Für Filip Kostic ist die Pokalsaison gelaufen. (Bild: Heiko Rhode)

Kostic für vier Spiele gesperrt: Das DFB-Sportgericht hat Filip Kostic mit einer Sperre von vier Pokalspielen bestraft. Im Viertelfinale gegen Werder Bremen am Mittwochabend flog der Serbe in der Nachspielzeit vom Platz, nachdem er Ömer Toprak von hinten ohne Chance auf den Ball gefoult hat. Der DFB legt die Aktion als „rohes Spiel“ aus. Zunächst befürchteten die Bremer einen Wadenbeinbruch bei Toprak, der sich zum Glück nicht bestätigte. Der Bremer erlitt eine Riss-Quetschwunde an der Wade. Direkt nach dem Spiel hat sich Kostic bei Toprak und Werder-Trainer Florian Kohlfeldt entschuldigt und gab auch auf Instagram ein Statement ab.

Chandler freut sich über Sprechchöre: Eintracht-Rechtsaußen Timothy Chandler wurde nach seiner Auswechslung am vergangenen Mittwoch im Spiel gegen Werder Bremen mit „Frankfurter Jungs“-Sprechchören gefeiert. In der „Bild“ erklärte der US-Amerikaner, der in Frankfurt geboren wurde, dass er stolz auf diese Liebe der Fans sei: „Ich bin in Frankfurt groß geworden, und wenn so was dann hier im Stadion passiert, also in meinem Wohnzimmer, geht mir das Herz auf. Das macht mich sehr stolz und glücklich.“

Halbfinal-Auslosung am Sonntag: Saarbrücken, Leverkusen oder Bayern München. Am Sonntagabend ab 18 Uhr erfahren wir, auf wen Eintracht Frankfurt im Halbfinale des DFB-Pokals treffen wird. Die „ARD“ überträgt die Auslosung live. DFB-Nationaltorhüterin Almuth Schult wird die Kugelen ziehen.

Hütter zur Hertha? Laut der „Sport Bild“ gehört Adi Hütter zum engeren Favoritenkreis von Hertha BSC Berlin als möglicher Nachfolger von Interimstrainer Alexander Nouri. Nachdem Jürgen Klinsmann bei den Hauptstädtern hinschmiss, sucht die Hertha dringend nach einem neuen Cheftrainer. Niko Kovac, Bruno Labbadia und Roger Schmidt habe Berlin auch auf dem Schirm. Hütters Vertrag in Frankfurt endet im Juni 2021.

- Werbung -

25 Kommentare

  1. Hütter und die SGE, der Weg ist noch lange nicht zu Ende und vieles ist möglich.
    Sich verschlechtern und zu diesem Chaos-Club zu wechseln, no way.

  2. Die Eintracht akzeptiert die Strafe. Sportlich verständlich, wenn man ohnehin mit dem Abgang kalkuliert hat man ihn genauso lange gesperrt, wie wenn man die Strafe auf zwei Spiele reduzieren könnte. Aber es ist ein Statement und würde Solidarität zum Spieler zeigen. Es ist für diesen ohnehin kurzen Wettbewerb relativ zu hoch.

    Gruß SCOPE

  3. Kein Mensch in Deutschland hätte sich beschwert, wenn Kostic die
    Mindeststrafe von zwei Spielen für rohes Spiel bekommen hätte.
    Jeder weiß, dass es keine Absicht, sondern einfach sehr unglücklich
    war. In dieser Situation, kurz vorm Finale leidet der arme Kostic schon
    genug.
    Aber das sieht nach Sesselfurzerei von Leuten aus, die sehr weit weg
    vom Sport sind, keine Empathie haben und ihre Macht zeigen wollen.

  4. Steht für mich in keinem Verhältnis zu Nübels Gesichtskarate. Muss man wohl nicht verstehen können.

  5. Man soll ja gar nicht groß vergleichen, das haben wir schon bei Abraham und Nübel gelernt. Aber als Einzelfall bewertet: Kostic hat keine „Täterkarriere“, hat sich entschuldigt, die Verletzung ist kein Bruch, der Wettbewerb wäre auch mit zwei Spielen für ihn beendet. Wo ist das maßvoll oder verhältnismäßig? Es ist willkürlich.

    Gruß SCOPE

  6. Wir wissen in der Zwischenzeit, dass unsere Eintracht beim DFB nicht das beste Standing hat.
    Was soll’s, für mich ist es an der Zeit, wie der Präsident von Union aufzutreten und auch von Vereinsseite klar zu sagen, dass man auf der anderen Seite der Otto Fleck Schneise in einer Traumwelt lebt und wie die kleine Pippi sich die Welt macht, wie sie einem gefällt.
    Forza SGE!

  7. 4 Spiele Sperre is schon extrem hart, ich hoffe die Herren vom DFB schauen sich auch mal die Pressekonferenz von Herrn Nagelsmann an, in der er davon spricht, das bei unserem Sieg gg Werder halt nix los war und der VAR dann halt mal in der 46. Min auf Elmeter entscheidet, ich glaube so ein bisschen Pippi hatte er auch in den Augen bei der Aussage, weil seiner Meinung nach Leipzig ja komplett unverdient bei uns ausgeschieden ist.

  8. Da ham die guten Regelhüter die Rechnung aber ohne uns gemacht! So eine überzogen lange Sperre im Vergleich zu Nübel, schweißt uns noch viel mehr zusammen und wir werden jetzt für Filip den Pokal holen!
    Sorry DFB…
    Nur die SGE

  9. Sperre ist zu hoch keine Frage. Schon bei Abraham im Gegensatz zu Nübel unangemessen gewesen.
    Praktisch ist es wohl egal. 2 Spiele wären es normalerweise sowieso gewesen und ich teile die Ansicht von Herrn Steubing und denke Kostic ist sowieso leider im Sommer weg .

  10. @10. boah – teng:

    Ich sehe es genauso wie du!
    Jetzt erst recht!

    Ich freue mich auf die strunzdämlichen Gesichter der DFB – Verantwortlichen, wenn unsere Spieler am 23. Mai den DFB – Pokal in die Höhe recken.

    Wir holen den Pokal! Jetzt erst recht, für Filip Kostic!
    Das schweißt uns noch mehr zusammen.
    Wir sind Eintracht Frankfurt.

    Auf geht’s Eintracht!
    Forza SGE!

  11. Was meint die Hertha wer sie ist? So ein Schwachsinn…

    @ Kostic: Dummheit gehört bestraft.
    Fakt ist auch: Einen Bayern-Spieler hätten die für so ein Foul nie im Leben 4 Spiele gesperrt.

  12. Dirk Zingler, Präsident Union Berlin, hat der Welt ein bemerkenswertes Interview bzgl. des DFB gegeben. Der Mann hat ein gutes Verhältnis zur Realität.
    Und das Patenkind unseres ehrwürdigen 54er-Weltmeisters Fritz Walter (ist tatsächlich so), der neue DFB-Präsident Fritz Keller
    ist ohne Führung, Reformfähigkeit und schweigt, anstatt zu handeln, unglaublich.

  13. Ich verkneife mir mal einen Kommentar zu den Wunschvorstellungen des selbsternannten „Big-City Club“! Adi müsste ja mit Draht gebürstet sein dorthin zu wechseln ;-)!

    Ich versuche oftmals den DFB in den Schutz zu nehmen, um die verhärtenden Fronten ein wenig zu glätten. Bitte gebt Fritz Keller eine faire Chance, da er erst kurz im Amt ist, dort mit sehr verkrusteten Strukturen konfrontiert ist und auch gleich sehr dicke Bretter zu bohren hat durch die Verfehlungen seiner Vorgänger. An den Aussagen beim Auftritt im aktuellen Sportstudio kann ich jedenfalls nichts kritisieren. Man kann ja auch erkennen, dass der DFB bereits beim eingeschlagenen Konfrontationskurs zurückrudert :-)! Bei Fritz Keller mache ich mir eher Sorgen, dass dies so ein weich gespültes Geklüngel und gegenseitiges Schulterklopfen zwischen Klein, Löw, Bierhoff und Co. gibt. Anyway, jeder hat eine faire Chance verdient und ist an seinen Taten zu messen!

    Leider zeigt das Strafmaß gegenüber Kostic, dass die Reformation des DFB ein weiter Weg sein wird. Da zeigt sich leider erneut, dass hier die Verhältnismäßigkeit fehlt (siehe Nübel, der durch sein Foul die Verletzung von Gaci billigend in Kauf nimmt), die fehlende Absicht nicht berücksichtigt wird (v.a. in der 90sten Minute, nachdem das Spiel gelaufen ist) sowie die Tatsache, dass es sich bei Kostic nicht um einen Wiederholungstäter handelt, der Spieler eben nicht ernsthaft verletzt ist und der Spieler sofort seine Reue gezeigt und öffentlich entschuldigt hat! Das Strafmaß ist wirklich eine Frechheit und verdeutlicht das fehlende Fingerspitzengefühl! Nicht nur das Kostic die Chance auf das Finale genommen wird, das wir hoffentlich erreichen werden, sondern darüber hinaus auch noch für zwei weitere Spiele! Neben der Causa Hopp wird auch hier mit zweierlei Maß gemessen!

  14. Andererseits haben wir momentan mit Rassismus, Flüchtlingskrise, Klimaschutz und Coronavirus ganz andere Herausforderungen, als dass wir jetzt zusätzlich noch einen unerbittlichen Kampf mit dem DFB nach dem Motto Zahn um Zahn, Auge um Auge zu führen. Die Geisterspiele wegen dem Cornavirus werden früh genug kommen! Sorry, wenn ich hier ins politische abgeglitten bin, aber hierdurch sollte sich eigentlich relativieren, was wirklich wichtig ist und was nicht!

  15. Das beim DFB Kasper sitzen habe ich 1974 das erste mal wahr genommen als die Herren es nicht für nötig hielten nach dem Gewinn der WM Die Spielerfrauen zum Bankett einzuladen was den Rücktritt einiger Spieler zur Folge hatte. Heute 46 Jahre später ist man dort was die Moderne betrifft keinen Schritt weiter. Alte Säcke bringen nach wie vor nur ihre Schäfchen ins Trockene und alles andere ist denen egal. Geld regiert die Welt und auch den DFB. Wenn weiterhin so Ideenvoll protestiert wird wie am Mittwoch bin ich dabei und hoffe „Steter Tropfen höhlt den Stein “ FORZA SGE

  16. Fand die Protestaktion am Mittwoch auch gelungen und habe mich über die sehr kreativen Banner köstlich amüsiert!

    So stelle ich mir kreative Kritik vor und würde diese sogar unterstützen, denn beim DFB läuft schon lange nichts mehr in geregelten Bahnen !

    Diese alten machtgeilen geldgierigerem Säcke gehen mir gewaltig auf die Nüsse !!

    Forza SGE

  17. Kosticsperre, Fans vs DFB etc. ausblenden und aufs Wesentliche konzentrieren: Auswärtssieg in Leverkusen und der Klassenerhalt ist zu 75% sicher!

  18. Jetzt müssten wir wirklich aus Trotz den Pott wieder nach Frankfurt holen. Über den DFB braucht man gar nicht mehr reden, diese korr…pte B…nde. Wir alle wissen, dass Kostic ein dummes Foul unterlaufen ist. Rot war OK und maximal 2 Spiele Sperre. 4 Spiele gibts normal für ein absichtliches grobes Foul. Aber jeder (selbst Kohlfeldt) hat auch gesehen, dass es keine Absicht war, sondern unglücklich. Und die Bremer können von mir aus…ach was sag ich, die sollen absteigen! So eine miese Truppe. Da ist mir ja die Hertha fast sympathisch. Ich hoffe, dass die Eintracht beim Wiederholungsspiel bereits gesichert ist und wir Bremen cool aus der Liga schießen, am besten noch mit Kostic als Siegtorschützen.

  19. Was sind das nur für Leute beim DFB…
    Dr. Theo Zwanziger hatte jedenfalls schon vorher als Regierungspräsident, Verwaltungsrichter anspruchsvolle Tätigkeiten ausgeübt. Er hatte sich nach meiner Erinnerung auch für den Amateurfussball und den Frauenfussball eingesetzt.
    Klar, Kritikpunkte gab es auch bei ihm, aber nach meiner Wahrnehmung hatte er bedeutend mehr Profil, als seine Nachfolger. Niersbach, Grindel und jetzt der Gastwirt aus Freiburg. Gute Nacht Freunde…
    Jetzt der Focus auf unser heutiges Spiel.
    Auf gehts Eintracht.

    - Werbung -

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -