Branimir Hrgota bejubelt seinen Treffer zum 1:0.
Branimir Hrgota bejubelt seinen Treffer zum 1:0.

In einer umkämpften Bundesliga-Partie führt Eintracht Frankfurt zur Pause gegen den FSV Mainz 05 glücklich mit 1:0. Das bislang einzige Tor erzielte Branimir Hrgota nach einem Traumpass von David Abraham in der 18. Minute.

Ansonsten ist von der SGE vor eigenem Publikum bislang wenig zu sehen. In ungewohnter 4-2-3-1-Formation findet die Eintracht nicht so richtig in die Begegnung, während die Gäste aus Mainz schon zu mehreren sehr guten Chancen kamen. Einzig Torhüter Lukas Hradecky ist es aktuell zu verdanken, dass bei der Heim-Elf noch die Null steht. Gegen Jhon Cordoba (19.), Jean-Phillippe Gbamin (24.) und Yunus Malli (39.) rettete der Finne dreimal überragend.

Tor: 1:0 Branimir Hrgota (18.).

Eintracht Frankfurt: Hradecky – Chandler, Vallejo, Abraham, Oczipka, Mascarell, Hasebe, Fabian, Gacinovic, Rebic, Hrgota.

Mainz 05: Lössl – Donati, Bell, Hack, Brosinski, Gbamin, Latza, De Blasis, Malli, Onisiwo, Cordoba.

- Werbung -

42 Kommentare

  1. Hasebe und Oczipka sind solide. Ich hoffe nicht, dass mein Freund Seferoviv rein kommt, denn er wird uns nicht weiterhelfen

  2. Sefero bitte bitte, steht hier nichts von den Verlängerungen von Hasebe und Chandler ?

  3. Ja, die wirken großteils reif für die Winterpause. Fabian irschendwie ein Schatten vergangener Tage, aber Rebic will ihm den Oskar für hervorragende schauspielerische Leistungen aus Wolfsburg streitig machen.

  4. Hrgota für die beste Nebenrolle. Echt zum Kotzen diese Schauspielerei. Kovac hat doch was ganz anderes gesagt.

  5. Absolut. Verstehe ich auch nicht. Nehme an der Trainer erreicht die Mannschaft nicht mehr:-)

  6. Keine Ahnung, wir übergehen bei den meisten Angriffen Gaci und Fabian. Finde nicht unbedingt, dass da zu wenig von der Einzelleistung kommt

    Defensiv lassen alle ihre Fehler zu

  7. Seit Rebic von Anfang an spielt gefällt er mir nur noch halb so gut. Fällt durch Stress machen auf.

  8. Migrationshintergrund 🙂

    Spaß beiseite, es fällt nicht auf, dass wir einer mehr sind. Wir haben doch so feine Techniker.

  9. Fabian darf mit der Leistung bisher event. sogar durchspielen??? Okay, Oczipka darf so eine ganze Saison durchspielen, aber das ist dann auch ein Freifahrtschein für Fabian für ein harmloses Mitlaufen ohne Effekt.

  10. Endlich kein Otsche Bashing mehr – jetzt ist Rebic dran…
    Wie Lächerlich von euch…

  11. @mike weis nicht wann ich hier jemals otsche gebasht habe?!?
    Ansonsten kann ich auch kein rebic bashing feststellen.

  12. Wollte gerade schreiben, dass wir evtl. drei Punkte Hradecky zu verdanken haben, aber so geht es auch.

    - Werbung -
  13. Ergebnis stimmt. Aber, sorry, vom Spielerischen bin ich schwer enttäuscht! Da waren wir schon viel, viel weiter! Aber vielleicht sind das die normalen Entwicklungsschritte, wenn man mittelfristig von fast ganz unten nach oben will.

  14. Geil 3:0. So müde wie die Truppe spielerisch zuletzt wirkte, mehr als zu erwarten war.

  15. Was ist denn mit diesem Barkok los? Ist ja der Wahsninn, wie der mit seinen langen Beinen so dribbeln kann…

  16. Wahnsinn, Kaltschnäuzig wie lange nicht. Danke Eintracht, Danke Jungs für eine geile Zeit!

  17. Fazit: Verdienter Sieg, Ergebnis bissel zu hoch. Hatten eine gesunde Portion Glück die man auch braucht und wir hatten Lukas!:) Bis auf die eine Szene ein super Rückhalt. Rote Karte meiner Meinung nach berechtigt, war für mich ein Nachtreten. Aymen der Megagewinner der Hinrunde. Insgesamt: Vielen Dank Jungs für diese super Hinrunde. Allen hier schon mal vorab ein eintrachtliches fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch. Auf eine gute Rückrunde, können wahrlich stolz auf unsere Jungs sein. Es war heute spielerisch nicht das Gelbe vom Ei, aber man merkte auch das unsere Jungs die Pause brauchen und sich auch komplett verdient haben. Und wir dürfen nie vergessen wo wir herkommen…Also auf ein neues nach der Winterpause!

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -