Will zeigen was er kann: Rückkehrer Danny Da Costa (Foto: Heiko Rhode)

Da Costa will sich durchsetzen: Nachdem zuletzt Gerüchte aufkamen, dass ein Interesse von Fenerbahce Istanbul an Eintracht-Rechtsverteidiger Danny da Costa besteht, berichtet die „Bild“ nun, dass der 27-Jährige bei der SGE bleiben und sich in Frankfurt durchsetzen möchte. Ein Grund sei der neue Sportvorstand Markus Krösche, unter dem da Costa bereits in Leverkusen gearbeitet hatte.

Aigner über Frankfurt-Zeit: Jüngst beendete Ex-Adler Stefan Aigner seine aktive Profi-Karriere. Der Flügelflitzer stand von 2012 bis 2016 in insgesamt 136 Partien auf dem Platz und erspielte stolze 55 Scorerpunkte. Gegenüber der Bild äußerte sich der Münchner nun zu seiner Zeit bei der SGE: „Ich wurde Stammspieler in der Bundesliga, mein Sohn Felix kam auf die Welt, mit Alex Meier hatte ich den wohl kultigsten Teamkameraden, das 3:3 im Europa-League-Rückspiel gegen den FC Porto werde ich wohl nie vergessen.“ 

Silva siegt mit Portugal: EM-Titelverteidiger Portugal hat die Generalprobe vor dem EM-Start am 15. Juni gewonnen: Die Piortugiesen besiegten am gestrigen Mittwochabend Israel mit 4:0. Eintracht-Stürmer André Silva wurde in der Pause eingewechselt, blieb aber eher blass. Für das Team um Superstar Cristiano Ronaldo geht es am Dienstag (18 Uhr) mit dem Spiel gegen Ungarn los, am 19. Juni geht es zur gleichen Uhrzeit gegen Deutschland.

Serdar wohl nicht zur SGE: Laut eines Berichts des „Kicker“ geht die SGE beim Werben um Suat Serdar leer aus. Demnach wechselt der Mittelfeldspieler für rund acht Millionen Euro zu Hertha BSC und Ex-Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic. Neben den Berlinern und der Hertha hatten Berichten zufolge auch mehrere andere Klubs Interesse am viermaligen Nationalspieler.

Kamada gewinnt gegen Joveljic: In einem internationalen Testspiel zwischen Japan und Serbien trafen auch zwei Adlerträger im direkten Duell aufeinander: Daichi Kamada und Dejan Joveljic. Beide Akteure spielten die vollen 90 Minuten durch. Das Spiel endete 1:0 für die Nippon-Elf.

Frohms und Nüsken verlieren mit Deutschland: Am Donnerstag Abend gastierte die deutsche Frauen-Nationalmannschaft in Straßburg. Gegen Frankreich standen die Adlerträgerinnen Merle Frohms und Sjoeke Nüsken in der Startelf. Deutschland verlor trotz besserer Spielanteile mit 0:1. Laura Freigang und Sophia Kleinherne kamen nicht zum Einsatz. In Offenbach trifft die deutsche Auswahl am Dienstag um 15 Uhr auf Chile.

- Werbung -

31 Kommentare

  1. Mit Suat Serdar und Hertha BSC sind die Champions League Träumer ja unter sich. Ich bin froh, dass dieser Kelch an uns vorüber gegangen ist.

    217
    9
  2. Bei da Costa muss man auch sehen, dass seine Frau bei der Eintracht arbeitet und er Vater geworden ist. Ob er da mit Kind und Frau so weit weg will. Die Mainzausleihe war perfekt.

    Gruß SCOPE

    94
    3
  3. @2 und der immer bodenständig gebliebene Schwiegervater dazu noch Markenbotschafter der Eintracht ist. Hätte absolut nichts dagegen wenn er es wieder packt bei uns. Auf jeden Fall ein sympathischer Typ der DDC.

    148
    2
  4. Ich hoffe das Danny wieder die Kurve kriegt, das er´s kann hat er ja schon bewiesen.
    Tja was soll man zu Serdar sagen ? Zum Glück isser nicht hier gelandet sondern bei der Hertha da kann er mit seiner Erfahrung im Abstiegskampf bestimmt hilfreich sein 🙂

    105
    9
  5. Jemand Bild+?

    Angeblich hat Fischer daran gedacht, Hütter in der Winterpause rauszuschmeißen?

    Wenn das stimmt, warum bringt er das jetzt raus? Nen nachträgliches Reinwaschen? Wenn das stimmt, wäre es zweierlei peinlich… A… Dass er es sagt und nicht gemacht hat und B… Im Nachhinein damit an die Öffentlichkeit geht.

    Peter, Peter…

    53
    25
  6. @5
    Wieso wollte er ihn in der Winterpause rauswerfen ?
    Da war doch noch nicht der Hick Hack um seinen Wechsel.
    Was soll der Schmarrn ?
    Naja, wieder die Blöd !
    Hauptsache weiter die Eintracht in die Schlagzeilen bringen !

    43
    6
  7. Weder DDC noch TC sind bundesliga Spieler, die tragen nur zur Stimmung und Atmosphäre bei.

    30
    144
  8. @5+6
    Hier geht schnell vergessen, dass wir vor unserer Superserie einen sagen wir mal nicht ganz so positiven Lauf hatten (9 Spiele ohne Sieg). Erst das Spiel in Augsburg kurz vor Weihnachten und das anschließende Heimspiel gegen Leverkusen brachten den Turnaround.

    Dass intern nach neun(!) sieglosen Spielen über den Cheftrainer zumindest diskutiert wird, ist aus meiner Sicht kein Schmarrn, sondern ein verantwortungsvoller Umgang mit der damaligen Situation.

    In dem Artikel steht mit keinem Wort, dass diese Information von Peter Fischer stammt. Auf unseren Präsident wurde in dem Artikel lediglich einleitend Bezug genommen, da er nach der Saison bestätigt hatte, dass nach Bekanntgabe des Hütter-Wechsels über eine Beurlaubung Hütter nachgedacht worden sei.

    Wäre das Spiel in Augsburg nicht gewonnen worden, hätte laut BILD ein Nachfolger für den Posten des Cheftrainers parat gestanden. Hütter habe mitbekommen, dass er nicht mehr unumstritten sei und der bedingungslose Rückhalt bei den Eintracht-Verantwortlichen gewaltig bröckelte. In dem Artikel wird spekuliert, dass dieser Punkt bei Hütters Entscheidung, die Eintracht nach Saisonende zu verlassen, eine Rolle gespielt habe.

    42
    2
  9. DDC ist ein ordentlicher Bundesliga-Spieler. Ob seine technischen Fähigkeiten reichen, uns auf die nächste Stufe zu bringen, kann man schon diskutieren.

    49
    6
  10. DDC is meiner meinung nach ein idealer alternativspieler. Gute Mentalität, gut für die Stimmung, solide Leistung mit ausreissern nach oben. Ich denke wir werden für RA noch was holen wollen, es sei denn man plant offensiv mit einem Akman o.ä. Je nach Glasners Wunsch werden Toure oder durm gehen müssen. Sonst ist rechts zu breit besetzt.

    23
    5
  11. @11..DDC hat in dem Jahr über seinen Verhältnissen gespielt. Er ist von (s)einer Erfolgswelle getragen worden und hat gespielt, gespielt und gespielt. Er hat gefüllt 50 Spiele durchgespielt, ohne nennenswerte Pausen und ohne Leistungsverlust. Er ist dann allerdings in ein Loch gefallen und kam da bei uns nicht mehr raus. In Mainz hat er es wieder geschafft Fuß zu fassen. Warum er in das Loch gefallen ist, kann man nur spekulieren. Es ist unüblich so eine Leistung über einen so langen Zeitraum zu generieren und zu konservieren, zumindest aus trainingswissenschaftlicher und sportmedizinischer Sicht. Und die Wahrscheinlichkeit ist auch hoch, das er an diese Leistung nicht mehr rankommen wird, weil sie unüblich ist.

    DDC ist technisch limitiert. Er braucht lange bei der Ball- und Mitnahme, die Bälle springen häufig weg und seine Flanken sind sehr unpräzise. Im Spiel gegen einen tiefstehenden Gegner ist er damit so gut wie unbrauchbar, da er dort weniger Zeit hat, die technischen Fehler auszugleichen. Und da wir das Spiel überwiegend machen und somit den Gegner direkt tief stehen oder wir in die eigene Hälfte drücken (und das ist die nächste Stufe unsere Entwicklung), halte ich DDC für grundsätzlich für uns limitiert. Ich bin da bei @12, das er ein idealer Alternativspieler ist.

    Man darf nicht vergessen, das wir von einem auf Konter und Pressing angelegten Spiel (EL-HF) zu einem Ballbesitzfußball umgestellt haben. Und das in den letzten guten 1-1,5 Jahren. Und da kann es sein, das Spieler die vor diesem Zeitraum top zu gebrauchen waren, heute es halt nicht sind. Und DDC gehört meiner Meinung halt dazu.

    Ich bin allerdings – unabhängig von DDC – mit der Besetzung der rechten Seite nicht glücklich weil weder Durm, da Costa, Toure und Chandler unsere offensive wirklich stark belebt haben (oder im Vergleich zu Kostic natürlich im Schatten stehen). Die Mischung von DDC mit der Technik von Toure, Defensivstärke von Durm, der Ausdauer von Chandler und der Austrahlung von Kostic für die rechte Seite wäre natürlich ideal. Aber das gibt es bis jetzt so nicht.

    56
    8
  12. Man sollte das Thema Hütter nun endgültig sacken lassen. Wir haben mit Glasner eine auf dem Papier gute Lösung gefunden und darüber können wir uns freuen.

    Was Danny Da Costa angeht bzw. die rechte Verteidigerposition so ist das in meinen Augen die einzige Position im Kader auf der wir etwas „unglücklich“ besetzt sind.

    Wir haben hier vier Spieler, die entsprechend Geld kosten, die allesamt nicht mehr entwicklungsfähig und irgendwo im Mittelmaß ausgereizt sind.
    Wir sollten uns vielleicht (wenn es geht) von zwei trennen und dafür nochmal einen stärkeren Mann für diese Position holen.

    59
    5
  13. Bzg DDC sehe ich es wie die Vorredner

    Das einzige was sein kann, das er von einer eventuellen systemumstellung profitieren könnte.
    Dieser Außenflitzer ist bzw war er nie. In der hinteren 4er Reihe trau ich ihm schon mehr zu.

    Wir haben momentan viel zu viele halbe Leute für diese Position im 532 …. Auf dieser eventuelle Systemumstellung könnten dann halt wirklich Dannys bzw auch Toures letzte Chance liegen.

    15
    4
  14. Die hier zitierte Fischeraussage ist ja nicht neu, sondern konnte man schon vor einiger Zeit nachlesen, Quelle ist mir im Moment leider entfallen. Neu ist, das B*** diese Aussage jetzt als „neu“ mit anderem Titel „weiterer Grund für Trainerflucht“ als Schlagzeile verkaufen will.

    17
    0
  15. @14 Olga. Da gebe ich Dir echt. Wir haben noch Spieler, die irgendwo Mittelmaß verkörpern und „zeitweise“ vielleicht mal etwas mehr.

    Markus Krösche hat von einem Kader von 23-Mann mit 3 weiteren Talenten gesprochen. Das ist bedeutet für mich, das wir uns von Spielern trennen werden. Gut, die Frage ist, wann es soweit sein wird. Sofort wird man Spieler nicht abgeben können.

    Verträge bis 2022:
    Ilse, Hasebe, Younes, Rönnow, da Costa, N.Standera.

    Verträge bis 2023:
    Bördner, N´dicka, Tuta, Otto, Toure, Durm, Kostic, Zuber, Kamada, Hrustic, Silva, Zalazar, Paciencia, Blanco.

    Verträge bis 2024:
    Trapp, Hinteregger, Sow, Rode, Lenz, Jovelic, Ramaj

    Verträge bis 2025:
    Chandler, Ache, Akman

    Ich denke, das sich im ersten Jahr nicht viel tut. Von den Spielern dessen Verträgen 2022 auslaufen, werden Rönnow und N. Stendera keine neue Verträge erhalten bzw. werden verkauft. Younes kann fest verpflichtet werden, bei Ilse, Hasebe und DDC wird die Hinrunde entscheidend sein.

    2023 wird da deutlich spannender werden

    18
    2
  16. Ist m.e. kein Geheimis dass AH gewackelt hat nach so viele Unentschieden und schlechte Leistungen. Hat Bobic auch gesagt.
    Und jetzt Radtour ohne Fussball!

    26
    1
  17. @9
    Wenn man an Weihnachten nach 9 sieglosen Spielen, bereits nachgedacht hat Hütter zu entlassen, ist es umso verwunderlicher für mich, daß dann nach dem Gladbach Spiel und seinen unglücklichen Äußerungen keiner tätig wurde in Sachen Ablösung Hütters.
    Ich hoffe die Sache Hütter und Eintracht wird in der Journalie nun endlich zu Grabe getragen. Ich werde nichts mehr zu dem Thema sagen.

    25
    4
  18. Ich kann mich noch an die Diskussionen hier zur Winterpause erinnern. die meisten waren der Meinung Addi Hütter müsste weg…

    25
    0
  19. @20..logisch: weder die Ergebnisse stimmten, noch die Spielweise. Nach dem Hinspiel gegen Wolfsburg war die Abstiegszone näher, als Europa.

    26
    0
  20. Zu Da Costa fällt mir nur eins ein. Freistoß für den Gegner. DaCosta in der Mauer. Ball kommt DaCosta zieht den Kopf weg weil er Angst vor dem wuchtigen Ball hat und Tor für den Gegner. Danach wurde er von Hütter mehr oder weniger aussortiert. Sorry Leute so spielt kein gut bezahlter Profi. Daher kann er gerne woanders spielen auch wen er ein netter sympathischer Typ ist.

    50
    48
  21. Naja, wenn man hütter für jedes vercoachte Spiel oser verdaddelte Auswechslung direkt gekickt hätte wär er nicht lange geblieben….

    22
    3
  22. @23: die Art und Weise, wie Herr Hütter seinen Abgang vollzogen hat, finde ich auch sehr bedenklich. Dass er aber sportlich hier bei uns drei überaus erfolgreiche Jahre mitverantwortet, sollte man nicht unter den Tisch kehren.

    42
    7
  23. Wollen wir dann als nächstes über Kovac sprechen? Ich hab so Langeweile und Hütter ist langweilig… :-))

    23
    2
    - Werbung -
  24. Finde es etwas zu einfach, wenn man da Costa direkt die Qualität abspricht. 1 Jahr war er super und 1 Jahr hing er durch. Danach hatte man das Gefühl, dass es unter Hütter einfach nicht mehr klappen wird. Ich freue mich auf ihn, wobei ich glaube, dass wir uns von Toure trennen werden. 4 Spieler auf der rechten Seite sind zu viel.

    18
    10
  25. Mal möchte man Leute, die uns aufs nächste Level heben, Mal möchte man Spieler, die sich mit dem Verein identifizieren und alles geben. Ich verstehe ja die gehobenen Ansprüche und teile sie. Aber bitte geht mit Leuten wie Danny respektvoll um. Limitiert ist JEDER Spieler und hier meines Erachtens nicht die richtige Vokabel – egal ob man sich jetzt ein Upgrade wünscht oder nicht.

    61
    4
  26. Ich finde es gut, dass wir skibbe gefeuert haben.

    Lass uns auch mal über Daum und Schaaf reden.
    Hütter und eintracht ist Geschichte, also hört doch damit einfach mal auf.

    By the way, ärgere mich immernoch, dass stepi nicht die Meisterschaft geholt hat.

    38
    4
  27. Heute möchte ich mal über den TV-Experten Kevin Prince sprechen:

    Kommt mir irgendwie vor wie Marc Stendera in seinen „besten“ Zeiten. 🙂

    10
    3
  28. Stefan Aigner…..
    Alles Gute für deine Zukunft, schön das du ein Teil der Eintrachtfamilie bist

    17
    0

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -