Ein Ball zum Mitnehmen. „Fußballgott“ Alex Meier war natürlich auch nach dem Spiel in aller Munde.

Alex Meier hielt den Ball, den er in der 91. Minute zum 3:0 versenkte, nach dem Abfiff ganz fest in seinen Händen. „Den werde ich auf jeden Fall behalten“, grinste der Frankfurter „Fußballgott“. Alle freuten sich mit dem 35-Jährigen über sein gelungenes Comeback nach fast einjähriger Verletzungspause. Die Freude über den 3:0-Sieg über den Hamburger SV war aber mindestens genauso groß. Wir haben für euch die Stimmen zum Spiel zusammengetragen.

Alex Meier: „Es war ein grandioser Empfang. Dafür möchte ich mich bedanken. Ich habe natürlich gehofft, dass ich noch eine Chance bekomme. Dann kam die super Flanke von David Abraham. Ich habe den Ball gut getroffen und dann war er drin. Ich glaube, David wird nie wieder so eine gute Flanke schlagen in seiner Karriere (lacht). Der Sieg war sehr wichtig. Wir haben es dadurch weiter in der eigenen Hand, nach Europa zu kommen und sind nicht auf Hilfe anderer Mannschaften angewiesen. Jede Mannschaft hat mal eine schlechtere Phase. Die hatten wir in den letzten Wochen. Heute haben wir unsere Tugenden wie Kampf und Leidenschaft wieder an den Tag gelegt. Dadurch haben wir uns vielleicht nicht ganz aus der schlechten Phase rausgezogen, aber wir haben das gezeigt, was man in solchen Phasen braucht. Es war vielleicht ein bisschen Glück dabei, aber letztlich war es verdient. Ich hoffe immer auf einen Einsatz, nicht nur im Finale. Dazu bin ich zu sehr Fußballer, aber das liegt nicht in meiner Hand. Ich bin schmerzfrei. Also werde ich auch nächstes Jahr noch weiterspielen. Natürlich hoffe ich, dass das in Frankfurt der Fall sein wird. Wie wahrscheinlich das ist, kann ich aber nicht absehen. Da müssen sie andere Leute fragen.“

Marius Wolf: Es war eine ganz klare Steigerung zu den letzten Wochen. Wir sind besser ins Spiel gekommen und haben gleich die Zweikämpfe gewonnen. Das war das Wichtige. Wir haben es versäumt, das 2:0 früher zu machen und haben dann ein bisschen den Faden verloren. Dann haben wir den Schalter aber wieder umgelegt und letztendlich verdient gewonnen. Der Sieg war enorm wichtig, auch um zu sehen, dass es geht und wir für die Arbeit belohnt werden. .Jeder hat sich reingeworfen und wollte wieder gut machen. Wir haben wieder gezeigt, was uns stark macht, waren für den anderen da. Gewinnen können wir nur, wenn jeder einhundert Prozent gibt. Wir haben noch ein Spiel und werden alles raushauen. Dafür werden wir diese Woche hart arbeiten, sodass wir auf Schalke gewinnen können. Wie es dann am Ende aussieht, wenn das Spiel vorbei ist, sehen wir dann. Die Fans wollen, dass wir nächste Woche und dass wir in Berlin gewinnen. Wir genauso. Bei meinem Tor habe ich gesehen, dass der Torwart rauskommt und sich breit macht, also wollte ich ihn durch die Beine spitzeln. Ich hatte keine andere Möglichkeit. Die Auswechslung war wegen eines Schlags auf die Achillesferse.

Zum Comeback von Alex Meier: „Vor dem Spiel haben wir noch gewitzelt, dass Alex Meier ein Tor macht. Dass es so gekommen ist, ist Wahnsinn.“

Marco Russ: „Es ist Wahnsinn. Hätte ich auf der Tribüne gesessen und sehe, dass Alex Meier reinkommt – ich hätte mein ganzes Vermögen darauf verwettet, dass er noch ein Tor macht. Solche Sachen gibt’s nur beim Fußball. Wir hatten es alle im Gefühl, dass er heute trifft. Das wird er bestimmt nie vergessen. Wir hatten in den letzten Spielen nicht das Feuer, das wir heute wieder hatten. Wir wussten, dass wir heute den Kampf annehmen mussten. Das haben wir getan. Deshalb geht der Sieg in Ordnung.“

Gelson Fernandes: „Es ist gut, dass wir gewonnen haben. Sonst wären wir im Rennen ums internationale Geschäft raus. Der HSV war kein einfacher Gegner. Sie haben gut gespielt und sind nicht einfach zu verteidigen. Aber wir haben verdient gewonnen und ich freue mich für Alex Meier. Wir müssen jetzt unbedingt was auf Schalke holen.“

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): „Ich bin mit dem ganzen Tag heute sehr zufrieden. Wir haben eine aggressive, zweikampfstarke Eintracht gesehen. Wir hatten den Willen, bis zur letzten Minute durchzulaufen. Wir hatten das Spiel auch in der ersten Halbzeit schon unter Kontrolle und wussten, dass der HSV in der zweiten Halbzeit noch mehr Druck machen muss. Mir hat es in der zweiten Halbzeit gefehlt, dass wir nach vorne verteidigen. Dann schießen zwei Kontertore. Unterm Strich war das ein verdienter Sieg mit einem tollen Erlebnis für Alex Meier.“

über seine Gefühle bei seinem letzten Heimspiel und die gemeinsamen Tränen mit Präsident Peter Fischer: „Diejenigen, die mich kennen, wissen, was ich für ein emotionaler Typ bin. Dass was ich mache, mache ich 100 prozentig. Das mir das nahe geht, ist doch normal. Wir haben den Verein sportlich auf ein anderes Niveau gehoben. Ich hatte hier zwei tolle Jahre. Vielleicht haben das einige nicht erwartet. Aber so bin ich. Ich zeige meine Gefühle. Ich bin heute aber einfach nur happy.“

Fredi Bobic (Sportvorstand Eintracht Frankfurt): „Die Jungs haben es sich verdient. Das Ergebnis war am Ende vielleicht einen Tick zu hoch, weil auch die Hamburger ordentlich gespielt haben. Wir haben uns in der zweiten Halbzeit ein wenig schwer getan. Hatten dann aber noch den Willen, die letzten Meter zu gehen. In der ersten Halbzeit hatten wir auch das Quäntchen Glück. Denn es war eine knappe Entscheidung, dass beim Tor der Hamburger Abseits gegeben wurde. Ich freue mich für Alex Meier, dass er noch ein bisschen was zeigen konnte. Dass er dann das Tor macht, ist super. Was will man mehr? Unser nächster Gegner Schalke ist in der Champions League. Das haben sie sich verdient, sie haben eine gute Saison gespielt. Sie sinnen bestimmt auf eine Revanche nach dem Pokalspiel. Aber wir müssen auch nochmal alles raushauen. Hinter uns ist es eng. Wir müssen alles geben und uns gut vorbereiten. Aber die Mannschaft macht einen guten Eindruck. Die Einstellung ist das Entscheidende.“

Peter Fischer (Präsident Eintracht Frankfurt): „Ich war am Donnerstag mit Alex Meier essen, da habe ich ihm schon gesagt, wie es heute kommen wird. Er hat jetzt festgestellt, dass wir jeden Donnerstagabend essen gehen sollten, weil das anscheinend gut funktioniert. Wie er das Tor gemacht hat, war ganz, ganz groß. Als er eingewechselt wurde, hatten 40.000 Fans Tränen in den Augen. Ich denke, in dem Moment war das mehr als erlaubt. Mein Respekt ist auch bei dem Trainer. Ich bin keiner, der vergisst. Ich vergesse Nürnberg nicht, ich vergesse letzte Saison nicht, und auch diese Saison werde ich nicht vergessen. Wir haben noch große Ziele diese Saison. Ob das das Spiel gegen Schalke ist oder das Finale in Berlin. Das merke ich auch bei der Mannschaft und dem Trainer.“

Christian Titz (HSV-Coach): „Ich habe davor gewarnt, dass die Eintracht eine gefährliche Mannschaft ist, die Qualität in ihren Reihen hat. Das hat sie heute beweisen. Die Frankfurter standen tief, wir mussten immer auf der Hut sein, weil die Eintracht nach vorne trotzdem immer gefährlich war. Nach dem 0:2 war es dann schwer, nochmal zurück zukommen. Die Eintracht hat verdient gewonnen.“

Die Leistung der Spieler könnt ihr wie immer hier bewerten.

- Werbung -

18 Kommentare

  1. War im Stadion. Was soll ich sagen: Gänsehaut bei der Einwechselung des Fußballgottes, Orkan bei seinem Tor und grandiose Stimmung nach Spielende.
    Ein Moment für das Langzeitgedächtnis

  2. Ich hoffe wie Alex, dass er die nächste Saison bei uns spielen wird.
    Wenn ich an dieses Spiel zurück denken werde in Zukunft,
    Denke ich nicht an Kovac letztes Heimspiel
    Nicht an den möglichen HSV Abstieg
    Nicht an den Sieg
    Sondern an Alex Meier und seinem Tor nach den ersten Spielminuten nach knapp 1 Jahr Ausfall.

  3. Wenn Alex bereit ist für die Backup Joker Rolle, dann muss er dringend gehalten werden. So einen Torriecher brauchen wir. Gerade wenn es wirklich klappen sollte mit Europa.

  4. Gänsehaut pur im Stadion, als Alex kam. Alex muss mindestens um ein Jahr verlängert werden. Er ist Treue pur, im wohltuenden Gegensatz zu den Pharisäern.
    Bobic sollte nicht gegen die Fans entscheiden. Gut, dass Kovac die Kurve gemieden hat.

  5. Heute neben mehr Einsatz als zuletzt auch das Glück gehabt was zB gegen Hertha fehlte.
    Über manchen lethargischen Spieler hatte ich mich aufgeregt, aber das ging den Mitspielern auch so.
    Egal, Sieg und nach dem Höhepunkt Tor von AMFG ist die Stimmung natürlich wieder besser.
    Interessant fand ich nebenbei, dass der Stadionsprecher den Namen des Trainers nicht nannte und so gab’s dann auch keine Pfiffe.

  6. Last es mich so sagen : Ich war im Waldstadion und konnte mich neben einem Sieg ganz besonders über AM14FG freuen , mit ihm und für ihn !!!
    Welch schöner Tag.
    Habe jetzt auch endlich mein Trikot für das Pokalfinale und für meine Möglichkeiten auch nicht so schlecht für die Choreographie zum Pokalfinale in Berlin hinterlegt. Denn : auch heute geht Lebbe weiter !
    Noch sind wir nicht in Europa und noch haben wir die Bayern nicht besiegt , was aber natürlich nur eine Frage der Zeit ist.
    Das der frühere Trainer der Eintracht . dessen Namen ich , Stand Jetzt , vergessen habe , heute nach dem Spiel vor Freude herzhaft und sicherlich auch ehrlich geweint hat , nun gut , Verständnis , doch Verrat und Lügen bleiben.
    Scheiß egal , es zählt nur unser Eintracht !
    Also noch 2 Wochen und
    Forza SGE !

  7. WOW WOW WOW Was für ein Tag – Spiel – AMFG kommt rein und in der 90. Minute macht er sein TOOOR für die Ewigkeit und Geschichte !!!!!!!! Gratulation SGE —————

    So Leute nun mal zum Trainer Nico Kovac ich finde es Respektlos und ungerecht ihn mit Pfiffen und immer noch so schlecht zu behandeln !! IHR vergesst das er Eintracht vom fast sichern Abstieg in 2 Jahren nach Europa gebracht hat !! OK die Art und Weise wie es an die Öffentlichkeit kam , seinen Wechsel zu Bayern ist nicht optimal aber Niko einen Vorwurf zu machen das er Bayern geht ist ungerecht ! wie sollten ihm Dankbar sein und ihm Ehre erweisen und Größe !! und nicht eine Tür zuschlagen !!!!

    Denn Dank Kovac und auch Bobic ist Eintracht Frankfurt so gut und erfolgreich wie nie und bekommt einen höheren Stellenwert !!! Also liebe echte Fans denkt mal daran !!!!!
    LG
    Pasha Sports Gran Canaria
    ________________________________________________________________________________

  8. AM14 ist und bleibt eine Legende!!
    …auf und vor allem neben dem Platz mit seiner zurückhaltenden, sympathischen Art. Sollte seine Vertrag deshalb verlängert werden? Ich denke nicht. Irgendwann ist immer Schluss, auch wenn der Spieler noch spielen möchte (vielleicht will er das auch noch mit 40). Ein Fußballgott, der zT nicht mal in den Kader kommt birgt mittelfristig großes Konfliktpotenzial. Deshalb lieber jetzt im Guten trennen und seinen Namen für immer als Legende im Kopf behalten.

  9. War ein schöner Nachmittag. Hätten wir Niko Kovac verabschiedet so wie er das verdient hat wäre es ein mega Nachmittag geworden. Danke an alle die Nürnberg vergessen haben oder unser ständing heute in FussballDeutschland. Danke an alle undankbaren sogenante Eintracht Fans. Ohne Kovac wären wir nicht da wo wir heute sind, dafür bin ich ihm mehr als dankbar. In unserer schwersten Zeit hatte er uns Hoffnung gegeben (klingt komisch ist aber so). Schämt euch. Für die Schlechte Stimmung nach dem bekannt werden das er zu Bayern wechslt sind wir verantwortlich mit den Medien zusammen und nicht Kovac der nicht mehr atmen konnte. Ich hätte es such für mich behalten und erwartet das er das tut den alle wussten was für eine Unruhe die Meldung mit sich bringen würde. Ich will wissen wer die Nachricht an di Medien weiter gegeben hat, dieser hat unseren vollen Unmut verdient und nicht unser Trainer. Hoffe das ich nicht der einzige bin der das so empfindet bzw. dem der Verein wichtiger ist als die eigenen Eitelkeiten. So und jetzt wie sich das gehört trinke ich ein Bier auf die Mannschaft, den Sieg und auf unseren Trainer Niko Kovac mit Team. Feiert schön Gruß und bye.

  10. @Pasha, Thema verfehlt. Die Verdienste von Kovac sind unbestritten, seine falschen Treubekenntnisse und die misslungenge Gestaltung seines Abschieds ebenso. Dass er geht, ok. und
    auch nicht so nachteilig, wie es eventuell
    einigen erscheinen mag.
    Sein Methode, Fussball spielen und insbesondere auch mit hohem läuferischen und kämpferischen Aufwand zu gestalten, ist nur vorübergehend erfolgreich. Aber Wasser predigen und Wein trinken, seiner eigenen Wertevorstellung nicht gerecht werden, das geht defintiv nicht. Kovac, go.

  11. Unglaublicher Abschluss der Heimspiele. Hat alles übertroffen was ich erwartet habe. Nach dem 2:0 hat unser Block sofort begonnen Alex Einwechslung zu fordern. Dem hat sich dann das gesamte Stadion angeschlossen. Und ich meine das gesamte Stadion, nicht nur die Kurve. Gänsehaut pur. Mir standen als ansonsten hart gesottenem Fan die Tränen in den Augen. Und dann macht der Kerl noch das Tor. Wahnsinn!!! Egal wen wir hinterher noch beim feiern in den einschlägigen Kneipen in Frankfurt getroffen haben: Alex war das Thema. Wir halten jetzt 2 Rekorde: Höchste Effektivität (1 Schuß ein Tor) und höchste Effizienz (1 Tor alle 5 bis 10 Min.) . Da kann selbst Lewandowski nicht mithalten.
    Toller Abschluss der Heimspiele. Lässt bei mir die letzten 4 bis 8 Wochen vollkommen vergessen.

  12. Och herrje jetzt kommen wieder alle super Kovacfans. War auch im Stadion, aber das 3:0 täuscht hinweg, dass es auch anders ausgehen hätte können. Beim Tor der Hamburger war es Glück, dass hätte man so und so sehen können ( ich sag nur Selke sein Elfer), dazu der Lattenkracher. Für mich waren wir in der ersten Halbzeit zu defensiv eingestellt. Das Tor von Wolf war super, aber viel mehr Chancen hatten wir nicht in der ersten HZ. Am Ende konnte der HSV nichts mehr entgegensetzen, aber hätte der HSV geführt, wäre das Spiel ggf. anders ausgegangen. Erst nach dem ,2:0 konnte man eigentlich durchatmen. Also bitte die Kirche im Dorf lassen. Mich ärgert total, dass Stuttgart und Gladbach gewonnen haben, sonst wäre es Europa safe und das war das Ziel seit der Winterpause.

  13. Die Einwechslung und das Tor von Alex Meier war schon was besonderes, einfach geil. Ich hoffe es war nicht sein letztes (Heim)spiel. Meiner Meinung nach sollte man ihm nochmal den Vertrag um ein Jahr verlängern. Ob er dann nochmal in seinem letzten Spiel ein Tor erzielt..? Wäre schön. Ich denke, dass er eine Bereicherung wäre auch wenn er sicherlich mehr als Backup und joker zum Einsatz kommen würde.

    Zu Kovac. Die Art und Weise seines Wechsels finden wir alle nicht in Ordnung um es milde zu formulieren. Aber wie Pasha bin ich der Meinung, dass er es wegen seiner unbestritten guten Arbeit in den gut zwei Jahren verdient hat mit Anstand und einem Danke verabschiedet zu werden.

  14. was ein tag , hammer!
    grossen respekt an meier.
    gute stimmung… vor allem direkt hinterm tor.
    endlich hat die einstellung der spieler mal wieder gestimmt…

    absteiger absteiger absteiger … die uhr muss weg!

  15. Mein Traum ging in Erfüllung!!!

    04.05.2018 – 15:36 Uhr
    Gute Nachrichten im allgemeinen, freut mich aber außer ordentlich für Alex

    Alex wird morgen eingewechselt und macht den Deckel drauf, ein Traum AM14FG!

    Alex Meier Fußballgott 🙂

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -