Zwei alte Bekannte, die sich in Frankfurt wiedertreffen: SGE-Coach Adi Hütter und Djibril Sow. (Bild: imago images / Geisser)

Die Frankfurter Eintracht hat nach Stürmer Dejan Joveljic den nächsten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Djibril Sow wechselt mit sofortiger Wirkung von den Young Boys Bern an den Main. Hier erhält der zentrale Mittelfeldspieler einen Fünfjahresvertrag bis 2024. Der Marktwert des Mittelfeldmannes liegt laut „transfermarkt.de“ bei rund neun Millionen Euro. So viel dürfte die Eintracht auch in etwa in die Schweiz überwiesen haben.

„Djibril Sow ist ein Spieler, der zuletzt international die Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte. Er war durchaus begehrt und umso schöner ist es, dass er sich für Eintracht Frankfurt entschieden hat. Wir sind von seiner Leistungsstärke und Entwicklungsfähigkeit überzeugt. Mit seinen technischen, strategischen und athletischen Fähigkeiten wird er uns weiterhelfen“, meint Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic.

Der Spieler selbst freut sich ebenfalls auf seine neuen Aufgaben am Main: „Ich bin sehr stolz, dass ich bei so einem Traditionsverein unterschrieben habe. In der Schweiz habe ich schon viel von dem Klub gehört. Jetzt habe ich das erste Mal das Stadion gesehen, das ist schon unglaublich“, sagte der 22-Jährige gegenüber „EintrachtTV“.

Sow spielte bereits unter Hütter und Peintinger

Der 22-Jährige absolvierte in der vergangenen Saison 39 Spiele, in denen er drei Tore erzielte und sechs weitere auflegte. In Bern schaffte der Rechtsfuß zuletzt den Durchbruch, nachdem er vor rund vier Jahren bereits in der Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach aktiv war. Nach zwei eher unglücklichen Jahren – unter anderem verschoss er einen Elfmeter im Pokal-Halbfinale gegen die SGE – wechselte der Schweizer mit senegalesischen Wurzeln aber zurück in die Schweiz, wo er unter dem heutigen Eintracht-Trainer Adi Hütter überzeugen konnte und 2018 sogar Meister wurde.

Sow wird in Frankfurt mit der Nummer 8 auf dem Rücken auflaufen.

- Werbung -

32 Kommentare

  1. Ich muss echt mal wieder unserem Management ein Kompliment machen. Lange Zeit hatte ich das Gefühl, dass man mal eben geguckt hat, was man mit dem Geld, das zur Verfügung steht, so kaufen kann. Da hatte man dann öfter mal mehrere Back Ups für eine Position ohne jemanden für die Startelf zu haben. Seit Bobic hier ist, wird peu a peu auf allen Positionen sauber das Feld bestellt. Zuerst musste kurzfristig eine Mannschaft zusammengeliehen werden. Jetzt hat man letzte Saison gute Außenbahnspieler und einen Hammer Sturm gehabt. Im Winter wurde die IV aufgebessert und zwar mit starken Spielern oder zumindest solchen, die jung sind und Potenzial haben. Wenn man Hinti holen kann, haben wir hier in den nächsten Jahren erstmal kein Problem. Und jetzt wird unsere Schwachstelle Mittelfeld konsequent bearbeitet. Und auch hier hat man das Gefühl, dass alles Hand und Fuß hat.
    Und jedes Jahr greifen wir eine Stufe höher ins Regal. Wir übertreiben nicht, aber zuerst warenes zwei drei Spieler für 1-2 Mio, dann für 4-7 und jetzt werden es 9-12 Mio. Transfers sein.

    Das nicht alles klappt, bzw jeder Transfer einschlägt (Willems, Geraldes usw.) ist klar, aber unsere Quote ist schon verdammt stark. Bin wirklich gespannt, wo die Reise mit Hütter, Bobic und Manga, flankiert von Hübner, Hellmann und Frankenbach (die alle in ihren Bereichen starke Arbeit abliefern) noch hingeht.

  2. Er hat sich ein leeres Stadion angeschaut und war beeindruckt.
    Hoffentlich kann er sich am 01. August aufs Fußball spielen konzentrieren, wenn die Hütte das erste Mal (für diese Saison) europäisch am brennen ist 😉

  3. Willkommen in Frankfurt Djibril Sow 🙂

    Es ist schon Beeindruckend was unser Management die letzten drei Jahre auf die Beine gestellt hat und der Kader sukzessive qualitativ gesteigert wird.

    Beeindruckend ist aber auch um welche Zahlen es mittlerweile geht und wir da ganz gut mit mischen können und müssen. Der Fußball ist schon echt verrückt geworden.

  4. Einen der Rumänen aus der U21 würde ich auch gerne bei uns begrüßen, aber da denke ich ist bei Hagi und co schon lange der Zug abgefahren…., schade !

    Forza SGE

  5. @Lewwerworscht: genau das dachte ich gerade auch, aber da werden inzwischen viele sehr genau hinschauen. Hagi steht bei tm bei 6 Mio €. Auch der Däne Skov neulich war klasse, soll laut tm 13 Mio wert sein.

  6. Die Jungs die bei der U21 glänzen werden ganz andere Angebote von größeren Kalibern erhalten..die werden für uns definitiv zu teuer.

  7. Habe gerade auf RTL gelesen das Hertha von irgendeinem Investor 125 Millionen für Anteile bekommt.
    Die wollen das Geld in Spieler investieren. Bin mal gespannt wie das dann bei denen aussehen wird.
    Nur mal so nebenbei…..

  8. Um solche Jungs zu bekommen, musst du im Vorfeld eines solchen Turnieres schon die Verträge ausgehandelt haben. Hag, Skov oder Puscas kannst du jetzt kaum noch bezahlen, davor vielleicht schon noch…!

    Denke diese Jungs liegen jetzt einfach ein Regal zu hoch für unsere SGE, Schade !

  9. Das ist genau das Problem beim Scouting , dass du alles im Rahmen des Gesamtniveaus einordnen musst. Sonst kaufst du jetzt ganz euphorisiert für 25 Millionen einen Waldschmidt und wunderst dich dann.

  10. Freiburg wird sich freuen, wenn es gut läuft bietet ein euphorisierter Verein wirklich 25-30 Mios für einen durchschnittlichen Kicker…ein gutes U21 Turnier reicht heute schon und macht die Brieftaschen locker.

  11. Stimmt leider.w
    Was heut zutage an Ablöse bezahlt wird ist schon nicht mehr vertretbar. Da werden Summen über den Tisch transferiert, wo einen schon schlecht werden kann.
    Aber leider ist viel zu viel Kohle im Markt drin wo jeder Durchschnitt Fussballer in Sphären gehoben wird die nicht mal ansatzweise gerechtfertigt sind.
    Seid Jahren denke ich mir es muss doch irgendwann dieser Ballon platzen. Aber anscheinend ist noch viel Luft nach oben.

  12. Willkommen in Frankfurt Djibril Sow,
    und bescher uns bitte so manche Dribbel Show…………

  13. @2: 🙂
    @13: Geldregen für Freiburg würd mich freuen, die ham sich des verdient. Im Gegensatz zur Hertha…

  14. Lucca Waldschhmidt 7 Tore in 4 Spielen bei U21-EM. Warum hat den unser hochgelobte Management ziehen lassen?

  15. Bitte nicht wieder die „Tosun/Waldschmitt/Can-Sau“ durch`s Dorf treiben. Stuttgart hat Bobic und Kostic ziehen lassen, Hannover hat Wolf ziehen lassen. Das was hier funktioniert, klappt woanders nicht und umgekehrt!

    Gruß SCOPE

  16. 17. Informier dich lieber mal wie der Wechsel abgelaufen ist! Hauptsache was zu meckern…mann mann mann.

  17. Und vor allem nicht vergessen, wie es den Verantwortlichen und Fans von Benfica diesen Sommer gegangen sein muss…. 😉

  18. @24
    sicher gut bei einer 30% Jovic Beteiligung und der zu erwartenden 120mio Ablöse für Joao Felix.

    - Werbung -
  19. @25:

    Naja… Um das positive Gefühl beim Verkauf von Felix geht es ja nun nicht und beim Konstrukt Jovic würde ich auch gerne die Kommentare hier im Forum lesen, wenn quasi in einer logischen Sekunde ein Spieler von uns zu einem anderen Verein wechselt aber direkt weiterverkauft wird und wird dafür 20-25 Millionen kassieren, statt möglichen 60-70 Millionen….

  20. Absolut, vor allem weil sie im gleichen Jahr Haris. S. geholt haben. Dieser Ärger ist aber mittlerweile verflogen. Ich glaube, dass sie diesen Sommer ziemlich entspannt sind bei zu erwartenden 150mio für zwei Spieler, von denen einer nicht mal im eignenen Kader stand (also kein sportlicher Verlust). Bin gespannt was wir bekommen wenn Waldschmidt Freiburg für Geld verlassen sollte. Ist ja laut einigen hier im Forum absolut selbstverständlich, dass man als Ex Verein beteiligt ist (also immer dann wenn wir einen Spieler abgeben). Schau mer ma ob wir genauso viel % für LW bekommen wie Benfica für LJ oder Florenz bei einem AR Wechsel. Ich bezweifle es.

  21. Wird echt Zeit das die Kirsche wieder rollt….ansonsten werden wir irgendwann hier mit der Excel-Tabelle, prozentualen Beteiligungen, Ausstiegsklauseln, etc. enden! 🙂

  22. wäre mal ganz gut, dann würden auch die letzten Optimisten sehen, dass die Jovic, Rebic und Gacinovic Klauseln alles andere als normal sind. Man stelle sich mal vor, wir kassieren für einen Spieler, der keine Miunte gespielt hat, ca. 25mio. Der Frust sein Talent verkannt zu haben würde sich in Grenzen halten.

  23. Der Ex-oder abgebende Verein bei Freiburg ist Hamburg, Wir haben wenn dann nur beim Hamburger Verkauf was bekommen

  24. @sge2785:

    Ich finde die Rechnung zwei Jahre Jovic und 36 Tore für 200.000 Euro Leihgebühr und danach für ca. 6 Mio. kaufen und für ca. 65 Mio. weiterverkaufen, von denen wir ca. 45 behalten dürfen ganz gut.

    Wir hätten Jovic mit Sicherheit auch ohne Klausel kaufen können. Dann gibt es aber nicht die günstige Leute und wahrscheinlich hätten wir nicht 6 sondern 10 Mio. zahlen müssen. Im Fall Jovic wär das für uns besser gewesen.
    Aber jetzt stell dir mal vor, wir hätten Geraldes für 10 Mio. geholt.

    Unser Scouting ist super, aber selbst das beste Scouting kann nicht wissen, ob ein Spieler in einer neuen Mannschaft, einer neuen Liga, einem neuen Land sein Potenzial ausschöpfen kann.

    Wir hatten mit Lissabon den Deal:

    Bei euch klappt es nicht. Ihr lasst ihn zwei Jahre sehr günstig bei uns spielen und wenn wir wollen können wir ihn dann für den gleichen Preis kaufen, den ihr bezahlt habt. Wenn es auch bei uns nicht klappt, dann haben wir nicht viel Geld in den Sand gesetzt, wenn e sich aber richtig gut entwickelt und wir ihn teuer weiterverkaufen können, dann bekommt ihr ein Drittel von Gewinn ab.

    Fairer Deal und am Ende haben alle gewonnen. Wir hatten zwei heile Jahre und haben den mit Abstand fettesten Deal unserer Geschichte gemacht, Lissabon hat gut mitpartizipiert, Jovic hat es zu einem, wenn nicht dem besten Klub der letzten Jahre geschafft.

    Und was man nicht vergessen darf:
    Mit jedem Vallejo, Jovic, Haller, N’Dicka usw. werden wir für junge aufstrebende Spieler interessanter. So stechen wir finanziell und sportlich auf den ersten Blick potentere Vereine aus.

  25. Ich bin voll bei 31. eldelabeha, immernoch. Das ist alles ein fairer Deal, ich ärgere mich im Nachhinein doch über sowas nicht. Vor zwei Jahren war es alles zwei Jahre her. Entscheidungen müssen getroffen werden. Als Reinfall kann die Jovic-Sache keinesfalls beschrieben werden. Was ein Riesengewinn!

    Eher ein Reinfall war damals die Zambrano-Sache, und bei Gaci werden wir uns auch noch wundern wie häßlich das werden kann, sollte der mal wechseln wollen/müssen…

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -