Ante Rebic wusste selbst nicht ganz wie im geschieht: Per Kopf erzielt der Kroate den Führungstreffer. (Foto: imago/Schüler)

Halbzeitfazit: In einem hochklassigen Spiel, in dem das Schiedsrichtergespann nicht allzu glücklich agiert, gehen die Frankfurter durch ein kurioses Tor von Ante Rebic nach einem Kostic-Freistoß in Führung und hat danach das Spiel im Griff. Ein Blitzmoment der Hoffenheimer allerdings bringt die Nagelsmann-Elf kurz vor der Pause zurück ins Spiel. Eine Partie, die in der zweiten Hälfe noch Hochspannung verspricht!

43. Minute: Die Hoffenheimer mit dem Ausgleich! Nach einem falsch ausgelegten Einwurf geht es ganz schnell über die rechte Seite. Hoffenheims Brenet kommt bis zur Grundlinie durch und passt auf Szalai, der den Ball per Hacke auf Joelinton verlängert. Der Brasilianer muss nur noch einschieben zum 1:1.

20. Minute: Eine Standardsituation sorgt für die Frankfurter Führung! Filip Kostic knallt einen Freistoß aus rund 17 Metern Ante Rebic an den Kopf. Der Ball schlägt so unhaltbar für Oliver Baumann im Hoffenheimer Tor ein. Ein kurioses Tor! Den Frankfurter ist es aber egal, sie führen!

Endlich wieder ein Heimspiel zur „Bundesliga-Primetime“. Am Samstagnachmittag um 15:30 Uhr empfängt Eintracht Frankfurt die TSG Hoffenheim zum nächsten richtungsweisenden Duell. Die Sinsheimer liegen aktuell nur drei Punkte hinter den Hessen und könnten bei einem Sieg mit zwei Toren Unterschied sogar vorbeiziehen. Das Team von Adi Hütter wird hingegen versuchen die Gäste mindestens auf Abstand zu halten und die aktuell acht Spiele anhaltende unbesiegte Serie auszubauen. Schiedsrichter Manuel Gräfe (Berlin) wird die Partie bei bestem Fußballwetter heute leiten.

Fernandes und Abraham fehlen – Touré erneut in der Startelf

Gelson Fernandes konnte zwar unter der Woche wieder ins Training einsteigen, doch ist  aufgrund von Trainingsrückstand ebenso wenig fit genug für den Kader wie Kapitän David Abraham, der das Abschlusstraining am Freitag mit muskulären Problemen frühzeitig abbrechen musste und entsprechend ausfällt. Adi Hütter verändert seine Elf im Vergleich zum Auswärtssieg in Hannover (3:0) auf nur einer Position. Für den Toptorschützen der Bundesliga, Luka Jovic, rückt Mijat Gacinovic in die Startelf. Damit behält auch Almamy Touré weiterhin das Startelfmandat.

Hoffenheim mit halber U23-Bank

Hütters Gegenüber, Julian Nagelsmann hingegen klagt über diverse Ausfälle in der Defensive und bekommt gerade so für das Topspiel in Frankfurt eine nominelle Hintermannschaft auf den Platz. Ob Florian Grillitsch dabei den inneren Part einer Fünferkette bildet oder im defensiven Mittelfeld agiert, wird wohl erst nach dem Anpfiff des Spiels sichtbar. Hoffenheims Personalnot wird auch darin sichtbar, dass Nagelsmann mit Moody Chana als einzigen Innenverteidiger einen 20-Jährigen aus der hauseigenen U23 auf die Bank setzen musste. Daneben sitzen mit David Otto, Nicolas Wähling und Alfons Amade weitere Akteure von den Amateuren.

Die Startelf von Eintracht Frankfurt:

Trapp – Touré, Hinteregger, N’Dicka – da Costa, Rode, Hasebe (C), Kostic – Gacinovic  – Haller, Rebic

Auf der Bank nehmen Platz:

Rönnow (Tor), Russ, Falette, de Guzman, Willems, Paciencia, Jovic

Die Startelf von TSG Hoffenheim:

Baumann (C) – Brenet, Posch, Adams, Schulz  – Grillitsch – Amiri, Demirbay – Kramaric – Belfodil, Joelinton

Auf der Bank nehmen Platz:

Stolz (Tor), Amade, Wähling, Nelson, Otto, Szalai

- Werbung -

74 Kommentare

  1. Garnicht so verkehrt Gaci zu bringen. Der kann sowohl 6 als auch 10 interpretieren. Zwar weder so gut wie Fernandez (6) oder Rebic (10), aber dafür beides in einem. So ist man erstmal mehr im 3-5-2 statt 3-4-3 im Ballbesitz unterwegs.

    Nagelsmann hat das taktisch sehr gut gegen RBL gelöst, da bin ich gespannt ob wir das heute „aushebeln“ können. Gaci ist der erste Schritt, da wohl die meisten alle 3 erwartet hätten…

  2. Hat der Adi heimlich mitgelesen oder es wurde abgesprochen 😉 G-Block und weitere haben die Aufstellung vorausgesagt.

    Lass den Erfolg mit einem Dreier weiter gehen.

    (Fast) mehr geht nicht als diese Aufstellung. Außer Torro noch im Mittelfeld. Die mega Luftwaffe. Komm endlich bald wieder.

  3. Keine Ahnung wie das heute ausgeht. Aber was die SGE hier in der ersten halbe Stunde spielt ist richtig stark!

  4. Der Moderator, der Lurch. Versteht die Pfiffe beim Angeiff der TSG nicht.“ Nicht, dass die Fans die eigene Mannschaft auspfeifen“…. der ist bestimmt es erste Mal im Waldstadion…

  5. Also ein „Kann“-Elfer war das mal mindestens. Ging eigentlich nur gegen Haller.

    Eigentlich ein gutes Spiel, leider der Ausgleich, wenn das auch super gespielt war. Am ehesten hätte man es noch am Anfang außen verteidigen können, da war Kramaric doch sehr frei unterwegs.

  6. Seit dem 1:0 sind wir zu passiv. Kurz die anderen kommen lassen okay. Aber spätestens als der Ball einmal die Grundlinie lang kommt muss man die mal mehr beschäftigen.

    Dazu werden wir gefühlt in allen Entscheidungen mit Vorteil für uns benachteiligt und spielen solche 3:2 Situationen aus als hätten wir schon gewonnen.

    Das ist ein gefährlicher Mix

  7. Ohne mein meckern kriegen sie es nicht hin. Haller razs und hoffen dass wir 1:1 halten. Hoffes B-Elf ist einfach zu gut für uns.

  8. @ 8. Spiderschwein, ich weiß ja auch nicht, ob die alle was gegen ihn haben oder woran es liegt, dass er nie mal für sich gepfiffen bekommt.

    Wenn der die Bundesliga in Kürze verlässt, würde mich das nicht wundern. Ich würde an seiner Stelle jedes Spiel nur ausrasten.

  9. Jovic für Gacinovic, bei diesem folgt auf eine gute Aktion dann immer wieder eine schlechte……viele Ballverluste heute von ihm.

  10. Und der Einwurf war eigentlich unser…

    Der Linienrichter da unten steht direkt daneben…

    Hoffentlich pfeift der bald Frauenfußball, in der 6. Liga!

  11. Gaci geht eigentlich heute gar nicht im offensiven Mittelfeld. Versemmelt jede Konterchance, trifft konstant die falschen Entscheidungen…

  12. Nicht sicher, ob wir das selbe Spiel sehen… die Eintracht hatte das Spiel weder im Griff noch ist das Spiel hochklassig… Hoffenheim seit der 1:0 Führung die bessere Mannschaft. Leider. Mehr gelaufen, mehr Torschuesse, bessere Zweikaempfe, reifere Spielanlage… hoffe, wir koennen noch einen Gang zulegen.

  13. War wiederholt, dass unsere Verteidigung einen Richtungswechsel nicht mitgehen können

  14. Die Mannschaft ist mit dem Kopf schon bei dem Spiel gegen Mailand. Sehr schlechte Leistung!

  15. Vor allen Dingen Gaci ist mit seinem Kopf bei seiner Aussage: ich will noch mehr Vorlagen geben und mehr Tore schießen. Was ein Schwätzer. Er gehört allerdings auch ausgewechselt….

  16. Das was Gacinovic macht, bringt uns meist nicht weiter……zu viele falsch Entscheidungen. Und Flanken von beiden Seiten sind heute kaum auszuhalten, so schlecht.
    Jetzt mal überlegt spielen, nicht dieses Ballvorgeprügel.

    ….und wieder Gacinovic mit Hacke zum Gegner 🙁

    Rode runter???? Warum nicht N’Dicka oder Hasebe? Rode war der einzige mit etwas Kreativität.

    - Werbung -
  17. Hütter raus!
    Im Ernst: Hoffenheim ist einfach gut, die machen noch das dritte…
    Bei uns einige Spieler mit der einen oder anderen Schwäche. Ganz im Ernst: ich mag den Gaci, aber ich bekomm hier einen Wutanfall nach dem nächsten…. Kann sein, dass ich die Qualität nicht sehe, die er hat, aber so ist es nun mal. Ich sehe gefühlt nur Fehlpässe…

  18. … keiner beschwert sich wilder als Gaci, wenn er mal kein Anspiel bekommt. Bisschen seltsam bei seiner Abschlussschwaeche.

  19. Der größte Chancentod -> Gacinovic……..der kann nicht schießen als Offensivspieler!!!!!! Und gerade der bekommt jede Chance auf den Schlappen.

  20. Und nochmal. GEH!!!!! Und trink dir einen. Tschuldigung, dass ich so wetter, aber ich bin auf 190!

  21. YEAH! Was für ne Vorlage! Habs immer gesagt, der Gaci hats voll drauf! :-/
    Revidieren tu ich aber dennoch nix. Ich finde, es sollte auf der Position jemand anderes spielen.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -