Wie heute die Frankfurter Rundschau berichtet, bekommt Michael Skibbe noch ein Spiel Zeit das Ruder rumzureissen. Sollte beim kommenden Auswärtsspiel auf Schalke nichts Zählbares herumkommen, wird sich die Eintracht wohl vom gebürtigen Gelsenkirchener trennen.

Bereits jetzt machen sich Teile des Aufsichtsrats für einen Trainerwechsel stark. Doch der für Personalfragen verantwortliche Vorstandstandsvorsitzende der Eintracht Frankfurt Fußball AG Heribert Bruchhagen konnte sich noch nicht zu diesem Schritt entschließen.

Nach Informationen stände allerdings mit dem Marcel Koller ein Nachfolger parat. Buchhagen hat wohl mit dem Schweizer bereits gesprochen.

- Werbung -

75 Kommentare

  1. schön zu lesen @grabi das auch andere meine meinung teilen. heute habe ich sogar gehört das bruchhagen ein kandidat beim hsv sein soll…ich mache luftsprünge wenn der endlich gehen würde

  2. schön wärs wenn der endlich verschwinden würde dieser Eigenbrödler und Egoist .Allein dafür das er sagt bei nachfrage ob Skibbe noch der richtige Trainer sei er folgendes sagt – darum ginge es nicht , es geht darum die Spieler wieder in Form zu bringen – gehört ihm hier schon die Entlassung präsentiert . Der hat echt nichts besseres im Sinn als die Leute für doof zu verkaufen . Dem sollte mal schleunigst einer erklären wer denn dafür verantwortlich ist das die Spieler keine Form haben dieser Dollbohrer . Man Man Man da platzt einem echt der große Zeh wenn man so ne Scheiße erzählt bekommt . Wann wird denn endlich von den hohen Herren begriffen das dieser Totengräber längst in die Wüste geschickt werden muß .

  3. ungefähr 15 neuanmeldungen in den letzten drei tagen und alle mit ner nummer im nick. noch dazu schreiben sie alle das gleiche.
    @admins: ich will nicht nerven, aber die seite hat echt sehr an qualität eingebüßt in der letzten zeit. wenns möglich ist, lasst euch was einfallen.
    langsam macht es keinen spaß mehr…

  4. „Karneval und Fußball. Irgendwie gehört das an diesem Fastnachtssonntag noch ein wenig mehr zusammen als in den vergangenen Jahren. Man kann ja auch so herrliche Witze machen über Fußballer – vor allem, wenn sie für die Eintracht spielen. Dass man sich zur Fassenacht verkleidet, sei ja gut und schön, sagt ein Kenner der Frankfurter Karnevalsszene. Wieso diese elf merkwürdigen Narren, die sich am Samstag Eintracht-Trikots angezogen hatten, um als Bundesliga-Spieler durchzugehen, dann tatsächlich gegen den 1. FC Kaiserslautern antraten, leuchte ihm jedoch nicht ein. Helau.“

    aus fr-online

  5. 1. es macht hier wirklich keinen spaß mehr, deswegen halt ich mich auch schon seit tagen dezent zurück.

    2. marcel koller, omg!!! das ist wirklich ein witz

  6. Holz58, ich habe nicht erwartet, dass du Fussballsachverstand mitbringst, aber ich erklär´s gerne nochmal…alternativ schau dir das Spiel der Mainzer gestern an (und ich bin wahrlich kein Fan von ihnen!).
    Das war läuferisch allererste Sahne. Immer eine Anspielstation. Hier beschweren sich doch alle über den Standfussball und mangelne Anspielstation! Schau dir das Spiel an, dann weisst du was ich meine…und das mit Spielern, die durch die Bank qualitativ schlechter sind als unsere…
    Wenn du das jetzt nicht verstanden hast, dann ruf weiter dein „Skibbe raus“ Oo…

  7. Mit einem neuen Trainer wird die Mannschaftsleistung auch nicht besser!

    Hier in Stuttgart geht man den richtigen Weg:

    „Reden, kämpfen, siegen: so geht’s voran, VfB!“
    steht es heute fettgedruckt in den Stuttgarter Nachrichten.

    „Die Spieler setzten sich nach der Schlappe gegen Nürnberg zusammen und geigten sich die Meinung. Offen, ehrlich und zielführend – für ein erfolgreiches Miteinander. Und nicht so dünnhäutig und ehrenkäsig wie bei den Versuchen zuvor.“

    „Plötzlich ist der Slogan „Zusammenstehen“ auf dem Mannschaftsbus mehr als eine Floskel, die Mannschaft praktiziert den neuen Umgang auf und neben dem Platz……es ist ein extremer Zusammenhalt zu spüren….die Mannschat tauscht sich mehr aus……auf dem Platz wird viel mehr geredet“.

    Nur so geht es……macht dem Vereinsnamen alle Ehre: EINTRACHT……neben und auf dem Platz!

  8. Würde mich jetzt nicht schon auf Koller einschiessen, der hätte das erste Mal ein Team, welches spielerisch großes Potenzial hat.

    Ich wäre aus skeptisch, aber erst mal arbeiten lassen, wenn es so kommen sollte.

  9. M. Koller ??
    Warum holen wir uns immer Trainer die wg. erfolgslosigkeit aus div. Vereinen immer gefeuert werden?
    Funkel , Skippe, Koller……. irgendwann kommt bestimmt auch der Frontzeck.
    Wir verpflichten Trainer wie der Magath Spieler irgendwann wird unter den blinden ein einäugiger sein.
    Ich war am Sa. im Stadion und habe dieses Trauerspiel gesehen , es war nicht das schlechteste Spiel das von unserer Eintracht gesehen habe, aber es bekommt einen Spitzenplatz in der Negativhitparade. Köhler unterirdisch , Altintop bemüht aber unglücklich, Meier kaum zu sehen und und und
    Möchte mich auch noch bei den Herrn bedanken , die dafür gesorgt haben das ich 90min. in der S-Bahn am Flughafen festhing und ab der 10. min. erst das Spiel sehen konnte. Keine Choreo , keine Spieleraufstellung.
    Die Spieleraufstellung war aber eh nicht wichtig alldieweil eh immer die selben auf dem Platz stehen.
    Köhler war für mich der schlechteste Mann auf dem Platz, zahlt der dem Skippe Geld das er spielen darf? Anders kann ich mir das nicht erklären .
    Bin wirklich kein Erfolgsfan, als Fan der SGE muss man nunmal leidensfähig sein. die Situation im mom erinnert mich an unseren ersten Abstieg , da sind die Spieler genauso lustlos auf dem Platz gestanden.
    Hoffe nur das es soweit nicht mehr kommt.

  10. Koller !!!!!!
    Ganz dicht sind die nicht!
    Wir verkommen solangsam zum letzten Kackverein!

  11. Na wenigstens kann sich der Koller nicht die Haare raufen! 😉

    Da wird es am Samstag wohl mind. 1 neuen Trainer geben (entweder Magath oder Skibbe).

    Ein Kaninchen vor der Schlange hat noch mehr Bewegung, als diese Elf am Samstag.

  12. welcher trainer wurde denn nicht wegen erfolgslosigkeit entlassen … he he he.

    anders gehts ja nicht .
    es sei denn man holt sich einen aus dem vertrag raus oder aus dem ruhestand.

    frei ist wohl kein trainer der nicht irgendwo wegen mangelnden erfolg gehen musste.
    selbst ein van gaal demnächst .

  13. @Ruppi, Beitrag 34:
    „Mainz hat z.B. Durchschnittsspieler, sind spielerisch aber wirklich klasse“

    Ja watt denn nu? Durchschnittsspieler oder Hochwertig? Die spielen mit Lust am Fußball. Sie fühlen
    sich berufen zu ihrem Beruf und empfinden es nicht als Qual für den gutbezahlten und attraktiven Job
    auch noch die Ärmel hochzukrempeln und für den Erfolg als Team bis zur letzten Sekunde alles zu geben,
    auch volle Konzentration!

    Dies zeigt sich besonders durch die vielen Spiele, in denen sich die mannschaft nicht durch einen Rückstand
    verunsichern und demotivieren lässt. Im Gegenteil, das motiviert sie, wie sie es mit jetzt 9 Auswärtssiegen
    gezeigt haben.

  14. @Schwarzer Adler, Grabi4Ever, Keeper21

    Die Wahrheit wird irgendwo dazwischen liegen.

    Sich gegenseitig fertig zu machen bringt doch sowieso nix.

    Wenn ich mir die Fluktraktion bei anderen Teams wie Gladbach, Schalke, Wolfsburg, Stuttgart, BVB, HSV der letzten Jahre so anschaue, dann liegen wir da durchaus im Durchschnitt (von den niedrigeren Kosten mal ganz abgesehen) und damit im „voll normalen“ Level der einschlagenden Neuzugänge.

    Wenn man jedoch gleich einen gewaltigen Schritt höher will mit einem Verein, dann wird es einfach um so schwerer der Kader durch Qualität gezielt zu verstärken, so dass sich der Erfolg auch einstellt. Viel Geld in die Hand nehmen kann einen Verein auch komplett ins Verderben stürzen. Die Fußball-Profis sind eben auch nur menschen und keine Roboter. Der eine harmoniert besonders mit den Spielern, da bringt er Höchstleistung zum Zunge schnalzen, im neuen Team, wo zudem noch vom gesamten Umfeld des Vereins der Erwartungsdruck enorm ist (besonders wenn eine hohe Ablsöse geflossen ist), fängt es zwar nicht bei komplett Null an, jedoch ist es eine Umstellung (anderes System, andere Charaktere, Vorstellungen des Trainers, Position und Stellung in der Mannschaft). All das und noch viele persönliche Chraktereigenschaften können zu solchen heftigen Leistungsschwankungen führen, wie wir sie besonders bei uns gerade wieder beobachten können führen.

    Ich bin kein Freund von Skibbe und der Vorrunde, hab ich mehrmals betont. Wir haben viele Spiele mit Glück gewonnen. Die Siege haben psychologisch viel Sicherheit gebracht. Auf dieser Wolke des Erfolgs sind dann auch manche Spieler bei Uns über sich hinaus gewachsen.

    Qualität einer Mannschaft zeigt sich aber besonders darin, wie eine Mannschaft mit Misserfolg umgeht.

    Ich binfür einen Tarinerwechsel am heutigen Tag, weil ich der Meinung bin, dass man erstens auf Schalke etwas mit einem neuen Impuls holen kann und zweitens ein Misserfolg auf Schalke, den neuen Trainer ja nicht gleich in Frage stellt.

    Viel wichtiger ist, das er möglichst schnell bei der mannschaft ist und die Spieler richtig kennenlernt und die Mannschaft für den Klassenverbleib in den letzten 9 Spielen und nicht 8 einschwören kann.

  15. Einfach nur peinlich:

    Gerade habe ich auf der Eintracht-Homepage gelesen, dass heute trainingsfrei ist. Ich dachte, dass Fasching für unsere Jungs schon vorbei ist, denn das Spiel am Samstag hat mich sehr an einen Aschermittwoch erinnert.

    Oder habe die Nullnummern damit zu tun, dass die Fastenzeit (und damit torlose Zeit) von denen vorgezogen wurde? 😉

    Hier wird wohl nichts mehr ernst genommen, ich hätte die Spieler nach Mainz joggen lassen, wo sie mal kurz den Umzug hätten sehen dürfen und anschließen mit Narrenkappen in die S-Bahn gesetzt!

    Ich bin immer noch so etwas von enttäuscht von den Einstellungen einiger „Leistungsträger“.
    Können die nicht oder wollen die nicht???

  16. @Pirmin

    Ich sehe es ähnlich wie Du. Ich wäre auch für einen Impuls schon vor dem Spiel gegen S06, zumal dort die Stimmung derzeit ja am kochen ist.
    Der Quälix wird sich keine weitere Niederlage mehr leisten können…

  17. @eintrachtadler11

    Das ist in der Tat peinlich. Nach 8 Nullnummern Trainingsfrei als Belohnung um Rosenmontag zu feiern – unfassbar!

    Ich bion sicher nach den Interviews von Maik Franz und Ama zu urteilen, dass es besonders zwischen den BEIDEN immer noch keinen richtigen Frieden gibt (seit der Anfeindung im Spiel SGE-KSC vor Fran-Verpflichtung).

    Ist nur eine Vermutung, aber ich hab’s, wie man so schön hat im Urin 😉

  18. @Adler78
    Richtisch. Und: Wenn wir tatsächlich dort siegen und neues Selbstbewußtsein und Aufbruchstimmung nach der 0-Flaute des 2011-Starts, hinbekommen, dann ziehen wir auch gleichzeitig S06 mit in den Kreis der abstiegsgefährdeten Mannschaften! Psychologisch sehr wertvoll dieses Spiel, da alles vorherige auf den Kopf stellen könnte!

  19. Artikel aus der FR:

    Bruchhagen ist der alles entscheidende Mann, im Wortsinn. Er ist verantwortlich für diese Mannschaft. Seit gut sieben Jahren führt er das Zepter im Klub. Er ist der Alleinherrscher, Vorstandsvorsitzender und Sportlicher Leiter in Personalunion. Es gibt kein Korrektiv. Bruchhagen lässt sich nicht reinreden, er nimmt für sich in Anspruch, das alleinige Sagen in allen sportlichen Fragen zu haben. Er hat dieses Team, gemeinsam mit Skibbe, zusammengestellt, er hat den Trainer geholt − also trägt er auch die Verantwortung, wenn die Eintracht absteigt. Mit der Konsequenz, dass der Aufsichtsrat den Vorstandsvorsitzenden abberufen kann. Dann wäre auch Bruchhagen, der die Eintracht wie kein anderer geprägt, saniert und auf den Weg nach oben geführt hat, beschädigt. Sein Denkmal würde bröckeln.

    Sehr gut formuliert .Zur Zeit ist der Mann Konzeptlos,Planlos und Hilflos.Entweder man geht den Weg mit Skibbe oder schmeißt ihn direkt raus.

  20. “Mainz hat z.B. Durchschnittsspieler, sind spielerisch aber wirklich klasse”

    Sorry, meinte natürlich „sind läuferisch aber wirklich klasse“… 😉

  21. Ja sicher wird ein Trainer in den meisten Fällen wg. erfolgslosigkeit entlassen. Ich meinte eigentlich den Typ Trainer. Den Typ Trainer wo man genau weis“des wird nix“
    Eben wie ein Frontzeck oder Lienen usw.
    Hätte gern mal wieder einen Trainer der auch ein paar Jahre gleichbleibend gute Arbeit leistet. Aber das Leben ist leider kein Wunschkonzert.

    .

  22. Ich seh es schon kommen. Die Mannschaft wird irgendwie ein Unentschieden rausholen und ein erstes Tor diese RR schiessen. Grund genug für HB, weiterhin an dem scheiss Trainer fest zu halten. Das mit MArcel Koller werte ich weiterhin als ganz schlechten Scherz…

  23. […] die Saison und damit seinen Arbeitsplatz durch einen Pokalsieg retten können, die Sportsfreunde Skibbe in Frankfurt oder vielleicht auch Schaaf in Bremen haben keinen Rettungsanker […]

    - Werbung -

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -