Luka Jovic (li.) steht bei Real Madrid auf der Wunschliste ganz oben.

Jovic ist Reals Transferziel Nr. 1: Weltklub Real Madrid intensiviert wohl sein Werben um Eintracht-Stürmer Luka Jovic. Wie die spanische Zeitung „Marca“ berichtet, hat Real den Serben als Transferziel Nummer 1 ausgesprochen. In der spanischen Hauptstadt soll Jovic auf Dauer Karim Benzema ersetzen. Für den 21-Jährigen sprächen neben seinem Alter auch seine Zielsicherheit (25 Pflichtspielstore) und der nach internationalen Maßstäben moderate Preis (70 Millionen Euro). Bei der 2:4-Niederlage der SGE gegen Benfica Lissabon, bei der Jovic zum zwischenzeitlichen 1:1 getroffen hatte, seien Scouts der Madrilenen auf der Tribüne gesessen, die die finale Entscheidung getroffen hätten, so das Blatt. In 40 Spielen hat Jovic in dieser Saison bisher 25 Treffer für die SGE erzielt und sieben weitere aufgelegt, weshalb er seit Wochen mit quasi allen europäischen Spitzenklubs in Verbindung gebracht wird.

Hinteregger fehlt im Training: Martin Hinteregger musste nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung während der jüngsten 1:3-Heimniederlage der SGE auch das Training am heutigen Montagnachmittag aussetzen. Wann der Österreicher wieder fit ist, ist noch nicht bekannt. Auch Sébastien Haller gehört weiter dem Lazarett der Eintracht an. Gute Nachrichten gab es dagegen von Marco Russ: Der „Oldie“ trainierte nach seinen Achillessehnenproblemen voll mit und könnte so für das Europa League-Spiel gegen Benfica Lissabon am kommenden Donnerstagabend eine Alternative werden.

Holländische Freunde: Im Interview mit „Eintracht TV“ hat sich SGE-Mittelfeldspieler Jonathan de Guzman unter anderem zu seinem besten Freund in der Mannschaft der Hessen geäußert. „Das ist definitiv Jetro Willems. Wir sind beide aus Holland, sprechen die gleiche Sprache und sind bei den Auswärts- und Heimspielen Zimmernachbarn“, verriet de Guzman. Außerdem äußerte er sich als großer Fan seiner Heimatstadt Toronto: Die kanadische Metropole sei nicht nur sein Lieblings-Reiseziel, sondern er sei auch Fan aller Sportteams aus Toronto. Außerdem zeigte er sich auch als Fan der SGE-Fans: Vor allem die Nächte in der Europa League seien einzigartig und die besten, die er im Waldstadion erlebt habe, so der zentrale Mittelfeldmann.

Polizei äußert sich zu Auseinandersetzungen: In der Halbzeit und kurz nach dem Pausentee der Partie der Eintracht gegen den FC Augsburg kam es im Auswärtsblock des Frankfurter Waldstadions zu Auseinandersetzungen zwischen dem Ordnungsdienst, der Polizei und Fans der „Fuggerstädter“. Nun äußerte sich die Frankfurter Polizei zu den Hintergründe der Vorfälle. „Im Block 20 wurden Not- und Rettungswege durch Stangen und Banner versperrt. Als die Rettungswege durch den Ordnungsdienst freigemacht werden sollten, wurden Ordnungskräfte angegangen. Unsere Einsatzkräfte wurden hinzugezogen, um den Ordnungsdienst zu unterstützen“, so die Beamten per „Twitter“. Nach den Auseinandersetzungen hatten die Fans der Augbsurger ihre Banner eingepackt und so den eigenen, sowieso schon äußerst schwachen Support der Mannschaft weiter geschwächt.

Benfica schießt sich warm: Zwischen den beiden Viertelfinal-Partien in der Europa League war auch Benfica Lissabon am Wochenende in der Liga gefordert und gewann das Heimspiel gegen Vitoria Setubal mit 4:2. Unter den Torschützen der Lissabonner befanden sich auch der 19-jährige Joao Felix, der im Hinspiel gegen die Eintracht gleich dreimal traf, und Haris Seferovic, der seinen 19. Saisontreffer erzielte. Damit verteidigt Benfica die Tabellenführung in Portugal und ist bereit für das Rückspiel in Frankfurt.

1.000.000 Zuschauer: Die Eintracht ist jetzt im Klub der Millionen! Mit dem gestrigen Heimspiel gegen den FC Augsburg, das mit 50.500 Zuschauern fast ausverkauft war, konnte die SGE den 1.000.000-sten Zuschauer der Saison im Waldstadion begrüßen. Und diese Zahl könnte noch deutlich steigen, denn die restlichen drei Heimspiele der Saison gegen Benfica Lissabon, Hertha BSC und Mainz 05 sind komplett ausverkauft. Im Falle eines Weiterkommens gegen Lissabon in der Europa League gibt es sogar noch ein weiteres Heimspiel im Halbfinale des Europapokals.

Eintracht-Jugend bleibt siegreich: Die U19 der SGE gewann vergangenen Samstag ihr zweites Siel in Folge und kletterte dank dem 2:1-Auswärtssieg bei der TSG Hoffenheim auf Rang neun. Damit stehen die A-Junioren drei Wochen vor Saisonende vier Zähler vor einem Abstiegsplatz. Die B-Jugend aus Frankfurt feierte derweil den siebten Sieg hintereinander und kassierte in den letzten sieben Partien nur ein Gegentor. Die Junior-Adler schickten die Stuttgarter Kickers mit einem 1:0 wieder nachhause und festigten ihren dritten Tabellenplatz.

Ex-Adler ohne Lappen: Ex-Eintracht-Spieler Marius Wolf ist seinen Führerschein für zwei Monate los. Das teilte Kitzinger Amtsgericht am heutigen Montag mit. Außerdem bestätigte das Gericht eine 200.000 Euro-Geldstrafe für den heutigen Dortmunder. Wolf wurde noch zu seiner Eintracht-Zeit auf der Autobahn 3 bei Kitzingen kontrolliert. Dabei kam heraus, dass aufgrund eines früheren Vergehens ein Fahrverbot bestand. Urprünglich hatte die „Main Post“ von einem dreimonatigen Fahrverbot berichtet.

- Werbung -

18 Kommentare

  1. bei 70+ sollte es so kommen wuerde ich raten zu verkaufen. Manche Leihspieler moechte man sicherlich halten und Adi wird bestimmt auch Spielerkaeufe bzw Ideen haben, die man dann finanzieren kann.

  2. Psst…das Projekt läuft seit geraumer Zeit bei den Madrilenen unter dem Code name „Balkanperle“

  3. Darf verkauft werden.Wer nach ca. 20 Spielen derart viel Geld bietet darf ihn haben.Als Einzelspieler kein Verlust.Er ist auf das Zusammenspiel angewiesen.Tore können die anderen Jungs auch schießen.Ersatz gibt es immer wieder.

  4. @4 Schätze, das Perlchen kannste bei den Katalanen abziehen.
    Lt. Mundo deportivo:
    ‚..war aber offenbar von Anfang an eine Kompromisslösung, soll man doch mit den fußballerischen Qualitäten, insbesondere im Kombinationsspiel, nicht ausreichend zufrieden sein.‘
    Irgendwo las ich zudem noch, dass ihnen eine gute Saison nicht reicht. Es geht aber wohl eher um den Preis.

    Ich schätze nachdem sie von seinem Vater bzgl Barca lasen: „Er hat kein Interesse. Er weiß nicht, ob er da Fußball spielen kann.“ nahm der stolze Verein Abstand.
    😀
    Selbst wenn der Vater diese Aussagen inzwischen bestreitet 😉

    Finally: who cares?

  5. Wolf verliert für 2 Monate seinen Führerschein………
    OMG ich bin gerade sowas von extrem geflasht und verzweifelt von dieser Horrormeldung
    Gääääähhhn ..who cares??? Evtl Wayne…
    Ein Spieler der gefühlt 8 Wochen bei uns gekickt hat..er ist Pokalgewinner wie wir alle und das werde ich nicht vergessen aber danach ist er dem Ruf des gelbschwarzen Geldes gefolgt.
    Sorry aber das ist sowas von uninteressant und juckt nicht!!!

  6. Ich kenne mich im Verkehrsrecht nicht so aus, aber ein Kumpel hat nach 14 fehlerfreien Jahren ohne Punkte mit 1,1 Promille seinen Mercedes ins Feld gesetzt. Es kam außer ihm zum Glück kein Unbeteiligter zu Schaden. Ergebnis: 12 Monate Führerschein weg. Wolf hingegen ist Wiederholungstäter (zwar kein Alkohol), drei Monate finde ich da zu wenig. Die Geldstrafe tut den Fußballmillionären doch nicht so weh, hier wäre ein längerer Entzug definitv eine bessere Diziplinarmaßnahme. Zumal es die Leute ja auch wissen und sich wundern würden, wenn er mit dem Auto zum Training kommt. Gerade in Dortmund hat man doch angekündigt sich die Führerscheine der Spieler regelmäßig zeigen zu lassen… 😉

    Gruß SCOPE

  7. Aber ganz ehrlich 200.000€ , das ist doch Dekadenz pur. Der ist doch abgehoben. Da nehme ich immer mein Chaffeur Dieter, kostet ein Tick weniger und er trinkt nicht während er fährt (:-)
    Noch ein Perlchen wie Luka!

  8. Solange Jovic nicht sagt dass Real für ihn Priorität hat, bin ich entspannt. 1 Million Zuschauer ist auch ein Brett.

  9. De Guzman`s Familie lebt ja in Toronto alle sehr sympathisch und Fußball begeistert. Jonathan gibt dort in einer Akademie auch immer mal wieder Training, glaube seiner Vater ist dort Trainer. Leider werde ich mit ihm als Spieler bei unserer Eintracht nicht so richtig warm. Er trifft oft falsche Entscheidungen und leitet Konter ein, dann ist er zu langsam zu folgen, auch weil er nicht direkt hinterher spurtet wie es ein Gaci oder Rode tun würde. Seine Highlights sind mir zu selten. Mal ein Eckball, mal ein Freistoß… Denke er und Williams sind Kandidaten für einen Wechsel.

  10. @Grantler

    Seh ich interessanterweise komplett anders. Ist total richtig was du sagst, er nimmt an den von ihm eingeleiteten Kontern selten teil, ich bin aber der Ansicht dass er das bei unseren 3 Stürmern plus den 2 Außenverteidiger auch nicht muss.
    Mir ist er gerade am Wochenende sehr positiv aufgefallen, weil er über eine unfassbare Ballsicherheit verfügt und als einziger nicht an dem Fehlpassfestival teilgenommen hat. Rode und Fernandes sind defensiv zuvor der Musik aber mal komplett hinterher gerannt und wurden offensiv von Hasebe direkt überspielt. Erst mit Jonny ist der Ball überhaupt wieder geordnet nach vorne gelangt. Darin liegt seine große Stärke und gerade in Kombination mit Gaci oder Fernandes, die die Drecksarbeit übernehmen, gefällt mir das eigentlich immer sehr gut. Ganz anderes Kaliber ist in dem Zusammenhang halt Rode, der einfach alles kann, wenn er einen guten Tag hat.

  11. @Paul und G-Block: Solange es nicht der Fahrer vom Hoeness ist…hatte nicht jemand zu dieses Zeit des Jahres/der Saison Geburtstag und war da nicht irgendwas mit nem Fahrer und unserem damaligen Trainer? Vielleicht können wir ja Pauls Fahrer einsetzen, um irgendeine Perle eines anderen Vereins mal abzuholen 🙂

  12. Ich begreife nicht die Ausdauer bei dem Langweiler-Thema Jovic-Transfer. Da werden eifrig dutzendfach berichtete Gerüchte aufgewärmt ohne einen einzigen Nachrichtenwert. Und das, obwohl er gesagt hat, dass er gern noch bleiben würde. Nur eins verstehe ich: dass jeder dieser Artikel und jeder dieser Kommentare dazu beiträgt, dass der Junge allmählich seine Kaltschnäuzigkei verliert. Er muss ja im Spiel denken: jetzt bringt Kostic den Ball zu 60 Millionen. Und 60 Millionen wird gleich auf 70 Millionen erhöhen… Huch, daneben. Jetzt nur noch 55 Millionen. Was lernt uns das? Einfach mal mit dem Dreck aufhören und lieber über Fußball reden.

  13. @Grantler. Mal ein Eckball, mal ein Freistoß… Was soll „mal …“ heißen? Richtig: mal ein Eckball, mal ein Freistoß, mal ein Tor.

  14. Der Dieter fährt aber kein FCB Menschen wobei für Niko macht er sicherlich eine Ausnahme. Und er trinkt nur voher und danach nicht währenddessen. Sehr vernunftig halt der Dieter (:-)

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -