Umkämpft mit wenig Höhepunkten: Es steht 0:0 zur Halbzeit zwischen Fortuna Düsseldorf und der Frankfurter Eintracht. (Foto: imago/Mika)

Halbzeitfazit: Das Spiel passt sich der Stimmung auf den Rängen an: Trostlos und verhalten (aufgrund des Fanprotestes kommen die SGE-Fans erst in der zweiten Hälfe in die Kurve) bemühen sich beide Teams um Angriffe. So wirklich Zwingendes ist erst zum Ende dabei, als Kostic (42. Minute) und Jovic (44.) zu guten Abschlüssen kamen. Bereits in der 2. Minute großes Glück für die Eintracht als Fortunas Kownacki nach Pass von Frankfurts Jonathan de Guzman im Tor unterbringt, Schiedsrichter Hartmann aber wohl wegen Abseits abpfeift. Eine pbjektiv betrachtet wenig nachvollziehbare Entscheidung. Der Unparteiische aus Wangen agiert in Hälfte Eins ohnehin nicht allzu glücklich, verwarnte Eintrachts Hinteregger (35.) zu Unrecht. Möge die zweite Hälfte sowohl auf den Rängen als auf dem Platz etwas spektakulärer werden.

Am Montagabend steht für Eintracht Frankfurt wieder eines der aus Fansicht unbeliebten Montagsspiele an. Der Europa-League-Achtelfinalist muss vor dem entscheidenden Rückspiel bei Inter Mailand die Bewährungsprobe bei der Fortuna aus Düsseldorf bestehen. Das Hinspiel mit dem 7:1 wird jedem Fan der Hessen noch gut im Gedächtnis sein, die Fans der Fortuna hingegen dürften diesen Abend wohl gern verdrängen. Aber Vorsicht: Die Mannschaft von Friedhelm Funkel zeigte sich aktuell stark formverbessert und gewann sieben der letzten zehn Bundesligaspiele, holte aus den letzten zehn Spielen 22 Punkte. Schiedsrichter Robert Hartmann wird die Partie in der Merkur-Arena um 20:30 Uhr anpfeifen. Die Ultras der Gäste kündigten aus Protest zu dieser fanunfreundlichen Ansetzung an, trotz geplanter Abschaffung der Montagsspiel ab 2021, erst zu Beginn der zweiten Hälfte in den Block zu gehen und ihre Mannschaft zu unterstützen.

Makoto Hasebe ist am Montagabend in Düsseldorf noch härter unterwegs als ohnehin schon. (Quelle: Eintracht Instagram Account)

Ante Rebic wird der Mannschaft auch im Rheinland fehlen. Der Kroate stößt er morgen wieder aus Belgrad zurück nach Frankfurt. Überraschend in der Startelf steht hingegen Makoto Hasebe, der nach seinem Nasenbeinbruch wohl mit einer Maske auflaufen wird. Sein Startelfdebüt für die Hessen wird Goncalo Paciencia, der dank der Minirotation ebenso in die Startelf rückt wie Almamy Touré und Jonathan de Guzman. In der Startelf geblieben ist Düsseldorf-Schreck Luka Jovic, der im Hinspiel fünf der sieben Eintracht-Tore markierte.

Die Startelf von Eintracht Frankfurt:

Trapp – Touré, Hasebe, Hinteregger – da Costa, Rode, Fernandes (C), Kostic – de Guzman – Paciencia, Jovic

Auf der Bank nehmen Platz:

Rönnow (Tor), N’Dicka, Falette, Russ, Willems, Gacinovic, Haller

Die Startelf von Fortuna Düsseldorf:

Rensing  – M. Zimmermann, Ayhan, Kaminski, Gießelmann – Barkok, Sobottka –  Fink (C) – Raman, Kownacki -Lukebakio 

Auf der Bank nehmen Platz:

Theißen (Tor), Suttner, Hoffmann, Morales, Bodzek, Karaman, Hennings

- Werbung -

37 Kommentare

  1. Auf einen Sieg heute Abend…….und wie immer, dass sich keiner verletzt, auch mit Sicht auf Donnerstag.

    de Guzman hätte ich aufgrund seiner Leistungen jetzt nicht gebracht, aber vielleicht widerlegt er ja heute meine Zweifel.

  2. Ah, Treffer Treffer. Nur der Wechsel mit Evan passt für mich nicht. Naja, lasst es uns hinter und bringen.

  3. na das hat ja super geklappt mit der hier des öfteren angesprochenen absprache des boykotts mit den fans von düsseldorf. bravo

  4. Also ich hör jetzt erst paar Düsseldorfer Fans.
    Düsseldorf versucht uns auszukontern und nach Ballgewinn das Spiel schnell zu machen. Meiner Meinung nach müssten wir früher pressen, dass die gar nicht den eröffneten Pass spielen können. Bei uns ist irgendwie auch noch Sand im Getriebe, zuviel Abspielfehler. Aber sieht so aus als wenn wir versuchen das Spiel zu kontrollieren. Richtige Chancen gab’s eigentlich noch nicht.

  5. Der Schiri ist lächerlich. Fast alles gegen uns. Barkok mit Ellenbogen egal. Die Düsseldorfer werden mir auch immer unsympathischer. Dauernd am Karte fordern etc. Wird Zeit das Jovic Mal das Ding vorne einglüht.

  6. Mir fehlt Fabian.

    Fernandes spielt zwei Pässe pro Spiel in die Tiefe, der Rest auf Sicherheit.

    Rode und de Guzman verkacken die kritischen Situationen.

    Rode zu unsauber. De Guzman lässt sich zu viel Zeit.

    Ich weiß nicht, aber ich glaube Fabian wäre da nicht schlechter im 3er Mittelfeld.

  7. Mir fehlt Fabian auch. Aber der verweilt ja nicht mal mehr auf diesem Kontinent. Aber heute könnte man jemanden vom Typ Uwe Bein brauchen, der mal einen durchsteckt. Vielleicht zeigt uns Monsieur Haller das mal in H2. Außer von Kostic geht praktisch keine Gefahr aus. Düsseldorf macht das geschickt, Flanken oder Eckbälle landen immer auf dem Kopf eines Rheinländers.

  8. Hasebe und Jovic bisher die Besten der Schlechten……aber der Rest muss sich ganz schön steigern. Teils peinliche Leistungen von de Guzman, Toure oder da Costa. Hinteregger ungewohnt nachlässig, oft hinterher oder gewinnt nicht die Zweikämpfe.

    Jetzt ne Ansprache von Hütter wie in Mailand und in der zweiten Halbzeit läuft die Sache.

  9. Mir gefällt das Spiel sehr gut. Der Johnny ist leider zu schwach für diesen Speed im Mittelfeld. Sehr schade. Das Spiel ist völlig offen. Heute könnten wir verlieren. Wahrscheinlich fällt ein ganz krummes Ei irgendwo rein.

  10. @911

    Ja das ist leider so. Ich habe mir einfach überlegt, könnte ich Fabian für de Guzman einwechseln… Ich sehe da nur Vorteile.

    Wobei de Guzman vor nicht allzu langer Zeit ja auch der einzige war, der mal einen Standard gefährlich machte. Vielleicht ist er etwas drüber…

    Und unsere Fans kündigen sich direkt mit Böller an. Klasse Jungs. Da geht wieder ein Jahresgehalt für einen Perspektivspieler für drauf.

  11. Kaum sind Peter Beuths Lieblinge da schon klappts;-)
    Hat echt ein Riecher der Paciencia. Respekt.

  12. Also ich seh in keiner Szene das da der Arm überhaupt am Ball war. Von hinten sieht man es nicht und von vorne seh ich nicht mal den Arm!

    Wie soll das Hand sein?

  13. Toure solide aber unauffällig, da Hasebe und Hintereger sehr stark. Glück beim nicht Hand-Elfer und Tritt in der 1.Hz für Hinti 😉 für weniger schon Elfer in der BL gegeben
    Denke die „Fortuna“ ist mit uns heute und wir holen 3 Punkte 🙂

  14. Finde Toure nach vorne fast stärker als hinten. Hinten fehlt noch etwas das Stellungsspiel, aber nach Ballgewinn kommen teilweise gute Anspiele nach vorne . Ist auf jeden Fall schnell, was in der einen oder anderen Szene gegen Lukebakiu schon von Vorteil war.

    So jetzt das 0:2 nachlegen und das Spiel etwas beruhigen. Ich glaube nochmal pfeifft der Schiri net für uns.

  15. - Werbung -
  16. Beitrag 17 hatte ich schon vor dem ersten Tor getextet, habe mich aber nicht getraut es online zu stellen 🙂
    Wahnsinn Kostic = Laufmonster
    Schwarz weiß wie Schnee … im März

  17. Kostic schaltet niemals runter. Wahnsinn. Als alle schon aufgehört haben, spielt er nen Traumpass, perfekt.

    Insgesamt vielleicht ein Tor zu viel. Aber das soll uns ja nicht stören! 🙂

  18. Für Haller freut es mich richtig! Hat er sich verdient mal wieder zwei selbst zu machen!

  19. Trapp heute auch ganz stark in zwei 1:1 Situationen. Ansonsten gefällt mir Paciencia ziemlich gut. Bin gespannt, ob der auf dem Nivrau weitermacht. Nächstes Tor und tolle Vorlage auf Haller.

  20. Toure ist nach vorne wirklich gut. Fiel mir heute öfter auf. Und Pacienca ist ein echt guter am Ball. Gute Alternativen

  21. Pacienza, das Büffelchen 🙂
    Gut zu wissen, dass wir Qualität auf der Bank haben.

    Haller ist unglaublich, Trapp ne Bank, und Kostic ist ein Mentalitätsmonster.

    Forza SGE!

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -