Ist Makoto Hasebe schon fit für die Partie gegen Werder Bremen?

Mit Spannung wird das Aufeinandertreffen der Hessen mit den Bremern erwartet. Ein richtungsweisendes Spiel könnte es werden, da sich beide Teams auf Augenhöhe begegnen und noch nicht vollends ihre Form gefunden haben.

Den Abschluss des 7. Spieltags gibt die Frankfurter Eintracht mit ihrer Partie gegen Werder Bremen. Am Sonntag, den 06. Oktober 2019, sind die Weser-Kicker am Main zu Gast. Schiedsrichter der Partie ist Guide Winkmann, in seinem 137. Bundesligaspiel.

Was gibt’s Neues? 

Bildergebnis für eintrach frankfurt wappenEintracht Frankfurt: Mit Kevin Trapp und David Abraham fallen zwei Stammkräfte aus. Sebastian Rode und Makoto Hasebe sind angeschlagen, Rode konnte immerhin bereits am Donnerstag 60 Minuten mitwirken. Ob es für den Japaner reicht, wird sich zeigen.

 

Bildergebnis für werder bremen wappenWerder Bremen: Den Bremern geht es kaum besser. Ludwig Augustinsson, Kevin Möhwald und Fin Bartels fehlen allesamt nach Knieoperation, Niclas Füllkrug laboriert einen Kreuzbandriss aus, Niklas Moisander einen Faserriss und Yuya Osako muss ebenfalls kürzertreten. Den Bremern geht es kaum besser.

Prognose

Beide Mannschaften teilen sich eins: Sie sind schwer zu greifen. Bei den Bremern ist es bisher ein Auf und Ab der Leistung, doch spätestens mit dem 2:2 gegen Dortmund scheint es, als kämpfe sich die Mannschaft, trotz vieler Verletzungen, zu ihrer Form. Ähnliches kann man über die Eintracht sagen. Wirklich souverän war das Spiel der Hessen diese Saison noch nicht. Den Anfang der Partie verschlafen die Frankfurter regelmäßig und müssen sich mühsam ins Spiel reinarbeiten.

Auch für Trainer Adi Hütter ein Rätsel. Egal in welcher Besetzung er die Mannschaft aufs Feld schickt, langfristig konnte noch keine Zusammensetzung im zentralen Mittelfeld für Ordnung sorgen. „Die Klarheit im Spiel nach vorne muss deutlich besser werden,“ gab der Österreicher im Vorfeld der Partie bekannt. Es wird spannend, mit welchen Spielern Hütter dieses Ziel am Sonntag erreichen will.

So könnte Frankfurt spielen: 

Rönnow – Touré, Hinteregger, Ndicka – da Costa, Rode, Kohr, Kostic – Sow – Dost, Paciencia

So könnte Werder Bremen spielen:

Pavlenka – Gebre Selassie, Toprak, Groß, Friedl – Eggestein, Sahin, Klaassen  – Bittencourt, Sargent, Rashica

Tipps der Redaktion: 

Arthur Presel: 3:2
Marcel Storch: 1:1
Nadine Peter: 1:1

Angeberwissen:

  • In den letzten fünf Partien mit Bremer Beteiligung gab es fünf Rote Karte, zwei davon für Werder.
  • Sieben Stürmertore konnte die Eintracht in den sechs bisherigen Partien erzielen. Mehr als die famose Büffelherde letztes Jahr.
  • Sowohl Bremen als auch die Eintracht gaben in 96 Torschüsse in dieser Saison ab. Nur die Bayern schossen öfter aufs Tor.
- Werbung -

21 Kommentare

  1. Heute wird auf der Tribüne Silvester gefeiert und es wird massive Proteste gegen Bobics Entscheidung geben, den Möller Andi als NLZ-Leiter zu ernennen.

    Mit Pyroaktionen hab ich persönlich keine Probleme.

    Aber das da einige Fans wegen Möller so ein Fass aufmachen, kapier ich einfach nicht. Er hat die fachlichen Kompetenzen und ist für viele immer noch ein Aushängeschild des deutschen Fußballs.
    Der Name ist weltweit immer noch ein Begriff und absolute Topwerbung für uns.

    Bei all seinen negativen, vielleicht auch nur dumm-naiven unüberlegten Aussagen, sollte man eher das Positive in seiner Verpflichtung sehen.
    Jahrelanges Engagement im Bereich der Jugendförderung und Fußballsachverstand wird ihm wohl kaum einer absprechen können.

    Es scheinen mir eher vorgeschobene Argumente seitens Fangruppierungen gegen Möller zu sein, um eigene Machtansprüche durchzusetzen.

    Hoffentlich färbt das heute nicht auf die Mannschaft ab.
    Ich hoffe der Großteil der Fans supportet unsere Mannschaft in gewohnt positiver Manier und verhilft Ihnen dadurch zum Sieg.

    Gruß vom Adler uff’m Rad.

  2. Weiß nicht wie ich das Spiel heute einordnen soll.Ich wünsche mir natürlich die drei Punkte sehr,aber gleichzeitig habe ich noch das Donnerstagspiel im Hinterkopf, wo wir wirklich nicht viel gezeigt haben.
    Gerade aus diesem Grund glaube ich eher nicht,das wir heute einen Sieg einfahren werden. Vielleicht teilen sich die beiden die Punkte heut.
    Natürlich kommt es darauf an wie sich unsere Jungs ab der ersten Minute an präsentieren. Entweder hell wach,oder verschlafen.
    Hoffe auch auf einen uneingeschränkten Support unserer Fans für uns ,und nicht gegen irgendwelche Personalentscheidungen seitens der Funktionäre.

  3. Es geht doch eigentlich „nur“ um die Begeisterung und die Liebe zum Fussball!?
    Wie kann man sich als Fan der Eintracht bezeichnen und dann derart egozentrisch ein Treffen von Fussballbegeisterten zu einem Fussballspiel nutzen, um Randale und Pogo zu machen, damit andere Zuschauer zu gefährden, den Verein zu schaden, die Stimmung kaputt zu machen und und und!
    Machtansprüche, dass ich nicht lache! Mit derartigen Symptomen sollte man sich lieber in ärztliche Behandlung begeben. Da fehlt doch was, und das reichlich! Null Sozialverhalten, eher Menschenverachtend mutet das Ganze doch schon an.
    Es geht doch eigentlich „nur“ um die Begeisterung und Liebe zum Fussball! 🙁

  4. OT : Rebic gestern wieder 90 Minuten auf der Bank. Hoffentlich hat er seine Wohnung in Frankfurt noch nicht gekündigt

  5. Waere mal echt ein Zeichen von z. B. Haupt – und gegentribuene, wenn man Plakate GEGEN DIE BELEIDIGUNG UND SCHMAEHUNG (von Teilen) der NWK hochheben wuerde…. Diese wichtigtuer….
    Zum wichtigen : Spiel wird bestimmt zaeh, bei Werder wird die jetzt erst recht – Stimmung dazu führen, dass sie hochmotiviert zur Sache gehen werden…. Tippe auf nen unentschieden
    FORZA SGE

  6. @Redaktion:
    Der Kicker meldete gestern, dass Toprak definitiv „erneut verletzt“ nach Wiedergenesung, ausfallen wird.

    @Zum Spiel:
    Ein Unentschieden mindestens, sollte heute trotz EL-Belastung vom Donnerstag drin sein.
    Ich denke Adi Hütter und auch der eine oder andere Feldspieler, hatten den heutigen Spieltag am Donnerstag ohnehin schon „auf dem Schirm“.

  7. Irgendwelche Pyronummern als Protest sind ja wohl völlig daneben. Causa Möller ist/war eine sportliche Entscheidung, welche die Ultras nicht zu fällen haben. Dazu kann man stehen wie man will, aber das sollte man jetzt auch mit entspannter Erhabenheit hinnehmen ohne kindische Aufführung.

    3er heute wäre gut und wichtig, die Bundesligatabelle sieht gerade spannend wie lange nicht mehr aus und ich würde uns gerne mit 13 Punkten hinter der Horde sehen. Die folgenden Aufgaben mit Leverkusen, Gladbach, Bayern, Freiburg und Wolfsburg klingen auf dem Papier knackig. Heute eher Bremer Wetter. Auf geht’s!

  8. @ G-Block:

    Unentschieden, wie du sagst, ist das Mindeste und durchaus machbar.

    Glaube heute aber aber einen Sieg.

    Und wegen den heutigen Aktionen von einigen Fans, sollten sich zumindest die Stadionbesucher, die ein Friede-Freude-Eierkuchenspiel gerne hätten lieber vom Stadion fernhalten.

    Bei vielen Kommentaren hier, meinen Einige wohl Gewalt und Feuersbrünste würden sich im gesamten Stadion verbreiten 😀

  9. Aufstellung:

    ————— Rönnow —————
    — Touré — Hinti — N‘Dicka —
    DDC – Fernandes – Kohr – Kostić
    — — — Sow — — Kamada — — —
    — — — — — Dost — — — — —

    Bank: Wiedwald, Hasebe, Falette, Chandler, Durm, Rode, Gacinovic, Silva, Paciencia

    Ev. Rode anstatt Kohr.

  10. @6

    Nur zu. Oder reicht es noch nicht mal dafür?!
    Zeigt den unsozialen, egozentrischen Deppen der NWK wo Atilla seine Locken hat…
    Ich bin heute im Stadion und werde mir ganz genau anschauen, wie der Protest der Besser-Fans heute aussehen wird. Fürchte nur, dass außer heißer Luft gar nichts kommt und das Pulver bereits in verschiedenen Foren verschossen wurde. Die Leidenschaft reicht halt einfach nicht. Wahrscheinlich anders als bei den Deppen der NWK…

  11. Zu Fandifferenzen:
    Ich sehe die Lagerbildung hier, in anderen Foren und möglicherweise im Waldstadion mit Sorge und keine Veranlassung dazu.
    Über die „Einstellung“ Möllers kann man geteilter Meinung sein, also Pro & Contra, aber im Vordergrund sollte die Profimannschaft und deren Erfolg stehen, den wir uns doch hoffentlich alle einträchtlich wünschen.
    Von einem „Auf- oder Ab“ des Nachwuchs-Leistungszentrum haben wir diese Saison und wer weiss, wie viele Saisons noch, eh nichts und müssen da perspektivisch drauf blicken.
    Was für mich zählt, ist aktuell die Profimannschaft und deren zu erhoffenden Erfolge.
    Wir sind Eintracht aus Frankfurt.
    ForzaSGE

  12. Rönnow
    Touré Hase Hinti
    DDC Fernandes Rode Kostic
    Silva
    Paciencia Dost.

    Langholz auf Dost, der legt ab und geht in die Mitte. Paci zieht Verteidiger auf sich, Silva bleibt am 16er, Flanke auf Dost, oder Rückpass zu André. Schuss, Tor. Feierabend. Heimgehen.

  13. Ich denke das wird was heute. Nicht weil ich denke, die Bremer wären leicht zu schlagen. Im Gegenteil, das wird wie immer harte Arbeit. Aber ich habe das Gefühl, dass so langsam unser Motor warm läuft und jetzt auch alle mal ein paar Pflichtspiele hatten. Auch Toure und N’Dicka. Auch Silva. Auch Sow. Ich denke da geht was heute. Es kommt bestimmt auch Mal Spielglück dazu. Da hatten wir bisher nicht gerade die großen Portionen. Aber heute kommt was! Ich hab’s im Urin 😀

  14. Rönnow
    Touré Hase Hinti
    DDC Rode Kohr Kostic
    Kamada
    Dost Silva
    ..wäre meine Aufstellung.

    Tip: 5:2 für uns 🙂

    Wir sind Eintracht aus Frankfurt.
    Forza SGE

  15. Ohhh Rob, woraus schließt Du das ? Aus dem grandiosen Spiel in Portugal, diesem Fußballfest, diesem rauschenden 🙂 ?

    Ich habe selten eine Eintracht gesehen, die eine solche spielerische Armut an den Tag legt. Nicht umsonst habe ich oben solch eine Aufstellung vorgeschlagen. Einfach nur Hauruck und Langholz und dem Gegner auf die Knochen. So holen wir uns drei Punkte. Aber von einem rund laufenden Motor kann man da nicht sprechen. Den hat vielleicht Freiburg im Moment.

  16. Einen ‚rund laufenden Motor‘ bekommen wir durch Siege und Selbstvertrauen.
    In Leipzig bspw war es spielerisch top, es fehlte da noch etwas an Qualität vorne und wir hätten was geholt. Die haben wir jetzt.
    Die Aufstellung gg Leipzig war:
    Hasebe, Vadder, N’Dicka – Rode, Kohr, Durm, Kostic, Kamada – Joveljic, Paciencia

    Wir können spielerisch durchaus zulegen, wenn wir es benötigen. In Portugal spielten wir das, was nötig war, um zu gewinnen. Ein gutes Pferd springt.. 😉
    Das sollte man nicht auf die Goldwaage legen.
    Anderes Bsp: ich hatte mir Gladbach in Istanbul angeschaut. Das war schon ein ziemlich schwaches Spiel von Gladbach. Basaksehir alles andere als sicher & stark.
    Heute putzten sie ziemlich ansehnlich Augsburg 5:1 weg.
    Ich rechne heute mit einem ganz anderen, sehr ansehnlichen Spiel unserer Mannschaft. Hoffentlich zahlts sich aus.
    Die defensivstärkste Mannschaft ist Bremen nicht & daher werden wir die beschäftigen.

  17. @19
    stimme Dir zu,
    es muß nicht zwangsläufig schlecht sein, donnerstags zu spielen. Selbstvertrauen haben wir eigentlich auch genug getankt (Sieg in Berlin, 2:2 gegen BvB und Auswärtssieg in EL). Die Jungs machen das schon. Interessant ist auch, daß wir die meisten Torschüsse (mit Werder) nach den Bauern abgefeuert haben; könnte also tatsächlich torreich werden.
    @sge1899:
    kannst uns ja mal auf dem Laufenden halten, was sich da in der NW-Kurve so abspielt. Ich kann das Spiel heute leider nur am Videotext verfolgen. Drücke die Daumen, daß alles gesittet abläuft und für uns einen 3:1 Heimsieg.

  18. Die Aufstellung spricht für eine spielerische Taktik. Das bleibt wohl Hütters Geheimnis.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -