Timmy Chandler erzielte den ersten Doppelpack seiner Karriere. (Bild: imago Images / Jan Huebner)

Jeder Realist hatte wohl ein zähes und spielerisch ausbaufähiges Spiel gegen den „Angstgegner“ aus Augsburg erwartet. Viele dachten an das typische Diven-Verhalten der SGE nach dem überragenden Achtelfinal-Sieg im DFB-Pokal gegen Leipzig am vergangenen Dienstag. Aber wer hätte damit gerechnet, dass die Adler noch einen drauflegen? 5:0 hieß es am Ende gegen Augsburg. Ein doppelter Kostic und ein doppelter Chandler sorgten am Ende zusammen mit Silva zu einem auch in der Höhe gerechten und verdienten Ergebnis. Was die Akteure zu sagen hatten, haben wir, wie immer, für euch zusammengefasst!

Sebastian Rode: „Es ist schön, wenn man mal eingewechselt wird mit dem Wissen, dass man dieses Spiel wahrscheinlich gewinnen wird. Die Jungs haben klasse vorgelegt. Gesundheitlich habe ich keine Probleme mehr. Der Einschlag am Dienstag war hart, aber es sieht schlimmer aus, als es ist. Das lief heute richtig gut. Letzte Woche standen wir noch zusammen nach Düsseldorf wo es nicht funktioniert hat, aber nichts desto trotz sind wir sehr zufrieden, wie es derzeit läuft bei uns. So geht’s hoffentlich weiter! Bei Timmy Chandler gehen einem die Superlative aus, ich wüsste gerne, welchen Zaubertrank er getrunken hat, denn den hätte ich auch gerne. Dann mache ich auch mal ein paar Tore. (lacht) Das freut mich ungemein für ihn. Er hat hart dafür gearbeitet und er belohnt sich dafür! Vor Dortmund und Salzburg müssen wir uns nicht verstecken!

Timothy Chandler: „Ich habe eine Tochter die mich auf trapp hält, ich brauche weder Zaubertrank noch eine Kaffeemaschine! Spaß beiseite, es hat sich bei mir eigentlich nichts geändert. Das ist gerade Selbstvertrauen nach den beiden Toren, die ich in den letzten Spielen gemacht habe. Ich bin momentan häufiger vorne im Sechzehner durch die Position. Ich traue mich was und das macht einfach richtig Spaß! Toll, der Mannschaft so helfen zu können. Das war mein erster Doppelpack, da muss ich mich heute erstmal zwicken und das verarbeiten. Vier Tore in vier Spielen, das läuft super! Meine Kopfballstärke habe ich all die Jahre überall geheim gehalten, damit die Überraschung jetzt größer ist! (Lacht) Das habe ich mit Filip Kostic auch so abgesprochen, dass er ruhig auf den zweiten Pfosten flanken kann und ich dann da warte. Ich bin gerade einfach glücklich und weiß auch gar nicht, was ich gerade erzählen soll. (Lacht). Wir haben heute super verteidigt und nichts zugelassen. Nach dem 2:0 haben wir  es einfach super zu Ende gespielt, die Konter super genutzt! Eine irre Woche. Man sieht wie gut wir im Winter gearbeitet haben. Wie viele Tore jetzt noch von mir kommen kann ich nicht sagen. Ich bin es gewohnt zwei zu schießen pro Saison und jetzt sind es schon vier! Ich hoffe, es kommen noch ein bis zwei dazu!“

Über Paciencias Ärger, dass ihm ein Tor „geklaut“ wurde: „Er ist Stürmer, er will auch Tore schießen, das ist ganz normal. Aber das hat er schon mit Filip geklärt und das ist längst aus der Welt. Ich habe ja heute auch zwei Tore geschossen. Eins für mich und eins für ihn!“

 Kevin Trapp: „Filip Kostic hatte mich vergessen. Wir hatten vor dem Spiel ausgemacht, dass wir heute mal zusammen jubeln, wenn er trifft, damit ich einmal zusammen mit der Mannschaft jubeln darf, denn sonst ist nur David Abraham bei mir. Aber in seiner Feierlaune hat er mich wohl vergessen, deshalb bin ich dann zu ihm gegangen.

 Der Sieg war extrem wichtig. Was mich auch freut, dass wir zu null gespielt haben. Das 5:0 haben wir verdient, wir haben dafür sehr hart gearbeitet. Es war keine einfache Woche, weil wir erst in Düsseldorf und dann direkt wieder gegen Leipzig gespielt haben, wo wir auch viel arbeiten mussten. Heute dann innerhalb von drei Tagen wieder gespielt, wo wir nichts machen, sondern uns nur regenerieren konnten. Aber wir haben es heute eindrucksvoll gemacht und ein 5:0 in unserer aktuellen Situation ist unheimlich wichtig.

 Chandler hat das erste Doppelpack seiner Karriere gemacht. Das waren heute zwei wichtige Tore, das 1:0 und 2:0. Das war unheimlich wichtig für ihn, aber auch für die Mannschaft. Das hat er sich verdient, so wie er zurück kam. Er war sehr lange verletzt, war aber immer glücklich und gut drauf. Das war sehr wichtig für die Mannschaft. Er zahlt das momentan mit einer sehr guten Leistung und vor allen Dingen auch Toren zurück.

 In der Vorbereitung haben wir auch das Thema angesprochen, dass wir zu viele Gegentore bekommen haben. Wir stehen nun wesentlich stabiler und auch kompakt. Wir sind sehr aggressiv in den Zweikämpfen und lassen eigentlich auch wenig zu. Das ist für uns extrem wichtig in der aktuellen Situation gewesen. Jetzt haben wir in vier Spielen zehn Punkte geholt, kein Spiel verloren, sind im Pokal weiter. Ich habe es auch in der Vorbereitung gesagt, weil viele das Trainingslager kritisiert haben: Letztes Jahr sind wir bis im April ungeschlagen gewesen. Wenn es dieses Jahr wieder so wäre, wäre es schön. Jetzt haben wir zumindest mal bis in den Februar rein noch kein Spiel verloren.

Das Selbstvertrauen, das wir jetzt haben, müssen wir mitnehmen. Und die Dinge, die wir gut machen, einfach in jedem Spiel umsetzen. Dann ist es auch schwer, uns zu schlagen. Das hat man gegen Leipzig gesehen oder in Hoffenheim.“

Adi Hütter: „Über 90 Minuten gesehen, war das ein absolut verdienter Sieg. Wir müssen uns in der ersten Halbzeit aber bei Kevin Trapp bedanken, dass er die Null gehalten hat. Mir hat ein wenig das Emotionale gefehlt in der ersten Halbzeit. Das haben wir angesprochen und das Spiel dann in der zweiten Hälfte in der Hand gehabt. Ich bin überglücklich, dass wir hier alles rausholen konnten. Daher bekommt die Mannschaft von mir auch zwei Tage frei. Es ist für uns egal, wer die Tore schießt. Dass Timmy momentan so trifft, ist sicherlich nicht zu erwarten gewesen. Manchmal ist es schwer zu erklären. Das ist Fußball. Wir haben im Moment das Glück auf unserer Seite. Aber das haben wir uns auch erarbeitet.“

Bruno Hübner (Sportdirektor Eintracht Frankfurt): „Das war ein hervorragendes Spiel. Das Momentum war klar auf unserer Seite und Kevin Trapp hat uns am Anfang im Spiel gehalten. Ab der 30. Minute war es ein richtig gutes Spiel von uns. In der zweiten Halbzeit haben wir die Ruhe bewahrt und zu den richtigen Zeitpunkten die Tore gemacht. Wir haben in der Winterpause schon gesagt, dass die Mannschaft die nötige Qualität hat und das Zeug dazu hat, die nötigen Punkte einzufahren. Umso schöner ist es, dass wir das heute so geschafft haben. Das gibt nach hinten hin etwas Luft, aber wir wollen auch in den kommenden Wochen in allen drei Wettbewerben guten Fußball zeigen. Daher ist es auch gut, jetzt so viele Punkte gesammelt zu haben. Ich weiß nicht, ob sich Timothy Chandler in seiner Verletzungszeit die Torjäger Europas angeschaut hat, aber es macht einfach Spaß, ihm zuzusehen. Er hat Herz, glaubt an sich und läuft die Wege. Dafür belohnt er sich. Abraham hat ist heute weggerutscht und hat sich dabei verletzt, Ilsanker hat das dann richtig gut gemacht und hat nichts anbrennen lassen. Den kann man auch sorgenlos als Innenverteidiger aufstellen.“

Martin Schmidt (Trainer FCA): „Die zweite Halbzeit war so nicht zu erwarten. Die erste war ganz solide. Wir hätten in Führung gehen können. Wir haben dann ein Tor nicht gut verteidigt und sind mit einem Rückstand in die Pause. Das war unsere schlechteste Halbzeit in diesem Jahr. Das war schlichtweg eine Katastrophe. Wir haben uns den Schneid und die Mentalität abkaufen lassen. Es war keiner meiner Spieler gut. Wenn alle Spieler nicht gut sind, ist der Grund meist im mentalen Bereich zu suchen. Es war wie, als hätte uns jemand den Stecker gezogen.“ 
- Werbung -

34 Kommentare

  1. Na ja , Herr Schmidt, das Gefühl kennen wir, gerade gegen die Puppenkiste.
    Aber nicht heute !
    Besonders hat mir gefallen, jeder hat für und mit der Mannschaft gespielt und jeder hat heute gezeigt, dass er ein sehr ordentlicher Fussballspieler ist, Alle !
    Ruht Euch aus, Jungs der Eintracht ! Ich gehe happy ins Wochenende und freue mich jetzt schon auf das, was kommt.
    Forza SGE !

  2. Unsere Diva wieder!!!
    Alle rechnen mit einer Schlappe, und dann so ein Kick 🙂
    Ultra-Maschine Kostic, bester RA Europas Chandler, Ronaldos Nachfolger Silva, Fels in der Brandung Trapp, elegantester RV der BuLi Touré, hoffentlich jetzt der Durchbruch Gaci… oder oder oder! Wen willst du da hervorheben? Heute mal ein Abend mit vielen Hauptfiguren.
    Einfach nur: Danke Jungs. Und lustige zwei freie Tage.

  3. Am Ende sehr deutlich unser Sieg. Kevins Glanzparade 1 gegen 1 in der ersten Hälfte war ganz wichtig. Wer weiß, wie wir mit einem Rückstand gegen ordentlich spielende Augsburger umgegangen wären. Das frühe Tor zu Beginn der zweiten Hälfte war natürlich optimal.

  4. Ich sach mal so: Hab schon schlechtere Spiele der Eintracht gesehen! 🙂
    JLo Chandler Doppelpack, Espresso Maschine Kostic Doppelpack, Silva Surfer voll dabei…Trapper überragend, Franzmänner stark…Ilse auf’n guden Weg… Sechsämter für alle!

  5. Gerade zurück vom Stadion.
    Stimmung war unglaublich. Keiner hätte gedacht, dass die Nummer so ausgeht.
    Bin super zufrieden und unglaublich happy!
    Leute, das habt ihr so geil gemacht…
    Vielen Dank für den geilen Start ins Wochenende.
    Bitte immer mehr davon. Meine geliebte Diva. ⚫⚪

  6. Wow, das war wohl die beste zweite Hälfte dieser Saison. Vor allem unglaublich, wie die Jungs auch nach dem 3:0 noch wie die Berserker um jeden Ball gekämpft haben und den Augsburgern keinen cm gelassen haben.

    Ich muss mich auch revidieren. Wir brauchen keinen neuen Stamm-AR, nur noch einen Back-Up für unseren Timmy, zurzeit nach Haaland zweitbester Torschütze der Rückrunde. Kostic wie immer völlig wahnsinnig unterwegs. Egal ob Jedvaj, Khedira oder Lichtsteiner, der hat die alle auf links gedreht und ist dann mit Ihnen paar Runde Achterbahn gefahren. Ich hatte ja nach dem 3:0 gehofft, dass er Kostic runter nimmt und ihm mal eine Pause gönnt, aber so schöne zwei Tore geben vermutlich noch mehr Kraft.

    Ilse fand ich heute auf der IV-Position sehr stark. Da zeigt sich seine Variabilität und egal was da im Hintergrund gelaufen ist, es scheint sich nicht auf seine Leistung auszuwirken. Hase auch im Mittelfeld absoluter Fixpunkt, wobei ich das Gefühl hatte, dass wir nach dem 3:0 fast wieder mit Dreierkette gespielt haben, so weit wie der sich hat zurückfallen lassen.

    Trapp hat uns vor allem in der ersten HZ mit ein paar starken Szene im Spiel gehalten. Auch sonst merkt man einfach, wie seine Präsenz der Mannschaft Sicherheit gibt. Ich weiß noch, wie bei seiner Verpflichtung viele (ich auch) gezweifelt haben, ob wir ihn wirklich brauchen. Nach eineinhalb Jahren kann man das nur laut bejahen.

    Sonderlob heute noch an Gacinovic, auch wenn er seine zwei, drei obligatorischen falschen Entscheidungen wieder dabei hatte, aber was der gekämpft hat und wie der gelaufen ist. Der hat noch nie so viele Bälle geklaut wie heute. Für den Gegner nie zu fassen und sehr umtriebig, ganz große Klasse.

    Hinteregger, Mr. Kompromisslos, heute wieder ein paar Mal ordentlich dazwischengefegt. Wenn der gegnerische Trainer nach einer Stunde bei Stand von 0:3 seinen Stürmer aus- und dafür einen defensiven Mittelfeldspieler
    einwechselt, spricht das Bände.

    Touré und N’Dicka spielen sich auf den außen immer weiter fest. Gerade Evan traut sich jetzt auch mal was und marschiert, wenn er den Platz hat und geht direkter auf den Gegenspieler drauf. Gefällt mir. Und Touré wird hinten sicherer und zeigt nach vorne, was für ein feiner Fußballer er ist.

    Kohr eher unauffällig aber mit einem sehr starken Pass auf Chandler vor dem 1:0.

    Und zu guter Letzt, Silva. Der scheint sich inzwischen akklimatisiert zu haben und arbeitet auch gut nach hinten mit. Mit ihm haben Kostic und Gaci auch einen Partner, der was mit dem Ball anfangen kann und ihn nicht nur prallen lässt. Ich finde Dost echt klasse, aber das ist eben noch mal etwas ganz anderes. Schön zu wissen, dass man, wenn beide fit sind, auch diese Optionen hat.

    Insgesamt ein sehr runder Sieg. der keine Wünsche offen lässt.

  7. Alles ist genau so beschrieben wie es gewesen ist, deshalb sag ich nur :
    Ich bin so glücklich mit der Mannschaft wie lange nicht. Super von allen, abgefallen ist keiner.

    Das ist mein Lieblingsverein wie ich es mir immer gewünscht habe.

  8. Ich finde die virtuelle Espresso Gestik zwischen Trapper und Kostic um einiges origineller,als Cnabris ausgelutschen Löffelrührer.

  9. Ich fand es cool wie der Kevin nach vorne marchierte. Ein Highlight gestern Abend.
    Es wäre echt wichtig dass der Filip nicht weg geht. Er weiß bestimmt wie unglücklich sein Buddy Jovic ist. Haller auch kein Stammspieler mehr und Rebic sowieso.
    Er wirkt wahnsinning glücklich bei uns!
    Ist halt die Frage wie wichtig Kohle ist für ihn.
    Man darf es ihn nicht vorwerfen aber bei mir ist die Hoffnung da. Etwas Bauchgefühl auch dabei.

  10. Ja find ich auch. Der Espresso Jubel find ich bockstark. @9 um kohle geht es Trapper nicht. Wenn dem so wäre, dann wäre er bei einen anderen Verein gelandet. Das ist Herzblut. Aber „you never know“. Tolles goiles Spiel gestern. Würde sagen „Boys are back in Town“ Jemanden hervor zu heben will ich nicht. Das hat alles wie aus einem Guss funktioniert. Forza nur die SGE

  11. wer ist denn 50 geworden ,,,, Du, Ebbesmehr?
    Dann mal Herzlichen Glückwunsch
    Ich geh jetzt gleich mal virtuell en Schoppe petze, uff Dich.
    Prost Alder

  12. Nee sorry, ich meinte nicht mich.
    Der Addi wird am Dienstag fuffzich, quasi ein Geschenk der Mannschaft an den Trainer 🙂

  13. Ich kenne Adis Mannschaft Geburtstagsgeschenk schon.
    50 Punkte…Plus…
    Aber ich merke es gerade wieder.
    Ich heb schon wieder ab wenn es läuft…Demut bitte SGE gunni.

  14. Nein unser Trainer wird 50. 😉 Ich hätte Kostic auch mal geschont bei 3:0. Ein Glück, dass er noch fertig spielen durfte .

    Gruß SCOPE

  15. Was war das denn gestern? Auch ich dachte, dass es eines „Rechtsaußen“ bedarf. Was macht Chandler da eigentlich? Und warum funktioniert Ilsanker direkt so gut, sogar in der Innenverteidigung? Auch Kohr, anfangs nach den Fehlpässen dachte ich: Oh mein Gott, dann doch bitte Sow dafür. Aber Kohr fing sich und hat gut gespielt. Gacinovic hat auch wieder enorm Gras gefressen. Trapp super, Kostic brutal. Eine super Mannschaftsleistung! Aber ich hatte den Sieg ja prognostiziert. 🙂 Jetzt holen wir noch einen Punkt in Dortmund und gewinnen gegen Salzburg.

    Aber ehrlich gesagt, dachte ich anfangs: Ohoh, Richter, Vargas, Niederlechner und auch noch Finnbogason… Das wird sehr eng und dann? Ich verneige mich nochmals, vor der Mannschaft und auch dem Trainer, der wieder alles richtig gemacht hat.

    Und das Beste? Wir haben Rode sogar noch auf der Bank gehabt und eingewechselt. 🙂 Eintracht-Herz, was willst Du mehr?

  16. Mal in der zweiten Halbzeit, ganz locker Eintracht zu schauen, das hat was! Es ist sooo wichtig das Kevin wieder im Tor ist, er ist einfach ein super Gesamtpaket, erfolgshungrig, ordnet die Leute, klasse Torhüter und Chef!

  17. Wir müssen jetzt echt aufpassen, wenn NRW schon in solchen Tönen spricht 🙂 Adi muss jetzt die richtigen Töne finden – nicht abheben und auch nicht den Schwung rausnehmen. Ich hoffe, dass am nächsten Freitag PSG schon stärker in den Köpfen der Dortmunder ist, als Salzburg in unseren.

  18. @19 finde es schön, die letzten Tage von dir des öfteren positive Worte zu lesen.

    Zuletzt haben wir wieder Das Momentum auf unserer Seite. Bei allen Siegen in der RR gab es diese Phasen, wo das Spiel zu unseren Ungunsten kippen kann. Diese überstehen wir endlich wieder (mal mit Glück, mal mit starken Einzelleistungen/Paraden) und nutzen unsere Phasen brutal effektiv.
    Was ist eigentlich mit Gaci los? Wird der Bub tatsächlich noch beständig in seinen Leistungen? Ich würde es ihm wünschen. Zumal man sieht, wie wichtig er für die Mannschaft sein kann. Wenn er so liefert wie die letzten Wochen, verzeiht ihm glaub ich jeder seine obligatorischen 2-3 falschen Entscheidungen pro Spiel.

  19. gestern war natürlich geil! sehr souverän runtergespielt.
    nichts desto trotz sollten wir nicht abheben. wenn das momentum mal nicht passt, auch das hätte gestern gerade am Anfang passieren können, geht das ganze auch nach hinten los.
    nichts desto trotz: wenn die Einstellung stimmt, die meter gemacht werden und das kollektiv hält, sind wir definitiv unbequem. es gilt jetzt, wo alle frisch sind die nötigen punkte zu sammeln. falls wir überall weiterhin vertreten bleiben, rechne ich gegen ende trotz aller Euphorie dennoch wieder mit einem frischemäßigen Einbruch. da sind wir halt noch nicht so weit wie andere Teams.

  20. Ich habe mir ja schon ein klein wenig Gedanken bezüglich Paciencia und Kostic mit dem Torklau gemacht.
    Jetzt freut es mich zu lesen, dass alles wieder gut sei.
    Ist ja so gesehen auch gut, dass es ihm nicht egal ist 😉

    Hätte sich bei kostic und der Mannschaft für das schimpfen und Verhalten entschuldigt.
    Prima, wenn sowas gleich aus der Welt geschaffen wird.

    https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/bei-5-0-gala-gegen-augsburg-pacincia-sauer-ueber-tor-klau-68675392.bild.html

  21. Bitte nicht gleich wieder abheben, da liegt noch einiges vor uns, wenn wir in Europa drin bleiben.
    Allerdings muss ich sagen, das AH diesmal auch mehrere Spieler schont und die dann nahtlos beim nächsten Spiel funktionieren.
    Eine weit bessere Taktik als in der letzten Saison.

    - Werbung -
  22. @ das gehört beim Fussball einfach dazu, Gonzo ist Stürmer und die wollen Tore schießen !
    Jeder von uns hätte sich da geärgert und Frust im Bauch.
    Entscheidend ist aber : die Chemie in der Truppe stimmt, Gonzo hat sich schnell wieder eingefangen , sich sogar bei PK und der Mannschaft entschuldigt und Alle haben auch Verständnis für ihn.
    Das ist gelebte Eintracht, auch manchmal ein Vorbild für uns hier im Forum, Jeder will auf seine Art nur das Beste für unsere Eintracht (hoffe ich jedenfalls)
    Forza SGE !

  23. Nicht gleich abheben.

    Was mir besonders gut gefällt ist, dass Hütter mehr Spieler mit einbezieht. Das ist unheimlich wichtig angesichts der wieder beginnenden Doppelbelastung. Das stärkt auch das Gemeinschaftsgefühl. Und siehe an, es zeigt sich, dass auch die Spieler die bislang meist außen vor waren gute Leistungen zeigen. Das macht mich zuversichtlich, dass wir nicht den großen Einbruch haben wenn die Belastung im weiteren Saisonverlauf ansteigt.

  24. Großartiges Gefühl, zu wissen, dass kaum ein Team am Rest des Wochenendes ergebnistechnisch besser spielen und/oder performen kann. Man kann mal ganz tiefenentspannt Bundesliga gucken und zu keinem Zeitpunkt ist mehr Wochenende übrig als jetzt.

  25. @9 Paul:

    Hab bei Kostic auch ein gutes Gefühl.
    Gehalt wird in Zukunft sicherlich nach oben angepasst werden.
    Ich mache mir mehr Sorgen um Bobic…
    Nicht das der schwach wird bei einem unmoralischen Angebot so ab 60 Mio. und Kostic verkauft, auch wenn der lieber bleiben würde.

    Zum Spiel:
    Für mich war Augsburg immer der Angstgegner Nr.1.
    Aber gestern war ich seltsamerweise sowas von gechillt vor dem Spiel, das ich kurz vor Anpfiff zu nem Kumpel ganz ruhig gesagt habe, dass wir Augsburg mit 4:0 aus dem Stadion ballern.
    Bin deswegen etwas enttäuscht über das 5:0 😀
    Spaß beiseite.
    Mein Tipp war ja schon übereuphorisiert hoch angesetzt…aber dann ein 5:0!!!
    Zu krass.
    Kostic sah noch nicht einmal ansatzweise überspielt aus nach dem Hammerspiel.

    Timmys Leistung verwundert mich, ehrlich gesagt, nicht sonderlich.
    Vor seiner Verletzung hat er schon mit super Leistungen überzeugt und war unangefochtener Stammspieler.
    Das scheinen einige vergessen zu haben.

    Weiß einer genaueres zu unserem Terrier Gaci?
    Der war ja kurz vorm kotzen.
    Nicht das der Bas Dost womöglich ihn und andere aus der Mannschaft mit seiner Magen-Darm-Grippe angesteckt hat.
    Das wäre der Super-Gau in der jetzigen Phase.

    Die gesamte Mannschaft war gestern spitze aber ich muss an dieser Stelle N’Dicka nochmal hervorheben.
    Gestern und auch schon im Pokal hat er mir ausserordentlich gut gefallen.
    Absolut Stamm für mich hinter Kostic.
    Das funzt und wird noch besser. Versprochen.

    Ach… ich kann euch garnet sagen, wie glücklich ich über die Entwicklung der Mannschaft bin und auch darüber das der NRW-Adler so allmählich positiver wird 😉

    Auf weitere geile Abende mit unserer SGE.

  26. Mijat verausgabt sich bei jedem Spiel. Der gibt immer 100 %, und sieht aus als ober gleich kotzen muss. Da mache ich mir weniger Sorgen. Gonzo hätte sich ja gerne das Tor gemacht, aber da bleibt Nix negatives hängen. Der Junge hat eine positive Grundeinstellung, und ist ein Team Player.

  27. Ja Pannon, in der Tat.
    Der Fredi ist ja schwäbisch geprägt aber wir müssen m.e. jetzt das Momentum wieder gewinnen oben mitzuhalten.
    So ist die Erwartungshaltung jetzt in Frankfurt und nicht weniger! Evtl erst ab 2021.

  28. @33:
    Ja, definitiv.
    Müssen wir auch, da wir sonst niemals Spieler alá Kostic, Jovic oder Haller halten können.
    Auf N’Dicka und Touré muss man auch aufpassen.
    Die entwickeln sich gerade prächtig bei uns und haben bestimmt schon bei so manch einem Verein Begehrlichkeiten geweckt.
    Ich hoffe das wir am Ende der Saison so dastehen, dass wir nicht noch einen erneuten Umbruch in Kauf nehmen müssen und gute Spieler, die bei uns gereift sind auch hier behalten können.

    Aber das ist jetzt schon zu weit in die Zukunft gegriffen.
    Jetzt ist das Momentum und das darf man nicht mehr loslassen.
    Da bin ich ganz bei dir.

    @32 Joe:
    Hoffentlich war es nur das bei Gaci 😉

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -