Luka Jovic hat verraten, dass sein Wechsel zu Real Madrid beinahe geplatzt wäre.

Jovic-Transfer wäre fast gescheitert: In einem Interview mit der serbischen Zeitung „Gloria“ hat sich Ex-Eintracht-Stürmer Luka Jovic unter anderem zu seinem Transfer von der SGE zu Real Madrid geäußert. Dabei verriet der Serbe, dass der Transfer lange auf der Kippe stand: „Zidane war derjenige, der mich bei Real Madrid haben wollte. Die Verhandlungen zwischen meinem Klub und Real Madrid waren schwierig und sind fast gescheitert, aber Zidane beharrte darauf, dass ich dieses Trikot trage.“ Obwohl er bisher wenig zum Einsatz kam und sogar ein vorzeitiger Abgang aus der spanischen Hauptstadt im Gespräch war, zeigte sich der junge Angreifer geduldig: Zidane habe gesagt, dass er „Vertrauen in mich hat, glücklich ist, dass ich hier bin, dass ich viel dafür getan habe, um zu Real zu kommen. Ich bin glücklich und hoffe, vor mir liegen mehr Einsatzminuten. Es ist für keinen Spieler leicht, hierher zu kommen und erst recht, anzufangen, hier zum Einsatz zu kommen.“

Torwart-Talent im Visier? Eintracht Frankfurt soll laut Informationen des „kicker“ ein Auge auf Torwart-Talent Tomasz Stopajnik geworfen haben. Der 18-Jährige steht seit Sommer im Tor des slowenischen Erstliga-Schlusslichts Rudar Velenje. Der slowenische U19-Nationaltorwart dürfte für eine geringe Ablöse zu haben sein und könnte als Perspektivkraft hinter Kevin Trapp und Frederik Rönnow im Eintracht-Tor aufgebaut werden.

Pokaltickets ab dem 13.12: Die Fans der Eintracht können ab Freitag, dem 13. Dezember Tickets für die dritte Runde des DFB-Pokals gegen RB Leipzig bestellen. Das teilte die SGE am heutigen Mittwoch mit. Das Spiel selbst findet am 4. Februar statt. In der ersten Bestellphase ab dem 13. Dezember um 10 Uhr können sich die Dauerkarteninhaber ihre Tickets bestellen, anschließend gibt es von Dienstag, 17. Dezember, 10 Uhr, bis Mittwoch, 18. Dezember einen Verkauf für die Mitglieder der SGE. Ab dem 19. Dezember, 10 Uhr gibt es dann einen freien Verkauf, wenn es noch Tickets geben sollte.

- Werbung -

29 Kommentare

  1. Der Jovic-Transfer erfolgte mit hoher Wahrscheinlichkeit, aus wirtschaftlichen Gründen, zu einem nahezu optimalen Zeitpunkt. Wettbewerbsmäßig nachteilig, wohl unbestritten. Aber, der Transfererlös eröffnete die Möglichkeit, die SGE insgesamt breiter zu verstärken. Jovic’s Dynamik, seine Tore fehlen uns jedoch sehr. Denke, wir werden uns, ohne Jovic, Haller, Rebic auf eine eher mittelmäßige Saison einstellen müssen. Abwarten, welche Ergebnisse die Spiele bis zur Winterpause noch einbringen. Möglicherweise könnte die Zielausrichtung dann verstärkt auf der EL und dem DFB-Pokal sein, warten wir es ab.

  2. Wenn man ehrlich ist, wurde in der abgelaufenen Transferperiode mehr falsch als richtig gemacht. Einnahmetechnisch waren die Verkäufe ein Quantensprung. Aber in welches Spielermaterial wurde sinnvoll investiert? Dazu gehören mit Sicherheit nicht die Halbinvaliden Silva und Dost. Für mich leider auch nicht Sow, bis dato zu hoch eingeschätzt und überbewertet. Und Kohr? Da ist Rode meilenweit besser. Wie viel bezahlte man noch gleich für Sow und Kohr, die nur Mittelmaß und Mitläufer sind? Silva gegen Rebic war auch leider eine Katastrophe. Und was war da noch gleich mit Silva und Monaco? Dost ist nicht mehr bundesligatauglich, dass gibt er ja auch ehrlicherweise zu. Da werden Spieler geholt, die der Belastung Bundesliga nicht gewachsen sind, dass ist leider Fakt.

    Bobic hat für mich in diesem Sommer kolossal falsch eingekauft. Und das kann man an den Ergebnissen in der Tat auch messen.

    Das ist sehr schade, weil diese Saison uns Stand jetzt offensichtlich zurückwerfen wird.

  3. Und selbst wenn es so wäre, was wäre daran so schlimm?

    1. Man kann nicht jedes Jahr einen Schritt nach vorne machen, sonst wären wir in drei Jahren deutscher Meister.

    2. Fehler sind ganz normal und damit auch Fehleinkäufe. Wenn die Verantwortlichen (mit mittel- und langfristigem Plan) nach so kurzfristigen Ereignissen wie einzelnen Spielen für ihre Umsetzung kritisiert werden, fällt irgendwann die für Erfolg notwendige Risikobereitschaft weg.

    3. Zwei der drei verlorenen Ligaspiele fanden zu Zehnt statt. Davor kein Rückstand. Dazwischen Spiele wie Bayern und Arsenal. Geht aber offensichtlich null in die Bewertung ein.

    4. Wie wäre es mit einer Bewertung der Neuzugänge im zweiten Jahr? Alle unsere guten Neuzugänge haben eigentlich immer erst im zweiten Jahr eingeschlagen. Genau wie bei anderen Vereinen auch.

    5. Vor Jahren wurde Bruchhagen kritisiert, dass er aus sportlichen Gründen an Rode festgehalten hat, statt ihn für 8(!) Mio. zu verkaufen. Jetzt werden Verantwortliche kritisiert, dass man für drei Spieler je (30-50 Mio., je nachdem ob Rebic verkauft wird oder nicht) verkauft hat.

    6. Logisch, dass drei solche Stürmer nicht einfach so zu ersetzen sind. Wenn die Verantwortlichen das als Teil des Plans sehen, dann sollten wir das doch akzeptieren? Schließlich wissen die mehr was sie tun, als wir alle. Fans von außen bewundern unsere Vereinsarbeit. Nur wir sind wieder unzufrieden.

    Übrigens gab es zu Beginn letzter Saison auch zig Negativstimmen über den Trainer, Bobic und die Transfers. Den Ausgang kennen wir. Natürlich wird das nicht immer in gleichem Maße überraschen. Aber was, wenn nicht letztes Jahr, sollte den Verantwortlichen mal Kredit zum Handeln verschaffen, ohne ständig kritisiert zu werden?

    Rönnows aktuelle Leistungen sind übrigens ein weiteres Top-Beispiel, wie unsere Einschätzungen der letzten 1,5 Jahre so zutreffen…

  4. @NRW-Adler
    Selten so einen Blödsinn gelesen. Erinnere Dich mal daran, welche Rolle Jovic, Haller und Rebic in ihrem ersten Jahr bei der SGE gespielt haben!

  5. Jovic wird seinen Weg gehen. Wenn nicht bei Real, dann woanders.
    Der Junge hat einen Pfund drauf und ich wünsche ihm alles Gute für die weitere Karriere.

    Was man momentan übrigens gut sehen kann, weil viele ihn kritisch sahen…Rebic fehlt uns enorm (ist keine Kritik jetzt, da er weg wollte).
    Aber seine Läufe, das Ballschleppen, seine Fähigkeit 1 gegen 1 oder 1 gegen 2 zu gehen Fehlern kolossal.

    Das hat uns unausrechenbar gemacht, da er immer für einen Assist gut war. Momentan haben wir mit Kostic nur einen solchen Spieler und das macht uns ausrechenbarer.

    Rebic und Haller waren die beiden Spieler (Typen) die für uns übersetzbar waren. Jovic war „nur“ der Vollstrecker, den man am einfachsten ersetzen hätte können.

    Was ich mich übrigens mittlerweile frage…was ist eigentlich mit Dost und Silva?
    Waren die schon bei Verpflichtung nicht fit? Das gefällt mir überhaupt nicht, es kommt mir fast so vor, man hat die beiden mit Gewalt gekauft (obwohl sie nicht Dir waren), nur um was zu tun.

    Dabei hätte man so lange Zeit gehabt.

  6. Ich finde auch wenn wir ehrlich sind, müssen wir uns eingestehen das die Transfers in diesem Jahr noch nicht das gebracht haben was wir uns erhofft haben. Dost und Silva zu oft verletzt oder nicht fit, Sow und Jovelic brauchen mehr Zeit um echte Verstärkungen zu werden, Durm und Kohr bisher zu wenig
    eingesetzt. Bei den Zurückgeholten Trapp, Hinti und Rode wussten wir schon woran wir sind. Erfolgsgaranten aus dem letzten Jahr wie DDC und Hase können nicht mehr an die Form des Vorjahrs anknüpfen. Positive Überraschung und dieser Saison: Rönnow , uNverzichtbar: Kostic.

    NDicka, Torro und Touré mit viel Potential aber zu wenig Einsätzen.

    Was ich diese Saison aber am meisten vermisse, ist die Bereitschaft immer 100% zu geben. Das habe ich lediglich in 3 bis 4 Spielen gesehen. Das war letzte Saison deutlich besser.

  7. Ich finde die bisherige Saison ist nicht so schlecht gelaufen:
    – In der EL können wir die KO Runde erreichen
    – Im DFB Pokal überwintert
    – In der Liga könnte es besser sein. Aber da gibts noch ein paar Spiele

    Die Büffel sind zwar alle weg, haben uns aber viel Geld eingebracht. Alle drei enttäuschen bisher bei ihren neuen Clubs. Haller hat gut angefangen, dann aber stark nachgelassen. Bisher 4 Tore in der Liga. Damals bei uns hatte er schon einige mehr zum gleichen Zeitpunkt. Niemand weiß, ob alle bei der SGE diese Saison genauso wie letzte performed hätten. Fakt ist, dass sie weg wollten und keine Lust mehr auf die SGE hatten. Soll man da mit aller Gewalt einen lustlosen Spieler halten und hoffen das er gute Leistung bringt?!

    Wirtschaftlich ist es auch besser:
    – Bekanntheitsgrad der Marke gesteigert
    – Stadionausbau auf den Weg gebracht
    – Infrastrukturausbau (Geschäftsstelle) wird umgebaut
    – Transferüberschüsse
    – Weniger auf Leihspieler angewiesen

    Insgesamt ist die Entwicklung doch sehr gut. Klar ist aber auch, dass die Erwartungen sehr hoch sind. Eventuell auch zu hoch.

  8. Ich selber sehe die Transferpolitik in diesem Sommer etwas anders:
    Man hat die Leihspieler fest verpflichten können (Rode, Trapp, Hinti).
    Man muss im Winter im Sturm auf jeden Fall nachlegen, da Dost leider einfach zu oft verletzt ist. Allerdings halte ich Dost für einen klasse Stürmer!
    Silva hat auch schon seine Qualität gezeigt.
    Von daher würde ich nicht behaupten, daß Bobic viel falsch gemacht hat.

  9. Ob die Büffel, wenn sie denn geblieben wären genauso performt hätten wie letzte Saison, kann keiner wissen.
    Natürlich haben wir uns dafür Namen erkauft, wo wir alle gedacht haben das sie netzen wie die Wilden.
    Das sie nicht die Erwartungen erfüllen wie wir eigentlich dachten ,stimmt uns teilweise enttäuscht.
    Aber vielleicht kommen sie ja doch noch aus ihren Löchern und geben uns das was wir sehen wollen. Die ständigen Verletzungen gehen mir auch auf dem Sack, aber was will man machen Wenn’s nicht geht.
    Spielen die und sind nicht in Form schütteln wir auch nur mit dem Kopf. Genauso wenn sie draußen sitzen und nicht spielen. Nachlegen müssen wir auf jeden Fall.

  10. @5 da gebe ich dir vollkommen recht.
    Jovic, Haller und Rebic haben in ihrem ersten Jahr bei der SGE auch keine Top Leistung gebracht.
    Was seit dem Klassenerhalt durch die Relegation bei der SGE passiert ist, ist wirklich bemerkenswert.
    Wir haben halt zur Zeit ein Tief in der Bundesliga, aber da kommen wir auch wieder raus.
    Und jetzt den Adi und Fredi in Frage zu stellen ist total verkehrt.
    Man sollte auch nicht immer alles negativ sehen.

  11. Seit 2013/14 waren wir am Ende der Saison auf folgenden Plätzen: 13,9,16,11,8,7
    Aktuell sind wir zehnter, sind noch im Europapokal und im DFB-Pokal, was angesichts dieser Zahlen sicher kein Grund zur Panik oder in Frage Stellung der agierenden Personen ist. Lasst mal die Kirche im Dorf!

    Wenn man sich parallel anschaut, was in den vergangenen Jahren alles vom Fleck gekommen ist und auf welche anderem Level wir strukturell und wirtschaftlich agieren, dann ist die Tendenz fast durchweg positiv zu bewerten. Das Leben ist keine steile fortlaufende Fahrstuhlfahrt nach oben.

  12. bei Rebic hat man ja bereits vermuten können das er sein Potential bei uns am besten abrufen kann.
    Aber in 18/19 hat er auch übergreifend 11 Spiele gefehlt (von 49; >20). und so gern ich ihn hier gesehen habe, zu der Wucht die er mitbringt, kamen auch immer seine Launen.
    Die Rufe nach den Büffeln kommen doch nur weil wir etwas einen Durchhänger haben und (ausgerechnet) die 2 neuen Stürmer angeschlagen / verletzt sind.

    ich finde es ist erst einmal wichtig zu sehen, dass wir in keinem Spiel klar unterlegen waren, selbst wenn wir mit 1 Mann weniger gespielt haben.
    Was aus meiner Sicht stark auf die Stimmung drückt sind glaube ich nur 3 Situationen:
    – Die Niederlage in letzter Minute in Lüttich
    – Platzverweis in Freiburg
    – Platzverweis in Mainz

    Wenn wann wie Dost und Silva erst so spät dazu kommt, kann es gut gehen das gleich alles klappt. Wahrscheinlicher ist aber, dass mit der Wintervorbereitung richtig klappt.

  13. Wie wäre es mit einer eineinhalbjährigen Leihe von Mariano Diaz von Real ? Ging 2017 für 8 Mio von Real zu Lyon und netzte dort in 34 Spielen (Ligue 1) 18 mal, dazu noch fünf Vorbereitungen. Wurde letzte Saison für schlappe 21,5 Mio zurückgeholt und hat kaum gespielt. Und in dieser Saison setzt Zidane gar nicht auf ihn. Nur ein Bankplatz sonst nur Tribüne. Das wäre doch genau so ein typischer Bobic-Deal.

  14. Wie von @ 13 richtig beschrieben, haben die 3 Platzverweise, die Art und Weise der Niederlagen Freiburg/Mainz und Lüttich, die erneuten Pyro-Vorfälle, speziell in Mainz, auch bei mir eine gewisse Enttäuschung hervorgerufen. Aber mit jeder Stunde Abstand bessert sich meine Laune wieder und ich freue mich auf Hertha und die Portugiesen.
    Nachhaltig enttäuscht wäre ich erst, wenn wir die KO-Runde EL noch vergeigen sollten und bis Ende Hinrunde die von mir, vor Saisonbeginn, anvisierten 20 Punkte nicht erreichen sollten.
    Auf geht’s: 3 Punkte, KEINE Platzverweise, KEINE Pyro, Ende mit Negativlauf …

  15. Man muss da differenziert Bilanz ziehen.
    Die Verkäufe waren unumgänglich. Und finanziell wohl zum optimalen Zeitpunkt. Dass der Umbruch hart wird, war abzusehen.
    Mit der Kohle konnte man sich in der Breite verstärken, was dringend notwendig war. In der Defensive war ja die letztjährige Qualität nur geliehen, insofern wichtiger Schritt, die drei fest verpflichten zu können.

    Die Verstärkungen im Mittelfeld sind eher langfristig zu sehen. Ein Kohr ist der Fernandes Ersatz. Und einen 8er wie Sow hatten wir gar nicht im Kader. Beide sind noch jung und verstärken uns langfristig. Wer aber von den Namen oder der Summe enttäuscht ist: von 16/17 Mio kann man keine witsel und Delaney im Paket kaufen! Einfach mal vergleichen, wen hatten wir denn letzten Dezember ohne Rode/kohr/sow im Mittelfeld spielen?

    In der Offensivw muss man allerdings konstatieren, dass der Plan nicht wirklich aufging.
    Da hängt es meiner Meinung nach gewaltig. Dost und Silva lasen sich auf dem Papier besser, als es sich gezeigt hat. Beide sind zu verletzungsanfallig und hinken auch dadurch ihrer Maximal Form weit hinterher. Kamada ist jung und talentiert, aber der braucht definitiv eine Saison zum eingrooven.
    Dudurch ist unser gesamtes Offensivspiel zu eindimensional und zudem nicht durchschlagskraftig genug. Tatsächlich fehlt mir Rebic am meisten : der hat ja oft zurückgezogen gespielt und Aktionen wie Kamada in London gebracht. Diese fehlen uns völlig. Dazu fehlt seine gewisse Galligkeit, die in engen Spielen auch den Rest des Teams mitgerissen hat. Evtl wären einige erste Halbzeiten nicht so lethargisch weggeschenkt worden.
    Ich hoffe daher sehr, dass ante in Mailand strunzunglucklich zurückdenkt und evtl die Leihe im Winter aufgehoben wird.

  16. @14+16: Wäre ne geile Nummer, aber bei so einem Kaliber werden ganz andere dran sein (was man so liest ist der BVB, Milan und Schalke interessiert) . Sehe da leider keine allzu großen Chancen für die Eintracht.

  17. @12
    Schöner Beitrag, entspricht ganz meiner Wahrnehmung.

    Ich würde die aktuelle Saison als gut/durchwachsen bezeichnen. Dabei macht mir aber vor allem eines Mut: auch wenn die Ergebnisse nicht ganz wie erhofft waren, fallen mir spontan nur 3,5 Spiele diese Saison ein, in der wir nach meinem Gefühl die (in diesem Spiel) erkennbar schlechtere Mannschaft waren: Gladbach, Wolfsburg, Guimaraes und mit abstrichen Waldhof. Also auch wenn wir manchmal erschreckende Halbzeiten gespielt haben, waren mit Willen und Leidenschaft auch immer wieder tolle Halbzeiten dabei.

    Zudem ist es gelungen, junge Purschen wie Kamada, N’Dicka, Toure und Sow ins Team zu integrieren, von denen man sich in naher Zukunft mMn sicherlich noch mehr erhoffen kann.

    Ich finde die Beurteilung der Bundesliga tatsächlich auch schwierig. Alle Mannschaften unseres Kalibers, vor allem die, die auch durch die Quali mußten, hatten durch die EL gewisse Probleme. Dass uns das auch betreffen könnte, war doch zumindest zu befürchten. Manche wollten am Ende der letzten Saison aus diesem Grund ja sogar 8ter als 7ter werden.
    Wir haben jetzt bis Weihnachten noch unglaubliche 5 Spiele in 16 Tagen. Sollten wir da 6-7 Punkte holen und in der EL weiterkommen, wäre mMn doch schon viel erreicht nach den harten Abgängen vom Sommer.

  18. Ich verstehe durchaus die Enttäuschung mancher hier im Forum, aber realistisch betrachtet ist jetzt auch noch nicht viel passiert, bzw. wir sind noch überall dabei und haben ein Team, was sich in keinem der letzten Spiele verstecken mußte, bzw. unterlegen war. Ich habe das schon ein paar mal geschrieben, der Erfolg und der Lauf hängt in unserem Fall, und das insbesondere seit 3 Jahren von Kleinigkeiten ab. Manchmal hatten wir durchaus Glück, momentan eben weniger. Davon abgesehen, das ich den Sturm auch als größte Baustelle empfinde, spricht aber selbst in diesem Fall die Statistik meist für uns. Torschüsse fast in jedem Spiel mehr als der Gegner. Wie läuft es wenn Durm’s Schuss in Freiburg nicht an die Latte geht, wie entwickelt sich das Spiel wenn Dost bei seinem Tor gegen WO nicht marginal im Abseits steht, Kostic das Ding kurz vor Schluß in Lüttich versenkt ? Alles Historie, aber dennoch zeigt es was Kleinigkeiten unter Umständen ausmachen. In Mainz hätte man auch durchaus 2:0 führen können. Es ist nicht vermessen das zu behaupten. Ständige Ereignisse, in denen sich die Mannschaft selbst schadet, und bei jedem Respekt, diese Spielweise hatten Abraham, Fernandez schon immer, on Top drauf gerechnet.
    Zum Thema Einkäufe fällt mir ebenfalls immer nur ein: Wir fischen in einem Becken, was von deutlich finanzkräftigeren Clubs systematisch abgescanned wird. Spieler, die einigermaßen geradeauslaufen können, kosten mittlerweile 10-20 Mio. Und in diesem Investitionsbereich ist sehr viel Krampf dabei ! Unsere verpflichteten Spieler unterliegen mit Sicherheit einem gewissen Investitionsrisiko. Da muß man nicht reden, das bringt aber eben auch das Milliardengeschäft Fußball in diesem Investitionsbereich mit sich. Jovic, Haller, Rebic haben, wie hier ebenfalls schon sehr richtig geschrieben wurde, in der ersten Saison auch nicht voll gezündet ! Also wird man sehen, wie sich die Talente entwickeln, und vielleicht wäre nach ganzen 4 Monaten etwas Geduld hilfreich. Weiterer Punkt beim Thema Neuverpflichtungen. Wie sagte Bruchhagen immer so treffend: „Die Flut hebt alle Boote…“ Damit ist im Grunde genommen alles gesagt. Im Sommer sind hier ja die abgefahrendsten Namen bei Neuverpflichtungen in die Waagschale geschmissen worden. Die Ablöse ist dabei das eine, die Gehaltsstruktur das andere. Ich glaube das die gute Stimmung in unserem Kader auch daher rührt, das es eine gute Gehaltsstruktur gibt, in denen ohne Zweifel einige Spieler schon deutlich über 2,5 Millionen liegen. Hole ich also einen Diaz, der in Spanien 5 Millionen Netto bekommt, und wie will ich ihn in diese Struktur einbauen ? Finden das andere dann so geil, wenn so ein Spieler kommt und gleich mal die Gehaltsstruktur von hinten aufrollt ? Schwieriges Thema. In Wolfsburg liegt das Gehaltsniveau etwa 1 Million über unserem (Quelle: Kicker). Wir haben bestimmt einen Satz nach vorne gemacht, aber über den Status ‚vorderes Mittelfeld‘ kommen wir im europäischen Vergleich sicher nicht hinaus. Daher vertrauen wir auf Bobic und vor allem Manga, das sie uns Talente präsentieren, die nach einer bestimmten Eingewöhnungszeit zünden. Wie bei den 3 Büffeln eben… Mit etwas Glück geht dieser Weg stetig weiter nach oben, und vielleicht gestaltet sich die Einkaufssituation dann schon wieder etwas mehr zugunsten der Eintracht. Momentan finde ich den etwas konservativen Weg, ohne Hirngespinste bei den Verpflichtungen auf jeden fall richtig. Auch wenn das in Teilen meine Träume torpediert 🙂

  19. Sauber, Dost wird dieses Jahr nicht mehr spielen können.

    Eintracht Frankfurt wird in absehbarer Zeit ohne Bas Dost auskommen müssen.
    „Bei ihm ist es so, dass er bis Ende Dezember sicherlich ausfallen wird“, sagte Trainer Adi Hütter auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Hertha BSC (Freitag, 20.30 Uhr). Grund sind anhaltende Leistenbeschwerden bei dem holländischen Stürmer.
    „Er muss aus dem Betrieb raus und in Therapie“, sagte Hütter. „Wenn die Belastung hoch ist, bekommt er immer wieder Schmerzen. Deswegen haben wir ihn jetzt mal rausgenommen. Das ist kein Dauerzustand.“ Dost kam im Sommer aus Lissabon zur Eintracht. „

  20. @ 3,12,17 & 20: gut kommentiert, damit ist eigentlich alles Wesentliche gesagt.
    @ 14,16 & 18: wenn ich mich recht erinnere, wurde der Diaz letzten Sommer schon mal als „Tauschobjekt“ im Zuge des Jovic-Abgangs ins Spiel gebracht.. hätte aus meiner Sicht Sinn gemacht.. ist aber nie was draus geworden.. war das nur ein Gerücht, oder gab es Gründe, bspw. Real wollte nicht, Spieler wollte nicht..

  21. Und da kommt dann wieder die Bestätigung: Dost fällt aus. Alles Zufall und Pech? Eher mitnichten. Trotzdem alles Gute, lieber Bast.

    Wer würde schon auf noch einen guten Vertrag verzichten, auch wenn es nicht wirklich körperlich funktioniert? Wohl niemand. Also der Fehler liegt jedenfalls nicht beim Spieler. 🙂

    Hat Bobic eigentlich den Medizincheck bei Silva und Dost übernommen?

  22. @23 Hat eigentlich das Schreiben deiner Posts dein Schäferhund übernommen? Vom IQ her käme es hin!

  23. Ich will nicht unbedingt den NRW-Adler verteidigen. Aber doof isses ja schon, dass unser kompletter büffelersatz die hinrunde mehr verletzt als spielbereit war.
    Zufall? Kann sein. Bei silva munkelte man ja aber auch, dass er den Sommer in Monaco durch n Medizincheck gefallen sei. Und Dost war alles andere als fit, als er hier aufschlug. Die ständigen Verletzungen können auch genauso gut Ergebnis einer Überlastung sein. Hier im Forum weiss keiner mehr als der andere.

    - Werbung -
  24. @24
    Du magst keine Hunde, oder?

    Aber wir könnten ja mal den Mannschaftsarzt bezüglich der Eingangsuntersuchung fragen. Ach neee, Schade, der ist ja in Ingolstadt.

  25. @26 rambo2000
    danke für den Hinweis, möglich wäre das, je nach Wechsel-Szenario und Modalitäten..
    sehe gerade, dass muc-adler auch schon auf diesem Weg argumentiert hat.. wer lesen kann.. 😉

  26. @12, 19

    Das sehe ich genauso.

    Ich halte die Transferpolitik im Sommer für sehr gut gelungen. Die Eintracht ist stabiler als all die Jahre zuvor. Die letzten Niederlagen sind schmerzlich aber kein Genickbruch. Und das nahtlos die Büffelherde nach der nach meinen Maßstäben absoluten SGE-Ausnahmesaison durch eine Büffelherde-reloaded ersetzt werden kann, war realistisch nicht zu erwarten.

    Aber neue gute Spieler brauchen aus unterschiedlichen Gründen auch Zeit. Dann könnten als nächstes so wie vorher Jovic, Haller, Rebic, da Costa (oder so wie jetzt auch Paciencia, Rönnow, Toure, N’dicka oder Kamada) bald auch Sow, Kohr, Silva, Durm, Dost und Joveljic voll durchstarten .

    Bange wird mir nicht, nur manchmal fehlt mir in der Hitze des Gefechts und in der Tragik des Augenblicks leider halt Geduld. Jedoch haben Bobic und Hellmann die Kasse der SGE gut gefüllt und können ggf. Transfertechnisch auch noch nachlegen.

    Forza SGE!

Kommentiere den Artikel

- Werbung -