch immer mal wieder Freunde nicht können, in Urlaub sind etc. Und bei Freunden und Bekannten halte ich es für Ehrensache Tickets zum Normalpreis weiterzugeben. Selbst im DFB Pokalfinale 18 haben wir ein Ticket zum Einkaufspreis an einen Kollegen von einem unserer Mitglieder weitergegeben….
    Allerdings kann ich auch verstehen, dass wenn ich zu Hause vor der Kiste sitze und die Warteschlange läuft so ab wie bei einigen hier beschrieben ist das schon übel. Da sitzt du wie das Kaninchen vor der Schlange, fühlst dich dem Netz hilflos ausgeliefert. Wenn die Warteschlange wenigstens halbwegs realistisch was abbilden würde und man dann auch drankäme oder halt die Info ausverkauft, wäre schon toll. Da gibt es sicher Optimierungspotential.
    Trotzdem wird absolute Gerechtigkeit hier nie eintreten können. Und das Thema Scheinfans ist echt überstrapaziert. Nur ich bin toll alle anderen doof ist irgendwie eine asoziale Haltung, die in der Regel halt auch nicht stimmt. Es gibt immer schwierige Situationen wie zB von lipt00n beschrieben und klar gibt es wahrscheinlich auch ein paar geparkte Dauerkarten aber Gerechtigkeit für jeden wird es nicht geben können. Gibt es für Dauerkarten nicht auch eine tatsächliche Warteschlange??
    Nur die SGE!

  31. Ich finde die EL-Dauerkarten-Idee aus Marketingsicht gut. Damit produziert due Eintracht positive Schlagzeilen, was die Sponsoren dann wieder honorieren. Allerdings wäre aus Sicht des 12. Manns das Stadion auch bei Einzelverkauf ausverkauft, egal gegen welchen vermeintlich „unattraktiven“ Gegner es in der Quali gehen sollte.

    Schade ist, dass ich im Vorverkauf keine Karte bekommen konnte. Aber leider weiß ich auch keine gerechtere Lösung bei der Kartenvergabe bei der immensen Nachfrage – egal ob bei Dauerkarte oder Einzelticketverkauf.

    Ich freu mich dennoch sowieso und überhaupt auf viele geile SGE-Fernsehabende. Wir brauchen ja noch nicht mal pay-TV, denn m.W. laufen die Eintracht-EL-Spiele alle auf RTL.

    Forza SGE!

  32. Hi Pot, soweit ich weiss bislang lediglich die Heimspiele bei RTL oder Nitro. Auswärtsspiele stehen wohl nicht fest. Ich zähle mal auf den hr

  33. @ Pot:

    „Ich finde die EL-Dauerkarten-Idee aus Marketingsicht gut. Damit produziert due Eintracht positive Schlagzeilen, was die Sponsoren dann wieder honorieren. Allerdings wäre aus Sicht des 12. Manns das Stadion auch bei Einzelverkauf ausverkauft, egal gegen welchen vermeintlich „unattraktiven“ Gegner es in der Quali gehen sollte.“

    Mal angenommen, ein Spiel in Nis oder Tallin würde mit 0:2 gewonnen, dann wäre das nie und nimmer ausverkauft. Ich denke, dass das aber nur ein Nebenaspekt für die Eintracht ist. Bei den geringen Ticketpreise machen jetzt 5.000 Tickets zu EUR 12 den Bock nicht fett. Die EL-DK dürfte in erster Linie den zuletzt arg überlasteten Verwaltungsapparat im Ticketing entlasten.

    „Wir brauchen ja noch nicht mal pay-TV, denn m.W. laufen die Eintracht-EL-Spiele alle auf RTL.“

    Keine Ahnung, ob das geändert wird, aber in der letzten Saison hätte das so nicht gestimmt. Nur in den letzten Spielen galt das, da die SGE der einzige deutsche Vertreter ab dem Achtelfinale war. Für die drei Quali-Runden wäre das wieder so, da dürften viele TV-Übertragungen insb auf Nitro kommen. In der Gruppenphase – so wir dabei sein sollten – kommen aber WOB und MG dazu, so dass sich die TV-Termine aufteilen dürften.

  34. @35, 37. Danke.

    Ich habe nochmal gecheckt.
    Stimmt, die RTL-Ankündigung zu den Eintrachtspielübertragungen betraf leider nur unsere Heimspiele in den drei Qualirunden.

    Also braucht man wahrscheinlich doch wieder das DAZN-Abo…. (vorausgesetzt, die übertragen alle Spiele).

  35. Als nicht Betroffener aus der Ferne und betrachtet:
    Dieses „First Come First Serve“ ist doch bei solch beliebten Spielen ziemlich daneben. Da sollte man lieber eine mehrtägige „Bewerbungsphase“, in der man seine Daten und kategorisierten Wünsche in Ruhe eingeben kann, und ein Losverfahren durchführen, um das ganze Zeit und Technik unabhängig und somit gerechter zu machen.

    Auf den Bildschirm kriegt man die Spiele auch ohne RTL und DAZN, wenn man zu Qualitätseinbußen und sich strafbar* zu machen bereit ist und eine einigermaßen Virenabwehr auf dem Rechner hat.
    *https://www.derwesten.de/politik/wann-streams-von-bundesliga-spielen-und-filmen-illegal-sind-id210370753.html

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -