Wechselte statt zur SGE zum AC Florenz: Kevin-Prince Boateng.

Boateng begründet Wechsel: Er landete beim AC Florenz und seine Rückkehr nach Frankfurt blieb aus. Kevin-Prince Boateng begründete seine Entscheidung jetzt in der italienischen Tageszeitung „La Nazione“ wie folgt: „Es wird eine sehr spannende Saison in der Serie A, darum freue ich mich, dass ich hierbleiben konnte. Ich hatte auch die Möglichkeit, zurück zur Eintracht zu gehen, aber ich denke, dass die italienische Liga in dieser Saison besser ist als die Bundesliga.“ Der Radiosender „FFH“ meldete die Verpflichtung von Boateng vor einigen Wochen bereits als „so gut wie sicher“, doch dann unterschrieb der 32-Jährige bei Florenz. Mit Eintracht Frankfurt gewann Boateng 2018 den DFB-Pokal und verließ den Verein anschließend in Richtung US Sassuolo Calcio.

Mit neuem Stürmer in Straßburg? Die Suche nach einem neuen Stürmer scheint Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic fündig geworden zu sein. Er kündigte nach dem 1:0-Sieg über Vaduz am Donnerstagabend an, der neue Mann solle spätestens beim Playoff-Hinspiel in Straßburg bei der SGE unterschrieben haben. „Das kann sehr schnell gehen, wir sind an einem Stürmer dran. Bis zum Playoff-Spiel ist auf jeden Fall einer da“, zitiert „hessenschau.de“ den ehemaligen Nationalstürmer. In der Gerüchteküche wird unteranderem der vereinslose Daniel Sturridge und der ehemalige Adlerträger Cenk Tosun vom FC Everton mit Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht.

TSG-Trainer sieht SGE im Vorteil: Endlich wieder Bundesliga! Nachdem die meisten Klubs am Freitag und Samstag bereits ihr erster Ligaspiel bestritten haben, ist die Frankfurter Eintracht erst am Sonntagabend gegen die TSG Hoffenheim gefordert. TSG-Coach Alfred Schreuder freut sich auf sein erstes Bundesligaspiel als Cheftrainer und reist mit großem Respekt nach Hessen. „Frankfurt ist eine sehr gute Mannschaft, die im vergangenen Jahr einen sehr guten Job gemacht hat. Sie haben den Vorteil, dass sie schon einige Pflichtspiele bestritten haben in dieser Saison“, sagte er auf der Pressekonferenz vergangenen Freitag. Mit seinem Trainerteam beobachte Schreuder die SGE bereits am Donnerstag beim Rückspiel gegen den FC Vaduz uns stellte fest: „Sie sind sehr gut organisiert, können aggressiv und gut Fußball spielen. Frankfurt wird sehr flexibel sein.“

Playoffs – Wie geht es weiter? Mit den beiden Siegen über den FC Vaduz aus Liechtenstein steht Eintracht Frankfurt nur noch einen Schritt entfernt von der Gruppenphase der Europa League. Racing Strasbourg lautet die letzte Hürde in den Playoffs, doch zuvor steht der Bundesligaauftakt zuhause gegen die TSG Hoffenheim am Sonntag um 15:30 Uhr an. Am Donnerstag, den 22.08., bestreitet die SGE auswärts in Strasbourg das Hinspiel, eine Woche später empfangen die Hessen die Franzosen am Donnerstag, den 29.08., im Waldstadion zum Rückspiel. Zwischen beiden Playoff-Partien sind die Adlerträger am Sonntag, den 25.08., um 15:30 Uhr auswärts in Leipzig gefordert.

Public Viewing im Riederwald: Noch zwei Spiele bis zur Gruppenphase der Europa League. Zum Playoff-Hinspiel in Strasbourg am Donnerstag, den 22. August, lädt Eintracht Frankfurt seine Mitglieder zum gemeinsamen Schauen des Hinspiels in den Riederwald ein. Es gibt ein begrenztes Ticketkontigent und es gilt das Motto: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Mitglieder können sich und eine Begleitperson online anmelden.

- Werbung -

11 Kommentare

  1. Ich war früher sehr gerne auf eurer Seite und habe mich wirklich gerne informiert, aber eure Seite wird immer schlimmer!

    Nicht nur dass man ständig mit Werbung penetriert wird und das so schlimm auf dem iPhone ist das man eure Seite nicht mal vernünftig angucken kann, geschweige denn dass sie sich öffnet bevor man nicht mindestens fünf mal auf aktualisieren geklickt hat , nein in letzter Zeit schleichen sich auch extreme Fehler ein die einer Fanseite absolut nicht passieren dürfen!

    Zb. Spielen wir weder morgen gegen Hoffenheim noch nächsten Sonntag gegen Leipzig um 18:00 Uhr… die Spiele finden jeweils 15:30 Uhr statt !!!

    Ihr hattet in der Sommerpause einen Artikel über Hinteregger und habt die Rucksack-Geschichte erwähnt obwohl dies längst offiziell widerlegt wurde – ihr habt zusätzlich sehr viele Rechtschreibfehler in euren Artikeln eingebaut!

    Und in letzter Zeit haben eure Artikel zwar eine hohe Fluktuation… Ständig ein neuer Artikel… Aber inhaltlich nur Blabla…

    Ich finde es einfach nur schade in welche Richtung ihr euch entwickelt habt! Ihr seid meine absolute Lieblingsseite über die Eintracht gewesen! Man bekam hier fundierte News und tolle Kommentare zu lesen, aber das ist schon lange nicht mehr so und das finde ich schade und wollte das hier einfach nur mal erwähnt haben…

  2. Sturridge ist dann wohl raus aus dem Kreis der potenziellen.Hat scheinbar für 3 Jahre in der Türkei unterschrieben.

    Man darf gespannt sein wer Mister X sein wird…

  3. Mega ist das… unfassbarer Knipser der sich die Bälle aber auch im Mittelfeld abholt, der passt wie Faust aufs Auge. Wenn das klappt, irre…

  4. @1. HessileinSGE:
    Mit den falschen Anstoßzeiten hast Du unbestritten recht.
    Mit der „Rucksackgeschichte“ Hintereggers gewissermaßen auch.
    Deine Werbeprobleme kann ich nicht beurteilen, da ich sie nicht habe.
    Aber ansonsten finde ich, geht man mit der Redaktion bzw. sge4ever etwas zu hart ins Gericht, denn es handelt sich zu meist um ehrenamtliche Redakteure, die eine kostenlose Informations-und Dialogseite zur Verfügung stellen.
    Ich lese hier auch weiterhin gerne und danke den „Machern“ für ihre, sagen wir mal meistens, sehr gute Arbeit.

  5. Sensationell vor allem, dass der Name heute zum ersten Mal fällt, und das von der SGE direkt !!! Also ist das für mich fix, man kann es nur formal noch nicht abschließen, weil noch irgendwas fehlt. Einziger Vorbehalt dürfte aber wohl der Med-Check sein.

    Als Stürmer? Völlig außer Frage, denn wenn der nicht weiß, wo´s Tor steht, wer denn dann bitte? Außergewöhnlich verletzungsanfällig scheint er auch nicht zu sein. Mit 30 auch noch ok für 3 gute Jahre.

    Finde es als STürmertyp ideal, ob es ein Toptransfer wird, hängt auch vom Preis ab, mal sehen, wohin der Schwabe den gedrückt hat 😉

  6. Bas Dost passt für mich sehr gut. Ist wohl die machbare Alternative zu Mandzukic (der dann wohl die Münchner beglückt) und keine schlechte. Knipser ist er, groß und ein Name, den die Verteidiger auch schon mall gehört haben. Das wird gut! Zeigt, was so eine Saison ausmacht, denn er war ja wohl bei Schalke im Gespräch und vor einem Jahr wäre das auch anders gelaufen.
    Wenn jetzt noch das Gerücht mit Donis und Morelos stimmt, wette ich auf Top4 in der Bundesliga dieses Jahr;)

  7. Die Serie A ist besser als die Bundesliga? Ach Kevin, lass gut sein und bring Deine Karriere in Ruhe zuende in der Bärenstarken Serie A.

  8. Ich weiß nicht was diese ganzen Höflichkeitsfloskeln sollen ….. ?
    – Sich ein Hintertürchen offen halten, für den Fall der Fälle, das die Serie A doch nicht so toll ist …… oder Florenz erkennt, das vieles doch nur heiße Luft ist !!!

  9. Das die Serie A stärker ist halte ich auch für ein Gerücht, was schon dadurch widerlegt wird, dass wir als nicht absoluter Spitzenverein gleich drei gute italienische Mannschaften verdient geschlagen haben. Gegen Florenz bin ich mir sicher würden wir auch gewinnen.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -