Marco Fabián kommt derzeit nicht auf seine gewünschten Einsatzzeiten.

Fabián will spielen: Es läuft nicht rund bei Marco Fabián in diesem Jahr. Während seine Kollegen nach Zypern fliegen, um gegen Apollon Limassol den Einzug ins Achtelfinale klar zu machen, muss der Mexikaner in Frankfurt seine Runden drehen. Im Interview mit „op online“ betonte der nicht für Europa League nominierte Mittelfeldmann jetzt: „Ich bin bereit, um eingesetzt zu werden, wenn ich gebraucht werde.“ Nach seinem geplatzten Wechsel zu Fenerbahce Istanbul hat der mexikanische Nationalspieler erst einen Saisoneinsatz für die SGE vorzuweisen. Entsprechend stellt sich die Frage nach seiner Zukunft. Dazu sagte der 29-Jährige: „Ich habe noch ein Vertrag hier. Ich lebe meine Gegenwart bei Eintracht Frankfurt, man weiß ja nie, was morgen alles passieren kann.“ Sollte sich jedoch nichts an der seiner Situation ändern, werde er sich nach Optionen umschauen. „Klar ist: Wenn ich hier nicht spiele, dann muss ich mir Gedanken machen. Ich möchte spielen und meine Qualitäten unter Beweis stellen“, so Fabián. Eine Rückkehr nach Mexiko sei derzeit allerdings kein Thema.

Salcedo trainiert wieder: Gute Nachrichten gibt es dagegen von Fabiáns mexikanischem Eintracht-Kollegen Carlose Salcedo. Er ist wieder zurück auf dem Trainingsplatz. Er trainierte im Schatten der Arena am Montag erstmals wieder indivuell. Zuletzt war der Mexikaner neun Wochen wegen eines Syndemosebandrisses ausgefallen. Auf Instagram bedankte er sich: „Danke an alle, die mich unterstützt haben und mir Worte des Mutes zugesprochen haben.“

Schur schwärmt von Eintracht-Maschinerie: Alexander Schur, Ex-Eintrach-Profi, Jugend-Coach und jetzt im Marketing für die Fußball AG tätig, lobte die Eintracht-Mannschaft für ihren „Erfolgshunger“. In der Frankfurter Rundschau sagte er: „Die Mannschaft ist eine Maschinerie.“ Er freue sich, dass „dank harter Arbeit alle Rädchen ineinandergreifen“. Vor allem die Einstellung der Offensive überzeuge ihn: „Jeder will ein Tor machen und das Spiel früh entscheiden. Derzeit sieht es sehr gut aus.“

Fischer warnt vor Vergleichen: Eintracht-Präsident Peter Fischer warnt vor Vergleichen zwischen den aktuellen Eintracht-Stürmern und ehemaligen Legenden wie Yeboah, Okocha oder Bein. „Wir sollten erst mal warten, wie lang und nachhaltig das ist“, sagte er der Bild-Zeitung. „Wenn wir den Moment sehen, ist es okay. Aber um Geschichte zu schreiben, brauchen wir alle noch ein bisschen länger.“

Trapp vor Hradecky: Das Fußball-Magazin „kicker“ hat die Torhüter mit den besten Paraden-Quoten bekannt gegeben. Eintracht-Torwart Kevin Trapp ist dabei im unteren Mittelfeld gelandet. Mit einer Quote von 62,9 Prozent landete er knapp vor seinem Vorgänger Lukas Hradecky (Leverkusen/61%). Trapp kassierte in neun Spielen 13 Gegentore und zeigte 22 Paraden. Frederik Rönnow hat in zwei Spielen (gegen Freiburg und nach seiner Einwechselung gegen Düsseldorf) eine Paraden-Quote von 100 Prozent. Sieger unter den Stammkeepern war der Leipziger Peter Gulacsi mit 75,7 Prozent parierten Schüssen. Er musste bisher nur neunmal in zehn Spielen hinter sich greifen. 28 Schüsse auf sein Tor wehrte er ab. Schlechtester Keeper in diesem Ranking ist Nationaltorwart Manuel Neuer mit einer Paraden-Quote von 50 Prozent.

Was macht Alex Meier? Es ist ruhig geworden um Alex Meier. In der letzten Saison noch als Frankfurter Fußballgott gefeiert, hat er nach dem Vertragsende in Frankfurt auch Anfang November keinen neuen Verein gefunden. Er hält sich laut „OP online“ nach wie vor beim österreichischen Erstligisten Admira/Wacker Mödling fit – und hat hier einen neuen, alten Trainer. Reiner Geyer hat in der letzten Woche das Traineramt übernommen. Er war jahrelang Co-Trainer bei der Eintracht unter Armin Veh.

- Werbung -

22 Kommentare

  1. Lieber Peter Fischer, die Jungs haben den DFB-Pokal gewonnen und Jovic hat kürzlich als erster Eintracht-Spieler 5 Tore geschossen, na wenn dass nicht Geschichtbuchtauglich ist…aber gut, mal sehen was noch kommt, aber ein Detari ist auch sowas wie eine Legende, obwohl er nur eine Saison in Frankfurt war!

  2. Mensch, der Alex tut mir so leid. Dass ihn keiner will, bricht mir das Herz, obgleich ich es auf Grund seines Alters nachvollziehen kann. Hätte man ihn doch bloß mit einem Leistungsbezogenen Vertrag ausgestattet..

  3. Ich bin mir sicher, dass er finanziell abgesichert ist . Er trainert dort mit und hat sicher seinen Spaß. Das passt schon

  4. @ Flonke Glaub´ mir, es gibt viele Menschen in diesem Land, die einem wirklich leidtun können. Alex M. war/ist Profi. Wenn er hätte 1. oder 2. Liga hätte spielen wollen, hätte er 1. oder 2. Liga spielen können. Kann mir keiner erzählen es hätte keine Interessenten gegeben. Warten wir mal die Winterpause ab…

    Um Fabian muss äh kann man sich Gedanken machen. Passt halt jetzt nicht ins System. Schade für ihn.

  5. Ich war ein großer Fan von Alex und seiner unnachahmlichen Art der Chancenverwertung, aber wie heißt es so schön: Alles im Leben hat seine Zeit. Leid zu tun braucht er keinem, denn er hat über lange Jahre gutes Geld verdient und hat sich zurecht einen Kultstatus bei der SGE erarbeitet. Hätte ihm noch 1-2 Jahre Spielbetrieb bei wem auch immer gewünscht. Es wird Zeit sich Gedanken zu machen was nach dem Profibetrieb kommt, ich denke die macht er sich gerade und er wird für sich die beste Lösung finden!

  6. Ich bin großer Meier Fan, mag seine ruhige und überlegte Art. Trotzdem tut er mir nicht leid. Für einen Fußballer ist die Zeit recht früh Geschichte, und bis dahin haben Spieler wie er sicher ausgesorgt. Ich finde es schade, das er nicht mehr untergekommen ist, aber leid tut er mir sicher nicht. Das ist eben Teil des, gut bezahlten, Fussballerlebens und in unserem Eintracht Herz wird er ohnehin immer seinen Platz haben. Er wird bestimmt irgendwann einen anderen Posten im Verein bekommen und den Verein repräsentieren. Momentan läuft seine Karriere als Fußballer aus. Ein Schicksal, welches viele andere vor ihm auch schon ereilt hat. Mag ihn sehr, hab ihn immer gerne gesehen, und jetzt erfreue ich mich auf seiner Position an anderen Spielern. Und da habe ich gerade verdammt viel Spaß….

  7. Leute, Ich schätze den Alex auch sehr.
    Aber 1. oder 2. Liga?? nach einer Borreliose-Erkrankung??
    Hat jemand diese Erkrankung schon mal einer gehabt, oder
    kennt ihr jemanden der dieses Leiden hatte?
    Ich kenne jemanden. Das ist kein Urlaub auf dem Ponyhof.

    Auszug.
    Als Spätfolgen einer Borreliose können Monate bis Jahre nach der Infektion verschiedenste Beschwerden auftreten. Dazu zählen etwa chronische Entzündungen der Gelenke (Lyme-Arthritis) oder der Haut (Acrodermatitis chronica atrophicans Herxheimer).

    An dieser Stelle weiterhin
    Gute Besserung Alex.

  8. Dass sich immer noch keiner in Richtung Wiener Wald aufgemacht hat, um mal ein ausführliches Interview mit ihm zu machen, begreife ich nicht. Ich bin wohl nicht der Einzige, der wirklich gerne wissen würde, was ihn daran hindert offiziell zu spielen. War das mit H96 eine Ente oder gab es keine Einigung – und wenn, weshalb nicht? Oder warten Alex und sein Agent weiterhin auf einen Anruf aus Madrid oder London?

  9. @7.
    Ach du lieber Himmel!
    Du glaubst ernsthaft Alex wäre als kapitaler Borreliose-Invalide mit den wahllos von dir herbeiziterten akuten Erkrankungssymptomen physisch auch nur ansatzweise in der Lage ein tägliches professionelles Training bei einem Premium-Club zu absolvieren. Behalte doch bitte solchen Mumpitz bei dir. Angesichts mancher Beiträge hier, fällt man echt vom Glauben ab.

    PS
    Und noch schöne Ferien auf dem Ponyhof.

  10. Leute, er hätte doch schon längst einen Vertrag unterschreiben können bei der Admira, das wurde auch von der Admira bestätigt. Die Tatsache, dass er das nicht gemacht hat zeigt mir, dass er schon was anderes in der Hinterhand hat oder ist ziemlich sicher, das was anderes klappt. Er will unbedingt spielen und hat in einem Interview gesagt, seine Werte sind so gut wie schon lange nicht mehr und er hat nicht einen einzigen Trainingstag verpasst. Die Saison in den USA fängt ja bald neu an…Jede Wette noch in diesem Jahr unterschreibt er, wo auch immer.

  11. Ich finde die Situation um Meier etwas komisch. Ich habe eher die Vermutung, dass Alex Meier, der sonst immer sehr bodenständig und realistisch wirkt, sich selbst überschätzt.

    Gibt sicherlich Vereine die einen (fitten) Meier sofort nehmen sollten- Mainz, Stuttgart, Hannover. Nur glaube ich einfach, dass es nicht mehr reicht.

  12. Horch
    @zizou
    Bevor Du behautest ich schreibe hier Mumpitz , und ich solle den selbigen bei mir behalten,
    rate ich Dir Dich mal über diese Krankheit kundig zu machen.

    Dann stellt sich nämlich schnell heraus, wer hier Mumpitz schreibt.

    Sepp

  13. Ich gebe Fischer bei allem Hype und den auf jeden Fall historischen Einzel-Ereignissen wie Pokalsieg und Jovics 5er-Pack Recht: Lasst uns erstmal stabil 1-2 Saisons mit +/- den gleichen Spielern wirbeln, dabei in Folge in die EL kommen und da was reißen. Danach werde ich erst von langfristig sprechen – schon allein per Definition. Aber den Anfang machen wir ja gerade und das ist sau geil!

  14. @ 9 Danke, dass Du Hätzfelder hier weiterhelfen konntest.

    Lieber Hätzfelder, wenn AM so schwer an Borreliose erkrankt ist, warum ist er von der SGE enttäuscht und warum hätte ihm die Eintracht einen Vertrag vorlegen sollen?

    Ich schätze mal, er ist putzmunter.

  15. Danke, wusste ich schon vorher. 🙂
    Ich kenne übrigens jemanden aus dem engsten Freundeskreis, der mit Borreliose gut unterwegs ist.

    Aber nochmal; muss man nicht einen Medizincheck machen, bevor man als Profikicker einen Vertrag unterschreibt?

  16. Freunde der medizinischen Abteilung: Borreliose kann blande verlaufen, oder symptomatisch.
    So, wie man eine Hepatitis A -Infektion mitbekommt – oder eben nicht.
    Die Verläufe vieler Erkrankungen mit gleichem Namen können sehr unterschiedlich sein. Hat der liebe Gott so bestimmt 🙂 also bitte cool down.
    In Sachen AMFG scheint ganz offensichtlich eine asymptomatische Variante vorzuliegen. Gott lob.
    Die Sache mit den USA (@lara) ist gar nicht so abwegig. Würde gut erklären, warum Alex das eine oder andere Angebot abgeblockt hat.
    Zumindest aus dem Hannoveraner Dunstkreis weiß ich, dass deren Bemühungen recht ernsthafter Natur waren.

  17. @15.
    Derart profundes Spezialwissen muss unverzüglich dorthin gelangen, wo es am dringendsten gebraucht wird. Es ist ja nahezu strafwürdig solches mehr oder weniger beiläufig nur in diesem Forum zu platzieren. Alex‘ Management, sein aktueller Verein und er selbst müssen umgehend über seinen tatsächlichen gesundheitlichen Zustand in Kenntnis gesetzt werden. Sämtliche virulenten Infos, insb. die ultrabrisanten Enthüllungen der Wiki-Recherche bitte per E-Mail direkt an: office@t21plus.com ++ office@admirawacker.at

  18. Manchmal zeigt es Größe, wenn man jemanden net ans Bein pisst, obwohl ma es könnte 😉

  19. Ooooch, ich fand´s amüsant. Ein bisserl Spaß darf´s auch in diesem Forum haben. Im übrigen sollte die Frage erlaubt sein, wer mit dem Scheiß angefangen hat. Made my day. 🙂

  20. So…musste mich heute mal anmelden weil ich echt oft schmunzeln muss was hier so über Alex geschrieben u behauptet wird.
    @sge1899 deine Hannover Infos kannst du schon mal in die Tonne kloppen.
    Da gab es nie ein Angebot.
    Fakt ist und das wird mein lieber Alex garnicht gerne hören das sein Berater richtig Schrott ist.
    Er kümmert sich halt lieber um seine jungen Pferde als um den in die Jahre gekommenen Gaul.
    Selbst Benny Köhler, immernoch ein sehr guter Buddy von ihm wollte ihn kurz vor Saisonbeginn zu Union vermitteln. Das gefiel seinem Berater garnicht der anscheind wirklich noch auf einen Anruf aus den USA oder sonst einem exotischen Land hoffte.
    Jetzt ist es nun mal so wie es ist das bis zum Winter abgewartet und gehofft wird.
    Seid euch sicher Alex geht es sehr gut und Wien gefällt ihm sehr.
    Er ist bereit vertraut halt aber leider sehr auf seinen Berater.

  21. Inseriderinfos? Immer gern! Ist nur schwierig zu filtern, wo was stimmt… Aber die von dir genannte Sciht vertreten ja auch einige. Und es ist auch plausibel.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -