Was Kevin Trapp wohl brüllt? Hoffentlich die richtigen Worte, damit die Mannschaft gegen Augsburg konzentriert zu Werke geht.

Zwischen den Viertelfinal-Spielen gegen Benfica Lissabon muss die Eintracht in der Liga gegen den FC Augsburg ran. Eine Partie die viele Risiken birgt, weshalb die Frankfurter gut daran täten, ihren vollen Fokus auf das heutige Heimspiel zu legen.

Am Sonntag, den 14. April 2019, beenden die Hessen den 29. Spieltag mit der letzten Partie gegen Augsburg um 18:00 Uhr. An der Pfeife ist Bastian Dankert in seinem 91. Erstliga-Spiel. Im Hinspiel siegte die Eintracht mit 3:1, die Torschützen waren Jonathan de Guzman, Sebastien Haller und Ante Rebic.

Was gibt’s Neues?

Eintracht Frankfurt: Schwer getroffen ist die SGE vom Ausfall von Sebastien Haller. Er ist laut eigener Aussage „die nächsten beiden Spiele sicherlich nicht dabei.“ Der Franzose möchte kein Risiko eingehen und im besten Fall für den Saison-Endspurt wieder fit sein.

 

Bildergebnis für augsburg wappenFC Augsburg: Felix Götze fällt für die Partie höchst wahrscheinlich aus. Ansonsten ist der Kader fast komplett, Alfred Finnbogason und Michael Gregoritsch sind wieder fit und konnten voll mittrainieren.

 

Teamanalyse

Die Partie gegen die Augsburger ist eine gefährliche. Gladbach konnte sich mit viel Glück zu einem Sieg in Hannover stolpern und ist somit wieder auf einen Punkt an die Adler herangerückt. Für Coach Adi Hütter stellt sich die Frage, wen er schonen könnte, da nach dem Ausfall von Haller die Wechseloptionen im Sturm weniger werden. Zudem scheinen viele Spieler gedanklich schon an die Revanche gegen Benfica zu denken. Ausgerechnet jetzt kommt Augsburg mit neuem Trainer und sicherlich einer Menge neuer Motivation an den Main.

Nach dem der FCA sich von Trainer und Hinteregger-Nemesis Manuel Baum getrennt hat und Martin Schmidt als neuen Trainer berufen hat, gleicht eine Prognose für das Spiel einer Partie „Blinde Kuh.“ Der Schweizer setzt mit seinen Teams für gewöhnlich auf hohe Sprintbereitschaft und aggressives Pressing. Auch im Vorfeld der Partie in Frankfurt forderte er „Feuer und Leidenschaft“ von seinen Spielern für die anstehenden 90 Minuten. Er möchte offensiv agieren und „versuchen ihre Pressinglinie zu überspielen.“

Hütter hat sich indes auf dem Flugfeld in Lissabon die Zeit genommen, seinen neuen Gegenüber zu analysieren. Die Eintracht musste aufgrund eines geplatzten Reifens, eine ganze Weile warten, ehe sie gen Frankfurt starten durften. Der Österreicher schaute sich während der Wartezeit Spiele der früheren Teams unter Schmidt an und zog seine Schlüsse. Neu-Trainer Schmidt auf der anderen Seite, hatte seine Schlüsse bereits gezogen: „Frankfurt ist qualitativ und mental im Moment überragend. Sie sind in einer hervorragenden Form, spielen hohen Tempofußball und imponieren mit ihrer Spielweise. Das Spiel wird schwer.“

So könnten die Augsburger spielen:

Kobel – Schmid, Gouweleeuw, Khedira, Max – Koo, Baier – Hahn, Gregoritsch, Richter – Finnbogason

So könnte die Eintracht spielen:

Trapp – Touré, Hasebe, N’Dicka – Da Costa, Torro, Fernandes, Kostic – Gacinovic – Paciencia, Jovic

Angeberwissen

  • Martin Hinteregger spielte 79 Bundesliga-Spiele für den FCA. Nachdem er im Frühjahr nach an den Main verliehen wurde, wurde der Österreicher sofort Stammspieler und Leistungsträger. Sogar ein eigener Song wurde ihn von den Kollegen von „Fußball 2000“ gewidmet.
  • Ein Blick auf die reinen Pass-Statistiken mag überraschen. Beide Teams spielen im Schnitt pro Spiel 138 lange Pässe und bringen 38 Flanken vors Tor.
  • Augsburg konnte in den letzten neun Auswärtsspiele nicht gewinnen
- Werbung -

18 Kommentare

  1. Morgen wird knackig. Augsburg wird sehr motiviert sein und wir müssten eigentlich mehr als die üblichen 3 Spieler rotieren, wenn am Donnerstag Hansdampf angesagt sein soll. Die Konkurrenz hat gegen uns gespielt, keiner hat gepatzt, ein Dreier ist Pflicht. Auch weil die kommenden Bundesliga-Gegner zumindest tabellarisch wieder aus höheren Gefilden kommen und selbst noch nach Europa wollen. Mein Traum lebt!

  2. Hoffentlich gewinnen wir das morgen irgendwie… Alles egal, Hauptsache drei Punkte. Wird wahrscheinlich ein sehr hartes und unangenehmes Spiel. Das riecht schon förmlich danach, neuer Trainer und Augsburg wohl in Bestbesetzung. Auf geht’s Jungs tankt Selbstvertrauen für Donnerstag. Am Besten wäre, wenn wir morgen Kraft sparen könnten, aber dazu wird es wahrscheinlich nicht kommen. Forza SGE, auf geht’s Jungs, schießt die Augsburger Puppenkiste voll. 🙂

  3. Moin zusammen,

    mein Sohn und ich fahren heute von der Nordsee ins Stadion. Das sind rund 550km. Es ist das 5. mal in den letzten 2 Jahren. Immer wenn der Kurze mit war hat die Eintracht gewonnen. In diesem Sinne dürfte das heute ne klare Kiste werden.

  4. 1,50 / 4,50 / 6,50

    So sehen die Quoten aus. Das Remis lasse ich mal außen vor. Ich setze auf Augsburg. Die Quote ist super. So ist wenigstens ein Trostpreis drin.

  5. Respekt @Küstenadler. Dein Wort in Gottes Ohr! Ich würde Heute lieber an die See in Urlaub fahren 🙂

    Schönen Spnntag allen und auf die 3 Punkt!

    Forza SGE

  6. Hatte sehr darauf gehofft, dass Gladbach das Ding gestern noch verstolpert.
    Für mich ist das Spiel wichtiger als Benfica am Donnerstag, „ich“ möchte den vierten Platz nicht mehr hergeben 😀

  7. Ich hab irgendwie kein gutes Gefühl für heute.. ein muss-Sieg gegen ein Team mit neuem Trainer, riecht nach Niederlage.. aber diese Saison ist ja alles anders! Hoffentlich auch weiterhin.

  8. 1:1 ist mein Tipp.

    Ein Sieg heute und nächste Woche, bei einer gleichzeitigen Niederlage der Gladbacher vs Leipzig, wäre uns die CL Teilnahme nicht mehr zu nehmen.

  9. Der Kopf befürchtet Niederlage
    Der Instinkt meint Unentschieden
    Das Herz sagt Sieg.

    Alles drin heute. Paciencia soll der Mann der Stunde werden. Heute und am Donnerstag!

  10. Ein jeder rechnet und rechnet. Meist kommt es anders als man sich errechnet hat.
    Klar ist eins.Augsburg hat einen neuen Trainer und jeder wird Vollgas geben von denen. Hannover neuer Trainer…nichts..Schalke ….nichts..Stuttgart auch…..nichts.warum soll Schmitt heute in Frankfurt die Wende bringen,wo er als Trainer noch nie in Frankfurt gewonnen hat.
    Das sind zwar alles Hypothesen die rein gar nichts zu sagen haben,aber wir müssen auf unser Spiel achten.
    Ich hätte weniger Probleme wenn Haller spielen würde.Für mich ist er einer der wichtigsten da vorne überhaupt.
    Die anderen Clubs haben gestern (außer VW)gegen uns gespielt. Wir haben auf dem Papier einen …leichten…Gegner. Wir haben gegen Nürnberg Stuttgart uns sehr schwer getan.Aber gewonnen. Irgendwie war der Dämpfer in Lissabon aber auch wichtig. Somit ist Augsburg kein Selbstläufer. Das weiß nun auch jeder von uns.
    Ich denke das es heute ein schmutziger Sieg wird,weil Augsburg sich die Seele aus dem Laib rennt.Aber genau das selbe muss unser Team heute auch tun,egal wer auf dem Platz steht.was die anderen Mannschaften gestern konnten, können wir auch.
    Forza SGE auf geht’s kämpfen und siegen.

  11. @11 gebe dir voll Recht und drücke wirklich alle Daumen, denn sonst wird es möglicherweise doch noch ein wenig eng. Augen zu und durch SGE.

  12. @ffm Lustig, ich habe die gleiche Strategie verfolgt. 50€ auf Augsburg gesetzt. Wenn ich die verliere, bitte gerne 🙂

  13. @ffm71

    Jetzt hast du dich wohl selbst verraten. Das erklärt auch jetzt deine immer und zu jeder Zeit übertriebenen, und zum Teil realitätsfremden Posts zu unserer geliebten Eintracht. Selbst bei guten Spielen findest du immer etwas zu meckern.
    Den Grund hierfür kennen wir ja wohl nun und dieses scheint auf den Namen Sportwetten zu hören.

    Kurz zum Spiel, verstehe garnicht warum alle so pessimistisch hier sind. Denke wir schaukeln das Ding heute souverän 2-0 nach Hause. Jovic knipst 2 mal. Und warum die Konkurrenz alle gegen uns gespielt haben sollen, verstehe ich auch nicht so ganz. Ausser Gladbach, sind die anderen Teams bei nur noch so wenigen Spieltage, doch weit zurück. Ein Sieg heute wäre top für den Traum Champions League. Auf geht’s SGE!!!

  14. @ffm 71
    Ok, sorry, ich glaube ich habe dich mit einem anderen User hier verwechselt:-)
    SORRY, einfach überlesen meinen ersten Teil oben.

  15. @Kai

    Wie kommst du zu dieser Erkenntnis „Zudem scheinen viele Spieler gedanklich schon an die Revanche gegen Benfica zu denken.“?

    Aussagen zu Benfica wurden am späten Donnerstag oder am Freitag getätigt. Glaube aber nicht, dass unsere Spieler nicht den vollen Fokus auf das heutige Spiel lenken. Dafür wird Adi schon sorgen und es wurde die gesamte Saison auch hinlänglich bewiesen das sie es können.

  16. Schaue mir grad unsern Fussballgott an. Und da gab es ja auch einen Trainerwechsel. Und „STAND JETZT“ hat der auch noch nix bewirkt. Ich habe die Hoffnung, das der neue Trainer bei Augsburg noch keine frischen Impulse setzten konnte.

  17. @14

    Alles gut. Hatte mich schon gewundert, weil ich eigentlich recht ausgewogen artikuliere. Ich wette manchmal wenn die Quote hoch ist, ohne Vereinsbrille. Den Zwanni werfe ich der SGE mit Freuden hinterher.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -