Sebastian Rode fällt wohl doch nicht so lange aus, wie zunächst befürchtet.

Entwarnung bei Rode: Im Halbfinal-Rückspiel der Europa League beim FC Chelsea erlitt Sebastian Rode einen Knorpelschaden in seinem rechten Knie, doch nun gibt es Hoffnung für den Mittelfeldspieler. „Seine Verletzung ist nicht so schwerwiegend wie anfangs gedacht. Der Knorpel im Knie musste nicht größer operiert werden. Man geht davon aus, dass er in drei Monaten wieder auf der Matte steht, wobei man das bei einer solchen Verletzung natürlich nie genau weiß“, verriet SGE-Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Steubing dem „kicker“. Fürs Erste ist Rode wieder in Dortmund, aber die Chancen auf eine feste Verpflichtung stehen für Eintracht Frankfurt gut. „Sebastian ist jetzt erst mal wieder bei Dortmund, aber wir sind daran interessiert, ihn unter unsere Fittiche zu nehmen“, so Steubing. Beim BVB spielt Rode keine große Rolle mehr und besitzt nur noch einen Vertrag bis 2020. Deshalb könnte der 28-Jährige für eine niedrige Summe gehen.

Verwirrung um Jovic-Vertrag: Luka Jovic zieht es zu Real Madrid, dass ist seit Dienstagmittag offiziell fix. Doch es gibt Verwirrung um die Vertragslaufzeit des Serben in der spanischen Hauptstadt. Während die Eintracht von fünf Jahren sprach, heißt es bei den Königlichen sechs Jahre. Wie auch immer, Jovic soll in Madrid rund zehn Millionen Euro Grundgehalt pro Jahr kassieren.

Willems bekräftigt Wechselabsicht: Eintracht-Linksverteidiger Jetro Willems hat gegenüber des niederländischen Radiosenders „Radio Rijnmond“ erneut seinen Wechselwunsch bekräftigt. „Ich werde wahrscheinlich zu einem anderen Verein gehen“, so der 25-Jährige, der in der vergangenen Spielzeit seinen Stammplatz in der linken Außenverteidigung an Filip Kostic verlor und sich so oft auf der Ersatzbank widerfand. Er betonte aber auch gleichzeitig, dass er die vergangene Saison inklusive Halbfinale in der Europa League nie vergessen werde: „Ich habe zwar nicht viel gespielt, dennoch war es ein einzigartiges Jahr.“

Hinti-Army goes Hochzeit: Martin Hinteregger hat sich bei der Frankfurter Eintracht innerhalb von wenigen Monaten zu einem echten Publikumsliebling entwickelt. Dies ging sogar so weit, dass dem Österreicher ein Song mit dem Namen „Hinti Army“ gewidmet wurde. Wie Hinteregger selbst jetzt der „Kleinen Zeitung“ verriet, wird dieser sogar schon auf Hochzeiten der „Konkurrenz“ gespielt: „Vergangene Woche war ich auf der Hochzeit von Salzburg-Spieler Stefan Lainer. Plötzlich lief das Lied – und alle sangen sofort mit. Das macht schon richtig viel Freude“, so der Innenverteidiger. Außerdem äußerte er sich erneut zu seiner Zukunft und betonte, dass er in Frankfurt bleiben wolle: „Ich schau mir demnächst ein paar Wohnungen an. Für mich gibt es nur Frankfurt.“

Hütter auf Platz 1 – Jovic auf Platz 2: Die Spielergewerkschaft „Vereinigung der Vertragsfußballspieler e. V.“, kurz VdV, hat den Dortmunder Marco Reus zum Spieler der Saison 2018/2019 gekürt. Bei einer Abstimmung stimmten 31,4 Prozent seiner Profikollegen für den deutschen Nationalspieler. Hinter Reus landete Eintracht-Ballermann Luka Jovic mit 20,9 Prozent der Stimmen auf Platz zwei, Dritter wurde Mittelfeldspieler Kai Havertz von Bayer 04 Leverkusen mit 12,4 Prozent. Bei den Trainern landetet die SGE mit ihrem Chefcoach Adi Hütter deutlich auf Rang eins. Der Österreicher bekam überragende 41,8 Prozent aller Stimmen.

- Werbung -

28 Kommentare

  1. Meinem Liebling-Dortmunder wünsche ich rasche Genesung und ein baldiges Wiedersehen. Der Junge hat für die Eintracht aber auch alles rausgehauen. Alle andere als eine Verpflichtung wäre für mich eine Enttäuschung.

  2. Bei 10 Millionen im Jahr hat Luka wohl alles richtig gemacht. Aber sich wohlfühlen und richtig Kohle verdienen sind oft 2 Paar Schuhe. Wie Folke schon richtig geschrieben hat, konnte sich Luka bei uns auf die Kameradschaft und auch die Uneigennützigkeit seiner Mitspieler verlassen. Real ist ein Haifischbecken mit zahlreichen Egomanen. Dort will jeder einzelne im Rampenlicht stehen und ist nicht unbedingt darauf aus andere glänzen zu lassen. Nach einer!!! super Saison von einem Weltklassespieler zu sprechen sehe ich persönlich sehr skeptisch. Trotzdem alles gute obwohl ich heute schon überzeugt bin das er dort nicht glücklich werden wird. Bei Luka taucht, warum auch immer, bei mir der Name Allan Simonsen auf. Weltklasse in Gladbach dann der Untergang in München. Möge er davon verschont bleiben.

  3. Eigentlich war ich ja gegen Rückholaktionen ausgemusterter Spieler. Aber was Rode bei uns dann gezeigt hat, par Willenstärke und Spielstärke war excellance. Also bitte zu uns holen!

    Zu@3
    Sehe ich auch so. Wünsche Jovic, dass er es schafft sich zum Weltklasse-Spieler zu entwickeln. Noch ist er es nicht.

  4. Eines muss man aber jovic lassen. War er frei vor dem Tor, war er meist eiskalt.
    Zumindest in dieser saison. Ich bin traurig das er weg ist und dennoch stolz einen Eintrachtler bei real Madrid in der CL zu sehen.
    Wünsche ihm wirklich nur das Beste.

    Alles Gute Luka !

    Zu Seppl: Bitte zurückholen

  5. @3 da verwechselst Du Simonsen mit Del’Haye. Simonsen ist von Gladbach nach Barcelona gegangen und hat dort einige gute Jahre gehabt. Del’Haye hatte dagegen gar kein Glück mit seinem Wechsel zu den Bayern. Seine Karriere kam nie wieder in Fahrt…sehr tragisch.

  6. Bin anderer Meinung als 1.: Rode ist ein guter Kerl und Kämpfer, aber meines Erachtens viel, viel zu verletzungsanfällig. Spielen tut er auch nicht für ein Butterbrot, eher für ein Butterfass. Ich würde lieber einen jüngeren, gesünderen und günstigeren Spieler verpflichten statt Rode, gerade auf dieser laufintensiven Position.

  7. naja das hat auch mit del´Hayes Charakter zu tun. Wenige Pflichtspiele sonst nur die Dorf und Kirmesspiele , aber Millionen auf der Bank verdient. Null Ehrgeiz 100% Abzocken

  8. Da würde ich mich @7 anschließen. Keine Frage, SR hat diese RR eine entscheidende Rolle eingenommen… aber er kommt leider nie lange auf seine 100% ( immer wenn er ankommt, verletzt er sich / wird mit dem Alter nicht besser)
    Ausserdem hoffe ich auf ein zwei Spieler mit individueller Klasse die Leute auf sich ziehen und trotzdem den Ball halten bzw verteilen können.
    SR und GF sind halt Störfaktoren die über Kampf kommen, aber wenn wir echt ein effektiveres und besseres Pressing- Angriffsspiel anpeilen brauchen wir bessere Spieler und keine Kämpfer

  9. @7+9

    Na und? Wenn er günstig zu bekommen ist und nochmal so spielt wie diese Saison ist da ja nichts dran verloren. Heißt ja nicht, dass wir ihm keinen Jungspund hinten dran stellen dürfen, der sich im Training mit Rode misst und ihm Druck gibt. Bzw. andersrum dem jungen Druck gibt, sich an ihm vorbeizukämpfen. Und wenn Rode dann Gefahr läuft, sich zu überarbeiten und dann das Verletzungsrisiko steigt, dann wird rotiert. Ich halte es nach der Erfahrung in der Rückrunde für eine perfekte Idee Rode zu halten, wenn der Kaufpreis stimmt, und zusätzlich ein Talent auf genau seiner Position zu holen. Die werden sich gegenseitig Dampf machen und sich aber auch ersetzen können, wenn es um Verletzungen/Rotation geht. Also zumindest im Plan. Der Alternative Plan wäre, zwei neue zu holen. Da weiß man dann bei beiden vorher nicht was Sache ist. Ich fände Rode + Talent X auf seiner Position einen guten Kompromiss. Idealerweise zwei Talente X, aber dann wird der Kader ruck zuck zu groß… Aber Rode als Leader, Integrator, Ansporner und Vorbild genau auf dieser Position dabei lassen.

  10. Hütter Trainer des Jahres. Verdient und wird ihm auch guttun.

    Kling gut bei Rode.

    @Maintracht: Lass den Jungen mal wiederkommen. Ja, er ist verletzungsanfällig. Hat aber trotzem viel gespielt und sehr oft wirklich klasse. Nicht nur läuferisch und kämpferisch, sondern auch mit dem Ball in der Vorwärtsbewegung.

    Ich freu mich schon auf das Duo Rode und Torro. Davor noch einen guten offensiven im Mittelfeld ( da wünsche ich mir das Gacinovic den nächste Schritt macht oder ein guter kommt). Vorne sehe ich mit Haller, Rebic und Pacienca keine Probleme.

    Hinten hoffe ich auf Trapp. Davor haben wir mit Hasebe, Abraham ( oder Ndicka ) und Hinteregger eine Topreihe. Tuta ( so heißt doch unser Barsilianer ?) sollte herangeführt werden.

    Links und rechts haben wir ja die beiden Dauerläufer . Da noch zwei gute Backups ( einer kann ja Chandler sein ). Und die Bank qualitativ verbessern.

    Ach ja…….1-2 aus dem eigenen Nachwuchs würde ich mir mit Spielanteilen wünschen

  11. Leider ist es ganz schön teuer diese Saison den Status Quo zu halten. Natürlich gehören uns die Spieler wie Rode, Trapp und Hinti im Falle einer Verpflichtung dann ( Vereinskapital quasi) , aber verstärkt haben wir uns dann noch nicht und Ersatz für Jovic haben wir auch noch nicht. Also von dem Geld von Jovic bleibt nach Ersatz für Jovic dann gar nicht mehr soviel übrig. Andererseits gibt es die Möglichkeit wieder andere Spieler zu leihen, bzw. junge Talente aus dem Ausland zu verpflichten-manchmal klappt’s , manchmal nicht. Wichtig wäre für mich vor allem Spieler aus der zweiten Reihe ohne echte Chance auf dauerhafte Spielpraxis abzugeben. Der Anfang wurde schon gemacht. Ich sehe neben Vorteilen bei unserem Modell leider auch langfristig ein paar Nachteile. Wir haben irgendwann 50 Spieler die unter Vertrag stehen . Schon jetzt sind ja eine Reihe Spieler ausgeliehen, die auch teilweise zurückkommen, dazu kommen die jungen Quotendeutschen ohne Chance auf Einsatz, d.h.wir haben rund 20 Spieler plus noch einige aus der zweiten Reihe die eigentlich nie spielen oder spielen werden. Auf dem Papier ein großer Kader, im Endeffekt aber zu wenig Qualität in der Breite. Das hat man am Ende auch gesehen. Es ist schwierig da eine Lösung zu finden, in der Art, dass man 22 Spieler auf gutem Niveau hat, plus 5-7 Nachwuchs bzw. Perspektivspieler. Langfristig sollten wir aber dahin kommen, da ich die Gefahr sehe, dass wir irgendwann mehr Quantität als Qualität haben. Momentan favorisiere ich eher das Modell, gute Spieler aus der Bundesliga zu holen, die es in ihren Vereinen aus den verschiedensten Gründen nicht gepackt haben. Mit Kostic, Hinti und Rode gibt es da echt positive Beispiele.

  12. Sorry, ich gehöre noch zum alten Schlag (ü60). Bin auch kein Fan von Gut Aiderbichl für sieche Besserverdiener; aber Rode hätte es sich wirklich verdient. An Power – die er sich nicht eingeteilt hat -und Wille hat´s nicht gefehlt. Ist halt eine intensive Position, wenn man alles gibt. Auch junge Spieler können verletzungsanfällig sein (Torro?). Klar müssen Preis und Konditionen stimmen! Keine Frage. Ein Medizincheck vor einer Verpflichtung ist doch eh üblich. Also trauen wir uns und überlassen die Sorge der BG. Das „Butterfass“ vom Willems wird auch nicht klein sein. Das rollen wir hoffentlich bald vom Hof.

  13. Zum Thema Ablöse vom Luka + Beteiligung Benfica.
    Die Beteiligung Benficas wird hier genau erklärt:
    https://www.abola.pt/Clubes/Noticias/Ver/791580/40/
    „A bola“, der portugiesische Kicker und inoffizielles Klubmagazin von Benfica ist in der Regel extremst gut informiert was den Verein, Ablösen, Beteiligungen,etc. betrifft, da dessen Journalisten sehr nah an der Klubführung sind. Ich übersetze das portugiesisch:

    „Real Madrid bestätigt Übereinkunft mit Eintracht Frankurt über die Verpflichtung von Luka Jovic mit einer festen Ablösesumme von 60 Mios + mögliche Bonuszahlungen in
    Höhe von 5 Mios.

    Mit dem Leihvertrag wurde eine 20%ige Weiterverkaufsbeteiligung für Benfica auf den Mehrwert des Spielers festgesetzt.

    Eintracht Frankfurt hat ja nach Leihende die Kaufoption für Jovic über 6 Mios gezogen.
    Die 20% Benficas beziehen sich somit nur auf den Mehrwert des Spielers über 54 Mios (also 60 Mios von Real – 6 Mios Kaufpreis Eintracht). Benfica erhält somit eine Beteiligung in Höhe von 10,8 Mios ( 20% des Mehrwerts).“

  14. @14: Das klingt für mich okay. Dann würden uns also 50-55 Mio bleiben. Klingt gut.

    Generell glaube ich nicht, dass wir „nur“ die Ablöse von Luca für Einkäufe haben. Die Mehreinnahmen aus der EL sind sicher als Reserve auch da.

  15. Ich gehe auch davon aus, dass der eine oder andere Spieler aus Madrid, der dort den Durchbruch nicht geschafft hat den Weg zu finden wird. Das wird natürlich nicht zeitgleich mit Jovics wechsel bekannt gegeben, um zu vermeiden, dass es so wirkt, als wäre da ein Zusammenhang.
    Ich wäre froh, wenn noch ein paar Spieler eine neue Herausforderung suchen würden und ein paar qualitativ hochwertige Spieler zur Eintracht hinzustoßen würden. Gerade im OM sollte ein richtig guter kommen, der Gacinovic helfen kann den entscheidenen Schritt zu gehen und etwas Druck von ihm nimmt. Aber ob so ein Spieler bezahlbar ist weiß ich nicht.

  16. @6 Eintrachtsyndrom
    Natürlich , du hast vollkommen recht. Hab mich da total vertan aber durchaus Del`Haye gemeint.
    Danke für die Korrektur.

  17. @7
    Rode baut hier in Südhessen gerade und hat, nach eigener Aussage, mehr verdient als er jemals ausgeben kann. Verglichen mit seiner Leistungsfähigkeit wird er bei uns für ein Butterbrot spielen und sich, wie immer, zerreisen, wenn er fit ist. Und wenn er verletzt ist, bezahlt das die BG. Also kein Risiko. Der BVB sollte auch ein Interesse haben, einen Topverdiener von der Liste zu bekommen. Ich gehe von aus, dass Rode wenig Kapital bindet und demnächst sein Bleiben verkündet wird.
    Spekulation: Der BVB rüstet gerade mächtig auf, hat aber keinen akzeptablen Stürmer (wenn man davon ausgeht, dass Götze und Reus eher dahinter agieren). Vielleicht verzögert sich daher die Rodeunterschrift und gibt es daher das Isak-Gerücht. Haller wäre für den BVB die Ideallösung und der BVB hätte gerne eine Paketlösung.

  18. Isak macht uns nicht besser. Haller hat einen Marktwert von 40 Mio. Das plus seine Laufzeit bedeutet unter 50 Mio geht gar nix. Da der BVB aber schon ordentlich zugeschlagen hat , wird da auch mal die Kohle knapp und financial fairplay wird kritisch.

    Ich glaube auch, dass Rode für keine zu große Summe bei uns spielen wird. Der hat in München und Dortmund genug verdient. Der will spielen, dass kann er bei uns. Außerdem bekommt er ja nur positive Rückmeldung bei uns. Es ist ihm anzusehen, wie er das genießt.

  19. gerade bei Spox gelesen. Hab im Gegensatz zu den meisten mit den Bayern und Hoeneß kein Problem. Aber die Aussage von ihm kann ich nicht verstehen:

    „Adi Hütter hatten wir schon einmal auf dem Radar, aber da war er noch zu unbekannt, da konnte man ihn nicht zum FC Bayern holen.“

    Finde den Fehler , aber gut für uns

  20. Dieses BVB Paket hat sich doch ein Offenbacher ausgedacht. Der BVB kann froh sein Rode los zu werden und Isak, na ja. Den können die uns mal für ein oder zwei Jahre verleihen, mehr auch nicht. Außerdem hat der BVB doch Alcacer, der ist doch nun auch nicht so schlecht. Ich will nicht ausschließen dass auch Haller wechselt aber 100 %ig nicht für diese BVB Wünsch Dir was Lösung.
    Und Rode sollte natürlich verpflichtet werden aber wie schon oben geschrieben etwas dosierter Einsätze bekommen. Wahrscheinlich hätte er sich mit drei, vier Spielen oder ein paar Halbzeiten weniger nicht verletzt, der braucht einfach mehr Regeneration.

  21. +++ Hinteregger-Entscheidung naht +++

    Innenverteidiger Martin Hinteregger geht davon aus, dass er in der kommenden Woche Klarheit über seine Zukunft hat. Der vom FC Augsburg ausgeliehene Österreicher ist sich mit Eintracht Frankfurt einig, die Ablöse-Verhandlungen der Vereine befinden sich offenbar auf der Zielgerade. „Ich gehe davon aus, dass es nach der Länderspielpause eine Lösung geben wird“, sagte Hinteregger der Sport Bild. Der 26-Jährige sprach in der vergangenen Woche extra bei FCA-Manager Stefan Reuter vor, um seinen Wechselwunsch noch einmal zu bekräftigen. „Ich denke, wir haben die Differenzen ausgeräumt.“

  22. Ach und Scheppe, Danke für deinen link oben, sehr interessant. Wenn es so ist, aller richtig gemacht. Soweit ich das verstehe finden die Kommentare das auch als richtig klasse Deal für Benfica

  23. Zu Jovic: Hoffentlich werden wir auch bei einem Weiterverkauf mit 20 Prozent vom Mehrwert beteiligt. Bei 140 Mio. sind das immerhin … ganz schön viel! 🙂

  24. Bobic sagte zu diesen Beteiligungen, das wäre ganz normal. Er hätte das beim Verkauf auch immer in den Vertrag mitaufnehmen lassen. Quelle kann ich keine nennen, bin mir da aber sicher.

    - Werbung -
  25. @21
    Wenn Du das auf mich beziehst: ich hab mir das ausgedacht, steht doch da. Und natürlich spielt eine zusätzliche hohe Ablösesumme in meinem Szenario auch eine Rolle. Der BVB hat ja mit Philipp und Toljan noch anderes brauchbares Tausch- bzw Verrechnungsmaterial.
    Und Alcaser ist wohl für den BVB auch nicht die 1a-Lösung, sonst wäre er nicht so oft von der Bank gekommen.

    Aber müßig, darüber zu diskutieren, ist nur ein Hirngespinnst. Ach ja, ich bin nicht aus Offenbach, sondern Südhessen. Weils schöner ist 😉

  26. 23. Dr. Hammer: Gern geschehen! Die Meinungen in Lissabon bei „a bola“ gehen wie in jeden Forum weit auseinander, das ist von „wie kann man so dumm sein, und so ne Granate für 2 Jahre verschenken mit Kaufoption?“ bis „super, bei uns war er nur gut im Lissabonner Nachtleben und jetzt kriegen wir noch 17 Mios für ihn“ alles dabei!

  27. Ne Fozzi habe ich nicht explizit auf dich bezogen. Diese Paket Fantasien spuken doch immer mal wieder durch den Blätterwald. Haller war ja auch schon beim Medizincheck beim BVB und so. Ich persönlich glaube auch nicht dass er innerhalb der Buli wechseln würde, wenn ist England das Ziel (da gibt es auch interessante Tauschspieler) 😉

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -