Wechselt aus der kroatischen Heimat nach Frankfurt: Hrvoje Smolcic. (Bild: IMAGO / Pixsell)

Es hatte sich in den letzten Wochen angedeutet, jetzt hat die Frankfurter Eintracht Nägel mit Köpfen gemacht und ein weiteres Mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen!

Wie die SGE am heutigen Dienstag bekanntgab, kommt Hrvoje Smolcic von HNK Rijeka zur Eintracht und unterschreibt einen Vertrag bis zum 30.06.2027.

Der 21-jährige Kroate kommt in der Innenverteidigung zum Einsatz, ist nach Jérôme Onguéné der nächste Mann für die Abwehrzentrale und hat einen Marktwert von drei Millionen Euro. Bei Rijeka war der Abwehrmann zuletzt trotz seines jungen Alters Kapitän und Stammspieler. Er ist variabel auch auf der linken Abwehrseite einsetzbar.

Über die genaue Ablöse ist nichts bekannt, zuletzt war von rund zwei Millionen Euro plus mögliche Bonuszahlungen die Rede.

Sportvorstand Markus Krösche zeigte sich sehr zufrieden: „Wir sind stolz, dass wir einen hochveranlagten Verteidiger wie Hrvoje Smolcic von unserem Weg überzeugen konnten. Mit ihm wissen wir ab Sommer nicht nur einen zweikampf-, sondern auch technisch starken Akteur in unseren Reihen, der in der Defensive flexibel einsetzbar ist. Hrvoje weiß trotz seines jungen Alters bereits seit drei Jahren auf nationaler wie internationaler Ebene zu überzeugen und war in dieser Saison nicht ohne Grund Kapitän seines Teams. Nichtsdestotrotz ist uns bewusst, dass Frankfurt seine erste Station im Ausland ist, weshalb er bei uns alle Zeit und Unterstützung zur Integration erhält.

- Werbung -

55 Kommentare

  1. @50:

    Gerne:

    https://m.bild.de/sport/fussball/fussball/neu-stuermer-lammers-schon-im-winter-wollte-ich-zur-eintracht-77609002.bildMobile.html###wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F&wt_t=1654077824884

    Oder auch in der fr vom 8.9.2021:

    „Eigentlich hätte er schon im Winter nach Frankfurt kommen sollen, doch da machte Atalanta noch einen Strich durch die Rechnung und verweigerte die Freigabe. Er selbst hätte schon damals gerne die Seiten gewechselt. Als nun das neuerliche Angebot der Eintracht kam und der Deal am letzten Tag der Transferperiode über die Bühne ging, hat er nicht lange überlegen müssen, seine Sachen ins Auto geworfen und ist die 700 Kilometer rüber an den Main gefahren. Ganz unprätentiös“

    4
    2
  2. Dürfte ich denn jetzt im Umkehrschluss eine Quelle dafür haben, dass Hardung Lammers wollte? Gerne auch überhaupt Hinweise darüber, welchen Einfluss er auf Spielertransfers haben soll?

    7
    0
  3. @52: sofern ich hier etwas behauptet habe, habe ich, glaube ich, immer benannt, woher ich das nehme.

    2
    4
  4. @53:

    Danke! Und nebenbei: mir ist Hardung total egal und eher unsympathisch weil er von Leipzig ist und tatsächlich einen merkwürdig steilen Weg einschlägt, ziemlicher Emporkommling. Ich will mich gar nicht für ihn einsetzen.

    Mir sind nur langsam wirklich die Diskussionen zu müßig. Welcher Spieler wurde aufgrund wessen Expertise geholt, wer von Krösche, wer von Manga. Zusätzlich immer mit Hinweis auf atmosphärische Spannungen zwischen ihnen.

    Es kann sein, dass was zwischen Manga und Krösche steht. Höchstwahrscheinlich muss was dran sein. Aber wir wissen nichts genaues darüber. Die Aussagen von Manga und Krösche deuten auf eine intakte Zusammenarbeit. Spieler werden im Einvernehmen verpflichtet. Das ist das was verbrieft ist. Vielleicht haut Manga noch ab, weil er Stress mit Krösche hat. Dann können wir gerne darüber reden.

    Aber dieses ganze wilde Spekulieren ist mir echt zuviel FC Hollywood. Wenn was ist, kommt’s irgendwann raus. Und am Beispiel Lammers hier konnte man mal schnell nachweisen, was in dieser Gerüchteküche halt zusammengebraut wird.

    8
    4

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -