Für Filip Kostic und die SGE war in Straßburg nichts zu holen. (Bild: imago images / Jan Huebner)

Der nächste Frankfurter Feiertag stand an: Auswärtsspiel im Hinspiel der Europa League-Playoffs gegen Racing Straßburg. Vor 24.000 frenetischen Zuschauern verpasste die Eintracht aber vor allem wegen einer schwachen ersten Halbzeit eine gute Ausgangssituation für das Rückspiel in genau einer Woche im Frankfurter Waldstadion. Am Ende stand eine 0:1-Niederlage für die Adlerträger. Das heißt auch: Wenn es wieder etwas mit der Gruppenphase werden soll, muss am kommenden Donnerstag mindestens ein eigenes Tor her!

Bereits nach fünf Minuten der erste Aufreger im Stade de la Maineau: Nach einem Schuss sprang der Ball an die Hand von Makoto Hasebe, der wieder in der Mitte der Innenverteidigung verteidigte. Schiedsrichter Ivan Kruzliak entschied aber nicht auf Handspiel des Japaners und ließ die Partie laufen – eine für die SGE durchaus glückliche Entscheidung. Und auch in der Folgezeit waren es die französischen Hausherren, die den Ton im mit 24.000 Zuschauern ausverkauften Stadion angaben. Von der Eintracht kam in der gesamten ersten Halbzeit viel zu wenig – vor allem im Spielaufbau hakte es. Ante Rebic in der Sturmmitte hing völlig in der Luft, die beiden Zehner Mijat Gacinovic und Daichi Kamada vermochten es nicht, den Kroaten in Szene zu setzen.

Verdiente Führung für Straßburg

Erst in der 29. Minute kam die Eintracht zu einer Chance. Flip Kostic schoss einen Freistoß aus gut 30 Metern einfach mal drauf, Straßburg-Keeper Matz Sels musste den abgefälschten Ball mit einer starken Parade aus der rechten Ecke holen. Allerdings blieb diese Möglichkeit eine Seltenheit – im Gegenteil waren es immer wieder die Franzosen, die gefährlich vors Tor von Kevin Trapp kamen. Die logische Folge: Die 1:0-Führung für die Hausherren in der 33. Minute: Nach einem Gestochere nach einer Ecke kam Linksaußen Kevin Zohi an den Ball und lenkte den Ball in die Maschen. Eine Szene, in der sich die Straßburger erneut handlungsschneller als die Eintracht zeigten. Wer aber dachte, dass die SGE jetzt kommt, der irrte. Es waren weiterhin die Gastgeber, die gefährlicher und bissiger wirkten – allerdings konnten sie die Führung nicht mehr ausbauen.

Doppelwechsel zeigt kurzfristige Wirkung 

Zur zweiten Halbzeit nahm SGE-Trainer Adi Hütter gleich zwei Wechsel vor und brachte Goncalo Paciencia und Sebastian Rode für die völlig wirkungslosen Ante Rebic und Mijat Gacinovic. Und diese Wechsel zeigten sofort Wirkung: Nach feiner Kombination zwischen Rode und da Costa vergab Kamada aber völlig freistehend das eigentliche 1:1 am stark reagierenden Sels. In der 51. Minute dann das gleiche Bild: Erneut war es Kamada, der nach starker Einzelleistung völlig freistehend scheiterte. Dieses Mal wurde der Schuss des Japaners von einem Franzosen – wohl mit dem Arm – geblockt – dieses Mal Glück für Racing Straßburg, dass der Schiedsrichter nicht auf den Punkt zeigte. Glück hatte nur acht Minuten später auch Eintracht-Kapitän David Abraham, der in einem Zweikampf zu spät kam und keine gelbe-rote Karte sah. Aus dem folgenden Freistoß dann die erste Chance der Hausherren in Halbzeit zwei – ein Schuss von Zohi zische aber am langen Eck vorbei. In der Folgezeit war die SGE zwar die aktivere Mannschaft, wirklich zwingend wurden die Adlerträger zunächst aber nicht mehr, zu oft blieben sie in der Verteidigung der Gastgeber hängen oder verzettelten sich in unwichtigen Zweikämpfen. Lediglich zwei Schüsse von Pacienca (am Tor vorbei) und Kostic (sichere Beute für Sels) standen auf der Habenseite.

Dadurch blieb es beim 1:0 für Straßburg, das vor allem aufgrund der ersten Halbzeit durchaus verdient ist. Ein Ergebnis, das aufgrund der Auswärtstorregelung im Europapokal durchaus Gefahren darstellt, denn die Hessen müssen im Heimspiel nun mindestens ein Tor erzielen, ohne die Defensive zu vernachlässigen. Denn bei einem Gegentor müsste die SGE schon drei eigene Treffer erzählen.

 

- Werbung -

31 Kommentare

  1. Immerhin ein Trost, die Fans von Straßburg machen richtig Stimmung. Werden gegebenfalls unseren Anhang gut vertreten in Sachen Stimmung. 🙂

  2. Kamada muss in der 47. das 1:1 machen ohne wenn und aber. Freier kommt man kaum zum Abschluss. Nächste Woche Donnerstag weht ein anderer Wind, Straßburg ist fällig. Ansonsten was sollte das in der 23. Minute? 2 blaue rennen sich über den haufen und Schiri pfeift foul für Hinteregger? Das wäre ne gute Chance für uns gewesen, naja nächste Woche wenigstens ein anderer an der Pfeife.

  3. Man oh man, war das schlecht. Also da müssen noch 2 Stürmer kommen das man auch mal gefahr ausstrahlt. Warum ein jovelic nicht mal auf der Bank sitzt unglaublich, in den letzten 15 Minuten wären zwei Stürmer zwingend gewesen, aber nein, müssen mit 3 defensiven mittelfeldspielern spielen. Jetzt sieht man einfach das wir enorme Qualität verloren haben, haller, jovic und rebic hätten die auseinander genommen

  4. Jovic hätte den Torhüter mit reingeschossen. Aber Kamada ist eben ein anderes Kaliber. Do. 2:0 und gut is!

  5. Verkackt…

    Einfach ausgedrückt.

    Die wenigen Chancen nicht gemacht. Zu viel larifari zu Beginn. So verliert man.

    Leipzig wird wahrscheinlich kein Motivationsschub…

  6. Drei Totalausfälle in Strasbourg, zwei wurden in der
    Halbzeit ausgewechselt…
    Dafür hat die Mannschaft noch ein gutes Ergebnis geholt.

  7. „Rebic hat keinen Bock mehr“
    hat einer im anderen Thread geschrieben.
    Wahrscheinlich weil er so gut ist und alle anderen so schlecht. Deshalb will er auch unbedingt weg und zur Weltelf.
    So einen hat doch jeder gern in seiner Mannschaft.

  8. Ein knappes Ergebnis war zu erwarten, aber die 1. Halbzeit war einfach nur übel und vollkommen vercoacht.
    Leider hat es sich gezeigt, dass mindestens ein Stürmer fehlt und darüber wundere und ärgere ich mich seit Wochen.
    Egal, man kann das noch im Rückspiel drehen und wenn nicht, dann halt Focus auf die Bundesliga mit Ziel Platz 8-10.
    Nun bin ich auch gespannt was mit Ante passiert.

  9. Rebic immer wieder zu unterstellen dass er keinen Bock mehr hat finde ich äußerst fragwürdig. Er hat dieses Spiel extrem darunter gelitten dass das System in der ersten Halbzeit nicht funktioniert hat und es darauf zugeschnitten war dass Rebic angespielt wird, aber wie wir alle gesehen haben kamen einfach keine Bälle bei ihm an.
    Gegen Mannheim wurde ihm das in der ersten Halbzeit auch unterstellt und dann hat er 3 Tore rausgehauen.
    Er muss einfach die Bälle bekommen und dann läuft das bei ihm auch wieder.

  10. Bei Rebic ist es immer ein schmaler Grat. Er sieht ja sogar oft nach nem Tor aus als ob er kein Bock mehr hat.
    Was Trapp und Hütter aber zurecht angesprochen haben, war das Defensivverhalten. Vor allem, wenn einem ständig die Bälle verspringen.
    Rode war da gerade zu Beginn der zweiten Halbzeit eine ganz andere Welt.

    Aber was solls… Mund abbutze und nächste Woche Straßburg weghauen.

  11. Adi hätte spätestens in hz 2 auf zwei Stürmer umstellen sollen anstatt rebic für Gonzo eher Gace für Gonzo…und Rode für Torro… Meiner Meinung mach… Alla hop auf gehts Eintracht im Rückspiel

  12. Was hat Trapp da angedeutet?. Das sieht nicht mehr nach mannschaftlicher Geschlossenheit aus.
    „das muss intern bleiben“
    „da muss sich jeder fragen, ob er alles gegeben hat“

    Ansonsten habe ich das System von Hütter nicht verstanden. Welche Aufgabe hatte Kostic? Außen war er auf jeden Fall nicht.
    Warum sind Hinti und Abraham immer so weit vor gegangen? Und trotzdem hatten wir da keine Überzahl.

  13. Hallo liebes SGE4ever-Team,
    .
    1. Der Server, nun ja, er ist krank, .. nur wie lange denn noch ??
    .
    2. Spieler-Benotung: Mijat wurde nicht gegen sich selbst ausgewechselt…
    😉

  14. Ich kann das ,,mediale bashing,, von Rebic nicht ganz nachvollziehen. Ich fand Ihn heute zumindest bemüht… was soll er denn auch machen wenn nichts an Bällen zu Ihm kommt!? Ante muss geschickt werden; schnelle Pässe in die Schnittstellen. Da kam aber heute wieder gar nichts…Ich möchte nur kurz daran erinnern, dass wir Ihm das Weiterkommen gegen Mannheim zu verdanken haben… Ihm alleine die Schuld zu geben ist mir zu wenig. Allerdings scheint es in der Tat intern etwas Unruhe zu geben (Trapp Interview fand ich doch überraschend deutlich)

  15. Interne Unruhe scheint mir leider auch sehr wahrscheinlich.
    Bereits beim Auflaufen der Mannschaft habe
    ich nicht die normale Eintracht-Lockerheit und
    Spielfreude in den Gesichtern gesehen …

  16. Ich unterstelle Rebic überhaupt nichts, doch sein gesamtes Auftreten war unwürdig.
    Jetzt die Schuld dafür den Mitspielern anzulasten, schlechte Zuspiele usw. Ist einfach falsch. Wir alle lieben Ante, aber nicht so, kein Tempo, keine Ballbehandlung und das Pressing und Defensiv-verhalten, nichts, nur lockeres getrabe. Das haben wir und die Mannschaft nicht verdient.
    Wenigstens hat die 2.Halbzeit gezeigt, dass wir es besser können. Jetzt heißt es auch für mich, Frust abbauen.
    Forza SGE !

  17. Die erste Halbzeit war wirklich übel. Verstehe auch nicht, warum Hinti und Abraham soweit raus gezogen wurden. Das nimmt Da Costa und Kostic ihre Stärken mit den Läufen aus der eigenen Hälfte, weil dadurch dann Überzahlsituationen entstehen können.

    Gacinovic nach starker Leistung zuletzt heute wieder ganz schwach. Teilweise spielt er die Pässe, die scharf kommen müssten lustlos/schlampig als ob er überhaupt keinen Bock hat.

    Überschrift meiner Meinung nach falsch. Das war doch Hand vom Verteidiger und hätte Elfer geben müssen.

  18. Wie in den Interviews immer auf das Handspiel beim Kamada-Schuss eingegangen wird……das war nicht der Knackpunkt. Hätte ja auch beim Hasebe-Hand in HZ1 Elfer geben können.

    Für mich konnte heute nur Kamada gute Leistung zeigen…….Kostic (zu eigensinnig), Torro (mit unglaublichen Fehlpässen), da Costa (mit kaum Wirkung bis auf eine Szene), usw. …. viele leichtsinnige Fehlpässe von allen, viele verlorene Zweikämpfe oder Kopfballduelle (oft auch nur nebenstehend zugeschaut anstatt in den Zweikampf zu gehen). Gacinovic und Rebic konnten nicht mal Bälle stoppen, da war heute nicht mehr viel zu erwarten. Obwohl ich Rebic eher drin gelassen hätte.

    Gegen Leipzig und im Rückspiel muss da eine ganz andere Motivation her, und auch ein großer Batzen mehr Präzision und Durchsetzungsvermögen. Bin optimistisch, dass wir das im Rückspiel packen…….kommt in erster Linie auf eine Druckvolle Anfangsphase mit einem frühen Tor an.

  19. Schlechtes Spiel gegen einen mittelmäßigen Gegner.

    Bleibe dabei, Durchschlagskraft wird jedes Spiel eine enge Kiste, jedes Spiel ein Drahtseilakt.

    Bezeichnend waren für mich zwei Dinge…

    1) wir liegen in h2 zurück und spielen mit nur drei offensiven Spielern (Kamada, pacienca, Kostic)…wo sind die Alternativen, wo die Spieler de das Ruder vorne rumreißen können, wenn man Tore benötigt??wir haben zu wenig Offensivspieler im Kader und die Saison hat begonnen!

    2) letztes Jahr hatten wir Rebic, Jovic und Haller vorne drin…in h2 Kamada und pacienca….was für ein Qualitätsverlust.

    Das ist beides eindeutig keine Kritik, sondern einfach nur eine Feststellung, deren Folge man eklatant zu Gesicht bekommt.

    Selbst gegen kleine und mittelgroße Gegner (ausgenommen Hoffenheim, die selber ohne etliche offensivkräfte angetreten sind) bekommen wir kaum Torgefährlichkeit hin.

    Es fehlt was und spätestens jetzt sollte in meinen Augen klar sein, dass es mit einem Spieler vorne nicht getan ist, vor allem wenn es sich im einen reinen abschlussstürmer handelt.

    Das gesamte System funktioniert nicht mehr. Es ist aus den Fugen geraten, weil die Mannschaftsteile nicht mehr zusammenpassen.

    Wenn vorne der Wandspieler fehlt, der die Bälle festmacht, dann werden die Bälle verloren, bevor die vielen Mittelfeldspieler nachrücken (vor allem wenn wir mit zwei Defensiven wie Torro/kohr und Fernandes spielen.

    Rebic ist vorne als stossstürmer Die ärmste Sau. Von Gacinovic gibt dabei keine Unterstützung und Kamada ist kein schlechter, aber auch keiner, der annähernd an die Qualität der Büffel rankommt.

    Die Balance stimmt so einfach nicht.

    Was den guten Adi Hütter angeht, so finde ich seine Aufstellungen auch etwas zu defensiv.

    Warum nicht pacienca und Rebic vorne (statt Gacinovic)? Wenn man schon mit zwei Defensive MF spielt, nun braucht man doch wirklich keinen dritten, dessen Stärke darin liegt, den Gegner anzulaufen…wir spielen ja nicht gegen Chelsea.

    Hoffe Auf eine Reaktion auf und neben dem Feld.

    Zwei neue offensivkräfte und im Rückspiel mit dem vorhandenen spielermaterial eine mutige und engagierte Auf- und Einstellung.

    Auf gehts Eintracht, jetzt erst recht!!

  20. Ich seh es auch wie viele vor mir, dass wir mutiger spielen müssen, dafür benötigen wir aber auch dass Signal vom Trainer, was da nur heiße kann mit 2 Stürmern zu spiele, wo war Jovelic heut, warum Pacienca net von anfang an, wenn Gacinovic angeschlage war vor dem spiel darf ich den net bringen… Naja da is sie wieder unsre Diva die wir so lieben… SGE

  21. Jaaa Moment.. Das haben die beiden doch sehr gut gemacht. Gonca sehr starke Übersicht und schneller und gut getimter Pass auf Kamada. Der schlägt zwei Haken und dann kam das Handspiel. Das ist eigentlich ein Tor. Okay, Daichi hat es nicht vollstreckt, wie auch Anfang HZ2. Aber hey, darauf kann man aufbauen.

    Klammert Euch nicht so an die letzte Saison. Das wird so in der Form nicht mehr wiederholt. Das war ein klarer Ausreißer nach oben. Erwartungen anpassen, dann sieht ein auswärts 0:1 Hinspiel auch nicht mehr so schlimm aus. Das kann man auch noch drehen und dann ist der Gang in die Gruppenphase geschafft.

    Auch gegen RBL: Erwartungen anpassen. Da ist nichts zu holen. Die sind einfach 1,5 Klassen besser als Kollektiv.

  22. Kamada hat einmal mehr gezeigt, das er das Zeug zu einem Großen hat. Da bin ich gespannt auf welchem Level er in einem Jahr ist. HZ 2 war trotz vermeintlich defensiverer Spieler, trotzdem wesentlich besser. Warum Gacinovic spielt wenn er angeschlagen ist ? Wird der Trainer wohl wissen, aber mit dieser Personalie bin ich ehrlicherweise ziemlich durch. Egal ob angeschlagen oder nicht, ein feiner Techniker mit unglaublichen Aussetzern in jedem Spiel. Rebic wiederum war heute im Spiel außen vor, aber trotzdem wirkt er für mich seit Wochen etwas genervt und fällt zu oft in sein altes Strickmuster zurück. Das hatte Kovac dann irgendwann im Griff, aber der Junge ist nicht frei in der Birne. Das ist einfach offensichtlich. Das Spiel sollte man genau analysieren und personaltechnische Entscheidungen treffen, egal ob angenehm oder nicht. Dieses Team funktioniert nur 100% wenn das Binnenklima passt und da habe ich Zweifel. Das Rückspiel sollte man trotzdem rocken. Straßboug war OK, aber wir haben keinen Goliath vor uns. Der wartet das erste mal am Sonntag und da bin ich sehr gespannt.

  23. In der Tat stimmt das Ergebnis gegen einen mittelmäßigen Gegner nicht. Ein 1 : 1 oder 2 : 2 wäre durchaus gerecht gewesen. Leider passte sich der Schiri unserem Niveau aus Halbzeit 1 an.

    Für mich ist in diesem Fall nicht die Aufstellung sondern die Einstellung der Spieler entscheidend gewesen. Mit drei Sechsern waren wir offensiv stärker als zuvor. Wir brauchen mehr Rode und Kamada.

    Gaci spielt sich aus der Mannschaft. Rebic ist zum Abschuss frei gegeben. Trapp sagt, dass alles in der Kabine bleiben würde und geht dem Interviewer auf den Leim. Hütter kann dann nicht mehr anders und muss das bestätigen. Da ist wohl mächtig Druck im Kessel.

    Diesmal darf man gerne RBL abschenken und gegen Straßburg alles geben. Das sollte genügen.

    Kostic hat definitiv geliefert. Bei DDC geht der Trend weiter abwärts. Dazu passt, dass er das 1 : 0 auflegt; die Ecke hat er auch verursacht und Kamada a la Jovic seine Vorlage zum 1 : 1 nicht unterbringt.

    Wir schaffen das. Aber viel weiter werden wir danach nicht kommen.

    - Werbung -
  24. Die Unzufrieden steckt noch im Kopf.

    Ich hätte unser Herzstück Haller nie gehen lassen, nur zu einem CL Club für 60Mio+ und das komische ist, es gab nie ein Angebot, nicht mal wo WH im Gespräch war, komisch.

    Das mit der Stürmersuche geht mir auf den Zünder, FB schafft es nicht einen Ersatz zu finden, seit Wochen nur gelaber. Dost ist kein Ersatz und noch 10Mio bezahlen, guten Nacht.

    Wenn wir am Donnerstag rausfliegen, kann Ante und Caci gleich mitgehen, FB hat dann komplett versagt auf dem Transfermarkt. Ausser die 3 Leiher, keine Verstärkung dabei, Sow leider Verletzt.

    Gegen RB sehe ich Schwarz, gibt mindestens 4 Stück.

    Die ersten 7 Pflichtspiele waren alle nicht überzeugend, Pokal, 1.Spieltag sehr viel Glück gehabt.

    Wenn das jetzt in die negative Richtung geht, wird wohl bald Adi oder FB fallen.

  25. @26, so so, Bobic hat versagt, Adi und Fredi werden fallen….
    Was bist den du für einer?
    „Nur“ die 3 zurück geholt, nur Sow, Kohr und Durm verpflichtet.
    Wow, du kannst es besser? Dann mach es! Ist ja sicher ganz einfach, Spieler warten ja nur darauf, bis Bobic anruft……

    In welcher Welt lebst du?

    1:0 verloren und schlecht gespielt, JA!

    UND? Davon geht die Welt nicht unter, jetzt heißt es wieder ausbügeln und besser machen!

  26. @26

    Jetzt komm‘ schon, beruhig Dich. Kopf hoch und Blick gerade aus 🙂

    Die Sache mit Ante wird jetzt schnell geklärt. Das köchelt ja schon lange. Und dann gucken alle wieder positiv nach vorne. Es ist doch nix passiert. 0:1 auswärts im Hinspiel. Das ist doch fußballerisches Alltagsgeschehen.

  27. In der ersten HZ hat uns Straßburg ganz klar unsere Grenzen gezeigt. Warum sie in der zweiten HZ nur noch auf Halten des 1-0 gespielt haben, bleibt mir ein Rätsel. Eventuell ging ihnen ähnlich wie den Mannheimern die Puste aus. Das 1-0 kann man drehen obwohl das gegen einen Konterstarken Gegner nicht ganz einfach ist. Zum Kader habt ihr eigentlich alles schon gesagt. Uns fehlen ganz eindeutig 1 bis 2 Stürmer in der Qualität von Jovic und Haller. Wo wir die jetzt in den nächsten 10 Tagen her bekommen, weiß ich auch nicht.

  28. Nach langer Zeit des Mitlesens, habe ich mich jetzt auch mal angemeldet. Ich muss hier jetzt mal was loswerden:
    Mal ganz ehrlich Leute. Jetzt auf’m Ante rumzkloppen finde ich mehr als grenzwertig. Der Junge hat vorne keine Bälle bekommen und stand da ganz allein gegen drei Verteidiger. Da kann man schon mal die Lust verlieren, was meiner Meinung nach auch die Taktik des Gegners war. Adi hatte vor kurzem gesagt, Ante braucht einen zweiten Stürmer neben sich. Das hat man gestern gesehen. Mijat, so gerne ich den Kerl hab‘, hat derzeit leider seinen Pokalsiegtreffer-Bonus bei mir aufgebraucht. Da muss was anderes kommen. Auch mein geliebter Danny befindet sich nicht wirklich in der Form seines Lebens. Hätte hier gerne mal Durm gesehen. Warum dann unbedingt Kohr für Fernandes kommt… Fragezeichen… Ein Lichtblick war für mich Daichi. Der Junge kann was und wird mit der Zeit noch für viel Spaß sorgen.

    Noch was: die Leistung des Schiris unterirdisch. Er hätte für beide Handspiele auf Elfmeter entscheiden müssen. Die Szene, in der die beiden Franzosen sich über den Haufen rennen und Foul gegen Abraham gegeben wird. Merkwürdig. Und dann die Einwurfsituationen auf Filips Seite… ach herrje. Da hat man dem Kostic auch angesehen, dass er so nach und nach die Lust verliert.

    Was auch keinen Spaß gemacht hat, war die ständige Zeitschinderei der Franzosen. Ey, wie letztes Jahr bei der WM… grrrr!

    So, genug gemeckert! Nächste Woche wird Gras gefressen und die Franzosen mit 3:0 da hingeschickt, wo der Pfeffer wächst.

    Forza SGE!!!

  29. Auf die Zeitschinderei der Franzosen und den Schiri zu schimpfen, bringt nix. Wir müssen unsere Schwächen analysieren und damit haben wir schon genug zu tun. Wenn wir nächste Woche die Leistung aus der 2.HZ zeigen und vor dem Tor etwas kaltschnäuziger sind, haben wir eine gute Chance, andernfalls sind wir raus aus Europa.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -