Mijat Gacinovic – nach der Lazio-Gala mit neuer Chance von Beginn an?

„Europas beste Mannschaft!“ Der beliebte Frankfurter Gassenhauer erschallte auch in der Hauptstadt Italiens. Seit Donnerstag ist die Aussage faktisch untermauert, denn den deutschen Europapokal-Rekord haben die Adlerträger geknackt. Noch nie gelang es einem deutschen Team alle sechs Gruppenspiele der Europa League zu gewinnen. Lange halten sich die Hessen damit nicht auf, der Fokus liegt umgehend auf der Partie gegen Bayer Leverkusen.

Den Abschluss des 15. Spieltages bildet das Frankfurter Heimspiel gegen Leverkusen. Am 16. Dezember 2018 um 18:00 Uhr wird die Partie im heimischen Waldstadion angepfiffen. An der Pfeife der erfahrene Dr. Felix Brych. Zuletzt pfiff er das 1:1-Unentschieden zwischen Eintracht Frankfurt und Rasenballsport Leipzig im September.

Was gibt’s Neues?

Eintracht Frankfurt: Der Ausfall von Makoto Hasebe wiegt schwer. Der routinierte Japaner war in den letzten Wochen, mehr als einmal, der Fels in der Brandung. Ihn zu ersetzen, wird eine Herausforderung für Coach Adi Hütter. Hinter Jonathan De Guzman steht ebenso ein Fragezeichen, sein Einsatz ist fraglich.

Bildergebnis für bayer leverkusen logoBayer Leverkusen: Im Tor der Werkself, trifft die Eintracht auf ihren ehemaligen Torhüter und Publikumsliebling Lukas Hradecky. Stürmer Joel Pohjanpalo fehlt Bayer verletzt, in der Abwehr muss die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich auf Panagiotis Retsos verzichten.

 

Teamanalyse

Adi Hütter hat gleich zwei Herausforderungen vor der Brust. Erstens muss er einen Ersatz für den verletzten Hasebe finden. Der „Libero“ fällt aus und spielt einen Part in der Hintermannschaft der Hessen, den wohl so schnell kein Zweiter spielen kann. Ein gar nicht so leichtes Unterfangen. Ein Wechsel auf Viererkette steht im Raum, gilt aber als unwahrscheinlich. Denkbarer ist, dass Marco Russ oder Carlos Salcedo den wichtigen Part im Zentrum der Dreierkette einnehmen. Auch Jetro Willems wäre diese Position zu zutrauen, dem Niederländer fehlt es mit 1,69 m allerdings entscheiden an Körpergröße.

Die zweite Baustelle wird sein, das Offensivspiel seiner Mannschaft wieder auf den Rasen zu bringen, ohne große Lücken auf dem Flügel zu offenbaren. Sowohl Wolfsburg, wie auch Berlin bespielte den freien Raum, hinter den aufgerückten Flügelverteidigern. Mijat Gacinovic könnte nach seiner Gala in Rom, erneut eine Chance in der Startaufstellung erhalten. Allerdings müsste Hütter dann das „magische Dreieck“ auflösen. Auch Willems könnte seine Chance im Mittelfeld, anstelle von Gelson Fernandes oder dem angeschlagenen De Guzman erhalten.

So könnte Leverkusen spielen: 

Hradecky – L. Bender, Tah, S. Bender, Jedvaj – Baumgartlinger, Aranguiz – Bellarabi, Havertz, Brandt – Volland

So könnte die Eintracht spielen:

Trapp – Russ, Salcedo, N’Dicka – Da Costa, Willems, Fernandes, Kostic – Gacinovic – Haller, Rebic

Angeberwissen

  • „Vielleicht machen sie jetzt mehr Tore im Training und haben mehr Selbstbewusstsein, weil ich nicht mehr alle Bälle halte“ war die scherzhafte Antwort von Ex-Torwart Lukas Hradecky auf die Interview-Frage, weshalb die Frankfurter Stürmer diese Saison so treffsicher sind.
  • Sebastien Haller ist ein wahrer Leuchtturm auf dem Platz. Mit 239 gewonnen Zweikämpfen und 90 gewonnen Kopfballduellen ist er mit Abstand der beste Bundesligaspieler in diesen Kategorien.
  • Der letzte Sieg der Hessen liegt über zwei Jahre zurück. Im September 2016 konnte die SGE zuletzt mit 2:1 die Werkself schlagen.
- Werbung -

6 Kommentare

  1. Sorry, leider kommt in mir der alte Unker wieder zum Vorschein. Eine Abwehr in der beide, Hase und Abra fehlen kann ich mir nicht vorstellen. Russ in der Mitte nicht flink genug, oder die Idee mit Willems, da kriegen wir zwei Elfmeter gegen uns und ne rote Karte. Ich würde Angsthasen Fußball gegen die schnellen Leverkusener spielen, das Mittelfeld gänzlich aufgeben und vorne auf die unglaublichen Drei hoffen. Der Zweck heiligt hier mal die Mittel, da eine weitere Niederlage mit Blick auf die zwei weiteren schwere Spiele vieles für die Rückrunde kaputt machen könnte.

  2. Jetzt dürft ihr mich für bekloppt erklären…ich würde Haller Hasebes Part spielen lassen!
    Körperlich präsent; Kopfballstark; technisch versiert; Spielübersicht; Abgeklärt! Und bei niemanden aufm Zettel!

  3. Haller kann gewiss alles Spiele, aber er muss halt auch gut dirigieren können in der Position und ob er dazu so in der Lage is bin ich unsicher.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -