Trägt er auch nächste Saison das Trikot mit dem Adler-Emblem? Die Anzeichen verdichten sich: Keeper Kevin Trapp.

Laut eines Berichtes des französischen Sportportals „football.fr“ ist der Wechsel von Torhüter Kevin Trapp zur Frankfurter Eintracht fix.

Berichtet wird, dass neben Gianluigi Buffon, auch der deutsche Nationalspieler den französischen Hauptstadt-Klub PSG verlassen- und sich seinerseits der SGE anschließen wird.

Nachdem die Frankfurter mit einem ersten angeblichen Angebot in Höhe von zehn Millionen Euro noch gescheitert wären, sollen die Verantwortlichen von Paris St. Germain nun, laut Sky-Sport, einem verbesserten Kaufangebot der Hessen zugestimmt haben.

Am Abend meldete Sky-Sport in der Person von Max Bielefeld auf Twitter, dass man nie von einem fixen Transfer geredet habe. Der Verweis von „football.fr“ im Bezug auf die Ablösesumme sei daher schlichtweg falsch!

Noch keine offiziellen Bestätigungen 

Über genaue Vertragsmodalitäten wie Ablösesumme, Vertragslaufzeit etc. ist bis dato noch nichts bekannt und auch stehen noch offizielle Bestätigungen seitens der Vereine und dem Spieler aus.

Trapp war in der vergangenen Transferphase überraschenderweise für ein Jahr auf Leihbasis zu den Hessen zurückgekehrt, nachdem er bei PSG kaum noch eingesetzt wurde. In Frankfurt mauserte er sich direkt zum Stammspieler, Leistungsträger und Leader. So konnte er auch seinen Anspruch auf das Trikot der deutschen Nationalmannschaft weiter untermauern.

Zuletzt hatte der Spieler selbst immer wieder betont, dass er gerne in Frankfurt bleiben würde und dass aus seiner Sicht nichts gegen einen Verbleib spräche.

- Werbung -

60 Kommentare

  1. Okay, Fredi geh in den Laden und hol Dir einen für 6 Mio.

    Wie schön, dass die Regale mit BL-tauglichen Torhütern prall gefüllt sind.

  2. Ich war über ne Stunde vorher auf der Seite und habe keine Karte bekommen. Blöd dass das nicht wirklich transparent abläuft, wenn ich von Leuten lese die 10 Minuten davor drauf waren und Karten bekommen haben.

  3. Ich finde es auch merkwürdig, wie hier teilweise gedacht wird…

    Für unsere Spieler sollen andere Vereine immer unglaubliche Summen zahlen, wir sollen die Spieler aber möglichst geschenkt bekommen. Wobei ich 10 für Kohr auch überzogen finde.

    Auch die Rechnungen und Gedankenspiele kann ich teilweise nicht nachvollziehen… ein Jahr warten bis Trapp Ablösefrei ist… und dann? Sind noch 5 andere Vereine dran, und in der Regel sind dann auch dicke Handgelder fällig. Trapp hat zurecht auch nichts zu verschenken. Insbesondere wenn die Eintracht ihn, obwohl er zu uns will, ein Jahr auf der Bank oder Tribüne in Paris versauern lassen würde. Das sind schon krude Ideen.

    Und wenn ich dann lese… ‚für einen fast 29jährigen zuviel Geld‘ muss ich noch mehr den Kopf schütteln. 1. ist das das bestes Fußballeralter und 2. ist er auch noch Türhüter… man erinnere sich daran, dass Trapp in Paris von einem 40jährigen (jetzt 41) verdrängt wurde…

    Ach… ja und einer der Nationaltorhüter von Deutschland ist er ja auch noch 😉

    PRO KEVIN! Der ist sein Geld wert!

  4. Wollte ich auch quasi gerade schreiben – 29 ist bei Torhütern wie ein Dieseltaxi mit 100.000 Kilometern

  5. Noch kurz ein anderer Blickwinkel auf den Trapp Transfer. Es wurde in Frankreich gemeldet dass die SGE wg Trapp bei PSG angefragt hat und diese 10 Millionen gefordert haben und wir haben daraufhin gesagt das ist zu viel und nicht andersherum. Und das PSG jetzt auf 8 Millionen runtergegangen ist und deshalb der Deal jetzt zustande kommen soll, was ich mir durchaus so vorstellen kann. Es wurde auch berichtet dass Trapp dafür etwas von seinem bisherigen PSG Gehalt einbüßt aber trotzdem mit 5 Millionen neuer Topverdiener bei uns werden wird, was ich ebenfalls realistisch finde… aber wie gesagt, bestätigt ist ja sowieso noch nichts…

  6. Also heute ein Ticket zu bekommen war wie Lotterie spielen. Um 9 Uhr war ich eingeloggt. Um 10 Uhr kam die Meldung ich sei in der Warteschlange mit einer Wartezeit von „mehr als eine Stunde“. Diese Meldung änderte sich bis 13 uhr nicht mehr. Um kurz nach 13 uhr lief die Zeit dann relativ zügig ab sodass ich gegen 13:30 uhr an der Reihe war. Zu diesem Zeitpunkt waren noch 14 tickets auf der gegentribüne verfügbar wovon ich glücklicherweise EINE Karte bekommen habe. Deshalb sag ich GLÜCKSSPIEL. Letztes Jahr hatte ich Pech, da gab’s nix für mich…

  7. Ich bin seit Jahren von dem Ticketverkauf der Eintracht genervt. Ich kann überhaupt nicht zu deren Zeiten an einen Computer und stundenlang F5 drücken. Zum Glück habe ich im Freundeskries Leute die das für mich übenehmen können, sonst hätte ich nie eine Chance am regulären Verkauf teilzunehmen. Das beispiellose Anstehen am Stadion für die DFB-Finalspiele 17 und 18 waren auch ein unwürdiges Theater. Man kann nur hoffen, dass der Ticketverkauf im Zuge der Digitaloffensive auch bundesligawürdig wird, nicht nur der Videowürfel oder irgendwelche Anholstationen für Käufe per App im Fanstore.

    Gruß SCOPE

  8. Das mit dem Euro-Dauerkarten Verkauf ist eine Farce, ich bin auch leer ausgegangen, 9.30 Uhr bis 14.00 in der Warteschlange, keinerlei Transparenz, bin echt sauer. Der Satz „Wartezeit mehr als eine Stunde“ ist ebenfalls ein Witz, dieses unwürdige Procedere ist echt „Regionalliga“.

  9. Her mit Kevin. Der ist ja nun im besten Fußballtorhüteralter und wurde doch bei PSG von einem viel älteren Italiener verdrängt.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -