Die Spieler der SGE ließen es nach dem Pokalgewinn mächtig krachen. Foto: imago/Sven Simon

Boatengs Pyro-Ausflug keine Straftat: Bei der Feier des Gewinns des DFB-Pokals im Mai vergangenen Jahres zündete Ex-Adler Kevin-Prince Boateng auf dem Balkon des Römers eine Rauchfackel. Während viele Fans die Aktion des Angreifers, der mittlerweile beim FC Barcelona spielt, feierten, kündigte die Staatsanwaltschaft damals Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz und Körperverletzung gegen den 31-Jährigen an. Laut einem Bericht des „HR-sport“, der sich auf eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft beruft, sei dieses Verfahren nun aber eingestellt. Keiner der Vorwürfe sei nachweisbar gewesen. Laut Staatsanwaltschaft liegt allenfalls eine Ordnungswidrigkeit vor, nicht aber eine Straftat.

Schaaf lobt Hasebe: Makoto Hasebe ist in seiner derzeitigen Form in der Innenverteidigung weiterhin in aller Munde. Auch beim Gegner des vergangenen Wochenendes, dem SV Werder Bremen ist der Japaner ein Thema. Ex-SGE-Trainer Thomas Schaaf, mittlerweile technischer Direktor bei den Norddeutschen, zeigte sich gegenüber dem „hr-sport“ allerdings nicht nur von der spielerischen Klasse des mittlerweile 35-Jährigen angetan: „Makoto ist ein großartiger Mensch, ein großartiger Spieler, es hat mir unglaublich Spaß gemacht, mit ihm zusammenzuarbeiten.“ Er sei auch ein wichtiger Baustein des Erfolgs der Eintracht: „Makoto ist unglaublich wichtig für seine Mitspieler, großes Kompliment.“

Haller überrascht Möller: Ex-Eintracht-Mittelfeldspieler Andreas Möller hat sich in der „Bild“ begeistert von SGE-Stürmer Sebastien Haller gezeigt. Der Franzose hebe sich mit seinen Leistungen sogar von den anderen Adlern ab. „Er überrascht mich mit seiner Entwicklung am meisten. Er hat einen Reifeprozess durchlaufen und sich die Akzeptanz bei den Mitspielern und den Respekt beim Gegner durch Tore erarbeitet. Es macht Spaß, ihm zuzuschauen“, so der Weltmeister von 1990. Haller, der auch beim 2:2 gegen den SV Werder Bremen am vergangenen Samstagabend traf, hat in der laufenden Bundesliga-Saison bislang elf Tore selbst erzielt und acht weitere vorbereitet.

Lange Heimfahrt für Fischer und Hellmann: Nach dem vergangenen Auswärtsspiel beim SV Werder Bremen gab es eine kleine Kuriosität rund um die Rückreise der Eintracht aus der norddeutschen Stadt. Da im Charter-Flugzeug der Mannschaft kein Platz mehr war, fuhren Präsident Peter Fischer und Vorstand Axel Hellmann im Mannschaftsbus zurück. Das berichtet die „Bild“. Da aufgrund des Nachtflugverbots kein anderes Flugzeug mehr flog, blieb den beiden nichts anderes übrig als die mehr als fünfstündige Rückreise über die Autobahn.

Geldstrafen für SGE-Fans: Am vergangenen Freitag standen zwei Fans der SGE, die im Juli 2015 an den Auseinandersetzungen zwischen den Anlagern der Eintracht und von Leeds United beteiligt waren, vor Gericht. Beide Anhänger kamen laut „Bild“ mit Geldstrafen davon. Einmal wurde das Verfahren gegen eine Gebühr von 300 Euro eingestellt. Beim anderen Verfahren gab es eine Strafe von 90 Tagessätzen a 10 Euro.

Ex-Adler vor erneutem Wechsel? Die Gerüchte rund um Ex-Eintracht-Mittelfeldspieler Omar Mascarell reißen nicht ab. Wie der „Kicker“ berichtet, steht der Spanier nun auf der Liste des VfB Stuttgart. Mascarell war im vergangenen Sommer von der SGE zu seinem Stammverein Real Madrid zurückgekehrt, von wo er direkt an den FC Schalke 04 verkauft wurde. Bei den „Knappen“ blieb er allerdings – auch wegen einer frühen Verletzung – hinter den Erwartungen zurück.

Mitgliederversammlung am Riederwald: Am Montagabend läuft die jährliche Mitgliederversammlungdes e.V.s  im Sportleistungszentrum am Riederwald. Im Vergleich zum letzten Jahr verspricht diese allerdings weniger brisante Themen. Damals hatte SGE-Präsident Peter Fischer seine gerade erst laut gewordene Kritik an der Partei „Alternative für Deutschland“ bekräftigt und erneuert.

- Werbung -

1 Kommentar

  1. Lachhaft diese Bürokraten. In der richtigen Situation auch mal fünfte grade sein lassen!
    Lieber mal die ausfindig machen, die regelmäßig Böller schmeißen, Raketen zünden, Pyros abbrennen.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -