Erik Durm wird neuer Spieler der SGE. (Foto: Imago images/ Sportimage)

Die Frankfurter Eintracht hat binnen weniger Tage erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Wie die SGE am heutigen Mittwoch mitteilte, kommt Außenverteidiger Erik Durm an den Main. Der Abwehrmann war zuletzt vereinslos, nachdem er mit Huddersfield Town aus der englischen Premier League abstieg und nicht mit in die zweite englische Liga ging. Der 27-Jährige erhält einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2023. Eine Ablösesumme ist aufgrund der Vereinslosigkeit nicht notwendig.

„Es ist schön, dass es gelungen ist, einen siebenfachen deutschen Nationalspieler und Weltmeister von 2014 unter Vertrag nehmen zu können. Erik Durm erweitert nicht nur unsere Möglichkeiten, er ist ein starker Charaktertyp und ein überragender Teamplayer. Erik hat national wie international auf höchstem Niveau gespielt. Diese Erfahrungen sind ein großer Mehrwert für unsere Mannschaft“, freut sich Sportvorstand Fredi Bobic über den Transfer.

Außenbahnspieler mit Allrounder-Qualitäten

Der Verteidiger, der auf beiden Außenbahnen eingesetzt werden kann, schaffte seinen Durchbruch bei Borussia Dortmund. Hier schaffte er auch die Nominierung für die Weltmeisterschaft 2014, wo er zum Kader der deutschen Nationalmannschaft gehörte und Weltmeister wurde. Nach einer schweren Verletzung und aufgrund großer Konkurrenz verlor er seinen Stammplatz bei den Borussen und wechselte anschließend nach England, wo er in der vergangenen Saison 28 Spiele absolvierte.

Durm gilt als Allrounder, kann auf der linken wie der rechten Außenbahn sowohl defensive als auch offensivere Rollen ausfüllen. In seinen Anfangsjahren im Unterbau von Mainz 05 und Borussia Dortmund kam der lauf- und sprintstarke Durm sogar vornehmlich als Mittelstürmer zum Einsatz, ehe ihn Jürgen Klopp Stück für Stück nach hinten zog.

- Werbung -

11 Kommentare

  1. Schaun mer mal. Mal sehen, wie viel von dem Dortmunder Durm noch übrig ist. Ich kenne ihn als robusten relativ laufstarken Spieler, der gute Flanken schlägt und mit einem gutem Timing gegen den Ball agiert. Als wenn man Hinti und Filip kreuzt. Wenn Erik noch mal die beste Version seiner selbst wird, wird er mächtig Spaß machen. Vor allem freut es mich aber für ihn selbst. Das war ja nix in den letzten Jahren, diese unsägliche Geschichte und der Abstieg in der PL. Ähnlich wie Filip hat Erik jetzt auch hier die Chance, endlich mal wieder Freude zu haben. Das könnte also ein tolles Win Win geben.

  2. Positionstechnisch ist Durm perfekt.
    LV, RV, LM, notfalls RM .. alles machbar. Sogar HS würd ich ihm zutrauen.
    Ein schneller & laufstarker Spieler, zudem torgefährlich. Hat unter Klopp viel gelernt.
    Er sagte ja schon selbst, dass die 3 Jahre vor Huddersfield 2015-2018 verletzungsbedingt eigentlich Jahre zum Vergessen waren.
    Auch wenn er in der letzten Saison in der Premier League nur 2 (!) von 30 Spielen gewinnen konnte..war es schon wichtig, verletzungsfrei eine Saison auf höchstem Niveau zu absolvieren.
    Es wird wahrscheinlich ein paar Spiele dauern bis er nach den ganzen Niederlagen wieder vollständiges Vertrauen in seine Fähigkeiten hat. Wenn er verletzungsfrei bleibt (toitoitoi) gehe ich aber davon aus, dass er ein ganz wichtiges Puzzlestück unserer Mannschaft wird.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -