Eine Choreographie wie die gegen Lissabon in der letzten Saison, wird es gegen Salzburg nicht geben. (Foto: Imago Images/Eibner)

Wie die Ultras von Eintracht Frankfurt heute in einer Stellungnahme bekannt machten, wird es im Europa-League Heimspiel gegen den RB Salzburg an diesem Donnerstag keine Choreographie geben.

Laut der Stellungnahme war geplant, eine große Blockfahne zu inszenieren, die auf leuchtende Effekte rund herum angewiesen gewesen wäre. Hierbei entschied man sich, Wunderkerzen heranzuziehen und sprach diese Aktion auch mit den zuständigen Institutionen, also Feuerwehr und Ordnungsamt ab. So habe man, laut der Ultras, eine offizielle Genehmigung der Stadt Frankfurt erhalten, diese Choreographie durchführen zu dürfen.

UEFA verbietet Choreographie

Nun aber habe den Ultras die UEFA, als Turnierveranstalter, kurzer Hand einen Strich durch die Rechnung gemacht und das ganze untersagt, obwohl die rechtlichen Institutionen in Deutschland grünes Licht gegeben hatten. Bei Zuwiderhandlung würde der Eintracht, laut der Ultra-Stellungnahme, ein Geisterspiel vor heimischer Kulisse drohen.

Dieses Mal werde es keine Ersatzchoreographie geben, wie es vor sieben Jahren im Heimspiel gegen den FC Porto geschehen war. Damals hatte die UEFA schon einmal eine bestimmte Choreographie verboten und die Ultras hatten in der verbliebenen Zeit noch eine Ersatzchoreographie organisiert. Dieses Mal habe die organisierte Fanszene, laut eigener Aussage, keine Lust darauf, nach dem lange Gespräche sowie Material, Zeit und dem damit verbundenen Geld für die eigentliche Choreographie umsonst waren.

Alle sollen mit Balkenschal ins Stadion kommen

Der Aufruf, einen Balkenschal mit ins Stadion zu nehmen, bezieht sich auf diesen oder ähnliche Schals. (Foto: Privat)

Stattdessen erfolgte der Aufruf, dass alle Fans, wenn möglich, am Donnerstag mit dem schwarz-weißen Balkenschal im Stadion erscheinen mögen, um dennoch eine würdige, wenn auch nicht so aufwendige Kulisse bieten zu können.

- Werbung -

41 Kommentare

  1. jwojfgöjkheöfghödfjoshgjodfsg ojdfsögdsfög odfsöjfgödsfhjgoöjhfögjbhddäfgsnjl

  2. Nicht aufgeben.

    Und schon garnicht wegschmeißen, vllt gibt es ja für die nächste Runde eine Genehmigung 😉

    Auf eine gute Stimmung im Stadion und einen Sieg!

  3. Ich bin gegen Pyro. Aber das ist so unglaublich lächerlich, das mir die Worte fehlen. Die UEFA macht sich einfach nur lächerlich mit diesem Verbot

  4. OT.: Eben in “ Heute in Europa “ die Einwanderungskriterien für GB vernommen. U.a. gehören neben einem Jobangebot als Qualifizierung Abitur. Demnach hat Dumm kickt gut keine Zukunft auf der Insel. Schon irgendwie rassistisch…

  5. Finde ich von der UEFA total daneben. Ich bin ebenfalls gegen Pyro, aber eben aus sachlichen Grüden. Sachliche Gründe haben die Ultras diesmal vorbildlich mit allen relevanten Stellen erörtert und das hätte ein strahlendes Vorbild für andere in Europa sein können; aber wie kommt die UEFA jetzt dazu, motzig in der Ecke zu sitzen und „Ich will aber nicht!“ zu nörgeln?!?

  6. Ist das mit der UEFA geklärt, dass man mit Balkenschal kommen darf? (Satire Ende)

    Diese sich selbstbedienenden Korruptis gehen mir langsam auf den Sack.

  7. Wir sind Europaweit gar Weltweit bekannt für unsere kaum zu topenden Choreos. Millionen von Menschen ob TV oder Stadionbesucher hatten in solchen Momenten Gänsehautgefühle.
    Und nun beschließt ein korruptes Gremium bestehend aus hirnamputierten Greisen.,das so etwas zu unterlassen ist.Alter was ist mit dieser Welt nur passiert.

  8. Eigentlich nur konsequent.
    Der Unterschied zwischen nem bengalo und nem Pyro ist kleiner als manche denken.
    Letzteres geben wir halt auch kleineren Kindern an Silvester in die Hand…
    Aber an die Anti Pyro Fraktion :
    Wenn 20.000 Leute Wunderkerzen abfackeln, denkt ihr, es raucht weniger? Und haltet mal ne Wunderkerze an die goretex Outdoor Jacke eures Neben Annes… Was glaubt ihr, was passiert?

  9. Es sollten sich viele Vereine Carl-Zeiss-Jena als Vorbild nehmen und sich endlich gegen DFB, UEFA und FIFA wehren.
    Im Grunde genommen ist es ein Unding, dass solche Organisationen ihr eigenes Rechtssystem aufgebaut haben und danach ‚Recht‘ sprechen. Alleine das sollte von den staatlichen rechtsprechenden Gremien untersagt werden.
    Ich halte es für sehr zweifelhaft, dass diese Praktiken von DFB usw. dem Gedanken der Rechtsstaatlichkeit unseres Landes entsprechen.
    Denn nur durch die Aufteilung in zwei Rechtssysteme sind solche willkürlichen Eingriffe wie jetzt von der UEFA möglich.
    Aber es geht natürlich auch da um Macht und Geld.

  10. Wunderkerzen gibt es sogar bei den Löwen und wir reden da von einer Halle! Das ist lächerlich – das weiß jeder – ich verstehe nur nicht warum man die EL selbst so schwächen möchte? Auch die Ankündigung eines direkten Geisterspiels…? Jedoch interessant wird es doch – wenn die UEFA die Hoheit hat, dann ist sie doch selbstschuld, wenn Pyro ins Stadion kommt, also müsste Eintracht Frankfurt doch die UEFA verklagen, wenn gezündet wird?

  11. Da braucht man sich über weitere Reaktionen wie Boykotts oder ähnliches seitens der UF und der NWK nicht wundern.
    Eine Aktion löst meist eine Reaktion aus und das UEFA, ist eine saudumme Aktion!!

  12. Da sitzen doch nur Vollpfosten in den Gremien. Hier kann man doch schon von Willkür reden. In anderen Stadien werden Phyros genehmigt, hier Wunderkerze verboten? Wann werden Trikots, Schals und Fahnen verboten? Hallo UEFA, es besteht Handlungsbedarf

  13. @10. begoni: Wunderkerzen in dieser Situation wurden von einem Netzwerk aus verantwortlichen Behörden geprüft und genehmigt. Andere Pyro nicht. Im übrigen vermute ich tatsächlich, auch wenn ich es nicht probiert habe, dass 20000 Wunderkerzen weniger Rauch verursachen als 20000 Bengalos. Also bei aller Liebe zum Fan-tum, auf die Art zu argumentieren tut Pyrobefürwortern keinen Gefallen. Extrem angreifbar und dadurch schädlich in der Diskussion. Obwohl es ja leider keine entsprechende Diskussion (mehr) gibt…

  14. @12: king8:
    Gute Frage!

    Schon komisch:
    Da steht ein Stadion eines deutschen Vereins auf deutschem Boden, mit geltenden Gesetzen des deutschen Rechtsstaates.
    Es gab eine ordentliche Freigabe durch die Organe, die diese Gesetze verwalten und brandteschnisch war ja alles mit der Feuerwehr geklärt.
    Da sollte man doch davon ausgehen, dass sich eine nichtstaatliche Organisation an die Landesgesetze zu halten hat und kulturelle Traditionen respektiert (also Choreos und dergleichen).

    Aber nö…:
    In Stadien, egal welchen Landes und Vereines, ist anscheinend der Turnierveranstalter der König.
    Mit willkürlich ausgesprochenen Urteilen und Gesetzen, die modeliert werden, wie dem König gerade danach ist.

    Würde mich mal echt interessieren, wo bei der UEFA in den Regularien diese Strafmaßnahme festgelegt ist und bei welchen Vergehen sie zur Anwendung kommt.
    Wirkt ein bisschen willkürlich das Ganze.

    Hab mich schon voll auf die Choreo gefreut und würde es einfach durchziehen.
    Vielleicht ist es an der Zeit, dass die Fanszene mal zeigt, wieviel Macht sie eigentlich selber in der Hand hat.

    Kann mir einfach auch nicht vorstellen, dass die UEFA das rechtlich und praktisch auch so einfach umsetzen könnte.
    Würden die morgen echt einen kurzfristigen Fanausschluss hinbekommen, falls die Choreografie doch stattfinden sollte?
    Oder lässt man dann einfach nur die Leute nicht rein, die die Choreo vor dem Spiel vorbereiten?
    Fragen über Fragen?

  15. Schade dass sich die UEFA hier quer stellt.
    Die Wunderkerzen könnte man aber doch durch Knicklichter, Handyblitze, etc. ersetzen. Gerade gegen die junge und unerfahrene Mannschaft von Salzburg könnte das echt Eindruck machen.

    @13 Wie soll denn so eine Reaktion/Boykott aussehen? Das schadet am Ende nur der Mannschaft oder dem Verein, dem korrupten Haufen bei der UEFA ist das doch egal.

  16. Was für ein Mumpitz.
    @17 deine Idee mit den Handylichtern find ich gut.
    So’n Teil hat doch (fast) jeder heutzutage einstecken. Wär mal witzig wenn das ganze Stadion blinkt.

  17. @10
    Am besten nichts ins Stadion gehen. Zu viele unberechenbare Menschen und auf der Hin- oder Rückfahrt kann einiges passieren. Von Seuchen und Epidemien ganz zu schweigen.

  18. Hat von den Herren Bobic, Heller, Fischer keiner die Telefonnummer von der UEFA um dort zu intervenieren?

  19. Wieder ein Beweis, die hohen Herren von UEFA usw. interessieren sich absolut nicht für die Wünsche und Interessen der Fussballfans ! Hauptsache das Geld stimmt , Vorschriften und Gesetze in den Mitgliedsländern sind da nicht so wichtig. „Wir sind die Chefs, wir bestimmen, nur wir haben recht!“ Alle anderen haben den Mund zu halten und zu kuschen.
    Welchen Einfluss nimmt da eigentlich der weltgrößte Einzelverband, der DfB ? Oder eine Krähe …….
    Aber ganz so weit ist der DfB von den Auswüchsen der UEFA ja nicht.
    Wer da noch zweifelt am Sinn der Fanaktion am nächsten Montag, hat das „System“ noch nicht verstanden.
    Forza SGE !

  20. @17. AdlerMO:
    Wie soll denn so eine Reaktion/Boykott aussehen?

    Die Wirksamkeit einer solchen Reaktion, gewinnt nicht an Strahlkraft, in dem wir beide sie hier vorher ausdiskutieren.

  21. Nichts stört eine Diskussion mehr als Fakten:
    Beim Einsatz von Wunderkerzen entstehen durch die Verbrennung von
    Bariumnitrat extrem giftige Partikel. Bei Einsatz von vielen Kerzen gibt
    es in der näheren Umgebungsluft einen regelrechten Giftmüll.
    Es besteht die reale Gefahr von Muskelkrämpfen, Herzrythmusstörungen,
    Atemnot und Schwindel.
    Die eingeatmeten Feinstaubteilchen lagern sich im Körper an und wirken
    noch Wochen oder Monate hoch giftig.
    Wieso die Feuerwehr (?) das erlauben konnte, ist jedem Mediziner ein
    Rätsel.

  22. Nur die eigene Mannschaft dafür dafür zu bestrafen, wäre noch dümmer als dieses Verbot.

    - Werbung -
  23. Block 17
    ich stimme dir zu, die Gefahren, die hier entstehen würden, sind ja noch gar nicht kalkulierbar, mit unter sogar höher einzuschätzen vom Gefahrenpotenzial als der coronavirus.
    Wieso die Feuerwehr das erlauben konnte, ist allen ein rätsel, man sollte die verantwortlichen Personen sofort dem Schnellgericht der UEFA zuführen.

    Alles unter 3 Jahren Bau wäre ein skandal

  24. @24
    Deswegen feiert ihr bestimmt seit Generationen auch kein Weihnachten!?. Die ganzen blöden Kerzen machen auch zudem noch übelst Feinstaub. Kann dich aber beruhigen in Block 17 war keine Choreo geplant.
    Solche Leute wie du sind typisch für die momentane deutsche ( und jetzt auch UEFA)-Verbotskultur. Schaut die Eintracht einfach bei euch daheim in den eigenen vier Wänden und vergesst nicht vorher die Fernbedienung zu sterilisieren.

  25. @27. euroadler:
    Jetzt muss ich morgen, mich „kaputtlachend“ ins Stadion gehen und jeder fragt mich, warum ich mich schon vor dem „brandgefährlichen“ Spiel schepplache…… 😉

  26. @26. kostinho:
    Dein Kommentar war auch nicht schlecht.
    Vielleicht sollten auf den Plätzen zukünftig medizinische Masken und Einweghandschuhe liegen.
    Im Steher könnte man diese verteilen…….. 🙂 OMG….

  27. @24: Block17

    Das ist doch Käse, was du da schreibst.
    Es sei denn du spickst deinen Mettigel mit Wunderkerzen und das Bariumnitrat rieselt da drauf und du isst das Zeug dann anschließend.

    Der Rauch ist zwar bestimmt nicht gesund.
    Aber bei dem luftigen Stadion fällt das wohl eher kaum ins Gewicht.
    An einer Kreuzung an der Ampel stehend müsste dir dann wohl auch zu feinstaubbelastet sein?!

    Wüsste jetzt auch keinen Arzt der sich, wegen den Wunderkerzen, gegen die Choreo ausgesprochen hätte.
    Oder war es doch der Mannschaftsarzt?

    Ich weiß ja net, was du dir da für ein Szenario ausgemalt hast….aber Hut ab vor soviel Phantasie 😀

  28. Wenn man keine Ahnung hat, kann man alles leicht ins lächerliche
    ziehen.
    Früher hat man unwissend Kuchen und Eis mit Wunderkerzen drapiert.
    Heute ist jeder Einsatz in der Nähe von Lebensmitteln verboten.
    Auch ein Einsatz in Hallen ist untersagt.
    Ein konzentrierter Einsatz von 20.000 Kerzen auf relativ engem Raum
    kann bei ungünstiger Wetterlage auch im Freien gesundheitlich bedenklich
    werden.
    Aber was soll’s, macht euch doch eure eigene Wahrheit.
    Hauptsache, es kann irgend etwas abgebrannt werden.

  29. @24 Hör doch auf mit deinen Fakten 😉 das will hier wohl keiner wahrhaben

    Mal ein Video von unserer Choreo mir Wunderkerzen für diejenigen, die das Verbot gerade lächerlich machen:
    https://www.youtube.com/watch?v=N2NiKbgTGAs

    Ich bleibe dabei, dass man statt Wunderkerzen auch einfach den Blitz vom Handy nehmen könnte. Das hat eh jeder dabei. Alternativ gibts auch recht günstig batteriebetriebene Stroboskope, falls es ein bisschen mehr Blitzen soll. Bei beiden Varianten wird halt nicht gezündelt, daher scheint das absolut keine Lösung zu sein.

  30. natürlich lächerlich Wunderkerzen zu verbieten. Trotzdem: Wieviele Blocksperren, Bewährung usw gab es eigentlich für die Ultras vom BVB oder anderen Traditionsvereinen in den letzten 10 Jahren international? Wir sind jetzt 1,5 Jahre dabei und haben was das angeht schon mehr erlebt/gelitten als halb Europa zusammen. Haben nur wir diese Probleme oder nehmen wir uns vielleicht wichtiger als andere? Vielleicht guckt die UEFA auch deshalb genauer hin bei uns. Sind wir wirklich in der Position nach all den Vergehen in Mailand und Co. mit dem Finger auf andere zu zeigen? Der primäre Job der Fans ist es die Mannschaft bestmöglich nach vorne zu peitchen, erst danach kommen eigene Befindlichkeiten. Bei uns hat man oft das Gefühl, dass es erst um die Fans selbst geht und dann um die Mannschaft. Das ist vor allem auch auf Montag bezogen (heute wirds ja laut wie gegen Donezk ohne Choreo). Ein Protest ist richtig (weil der Sonntagabendtermin auch nicht viel besser als Montag ist), aber die Art und Weise ist falsch. Es interessiert den DFB oder die UEFA nicht ob wir Stimmung machen oder nicht. Es schadet nur der Mannschaft. Für eine Spielverzögerung zu sorgen hätte noch halbwegs Sinn gemacht, aber nicht hinzugehen…typisch. Finden Trapp, Hinti und Co bestimmt nicht cool und um die geht es, nicht um uns.

  31. Die Idee zur Alternative mit dem Handy-Stroboskop finde ich sehr gut!

    Trotzdem fände ich bei einer offiziellen Genehmigung von Wunderkerzen hätte man das machen sollen. Darum geht es doch alles, dass offizielle Stellen prüfen was und wie eine Choreo gemacht werden darf und sich dann alle zusammen an diese Regeln halten. Das wäre aus meiner Sicht ein wichtiges Zeichen gewesen und hätte auch Vertrauen zwischen Fans und Behörden gebracht. Rein strategisch auch hilfreich für die Diskussion zwischen DFB/DFL und den entsprechenden Fan-Gruppierungen inkl. dieser Behörden. Was geht, wie viel davon, und wie soll es laufen – und zwar unter Berücksichtigung von Sicherheit und medizinischen Aspekten. Das hatte hier ganz wundervoll im Kleinen funktioniert und ich hatte gehofft, dass es auf die zukünfitge Diskussion ausstrahlt. Chance vergeben. Naja, vielleicht kann man die Vorarbeit immer noch als Modell und gutes Beispiel heranziehen. Immerhin.

    An die Thematik im sinne von „warum kann die UEFA sich über deutsches Recht hinwegsetzen?“ und ähnliche Wortmeldungen. Das tut sie ja gar nicht. Ich will die UEFA in der Sache nicht verteidigen, aber auf der formalen Schiene machen sie alles korrekt. Auch wenn scheiße ich. Sich nun an Rechtsstaalichkeit aufzuziehen hilft leider nicht. Es ist das gleiche wie immer, es geht letztlich um Hausrecht. Niemandem ist das Rauchen in Deutschland grundsätzlich verboten (ab einem gewissen Alter), bei mir zu Hause erlaube ich es trotzdem nicht. Wem das nicht passt kommt nicht rein. Die Person kann dann auch klagen so viel sie will, sie kommt nicht rein. Mein Haus, meine Regeln (solange sie nicht gegen Gesetze verstoßen).

  32. FIFA – UEFA – DFB

    Die Pyramide in der sich nach meinem Gefühl Korruption, Selbstbedienung, Willkür und Selbstgerechtigkeit von oben bis unten abnehmend verteilt. Diese Organisationen sollten besser von unabhängiger Justiz lfd. betreut werden. Vielleicht lässt sich so noch der Sport retten?

  33. @36
    So sehe ich es auch. Vor allem kann man auch kein Fingerspitzengefühl für Leute erwarten, die sich mehrfach daneben benehmen und anschließend auch noch gegen Bewährungsauflagen verstoßen. Wie man in den Wald ruft, so schallt es auch heraus. Mich stört aber noch mehr die Art und Weise am Montag. Nicht die Tatsache dass man protestiert (dafür gibt es gute Gründe), nur das WIE. Es schadet der Mannschaft und die hat nichts verbrochen. Den DFB juckt es nicht groß. Man hätte es kreativ/lustig machen können wie gegen RB damals. Eine Spielverzögerung hätte die Funktionäre mehr gestört und der Mannschaft nicht geschadet.

  34. @rob
    Danke fuer die Erklaerung der juristischen basics. Ich hatte auch schon ueberlegt, was dazu zu schreiben, doch war’s mir zu muehselig…

    Ergaenzend dazu: Grundsaetzlich untersteht die Sportgerichtsbarkeit der ordentlichen. Es gibt auch die noetigen Hebel wie etwa freie und ungehinderte Berufsausuebung et cetera. Es braucht halt jemanden mit den Cochones, sich mit DFB/UEFA/FIFA anzulegen. Ich druecke fest die Daumen, Carl Zeiss! Es wuerde dann freilich theoretisch das Damoklesschwert ueber dem Verband schweben, aus allen nichtnationalen Wettbewerben wie Europapokal, WM und EM ausgeschlossen zu werden. Erfreulicherweise geht das in Europa nicht wirklich: Ein Gericht koennte die Angelegenheit zur grundsaetzlichen Klaerung direkt an den EuGH durchreichen. Und eine Sperre aller EU-Verbaende wird es wohl kaum geben… ;D

  35. @39. ceterum censeo: Ja, auf dem Level des EuGH geht dann natürlich was, wenn man da hin kommt. Dann ist es keine Insellösung mehr, die nur Druck auf den Kleineren aufbaut, da wäre ich dabei. Vergleichbar mit meinem kleinen Beispiel, dass bei mir nicht geraucht wird: Wenn nun ein Gesetz erlassen wird, dass ich Rauchern das Rauchen auch in meinem eigenen Haus zu gestatten habe (warum auch immer…), also explizit hier mein Hausrecht zugunsten der Raucher nicht gilt in diesem aber auch nur diesem Punkt, dann kann ich es freilich auch nicht verbieten. Da muss aber eine viel höhere Instanz kommen. Mich würde es freuen, wenn dem DFB und vor allem der UEFA vom EuGH auf die Figner geschaut würde.

  36. @ rob & ceterum:

    Da habt ihr wohl recht.
    In den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Commerzbank Arena (ich hasse diesen Namen :D) steht unter 9.2, dass das Hausrecht dem Veranstalter zusteht…
    Das war mir so nicht bewusst.
    Danke für die Aufklärung.
    Trotzdem bleibt es eine drakonische Maßnahme, seitens der UEFA, die ganze Choreo zu verbieten.

    Deswegen wirklich bitte, alle die Heute im Stadion sind; Handyblitzlichter an!
    Die Idee finde ich als Alternative auch super.
    Das macht auch schon was her.
    Die Mannschaft braucht absoluten Support heute.
    Ich hoffe es zwar nicht, aber könnte ein enges Spiel heute werden.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -