Pure Freude: Filip Kostic freut sich über seinen Treffer zum 2:0. (Bild: Imago images / Jan Huebner)
Die Frankfurter Eintracht steht im Viertelfinale des DFB-Pokals! Nach einem 3:1-Sieg über RBB Leipzig am Donnerstagabend steht das Team von Trainer Adi Hütter in der Runde der letzten Acht. André Silva brachte die SGE in der 17. Minuten durch einen Handelfmeter in Front, Filip Kostic erhöhte in der 51. Minute auf 2:0. RB gelang rund zwanzig Minuten vor Schluss der Anschlusstreffer, was die Partie bis zum Schluss spannend machte. Kostic machte in der Nachspielzeit alles klar.
Im Vergleich zum 1:1 in Düsseldorf verändert Hütter sein Team auf vier Positionen. Daichi Kamada, Danny da Costa, Timothy Chandler und Gonçalo Pacinecia bekommen eine Pause. Für sie beginnen Mijat Gacinovic, Almamy Touré, Makoto Hasebe und André Silva.
Leipzig besser – SGE geht glücklich in Front 
In der 10. Minute kam es zur ersten größere Chance der Gäste. Der Distanzschuss von Amadou Haidara segelte nur wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Nur ein paar Sekunden später durfte sich die Frankfurter Abwehrreihe bei Torwart Kevin Trapp bedanken, dass es weiterhin 0:0 stand. Makoto Hasebe verlor an der eigenen Strafraumgrenze den Ball an Patrik Schick, der abzog und in Trapp seinen Meister fand.
Nach einer guten Viertelstunde wurde der bisherige Spielverlauf dann allerdings komplett auf den Kopf gestellt. Nach einer Flanke von Kostic reklamierten die Frankfurter Spieler sofort und forderten einen Handelfmeter. Schiedsrichter Dr. Felix Brych bekam vom Videoassistenten ein Signal, die Szene in der Review-Area zu überprüfen. Nach Sichtung der TV-Bilder entschied der Referee tatsächlich auf Strafstoß. Marcel Halstenberg hatte den Ball mit dem Arm berührt. André Silva schnappte sich den Ball und schritt zum Elfmeterpunkt. Der junge Portugiese fackelte nicht lange und verwandelte zielsicher im rechten unteren Eck zum 1:0 für die Hausherren. Der Elfmeter war der erste Torschuss der SGE in dieser Partie. Die Führung zu diesem Zeitpunkt also durchaus glücklich.
Das Spiel war in Folge sehr zäh. Auf beiden Seiten ging fast gar nichts nach vorne. Man neutralisierte sich quasi im Mittelfeld. Chancen waren absolute Mangelware. So ging es mit der knappen Frankfurter Führung in die Pause.
Kostic erhöht – Leipzig schafft Anschluss 
Aus dieser kam die Hütter-Elf unverändert. Julian Nagelsmann auf der anderen Seite wechselte einmal: Für Haidara kam Daniel Olmo in die Partie, die auch in der Anfangsphase der zweiten Hälfte nicht wirklich Spaß machte. Bis zur 51. Minute. Dayot Upamecano verlor im Leipziger Aufbauspiel den Ball an Sebastian Rode, der schaltete blitzschnell und schickte Filip Kostic auf die Reise. Der flinke Serbe hängte im Laufduell seine Gegenspieler ab und vollstreckte abgezockt ins lange Eck. Im Frankfurter Stadion brach ein Jubelsturm los. So effektiv haben die 47.400 Fans im Waldstadion ihre Mannschaft schon lange nicht mehr gesehen.
Und in der 58. Minute hatten viele schon wieder den Torschrei auf den Lippen. Doch Mijat Gacinovic verpasste eine hundertprozentige Möglichkeit. Die Eintracht hatte die Partie mit der 2:0-Führung in Folge gut im Griff. Hinten standen die Hessen kompakt und sicher und nach vorne versuchten sie immer wieder entweder über die linke Außenbahn oder mit weiten Bällen auf Silva für Gefahr zu sorgen.
Doch in der 69. Minute gelang Leipzig der Anschlusstreffer. Der eingewechselte Olmo kombinierte sich mit Angelino durch die Frankfurter Abwehr und erzielte das 1:2 aus Leipziger Sicht. Ein ganz einfaches Tor, das hätte verhindert werden können. Aber die Eintracht ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen.
Kostic macht Deckel drauf 
Martin Hinteregger hätte in der 72. Minute den Zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellen müssen. Nach einem Kostic-Freistoß aus dem Halbfeld kam der Österreicher aus kürzester Distanz und völlig freistehend zum Kopfball. Yvon Mvogo im Tor der Sachsen klärte gerade noch so zur Ecke.
In der 76. Minute war für Rode Schluss. Der Mittelfeldspieler zog sich bei einem Zusammenstoß eine Wunde im Gesicht zu. Für ihn kam Dominik Kohr.
Das Spiel stand in den letzen zehn Minuten der regulären Spielzeit auf Messers Schneide. Ein Tor von RB und es ging in die Verlängerung.
Doch Filip Kostic machte in der Nachspielzeit mit dem 3:1 alles klar!
- Werbung -

39 Kommentare

  1. Kostic Silva einfach alle mega geil heute.
    Ich bin heute richtig stolz auf die Jungs.
    Und die Dosen haben endlich auch ihren Angstgegner.
    Danke SGE.

  2. Entschuldigung für meine Fehlprognosen Elfer in der 26. für uns und keine Tore HZ 2. 🙂

  3. na toll nur 3 Tore … und dann trifft auch noch dieser Silva – und wieder 1 Gegentor! Mensch wieso haben wir im Winter keinen gekauft. Der Trainer null Plan lässt ohne Stürmer spielen. Stimmung scheiße im Stadion. Ich könnte kotzen

    Haha …. so wie oben geschrieben hört sich das seit Wochen an in diesem Forum.

    Mega stolz auf die Jungs 🙂 Geil Geil ich bin so happy

  4. Das war meine Eintracht. So will ich sie sehen ob sie gewinnen oder verlieren ist mir da schon fast egal. Naja egal natürlich nicht

  5. Unfassbar…

    Verdienter Sieg gegen Leipzig!

    Alles gegeben und eine super Mannschaftsleistung!

    Bin stolz auf Euch!

    Vielen Dank für den tollen Abend, ich verneige mich!

  6. das hätte ich nicht gedacht und zeigt mir, was in dieser Mannschaft doch für ein Potenzial steckt. Wenn es gegen große Gegner geht, geben die alle 10 % mehr und das Publikum im Rücken gibt das noch einmal einen ordentlichen Schub. Aber nichts desto trotz hat die Mannschaft heute eine klare Leistungssteigerung dem Spiel am Samstag gegenüber gezeigt. War das zu erwarten? Nein, ganz ehrlich, ich habe nicht daran geglaubt.
    Das muss die Mannschaft jetzt aber auch ein für allemal immer umsetzen, auch gegen Gegner wie Augsburg, Bremen, Freiburg usw. – mit dieser Klasse, die tatsächlich vorhanden ist, kann noch was gehen.
    Aber ich muss auch Adi Hütter loben, heute eine super Aufstellung hingezaubert, das war der Schlüssel. Toure ist eine Waffe auf rechts, Silva auch stark verbessert, und der Schachzug mit Hasebe, Hut ab, Adi, sehr gut gemacht, einen spielstarken Spieler für den Aufbau. Das waren heute die Knackpunkte. Und ein Kostic in Superform.
    Hinten Trapp souverän…also jetzt bin ich wieder etwas positiver gestimmt, als ich es nach dem Samstag war.
    Ist das unsere Eintracht? Die Diva? der man nie trauen kann? Die einen immer überrascht, immer, wenn man nicht daran glaubt, schlagen sie zu.
    Aber ich hatte auch das Gefühl, das für Leipzig das Spiel gegen die Bayern am Sonntag den höheren Stellenwert hat, hat man an der Aufstellung gesehen. Und wenn die Eintracht so bissig ist, dann wird es sogar für die B-Elf von RB schwer.
    Na dann notieren wir uns gleich mal den Sonntag, wenn Auslosung ist.
    Kann das sein, dass wir dann noch zwei Spiele haben um wieder nach Hause zu kommen?

  7. „Und jetzt Augsburg bitte weghauen“

    Das wäre ein Traum, aber das wäre nicht unsere Eintracht…

    Jetzt schlagen wir auch Augsburg!

    Auf jetzt, nur die SGE!

  8. @ 9: das wäre mir sogar noch lieber, aber das Viertelfinale nehme ich auch noch mit. Gegen diesen Drecksclub müssen die endlich mal wieder gewinnen, dann bin ich wieder beruhigt. Das liegt jetzt am Trainerteam, die Mannschaft auf Augsburg so einzustellen, dass die wie heute diese Leistung abrufen.

  9. So schlecht die Leistungen gegen „schlechtere/gleichwertige“ Gegner auch sein mögen, irgendwie machen solche Abende wie heute es alljährlich wieder wett. „Muss gewinnen-Syndrom“ können andere haben. Ich lebe von Spielen wie dieses heute. Danke an die Mannschaft…. (und als Belohnung doch ein dreckiger Sieg gegen Augsburg bitte 😉 )

  10. Es ist soooooo geil!
    Ich bin sooo stolz auf unsere Jungs.
    Und auf Adi, den Fuchs!

    Heute ist nur pure Freude!

    Unser aller Adlerherzen schlagen höher!

    Diese Mannschaft lebt. Unsere Adler fliegen!

    Berlin, Berlin- wir fahren nach Berlin….

    Feiert alle schön und Forza SGE!

  11. Hammer, Hammer, Hammer

    Aber echt, ich kann es nicht mehr hören, das wir falsche Transfer gemacht haben. He, wir sind noch in allen Wettbewerben, allen selbsternannten Realisten zum Trotz. Die schlagen alle großen Vereine. Dank Trainer, dank Transfers, dank Bobic, dank Fans. Gegen Augsburg wird es wieder schwer. Die Diva lebt. Freude pur⚽️

    Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin⚽

    Schiedsrichter war auch super

  12. Tolle Mannschaftsleistung heute. War Hammer im Stadion. Ich weiß nicht was Adi zu den Jungs gesagt hat, aber das war ne komplett andere Mannschaft wie gegen Düsseldorf. Saugeil.

  13. Ist das gerade wirklich wieder passiert? Nagelsmann dreht bestimmt richtig durch. 🙂 Hütter hat das Trainer-Duell klar gewonnen. 🙂

    Jetzt bitte nur noch gegen Augsburg veredeln. Egal wie…

  14. Sehr interessante taktische Umstellung von Hütter!
    So kann Hase seine Stärken gut ausspielen und mit Gaci rechts offensiv haben wir heute gesehen das wir auch hier eine gutes Pendant zu links in den eigenen Reihen haben!

    Mit so einer Mannschaftsleistung will niemand gegen uns spielen.

    War heute aber auch der richtige Schiri für uns, da aus meiner viel laufen gelassen wurde.

    Jetzt ab in die Eistonne und vorbereiten auf Augsburg

  15. Also das Interview vom Nagelsmann, ich glaube da wurde bei seinem Permanentmakeup an den Augenbrauen zu tief gestochen… Ich wünsche und hoffe das hier alle Pessimisten jetzt auch ein bissel auf dieser Euphoriewelle mitschwimmen. Es ist so ein bisschen wie zu Weihnachten hier im Forum. So harmonisch schööön.

  16. Was war das für ein super Kampf von jedem einzelnen Spieler. Silva hat endlich mal gezeigt dass er es auch kann. Kostic in gewohnter Marnier. Eigentlich ist keiner richtig abgefallen, jeder hat für jeden gespielt und der 12.te Mann hat das übrige gemacht.

    Ich bin so stolz auf die Jungs.

    Gegen Augsburg hoffe ich, können sie sich hoffentlich noch einmal so präsentieren, warten wir es ab.

    Mal sehn wer gegen uns in der nächsten Runde spielt.

  17. Super Mannschaftsleistung!!!
    Danke an die DFL dass wir Freitag wieder spielen müssen, wird schwierig so ein Tempo nochmal abzurufen.

  18. Deshalb liebe ich unsere SGE. Nach Sonne kommt Regen dann wieder Sonne und Freitag Augsburg. Finde es übrigens super das diese von den Verantwortlichen total falsch zusammengestellte Truppe von Antifussballern in diesem Jahr noch ungeschlagen ist. Mist. (Ironie aus)
    Weiter so Jungs. FORZA SGE

  19. @6 100% Zustimmung.

    Schwarzseher und Bobic/Manga Hater bitte einfach mal zwei Wochen Sendepause.

    Hoffe auf ein Heimspiel in der nächsten Runde, dann können wir jeden schlagen…

    Die Kurve war heute mal wieder unfassbar laut 😀

    - Werbung -
  20. Kostic, Ndicka und auch Silva mega gut. Silva kommt in Fahrt (gab ja auch die Vorlage am Samstag). Man sieht, da steht eine Mannschaft auf dem Platz!
    Nix mehr Diva diese Woche…Augsburg kann direkt die 3 Punkte an der Stadtgrenze abgeben

  21. Liebe DFL,

    die Tabletten, die eure Spielplanansetzingsspezialisten nehmen, hätte ich auch gerne.

    Dass wir am Freitag wieder spielen müssen, ist kompletter Irrsinn und wettbewerbsverzerrend.

    Deshalb hoffe ich, dass unsere Mannschaft eurem Spielplanfusch zum Trotz, die Augsburger schlägt und desiillusionioniert zurück in ihre Marionettenbühne schickt.

    3 points for us, DFL, and bäm straight in your face!

    Wir sind ein KO – Spiel – Team. Immer schon gewesen.

    Und in zwei Wochen sind die anderen Brausedosen aus Salzburg dran!

    Umarmung an alle Adler!

    FORZA SGE!

  22. Unfassbar unsere Diven. Top Leistung, auch von Silva. Dauerläufer Gaci sowieso.My buddy!
    Ich glaube in Leipzig krachst bald mit Julian.
    In München brechen Sie ein !!!

  23. Geil geil geil, drei mal geil!

    Zum glück ist der ssv ulm schon ausgeschieden, jetzt glaube ich an das finale!

    Sollen doch die bayern oder verl oder sonstwer im viertelfinale kommen!!!

  24. Klasse Spiel, so macht das Spaß. Entscheidend war heute die Einstellung, das Zweikampfverhalten, die Leidenschaft, die Bereitschaft für den Mitspieler in die Bresche zu springen. So können wir es jedem Gegner schwer machen. Das war auch in der letzten Saison der Schlüssel zum Erfolg.

    Was mir sehr positiv auffällt ist, dass Hütter endlich die Breite des Kaders nutzt. Und zwar nicht weil Spieler verletzt oder gesperrt sind. Das wird in den nächsten Spielen noch sehr wichtig werden, Stichwort Belastungssteuerung. Außerdem machen uns die personellen und damit auch verbundenen taktischen Veränderung schwer ausrechenbar.

  25. Heute haben unsere Jungs gezeigt wie man gegen ein spielerisch überlegenes Team spielen muss. Großes Kompliment an die Mannschaft. Jeder hat für jeden gekämpft und ein überragender Kostic mit zwei super Toren. Gebt dem Jungen so viel Gehalt wie er will, damit er uns im Sommer nicht verlässt. Was er in jedem Spiel leistet ist einfach phänomenal. Silva heute sehr klug gespielt nur in den Zweikämpfen manchmal zu leicht gefallen. In der Abwehr Hinti ohne Fehl und Tadel, die anderen mit Licht und Schatten aber insgesamt alle sehr engagiert und mannschaftsdienlich. Die Stimmung im Waldstadion von der ersten Minute an grandios und am Ende überall glückliche Gesichter. Fußballherz was willst du mehr?

  26. @ 25: Genau ! Die Negativ-Kackbratzen bitte den Lautstärkeregler für mindestens zwei Wochen auf Null setzen !

    @ 28: Ich konnte das Spiel leider nur auf dem Heimweg im Auto bzw. Stau verfolgen. Da habe ich mir das Gleiche gedacht. Mal sehen, wie lange Herr Nagelsmann noch in Amt und Würden bleiben darf, wenn der Negativlauf noch so weitergeht.

  27. Mega Stimmung im Stadion (der RB Torwart war wohl beeindruckt und entsprechend nervös) und absolut verdienter Sieg gegen die Dosen. Tolle Team Leistung!
    Wir Können Pokal 🙂 Deshalb am Freitag die Pokal-Trikots drunter ziehen 😉

  28. In diesem Jahrzehnt weiterhin ungeschlagen!!! (Man könnte meinen wir reden über Kloppos Liverpool 🙂 !)
    Grandiose Mannschaftsleistung heute Abend.
    Jungs, lasst uns dieses „Ungeschlagensein-Gefühl“ noch weiter genießen!
    NUR DIE SGE

  29. Top. Bis auf Gacis Schwalbe für die es verdient Gelb gab. Adi hat das taktisch gut geplant, und die Jungs geliefert. Gute Besderu g für Rode

  30. Ein Wahnsinns-Pokalabend! Unglaubliche Willensleistung der Mannschaft!

    @27: Dann warte mal die nächste Pokalrunde ab 😉
    27.02. Auswärtsspiel in Salzburg
    01.03. 18:00 Auswärts in Bremen
    04.03. Pokal Viertelfinale (wird dürften durch unser Sonntagspiel am 04.03. dran sein)
    07.03. Heimspiel gg Leverkusen
    Der Tanz auf 3 Hochzeiten geht ziemlich ab!

  31. @ 37 SGESupportBayern: Am 07.03. bist Du vermutlich alleine im Stadion wenn´s gegen Leverkusen geht.

  32. @38: da hast du recht, sorry für den Verschreiber 😉
    Lass uns im Viertelfinale ein Auswärtsspiel bekommen…das wäre ein Wahnsinn

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -