Musste nach drei Minuten vom Platz: Lukas Hradecky. Bild: imago/Jan Huebner
Musste nach drei Minuten vom Platz: Lukas Hradecky. Bild: imago/Jan Huebner

Der Eintracht gelingt in Folge keine nennenswerte Offensivaktion mehr. Und auch die Leipziger haben den Fuß vom Gas genommen.

67. Minute: Das war es nun endgültig. Leipzig führt nach einem Eigentor von Vallejo mit 3:0.

Die zweite Hälfte plätschert bislang ziemlich vor sich hin. Keine nennenswerten Aktionen auf beiden Seiten.

Halbzeit-Fazit: Die Eintracht musste sich nach dem Platzverweis erst einmal sammeln und hatte Glück, dass sie nicht noch höher in Rückstand geriet. Mitte der ersten Hälfte fanden die Hessen besser ins Spiel und setzten auch den einen oder anderen Offensivakzent. Das zweite Gegentor unmittelbar vor der Pause ist ein Nackenschlag.

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte, quasi mit dem Pausenpfiff, erhöht Leipzig auf durch Werner auf 2:0.

Rebic ist bei den Frankfurter der auffälligste Aktivposten. In der 35. Minute versucht er sich an einem Weitschuss aus rund 20 Metern und zwingt den Leipzig-Keeper zu einer starken Parade.

Das wäre es gewesen… In der 26. Minute tankt sich Rebic durch das komplette Mittelfeld und überläuft einen Leipziger Verteidiger nach dem nächsten. Er scheitert am Ende an Leipzig-Keeper Gulacsi.

Beim Spiel nächste Woche auf Schalke wird nicht nur Hradecky aufgrund seiner Roten Karte fehlen. Auch Rebic wird eine Zwangspause einlegen  müssen. Er sah in der 15. Minute seine 5. Gelbe Karte.

Und in der 13. Minute kann der österreichische Torwart erneut sein Können unter Beweis stellen, als er stark gegen einen Leipziger Angreifer hält.

Vier Minuten nach der Leipziger Führung verhindert Lindner mit einer Glanztat gegen Poulsen das 2:0 der Heimmannschaft.

Aus dem folgenden Freistoß macht die Heimmannschaft direkt den Führungstreffer. Compper zum 1:0 für Leipzig in der 6. Minute. Der eingewechselte Ersatzkeeper kann den Freistoß von Halstenberg zunächst glänzend parieren. Gegen den Nachschuss hat er dann aber keine Chance mehr.

Und gleich in der dritten Minute ein riesiger Schreck für die Frankfurter. Hradecky nimmt deutlich außerhalb des Strafraumes einen Ball mit den Händen auf – Platzverweis. Lindner kommt für Hrgota.

Schiedsrichter Deniz Aytekin pfeift die Partie pünktlich an.

Folgende Start-Aufstellung schickt Eintracht-Trainer Niko Kovac ins Topspiel gegen RB Leipzig: Hradecky – Oczipka, Abraham, Hector, Vallejo, Chandler, Hasebe, Mascarell, Gacinovic, Rebic, Hrgota.

Leipzig-Trainer Ralph Hasenhüttl schickte folgende Elf auf den Platz: Peter Gulasci, Fernandes da Silva, Willi Orban, Marcel Sabitzer, Naby Deco Keita, Yussuf Poulsen, Timo Werner, Stefan Ilsanker, Marcel Halstenberg, Diego Demme, Marvin Compper.

- Werbung -

49 Kommentare

  1. Wenn Hradecki Fehler macht, dann richtig…
    Lindner Gott-sei-dank richtig gut drauf bislang, aber damit hat uns unsere Nummer 1 das komplette Spiel zerstört

  2. Ich sehe hier keinen Fehler vom Lukas. Er rutscht weg und der Leipziger hätte nur noch reinschieben brauchen. Somit alles gut. Dumm war natürlich das solche Aktion klar rot bedeutet, was er in dieser Situation natürlich nicht bedacht hat. Und das der Freistoß dann auch noch reingeht ist doppelt Pech. Der Fehler ist im Mittelfeld passiert. Stand jetzt hätte ich Rebic rausgenommen oder einen der Aussenverteidiger und nicht unsern einzigen Stürmer…. Das Rebic kein Stürmer ist hat er jetzt bewiesen.

  3. Ich sehe das anders. Er muss den Ball dann halt laufen lassen und das (fast sichere) Gegentor in Kauf nehmen. Lieber ein 0:1 und 11 vs. 11 statt 85 Minuten gegen eine so starke und ballsichere Mannschaft wie RB.

  4. An Lächerlichkeit langsam nicht mehr zu überbieten. Rebic geht zum Kopfball hoch, der Brausesöldner springt von unten in den Ellbogen und der Idiot von Kommentator faselt über gelb-rot. Das war nichts. Der Brause-Puppenjunge wollte keinen Kopfball machen, der wollte nur stören…

  5. Du reagierst dann aber einfach nur noch und hast keine Zeit darüber nachzudenken was nun richtig ist. Es war ein klarer Reflex. Somit kann man ihm da keine Schuld zuweisen. Leipzig wird das hier ruhig runterspielen und wenns dumm läuft spielen wir mit weniger als 10 Mann hier das Spiel zu Ende. Rebic raus und Meier oder Seferovic rein

  6. Rebic ist angezählt. Eine weiteres Foul und er fliegt…..
    Eben beinahe mit dem Ausgleich.
    Die Leipziger spielen stark. Keine Frage.
    Einer der stärksten Gegner bisher.
    Hrady hätte nicht rauskommen brauchen, weil Otsche einen halben Meter Vorsprung vorm Leipziger hatte. Brach dann aber den Lauf ab weil Hrady kam.

  7. @Ball
    Exakt. Er hätte den Ball OHNE Hand sperren müssen, die gelbe Karte kassieren sollen und gut wäre es. Und zur Not das Tor kassieren…
    aber hatte nur ne sekunde zu entscheiden, daher: shit happens

  8. Ich wuerde mich immer für ein 11gegen11 und Gegentor entscheiden – 10gegen11 ist verdammt schwer…

  9. Rebic bisher einer der besten auf dem Platz aber durch die gelbe gefährdet.
    Beide Torchance kamen durch ihm zustande.
    Würde eher Mijat rausnehmen.

  10. Wenn man schon das Risiko geht und Rebic weiterspielen lässt, dann sollte man Hector rausnehmen.

    Und das Oczipka das Laufduell gegen einen Leipziger gewinnen würde… Guter Witz.

  11. Für mich ist der Aytekin eine Frechheit an Arroganz nicht mehr zu über Bieten Hatt sich den Rebic ausgeguckt. Zu Hradecky der hat alles richtig gemacht ,nur der unfähige Otsche hätte seinen Sprint in dem Fall nicht abbrechen dürfen. Aber wir gewinnen noch 2:1

  12. Seit der 20 Minute spielen wir das doch sehr ordentlich – bei ecken brauchen wir Meier, aber sonst sehe ich das zu 10 gegen RB als sehr gut an. Wie gesagt, erst nach den ganzen großchancen..

  13. Barkok für Mijat
    Meier für Rebic. Leistung von rebic stimmt aber Gelb-rot gefährdet.

  14. Da kommt noch was in der 2. Hälfte. Auch mit 10 ist was drin. Nur mit 9 wird es schwierig. Daher Rebic austauschen.

  15. Gerade nochmal die Hintertorkamera gesehen. Hradecki einfach zu dumm in der Situation. Da hat er ewig Zeit sich auf den Ball zu legen und ihn OHNE Hand zu sperren. Das gibt gelb, aber weder automatisch ein Gegentor, noch eine rote Karte…
    Jetzt wirds ein Schlachtfest, weil Kovac alles kann, außer mit etwas Unerwartetem umgehen. Das war in der Hinrunde gegen Freiburg so (frühes Gegentor) und das wird auch heute so sein. Hector ständig im Kopf zu langsam, Rbis super, aber Aytekin scheint ihn nicht zu mögen und nicht zu erkennen, dass Kovac irgendeine Idee hat, außer sich brav zur Schlachtbank führen zu lassen.
    Btw: Wäre Rebic im Elfer gefallen als der Brausesöldner von Hinten reingerutscht kam, hätte er den Elfer und eine rote Karte ziehen können (und im Nachhinein auch müssen)…

  16. es gilt : jetzt nur noch das Schlimmste verhindern.
    nächste Woche Schalke, neues Spiel , neues Glück
    gerade jetzt
    Forza SGE!

  17. Wow, so viel Optimismus. Bei 0:1 zur Pause hätte ich das auch noch geglaubt, aber jetzt wird es ’ne Mammutaufgabe.
    Herrje, da freut man sich 4 Wochen auf dieses Spiel und nach zwei Minuten war sie schon dahin, die Freude….

  18. Schade, dass das 2 zu 0 noch gefallen ist. Ansonsten hätte sich die Eintracht nach den turbulenten ersten 10 Minuten wieder schön gefangen.
    Die rote Karte ist korrekt, der Leipziger wäre auf das leere Tor zugelaufen…fängst sich der gute hradecky verschätzt. Aber, das darf ihm auch mal passieren, denn er hat auch schon genug Punkte festgehalten. Lindner hat es danach auch prima gemacht.
    Gut gefällt mir persönlich rebic, der jungenhaft einen Pfund drauf. Ist halt die Frage ob man ihn jetzt nicht besser herausnimmt, denn bei der nächsten Aktion dürfte er fliegen .

  19. Ist Mijat anwesend?;D
    Fabian fehlt. Hoffentlich ist er bald wieder fit.
    Hrgota fing stark an, wurde aber leider ausgewechselt.
    Schadensbegrenzung. Keine weiteren Sperren und Verlertungen.
    Leipzig ist dann doch unter diesen Bedingungen zu stark für uns. Leider!

    - Werbung -
  20. @EintrachtKafka
    Ohne Mist, Gacinovic ist auf dem Platz :O
    Hatte der schon eine Ballberührung? Ich hab noch NIX von ihm gesehen… Warum kein Barkok für ihn?

    Auch Mascarell heute fahrig und unkonzentriert… Schade

  21. Ohne Meier keine Feier. Wenn wir so weiterspielen ist es eine Frage der Zeit bis wir das dritte Tor kassieren. Wir können gar kein Druck aufbauen.

  22. Schade das nun die Spannung nach der 1. Hälfte raus ist. Jedendfalls kann sich Lindner ins Schauffenster stellen…….der spielt heute gut….an ihm lag es nicht.

  23. Langsam könnte Kovac mal reagieren und Meier bringen, der Einzigste der noch ein Wunder herbeiführen könnte.

  24. Bin jetzt in einer sportsbar in SanFrancisco
    Hat erst um 10morgens (also 30min nach Anpfiff)
    Da ist man ein mal nicht bei seinem Team und dann das…

  25. Jetzt ist mein Optimismus auch dahin. Leider gibt das nichts mehr. Barkok und Meier fände ich jetzt mal interessant.

  26. Heissporn Seferovic in so einem Spiel zu bringen haha. Das spiel ist eh verloren. Bissl spät gewechselt niko

  27. Ach Alpi, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ….
    Seferovic bashing hatten wir schon, brauch ich nicht…

  28. Denk an dein Glashaus und lass die kleinen Steinchen lieber aufm Boden. Das ist kein „bashing“ (wer nutzt heute noch solche worte? Ohje), sondern eine ganz normale Einschätzung.

  29. Was schätzt ihr wie lange uns Lukas fehlen wird? Nicht, dass ich nach dem Auftritt von Lindner Sorgen hätte, aber es interessiert mich.
    Zwei Spiele oder drei? Es war ja immerhin kein Foul oder Tätlichkeit.

  30. Reinhold, du bist doch quasi an der Quelle: Make Eintracht great again!
    Ach nee, in Frisco sind ja nur langhaarige Kiffer und Baubudenaufbrecher.

  31. Sorry, aber „Brausesöldner“ ist vollkommen unangebracht diskriminierend und geht an den Realitäten vollkommen vorbei: Söldner sind sie ausnahmslos alle, oder ist da nur ein einziger Spieler, der nicht gekauft ist und für „Sold“ spielt!
    Zum Spiel: Nach der Roten Karte habe ich den Fernseher ausgeschaltet und mich sinnvolleren Tätigkeiten zugewandt.

  32. Na da schenkt uns drt Aytekin sogar noch ein Gegentor. Könnte entscheidend sein am Saisonende 🙂

  33. Für „ReinholdFanz“: Ein paar Tausend KM weiter wäre noch besser gewesen. Es gab eh nichts zu zählen. Komm‘ gesund zurück!

  34. Ich schätze 1 Spiel sperre da aus der entstandenen Standardsituation ein tor gefallen ist

  35. Btw. sowohl Hasenhüttl als auch Kovac sprachen von einer „Fehlentscheidung“ von Hradecky den Ball nicht durchlaufen zu lassen.

  36. 1. spiel Sperre vom DFB und eins wegen Dummheit. Armer Barkok, Keita hat ihn nach allen Regeln der Kunst veräppelt heute.

  37. Im nachhinein ist man immer schlauer. Geht der Freistoß nicht rein und wur gewinnen 1:0 ist er der held. So klein ist der Spalt nn einmal

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -