Wie der Hessische Rundfunk berichtet, wehrt sich Eintracht Frankfurt gegen den Ausschluss der eigenen Fans bei einem der kommenden Auswärtsspiele. „Wir haben dem Antrag nicht zugestimmt und warten das Urteil des Sportgerichts ab“, sagt Heribert Bruchhagen gegenüber dem HR.

- Werbung -

12 Kommentare

  1. Finde ich in dem Fall, so Leid es mir tut, das falsche Zeichen von Herri.

    Und sollte er es wirklich durchsetzen, dann MÜSSEN die Fans am Sonntag in Rostock wirklich mal 100%iges Benimm zeigen und ein Zeichen ihrerseits setzen!!

    Dazu zählt, dass man weder Pyro zündet, noch Böller oder sonstiges Zeugs aufs Feld wirft und sich einfach sportlich fair in Rostock verhält.

    Ich bin gespannt wie das weiter geht.

  2. Das FALSCHE Zeichen? Ich bitte Dich. Das ist das einzig richtige, was er machen konnte. Allein schon deshalb, weil man Kollektivstrafen konsequent ablehnen muss.

  3. @Weiser_alter_Mann: Wenn es noch keine Kollektivstrafen für andere Vereine gegeben hätte, wäre ich voll und ganz auf deiner Wellenlinie. Aber andere Vereine wurden nunmal jetzt schon genauso hart bestraft und jetzt ist einfach auch mal der Geduldsfaden bzgl. der Eintracht gerissen.

    Ich ärger mich am meisten über dieses Urteil, da ich gerne nach Berlin zum Spiel gefahren wäre, aber irgendwann kommen wir an dieser Strafe nicht mehr vorbei. Und dann lieber noch ein Spiel wie bei Union, wo die Stadionkapazität sowieso nur sehr klein ist, als dann bei ner Partie wo es allen so richtig weh tut!

  4. gutes Zeichen…Kollektivstrafen machen das ganze nicht besser und sind keine Erziehungsmaßnahme,mal davon abgesehen das sie immer die falschen treffen.

  5. Ich frage mich ernsthaft; was muss passieren das diese Chaoten kapieren was sie unserem Verein damit
    antun ???? Wir haben uns über das „Rostocker-Feuerwerk“ aufgeregt und später machen wir genau die gleiche Sche……e. Vielen Dank noch mal.

  6. Also „dem Antrag nicht zustimmen“ ist etwas ganz anderes als sich gegen eine Strafe zu wehren! Die Eintracht unternimmt doch noch gar nichts, sie wartet lediglich erstmal das Urteil ab. Und das finde ich völlig richtig, denn dann muss die Sportgerich´tsbarkeit erstmal schriftlich darlegene, warum sie jetzt diese Strafe für angemessen hält. Das liest man dann durch, bildet sich seine eigene Meinung dazu, und dann akzeptiert man es oder legt Einspruch/Widerspruch oder wie es hier auch immer heißt ein.

    Völlig reguläres Vorgehen. Die ewige vorzeitige Zustimmerei zu den Anträgen erleichtert den DFB-Herren doch nur die Arbeit und ermöglicht teils völlig willkürliche Strafen (und das meine ich jetzt nicht auf unseren konkreten Fall bezogen, sondern ertsmal allgemein).

  7. Ich bin echt dafür das HB sich dafür einsetzt, nicht bestraft zu werden, was das aussperren der Fans bedeutet.
    ABER: Habe das Gefühl das am Sonntag in Rostock gleich wieder gezündelt wird, weil Rostock das bei uns auch gemacht hast.
    Deshalb schade um das Auswärtsspiel bei Union

  8. tut mir leid aber wenn HB wirklich diesen weg einschlägt macht er sich dcoh selbst lächerlich

    jedes mal mosert er gegen solche aktionen, also MUSS so ein urteil einfach auch akzeptiert werden!

    es kann doch nich wahr sein das gezündelt und gebmombt wird und der herri mitlerweile fast zustimmt.

    diesen eindruck machts leider.
    weiss nich was noch passieren muss das die idioten es raffen! pyro gerne, aber nicht illegal! fertig aus

  9. was soll er denn sonst tun der HB? Hungerstreik? mit dem Rauchen aufhören?
    Alles undenkbar!

  10. Ich denke auch, dass das der richtige Weg von HB un der Eintracht ist. Er will die Strafe nicht akzeptieren, weil die Eintracht nichts dafür kann, was ihre „Fans“ so alles veranstalten.

    Warum soll er dieses Urteil denn auch akzeptieren??

    Ich finde Pyro sieht schon geil aus ==> aber es ist Verboten! Wer es trotzdem macht, macht sich bzw. unsere Eintracht Strafbar!!!
    Dann kann man auch nicht über solche Strafen meckern…sie sind GERECHTFERTIGT!!! LEIDER!!

    Ich kann nur hoffen, dass es zumindest in dieser Saison keine Aussetzter mehr gibt, denn sonst sehe ich uns in keiner rosigen Zukunft.

    Forza SGE!!!

  11. warum er sich nicht gegen währen sollte?

    weils früher oder später unumgänglich ist!

  12. bzgl. „Urteil“: Es gibt noch kein Urteil, lediglich den Antrag des DFB. Wenn die Eintracht dem zustimmen würde, wäre die Sache ganz unbürokratisch ohne Urteil durch und die Fans bleiben daheim. Wenn die Eintracht aber gerne eine juristische Begründung hätte, warum die Strafe angemessen ist, – was ihr gutes Recht ist! – dann ist es ein ganz normaler Vorgang, dem DFB-Antrag erstmal nicht zuzustimmen.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -