Die SGE verliert das Testspiel gegen Hertha BSC in Saint Petersburg. (Bild: imago images / osnapix)

Die Frankfurter Eintracht hat ihr Testspiel gegen Hertha BSC am Rande des Trainingslagers in Florida mit 1:2 verloren. Die Hessen waren dabei über weite Strecken der Partie besser und verloren am Ende unglücklich aufgrund eine Elfmeters.

Nachdem es in den letzen Tagen im Trainingslager im „Sunshinestate“ intensiv geübt wurde, schickte Trainer Adi Hütter seine Mannschaft mit einer Viererkette auf den Platz. Darin spielten Danny da Costa, David Abraham, Martin Hinteregger und Evan Ndicka von Beginn an. Im Sturm begann Bas Dost als einzige Spitze. André Silva fehlte aufgrund muskulärer Probleme. Im Tor stand das erste Mal seit seiner schwere Schulterverletzung im September Kevin Trapp. Der Keeper machte schon in den letzten Tagen im Training einen sehr guten Eindruck und überstand auch das Testpiel problemlos. Es sieht also gut aus, dass er beim ersten Rückrundenspiel in Hoffenheim auch wieder in der Bundesliga das Tor hüten kann.

Die Startformation Eintracht: Trapp – da Costa, Abraham, Hinteregger, Ndicka – Sow, Rode – Gacinovic, Kamada, Kostic – Dost

SGE dominiert erste Halbzeit

Die ersten gute Gelegenheit erspielten sich die Frankfurter in der 13. Minute. Nach einem weiten Einwurf von da Costa von rechts und schnellen Weiterleiten von Mijat Gacinovic auf Dost, wurde dessen Schuss kurz vor knapp zur Ecke geblockt. Rund zehn Minuten später legte Hinteregger dann ein kleines Kabinettstückchen ein. Nach einem Freistoß von Sebastian Rode aus dem Halbfeld setzte der Innenverteidiger auf Höhe des Fünfmeterraumes zu einem Fallrückzieher an. Der verfehlte das Tor nur knapp. Die Herta wurde das erste Mal in der 33. Minute nach einer Ecke gefährlich. Der Kopfball von Vedad Ibisevic trudelte nur Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.

In der 37. Minute wechselte Hütter das erste Mal. Daichi Kamada hatte sich in einem Zweikampf wehgetan und musste vom Feld. Für ihn kam Stürmer Gonçalo Paciencia in die Partie.

Die Eintracht war in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft. Einzig ein Tor fehlte noch. In der 40. Minute kam Sow im Strafraum nach einer schönen Kombination frei zum Schuss. Doch ein Berliner warf sich mit allem was er hat dazwischen. Wenige Sekunden später verfehlte Dost aus spitzen Winkel das Tor knapp.

Große Rotation zur Pause – ein Hin und Her in der zweiten Halbzeit 

Zur zweiten Halbzeit wechselte Hütter kräftig durch. Nur Trapp, Ndicka, da Costa und Paciencia bleiben auf dem Feld. Die Formation sah nun wie folgt aus: Trapp – Toure, Hasebe, Ndicka, Durm – de Guzman, Kohr – Chandler, da Costa – Paciencia, Joveljic.

Die SGE startete gut in den zweiten Durchgang. Da Costa hatte in der 50. Minute eine dicke Gelegenheit, doch auch sein Versuch ging knapp am Kasten der Berliner vorbei. Joveljic hatte zehn Minuten später die nächste gute Möglichkeit. Doch es war die Hertha, die in der 71. Minute in Führung ging. Alexander Esswein kam aus zentraler Position zum Abschluss und ließ Trapp keine Chance. Aber die Hütter-Elf gab eine unmittelbare Antwort. Timothy Chandler konnte eine Flanke von da Costa zum 1:1 verwerten. Und es ging munter weiter. In der 78. Minute gingen die Hauptstädter erneut in Front. Almamy Touré verursachte einen Foulelfmeter, den Esswein zum 2:1 aus Berliner Sicht verwandelte. Das war dann auch der Endstand. Trotz der Niederlage macht die Leistung der SGE Mut auf den Rückrundenstart in neun Tagen.

- Werbung -

40 Kommentare

  1. Tja, was soll man da noch sagen. Testspiel.

    Aber Nüchtern betrachtet die erste Hälfe die komplette Rechte Seite, oh, oh…..
    Angefangen hinten Abraham, DDC, Gaci, Dost, sowas von nicht vorhanden, wenn es brannte, dann über die Rechte Seite.

    Zweite Halbzeit, Chandler mit Starken Auftritt, DDC deutlich verbessert, aber die Abwehr Toure nun ja, denke da muss noch was kommen, aber zu D. Kohr, keine Ahnung was die in diesem Spieler gesehen haben, beide Tore sind auf Grund seiner Fehler auf ein bzw. durch ihn eingeleitet worden, oft nur Sicherheitspässe, oder der Ball wurde mehrfach in Sinnlosen Mittelfeld Duellen sehr schnell verloren.

    Bestes Beispiel beim 0 zu 1, Kohr hat den Ball im Mittelfeld Platz vor sich, geht ein paar Schritte vor, statt zu schauen wo sich die Freien Leute befinden, fängt der an zu Überlegen Dribbel ich jetzt los, merkt dann er zwei drei Herthaner vor sich und Spiel dann ein extremen Risikopass dem Gegener in die Füsse, und dass ist mehrere male passiert. Als der in Leverkusen für den Preis losgeist worden ist, hat sich Völler kaputt gelacht.

    Wir brauchen dringend noch eine IV, sowie einen Def.-Mittelfeldspieler, sonsten werden wir auf sehr große Probleme zu steuern.

    Aber warten wir es mal ab……

  2. Wir brauchen einen torgefährlichen Mittelfeldspieler, 6er und IV haben wir genug!

  3. Danke für den Bericht/die Einschätzungen @Nadine/Mroyal.

    Ohne das Spiel gesehen zu haben, benötigen wir auch bei dieser taktischen Aufstellung (4231) einen neuen schnellen/dynamischen Rechtsaußen. Da fehlt einfach etwas und das macht uns ausrechenbar in der Liga.

    Denn dort mit zwei „Leichtgewichten“ gleichzeitig aufzutreten (Kamada und Gacinovic)…das wird in die Hose gehen, dafür braucht man kein Hellseher zu sein.

    Da fehlt die Durchschlagskraft insbesondere er Gegner kann sich wieder ganz einfach auf die linke Seite mit Kostic konzentrieren und somit jeglichen Schwung aus unserem Angriffsspiel nehmen.

    Es wird Zeit, dass ein, zwei neue Spieler kommen liebe Verantwortliche, die Probleme sind nicht erst seit gestern bekannt.

  4. Was soll man sagen, alles so wie gehabt. Wir sind nicht gerade die schlechtere Mannschaft verlieren aber trotzdem. Wir machen einfach keine Tore und hinten klingelt es halt zu oft, ein einziger Fehler reicht. Alledings zählen für mich 2. Halbzeiten in Testspielen kaum, da hier vogelfrei gewechselt wird. So gesehen hat es zur Halbzeit 0:0 gestanden, obwohl es mindestens 1:0 für uns hätte stehen sollen. Manchmal glaube ich, nach den zwei Jahren mit mehr Spielglück folgen nun zwei schlechtere Jahre.

  5. „78. Minute: 1:2! Touré senst Esswein ungeschickt im Strafraum um. Der Herthaner verwandelt den fälligen Elfer selbst.“

    Na sowas aber auch. Kann mal passieren, sicher ein Einzelfall..

  6. Djibril Sow im Interview
    Kann bitte jemand berichten, was Sow der Bild so berichtet hat? Danke!

  7. Ich bin mehr und mehr irritiert. Ganz offensichtlich fehlt es an Harmonie im Ablauf eines Spieles. Was sich schon deutlich im Dezember angedeutet hat, setzt sich im Januar fort.
    Wir kassieren angeblich Zufallstreffer und sind selbst nicht in der Lage bei der Menge der Torchancen eine vernünftige Prozentzahl davon einzunetzen.
    Ich hoffe, dass die Aussagen der Verantwortlichen nicht lediglich Durchhalteparolen sind, sondern man tatsächlich im Hintergrund konsequent daran arbeitet, Lösungen zu finden, die sofort greifen.
    Wir können es uns nmM nicht leisten weitere Spieler zu verpflichten, die außer Form oder nicht austrainiert sind (Bas Dost) oder solche, die offensichtlich mit Müh und Not den Medizincheck bestanden haben (Silva) oder deren Karriereverlauf inzwischen eine große Verletzungsanfälligkeit (Rode) aufweist, bzw. die nach einer großen OP (Durm) an ihre alte Fitness nicht mehr anknüpfen können. Wobei ich natürlich auch froh bin, dass Rode wieder bei uns ist. Aber ich hoffe, dass 1, besser 2, neue Spieler kommen, die tatsächlich voll im Saft stehen und sofort weiterhelfen können.
    Die Abwärtsspirale muss gestoppt werden, auch evtl. mit nicht eingeplanten Mehrausgaben. Ein Abstieg in die 2. Liga wäre ungleich teurer.

  8. Auch wenn es ein Testspiel war,sollte man nicht vergessen das Hertha mit einer B elf gespielt hatte.
    Das gibt Selbstvertrauen für die Birne.

  9. Was für’ne B-Elf… Man man…Wir hatten mehr Spielanteile waren die bessere Mannschaft. Fertig! War ein verkacktes Testspiel mehr nicht. Die Rückrunde werden einige „pessimisten“ Lügen gestraft. Forza

  10. „Die Startformation Eintracht: Trapp – da Costa, Abraham, Hinteregger, Ndicka – Sow, Rode – Gacinovic, Kamada, Kostic – Dost“

    Rebic für Gacinovic und die Aufstellung paßt! 😉

  11. @olga „Ohne das Spiel gesehen zu haben, benötigen wir auch bei dieser taktischen Aufstellung (4231) einen neuen schnellen/dynamischen Rechtsaußen. Da fehlt einfach etwas und das macht uns ausrechenbar in der Liga.

    Denn dort mit zwei „Leichtgewichten“ gleichzeitig aufzutreten (Kamada und Gacinovic)…das wird in die Hose gehen, dafür braucht man kein Hellseher zu sein.

    Da fehlt die Durchschlagskraft insbesondere er Gegner kann sich wieder ganz einfach auf die linke Seite mit Kostic konzentrieren und somit jeglichen Schwung aus unserem Angriffsspiel nehmen.

    Es wird Zeit, dass ein, zwei neue Spieler kommen liebe Verantwortliche, die Probleme sind nicht erst seit gestern bekannt.“

    Wir haben ja schon oft darüber gesprochen und sind uns auch weiterhin einig: Ohne Tempo-Verstärkung in dieser Winterpause wird es schwierig – auch wenn ich Hütter zutraue, richtige Maßnahmen zu ziehen. Es bringt nichts, auf Dost, Paciencia oder Silva zu schimpfen, sie sind eben kein Lewandowski, Kane oder Aguero, die sich den Ball zur Not an der Mittellinie nehmen und alles aus dem Weg räumen. Sie brauchen Zuspiele und zwar von beiden Flügeln.

    Durch den drohenden Kamada-Ausfall ist die Eintracht nun doppelt gezwungen etwas zu tun. Egal, ob man Kamada für gut oder weniger gut hält: Er ist als Stammspieler eingeplant und gerade in einem 4-2-3-1 als Spielmacher/Hängende Spitze eigentlich kaum zu entbehren. Die SGE müsste in diesem Fall sogar zwei Spieler holen, einen Spieler für die Außenbahn und einen Ersatz für Kamada. Das ist eine Menge Holz und sollte dann, wenn sich die Befürchtungen um Kamada bestätigen, nicht erst am 31.1. nach zwei Rückrundenspielen passieren.

    Aber das Tempo-Defizit im Eintracht-Spiel ist inzwischen so deutlich und liegt so klar auf dem Tisch, dass ich mich schon Frage: Was muss noch passieren, um diese Lücke zu schließen? Hier sollte nicht am falschen Ende gespart werden. Dies zeigte sich auch gegen Hertha: Die Defensive stand – wie ich erwartet habe – im ersten Durchgang sehr ordentlich. Die Spieler kennen allesamt die Viererkette, da sehe ich weniger Probleme. Aber die Abwehrspieler müssen endlich entlastet werden, sie dürfen nicht mehr so oft in Zweikämpfe verwickelt werden. Dies geht nur, wenn die Frankfurter vorne Wucht entwickeln und Tempo haben. Ja, man möchte den Namen eigentlich schon gar nicht mehr nennen. Aber es gibt da einen Spieler in Mailand, der schon gestern auf der rechten Außenbahn, die er bespielen kann, gut getan hätte… Und wenn man sich gegen diese Rückholaktion sträubt, dann sollte ein Spielertyp mit diesen Anlagen kommen: Es tut ganz dringend Not und wäre in meinen Augen das fehlende Puzzleteilchen, das viele Probleme (Tempo und Wucht rein – dadurch Entlastung für Kostic – dadurch Gefahr von zwei Seiten – dadurch mehr Raum für die Sturmspitzen) lösen könnte.

  12. Das Problem dürfte sein, dass du überdurchschnittliche Spieler, die wirklich sofort weiterhelfen, nicht oder nur zu horrenden Preisen bekommst. Außerdem ist das Momentum dahin und mögliche Kandidaten Wechseln nicht jetzt so ohne weiteres zur SGE. Adi wird genau wissen, welche Wunschspieler ihm weiterhelfen würden. Aber was hilft die Tagträumerei, er muss mit denen arbeiten, die da sind.

  13. Eine Frage an diejenigen, die das Spiel gesehen haben: hat Da Costa in der 2 Hz wirklich linksaußen offensiva gespielt?
    Und v.a. wurde Tourè wirklich endlich als Rechtsaußen eingesetzt?

  14. Ich weigere mich zu glauben, dass sie nicht im Hintergrund an Neueinkäufen arbeiten. Oder an der Rebic – Rückholaktion. Wir haben ein gutes Grundgerüst, Trapp – da Costa, Abraham, Hinteregger, Ndicka – Rode – Kostic – Dost. Dazu Sow neben Rode , einen spielstarken neuen Spieler und rechts Rebic. Dann passt das.

  15. Interessant wie Touré in der 47min 3 Meter Abstand hält und Lecky so völlig frei zum Schuss kommt. Das war noch vor dem Slapstickfoul zum 1:2. 45min auf dem Platz und in den highlights sieht man 2 gewaltige Patzer seinerseits. Was hat man in diesem Spieler bloß gesehen? Selten hatten wir so einen schwachen Abwehrspieler.

  16. Also für mich geht das so garnicht auf was ich da sehe 🙂 🙂
    Man hat mit Dost einen großen wuchtigen Stürmer der in Wolfsburg von den außen gefüttert wurde und so seine Buden gemacht hat. Auch in Portugal war das so. in Frankfurt klappt das leider nicht. Wo ist der Fehler an der Sache ?? Ganz einfach, bei uns kann keiner von außen flanken außer Kostic alle 10 Versuche mal.. 🙂 🙂 Ohne Hütter anzuzählen sehe ich da „leider“ überhaupt keine Handschrift aktuell.

  17. Eine Frage an diejenigen, die das Spiel gesehen haben: hat Da Costa in der 2 Hz wirklich linksaußen offensiv gespielt?
    Und v.a. wurde Tourè wirklich endlich als Rechtsaußen eingesetzt?

  18. Gibt es evtl. schon neue Erkenntnisse zu Kamada´s Verletzung/Auswechslung?
    Habe bei fussball.news gelesen, dass er einen schlag auf den Knöchel bekommen
    hat und lt Adi Hütter eine MRT-Untersuchung ansteht..?!

  19. @14. Joe der Adler &
    @christopherm:
    An Euren Aussagen bzw. Forderungen, hat sich im Bezug auf Ante Rebic nichts geändert, zumindest ist mir nichts gegenteiliges bekannt.
    Warum sich alles so hinzieht oder ob der Plan mittlerweile ad acta ist, weiss ich aktuell nicht.
    Ihr habt aber alle recht, auch andere User die hier dringenden Bedarf sehen, dass da noch was kommen sollte.
    Schade nur, dass das Trainingslager nun dem Ende zugeht.

  20. @11. christopherm
    Huch, unsere Meinungen denken sich ja fast, bist Du etwa Pessimist geworden 😉 Wobei ich mich/uns ja nicht für pessimistisch halte bezüglich der Eintracht, es kommt halt auf folgendes darauf an: Wo sah man die Eintracht kurz vor Saisonstart, nach den ersten, für mich überraschend erfolgreichen Spielen, danach, und wo sieht man sie jetzt? Von Anfang an bin ich von Platz 10 ausgegangen und gehe im Prinzip immer noch davon aus, allerdings sind die Sorgenfalten diesbezüglich größer geworden. Jetzt meine Frage an Dich Christopher: Beziehen sich Deine „Sorgenfalten“ mehr auf die Gefahr des Abstiegs, oder auf Sorgen das ewig lang gezittert werden muss? Ich denke wir gehen beide davon aus, dass wir mit Europa nichts mehr zu tun haben, selbst wenn wir noch eine Granate bekommen sollten.

  21. Wenn ich schon B-Elf lese sträuben sich bei mir die Nackenhaare hoch. Die Hertha ist auch mit gestandenen Spielern angetreten und haben im Gegensatz zu uns nur dreimal gewechselt, wir hingegen haben zur Halbzeit fast die komplette Mannschaft ausgetauscht. Das mag zwar Erkenntnisse für unseren Trainer bedeuten, aber auch nicht mehr und nicht weniger.

    Bin natürlich auch der Meinung das wir Verstärkung brauchen, wenn es geht vor dem Rückrunden Start, aber bis spätestens Ende Januar wird was passieren da bin ich mir sicher.

    Im Kicker gibt es ein gutes Interview von Bas Dost das mir Hoffnung macht.

  22. Bin gespannt wann folgendes Gerücht kommt: Amin Younes
    Im Moment gibt es ja nur das Gerücht um den 1,90 m großen Innenverteidiger aus Italien. Wäre für mich ein Zeichen dafür, dass wir den Abstiegskampf annehmen und noch mehr auf Standards setzen. Die Zeiten des „schönen“ Fußballs sind in der Lage auch nicht angesagt. Zweck heiligt die Mittel. Gerüst steht und 2020/21 greifen wir neu an.

  23. Gibt es tatsächlich noch Leute, die nicht mit Platz 10 zufrieden wären? Ich denke selbst bei den Verantwortlichen würde man diesen Platz lieber heute als morgen unterschreiben. Bonjour Tristesse … (nicht böse gemeint)

    - Werbung -
  24. Platz 10 wäre super mit dem Kader bei der Belastung. Kein Tempo im Sturm, kein torgefährlicher Mittelfeldspieler und keine rechte Seite. Übrigens kann man sich auch langsam aber sicher mal damit abfinden, dass Danny Da Costa überperformed hat letzte Saison. Er war in den Jahren davor nicht so stark, genau wie diese Saison. Dazu Touré dahinter. Eine rechte Seite, die nach Abstiegskampf riecht. Zusätzlich ist man darauf angewiesen, dass Rode gesund bleibt, da Kohr auch nicht liefert (Eingewöhnungszeit ist bei dem kein Argument). Starker Verkauf war das von Leverkusen. und viele Baustellen bei uns. Jens Lehmann hat uns eben auf Platz 17 getippt. So dramatisch sehe ich es nicht, Platz 12 bis 15 ist drin wenn alle gesund bleiben.

  25. Hi Chris,

    sau stark von dir hier zu lesen :).

    Jau…100 % Deckungsgleichheit.

    Wir müssen das Offensivspiel stärken, um die Defenisve zu entlasten!

    Das sollte Prio 1 haben.

    Wo stehen wir in der Offensive gut?

    Links (Kostic)
    Zentrum (Dost/pacienca)
    Rechts: gähnende Lehre!

    Diese Position hat somit Prio 1 und zwar unabhängig welches System wir spielen.

    Hier MUSS ein schneller und Durchsetzungskräftiger Spieler hin. Denn damit werden wir unausrechenbarer, Kostic bekommt mehr Platz und wir können das Zentrum von beiden Seiten füttern.

    Zudem bekommt da Costa einen Partner (und somit selber mehr Raum, den er für seine Läufe braucht) und das reicht dann zusammen mit einer hängenden Spitze an offensivpower, ohne dass sich Rode, Sow oder kohr ständig einschalten müssten.

    Denn das machen sie zur Zeit, um die fehlende Offensivkraft zu kompensieren und dadurch entstehen hinten Löcher.
    Zudem liegt ihre Stärke nicht in der Offensive, was sich negativ auf ihre Leitung auswirkt!

    Was das Thema IV angeht, so sind wir gerade auch in der Viererkette ausreichend besetzt.

    N’dicka, Abraham, Hasebe, hinti, das reicht.

    Touré dabei bleibe ich hat kein BuLi Format, da viel zu schwankend in seinen Leistungen.

    Sollte der RA teurer werden, dann ist dem eben so, dann sollte man es im Vorgriff auf kommende Saison machen.

    Denn das (Tempo-) Defizit auf dieser Position ist so eklatant, dass man kaum daran vorbeikommt hier tätig zu werden.

    Hoffe weiterhin auf Rebic, sollte das nichts werden, dann ein vergleichbarer spielertyp…und zwar lieber heute als morgen, denn die Zeit drängt!

    Wer glaubt, dass die Hinrunde nur ein Betriebsunfall war, der irrt!
    Die Rückrunde wird hammerhart (weil unser Spiel entschlüsselt ist – mache Kostic zu und das war es dann aus dem Spiel) und wir sollten da kein unnötiges Risiko eingehen.

    Wir haben Qualität im Kader, aber aufgrund des fehlenden Puzzleteils, dass sich auf das gesamte System auswirkt, können sich einige Spieler nicht auf das konzentrieren was sie können und darunter leidet wiederum ihr Spiel.

  26. Erstens war das nur ein Testspiel. Zweitens hat Hütter in der zweiten HZ komplett durchgewechselt. Ich freue mich, dass De Guzman wieder fit ist. Mit Kamada muss man abwarten, was die MRT sagt. Sein Ausfall wäre in der Tat schmerzhaft für unser Spielsystem. Die grössten Defizite sehe ich auch im Spieltempo und – so komisch das klingen mag – bei manchen Spielern im fussballerischen 1×1. DDC, Kohr und Touré sind technisch und in der Spielübersicht sehr beschränkt. Blinde Dribblings, mangelhaftes Stellungsspiel, planlose Flanken, miese Abschlüsse. Hoffnung gibt die funktionierende 4er-Kette in HZ1. Hier bietet sich – je nach Gegner – eine weitere Option an. Mal abwarten, ob noch etwas auf dem Transfermarkt passiert.

  27. Also Abstieg sehe ich nicht. Nicht weil wir zu gut sind, sondern es gibt auch schlechtere Mannschaften.

    Wenn man die Kommentare so liest, dann müssen in allen Mannschaftsteilen (außer Tor) Verstärkungen her. Das ist m.M. unrealistisch. Der Markt gibt das einfach nicht her. Gerade Spieler die sofort weiterhelfen können. Was sollen das denn für Spieler sein? Bis auf Rebic fällt mir da keiner ein. Das ist der einzige der die Mannschaft und die Abläufe kennt. Ansonsten will jede Mannschaft in Europa solche Spieler und wir sind da nen kleiner Fisch. Ich hoffe, dass die Zugänge von letztem Sommer in der Rückrunde besser performen, damit wir mit dem Abstieg nichts zu haben.

  28. @21
    Habe mir heut morgen schnell den Testspielbericht durchgelesen. Und darin schreibt der Autor von einer B elf seitens Hertha der vor Ort das Spiel live verfolgte.

  29. @31. sge gunni

    Der Kicker schrieb auch davon, meinte auch explizit nicht dich, sorry wenn es so rüber kam 😉

  30. Da die Frankfurter ja „gepflegte“ Kontakte zu Real Madrid haben sollten Sie doch nochmal die causa Mariano Díaz durchleuchten. Er hat die Freigabe den Verein zu verlassen.

  31. Mir gefielen Gaci, Sow, Chandler, Joveljic, Kostic, Ndicka, Hinti und Rode wirklich gut. Toure, Kohr und Durm waren eher nicht so toll.
    Man hat aber gesehen, dass neue Laufwege/Taktik geübt wurden und so viele Situationen auch spielerisch schön gelöst. Es ging mal was durch die Mitte (Sow, Kostic) und auch die Außen wurden mit besseren Bällen (Laufwege antizipiert) angespielt.
    Wir waren in der ersten Halbzeit total überlegen, aber machen einfach nichts drauß. Vorne ist nichts zwingend genug. Ich behaupte das ist (weiterhin?) unsere Schwäche: wenn wir spielbestimmend sind und weit in Gegner’s Hälfte, können wir daraus zu wenig Profit schlagen. Man bekommt mehr Flanken, Eckbälle und andere Standards und muss hier über Anzahl einfach hoffen, das genug reinfällt.
    Das Ergebnis ist egal und ich sah mehr Licht als Schatten. Abstieg mit der Mannschaft halte ich für nahezu ausgeschlossen.
    Silva fehlte (Muskeln). Deutet sich da was an in Richtung Wechsel?

  32. @34
    Dies ist natürlich ein schöner Gedanke. Da bin ich bei dir zu 100 Prozent. Würde mich auch freuen wenn so ein Deal zustande käme. Aber ob der Spieler selbst auch zu uns kommen möchte….mal sehen.
    @32 alles gut..

  33. 33. schwarzweiss: Diese Meldung über Ante ist ist vom 26.12.2019 und Schnee von gestern!
    Mariano Diaz wär natürlich ne Kante, der hats drauf! Aber alles was ich bisher gelesen habe, deutet eher auf einen Verbleib in der Primera Division hin. Der Junge ist ziemlich „selbstbewusst“ was seine Stärke angeht und ich denke, dass er sich zu „gut“ für einen Verein wie die Eintracht hält.

  34. Wäre fahrässig wenn FB Ante nicht holt..Bin überzeugt, dass Ante sich reinhängen und sich den Arsch aufreißen würde

  35. 39. schwarzweiss: Es ist aber auch fahrlässig zu glauben, dass falls Ante nicht kommt, die Schuld ausschließlich bei Fredi Bobic zu suchen ist…da spielen extrem viele Meinungen mit (z.B. der Boban von Milan, Gehalt, etc.). Bin aber wie du auch davon überzeugt, dass er alles geben würde… nicht unbedingt weil er die Eintracht so liebt, sondern eher für sich selbst, um zur EM zu fahren aber letztendlich hätten wohl alle was davon! Ich fand seinen Abgang schon ziemlich enttäuschend, so bockiges Kind mäßig…

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -