Timothy Chandler musste genäht werden. (Foto: Heiko Rhode)

Wieder kein Dreier für die Frankfurter Eintracht. Gegen den 1. FC Köln gab es am Ende ein 1:1 Unentschieden. Nach dem Spiel blickte Timothy Chandler und Trainer Oliver Glasner auf eine turbulente erste Halbzeit, sein erstes Saisonspiel und die Gründe für den holprigen Start zurück. Die gesammelten Stimmen auf einen Blick:

Timothy Chandler: „Es war auf jeden Fall sehr schön für mich zu starten, ich hatte in dieser Saison noch keine Minute. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass es für die 90 Minuten gereicht hat. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Es ist schön wieder im Stadion vor Fans zu spielen. Mein Kopf, der brummt ein bisschen, aber es ist okay. Gestern hat mich der Trainer informiert, dass ich links starte, gute Trainingsleistungen gezeigt habe und jeden Tag hart arbeite und es die Belohnung dafür ist. Die Moral hat auf jeden Fall gestimmt. Wir wussten, dass es ein intensives Spiel wird. Natürlich wollten wir drei Punkte machen, wir hatten am Ende die Chancen dazu gehabt. Aber ich bin stolz auf die Jungs. Wir haben alles reingeworfen, haben uns gewehrt. Wir wollten was zeigen, haben uns gesagt: wir müssen fußballerisch nicht das beste Spiel machen, aber körperlich intensiv Fußball spielen. Das haben wir gemacht. Wir haben ein schönes Tor rausgespielt und hatten noch Chancen. Aber wenn du das Spiel nicht gewinnen kannst, ist es wichtig, es nicht zu verlieren. Am Ende fehlt ein bisschen Glück. Wir haben die Chancen um den Siegtreffer zu erzielen, oder mal in Führung zu gehen. Das machen wir im Moment nicht. Das ist das Manko, was wir uns ankreiden lassen müssen. Am Ende ist es wichtig, dass wir zusammen gut gegen den Ball arbeiten, damit wir hinten keinen kassieren.“

…zu seiner Verletzung: „Es war ein größerer Cut. Ich habe eigentlich gedacht, dass es nicht weitergeht. Aber der Dok hat gesagt, wir machen jetzt einen Turban, in der Halbzeit nähen wir dich. Dann wurde ich in der Halbzeit 15 Minuten genäht. Er meinte, es sieht nicht so schlimm aus. Ich weiß nicht, ob er mich da angelogen hat. (lacht) Ich habe auch Eriks Crash in der Zeitlupe nochmal gesehen, der war auch ganz schön hart. Das habe ich so auch noch nicht erlebt.“

Jonas Hector (1. FC Köln) bei Sky: „Es war intensiv, muss man sagen. Es war komisch, es war warm und schwül, ich hatte da meine Probleme. Es ging 90 Minuten hin und her, mit wenig Spielfluss und hoher Intensität.“

Steffen Baumgart (Trainer 1. FC Köln): „Das war ein sehr interessantes und hochklassiges Spiel, beide Mannschaften haben auf Sieg gespielt. Wir haben manche Situationen nicht gut ausgespielt und hätten in der ersten Halbzeit sogar mit 2:0 in Führung gehen können. Auch in der letzten Sekunde des Spiels hätten wir noch etwas reißen können. Aber grundsätzlich bin ich zufrieden mit dem Ergebnis und dem Spiel. Beide Mannschaften haben ein gutes Spiel gemacht.
Bei der Gelben Karte für mich habe ich mich darüber aufgeregt, dass es auf der einen Seite Freistoß für die Eintracht gegeben hat, während es kurz zuvor in gleicher Situation für uns keinen Freistoß gab. Die Gelbe Karte habe ich mir aber absolut verdient. Der Schiedsrichter hatte heute kein leichtes Spiel zu pfeifen und hat das alles in allem sehr gut gemacht.“

Oliver Glasner (Trainer Eintracht Frankfurt): „Es war ein sehr intensives und wildes Spiel. In der ersten Halbzeit ist Köln besser ins Spiel gekommen. Für mich waren es zu viele Verletzungsunterbrechungen in der ersten Hälfte. Dazu mussten wir früh wechseln. Es hat sich keiner etwas geschenkt. Was mich ärgert, ist das billige Gegentor, das wir bekommen haben. Eine ähnliche Situation hatten wir schon gegen Wolfsburg und das auch angesprochen.
Aber ich kann mich wieder nur wiederholen. Die Mannschaft hat einen super Charakter gezeigt und sich reingebissen. In der Phase vor der Halbzeit hatten wir viele im Ansatz gefährliche Situationen und erzielten dann auch den schönen Ausgleich. In der zweiten Halbzeit war es viel hin und her. Am Ende war zwar der Lucky Punch für Köln möglich, wie Steffen Baumgart eben schon anmerkte, aber auch für uns wäre er bei der Chance von Hinteregger möglich gewesen.
Wir investieren alle sehr viel dafür, machen aber noch zu viele einfache Abspielfehler. Man merkt, dass der eine oder andere Spieler erst noch die Bundesliga kennenlernt. Denn du kannst nicht mit vier bis fünf Ballkontakten durchs Mittelfeld spazieren, wenn Köln im Zentrum dicht macht. Wir sind einfach noch zu lang am Ball. Aber daran arbeiten wir.
Wir sind nicht zufrieden mit dem 1:1, aber man muss auch akzeptieren, dass es am Ende ein 1:1 war.“

- Werbung -

29 Kommentare

  1. ….“Am Ende fehlt ein bisschen Glück.“…

    Es fehlt auch ein guter Schub an Leistung fast aller Adler-Spieler. Mit nicht mal einer handvoll Torchancen im Spiel gewinnt man nun mal meistens nicht. Auch hatten wir am Ende Glück, denn wenn Köln in der Nachspielzeit den Konter besser ausgespielt hätte, dann…

    52
    28
  2. Die Einstellung und die Bereitschaft zu fighten ist einwandfrei. Man kann niemandem einen Vorwurf machen, alle haben sich reingehaut. Geduld, weiter an allen Ecken feilen, die Belohnung wird ganz sicher kommen.

    133
    9
  3. „die Belohnung wird ganz sicher kommen“

    Man sagt ja auch oft, es kann nur besser werden.
    Stimmt aber gar nicht.
    Selbst wenn man tot ist, kann man noch verbrannt werden.
    Und selbst dann kanns einem noch passieren, dass die Asche in Offenbach verstreut wird.

    53
    78
  4. Moin
    Der Fight war gut, aber nicht desto trotz war es spielerisch zu wenig!
    Haben zu viele Steife Typen in der Truppe: DDC, Chandler, Ilse und Durm vom Niveau her langt es einfach nicht!!!
    Gestern Willems bei Fürth einer der besten, hätte man auch behalten können!!
    Von Aussenverteidigern keine vernünftige Flanke heute!
    Von Neuzugängen habe ich mir mehr erhofft.
    Lammers und Hauge sehr schlecht heut!
    Lindström gute Chance auf den Linken Fuß gehabt, kläglich gescheitert!
    Jakić wird immer besser, ist angekommen!
    Bin gespannt wann es besser wird vorne!
    Nur die SGE

    44
    23
  5. Borre, Hauge, Lindstrom müssen noch sehr viel an ihrem Körper arbeiten. Jakic ist super und irgendwie der einzige (späte) Zugang, der uns weiterhilft. Lammers war heute nichts – kann passieren. Uns hätte meiner Meinung nach Ache gut weitergeholfen, um gegen die Kopfballstarken Kölner mal Land zu sehen.

    49
    9
  6. @5 Willems wurde einer neuer Vertrag bei uns angeboten, hat er aber abgelehnt. Er hatte sich wohl einen Vertrag in der Premiere League erwartet.

    30
    2
  7. Nach 6 Spieltagen, einem DFB-Pokalspiel und einem EL-Spiel kann man schon mal eine kleine Zwischenbilanz ziehen. Unstrittig ist uns fehlt ein Knipser, der sitzt in Leipzig auf der Bank, klassische Lose-lose Situation. Das kann man jetzt nicht mehr ändern. Die Neuzugänge haben Potential aber performen noch nicht so wie erhofft. Kann sein dass sie noch zünden, Jakic und Borre traue ich dies am ehesten zu. Alle knien sich richtig rein, das muss man fairer Weise zugeben. Der Plan vom Trainer ist noch nicht ganz klar. Warum war Kamada heute bis zur 60. draußen? Warum spielt Ache, Hase und Gonzo gar keine Rolle. Warum spielt da Costa ständig? Fragen die sich OG gefallen lassen muss. Wie geht es weiter?Gegen die Bauern in der aktuellen Form wird kein Blumentopf zu gewinnen sein. Gegen Hertha und Bochum dannach sind 6 Punkte Pflicht, andernfalls sitzt uns das Abstiegsgespenst im Nacken

    57
    5
  8. zum abseitstor der kölner: jedem TW der BL würde man einen torwarfehler bescheinigen, außer hernn trapp! hier im forum forum zählt das ja wieder als eine glanzparade………..

    46
    38
  9. Für mich bleiben drei Dinge festzuhalten aus den ersten Spielen:
    a) Die Mannschaft tut, was sie kann
    b) Warum Trapp Nationaltorhüter ist, erschließt sich mir nicht, zumindest seit Zimmermann Torwarttrainer ist
    c) Man hätte ein paar Euro mehr ausgeben sollen für einen richtigen Mittelstürmer

    47
    14
  10. Hi, ich bin neu hier im Forum, daher erst mal Grüßen an alle Adlerfans.

    Den Willen und die Leidenschaft kann man keinem Spieler absprechen. Leider gibt es viel zu viele technisch Schwächen und Fehlpässe. Die Mitte offen wie ein Scheunentor. Hauge und auch Lindström nach seiner Einwechslung sind zu schwach. Und ein dicker Patzer von Trapp – gibts gar nix zu beschönigen. Glück das es Abseits war. Ganz übel auch Ilsankers gestochere mit Ballverlust im Mittelfeld. Ich denke aber da wächst was zusammen. Ein dreier wäre halt wichtig, auch um nicht komplett unten drin zu bleiben. Auf gehts Eintracht.

    39
    4
  11. Natürlich hat in diesem Spiel – im Gegensatz zu Stuttgart – das Glück überhaupt keine Rolle gespielt. So etwas ist Alibigelaber Das 1:1 gegen aktuell gute Kölner war gerecht. Ich fand die Leistung in Ordnung, aber wir müssen uns unbedingt steigern. Nach dem Eurotrip in Belgien geht es zu den Bayern, da wird realistischer Weise nichts zu holen sein. Und dann müssen gegen Berlin und Bochum die ersten Siege her. Sonst weht irgendwann ein sehr ungemütlicher Wind durch den Stadtwald.

    23
    3
  12. Negativ:
    Kein Spielaufbau, sondern lange und sinnlose Bälle, die keiner kontrollieren kann

    Viele einfache Ballverluste durch Fehlpässe oder Dribbling

    Lammers verliert fast jeden Ball und kann die nicht festmachen

    Unsere komplette offensive braucht Zeit die wir bald nicht mehr haben. Hier hätte man wenigstens einen gestandenen Buli Spieler holen sollen und nicht alles Talente. Dazu noch jung und zu leicht.

    Ohne Kostic läuft 0. Gott sei Dank ist er geblieben

    Positiv:
    Chandler besser als Durm und Da Costa

    Nicht verloren

    30
    8
  13. Es war vorher schon klar, das ist ein ziemlich wildes Spiel werden wird. In der ersten Halbzeit war Köln besser und in der zweiten wir. Für mich ein gerechtes Unentschieden .

    Mit der Qualität der Außenverteidiger müssen wir leben, auch wenn ich es nicht so schlimm sie wie manch anderer. Ich glaube, dass Glasner auch über die Dreierkette nachdenkt. Kostet können wir dann wieder die linke Seite bearbeiten und wir könnten mit der Doppelspitze und dahinter Kamada spielen. Das wird wahrscheinlich nicht gegen die Bayern der Fall sein, aber danach gegen Berlin sollte es eine Option sein. Borre hat mir wirklich gut gefallen, war für mich auch der beste Spieler in diesem Spiel.

    12
    5
  14. Lasst uns ehrlich sein: Zu viele Fehlpässe, falsche Laufwege, gedanklich zu langsam. In der zweiten Halbzeit wenigstens Kampf und Leidenschaft. Kostic top, Ndicka solide und ohne Durchhänger, Hinti auf dem aufsteigenden Ast. Sow okay, Jakic gestern daneben, aber sicher ein Gewinn. Chandler gestern erstaunlich gut. Durm besser als DaCosta, und das sage ich als DaCosta-Fan. Borre wird was, Hauge vielleicht. Lindström zu schwach. Und Trapp leider auch nicht mehr sein Top-Gehalt wert. Mir kommt es leider manchmal so vor, als spiele eine Auswahl von wenigen gestandenen Bundesligaspielern mit A-Jugend-Spielern gegen den Rest der Bundesliga. Ich würde den erfahrenen Hasen reinnehmen. Wunschtraum: Gegen Bayern die 1:1-Serie fortsetzen.

    25
    3
  15. Übrigens: Unser „Traummittelstürmer“ Vinicius von Benfica, der dann nicht zu uns kam weil er uns zu teuer war, sondern zu PSV Eindhoven ging, hat dort in 5 Spielen noch kein einziges Tor geschossen. Scheinbar wirder alles richtig gemacht.

    17
    3
  16. Wie auch in den letzten Spielen habe ich gegen Köln oft genug geschrien „spiel doch ab“.Dieses verpassen des Momentes in die man abspielen soll, daran müssen Sie arbeiten. Und natürlich auch an der PassSicherheit, es sind einfach vorne zu viele Fehlpässe.

    31
    0
  17. Aber auch der Moment, mal abzuschließen, statt einen weiteren Haken oder einen Querpass im 16er zu spielen, wird verpasst.

    Gruß SCOPE

    24
    0
  18. Ach wie wurde Lindstom hier gehyped, als er verpflichtet wurde. Ach wie superstark er in den Youtubes doch war. Komisch, dass genau die, die damals so begeistert waren ihn jetzt in die Tonne treten. Von meinem Hinweis, dass er in der BL erst mal mit dem Frust fertig werden muss, dass sich die Gegner nicht so leicht austanzen lassen, wollte man „damals“ nicht so gern hören.

    19
    9
  19. Mich hat erschreckt, dass die Ecken so schwach waren. Die Kölner haben fast alle Ecken top verteidigt. Schaut man sich die nicht mal in der Vorbereitung an und tüftel an Alternative? Auch die langen Bälle auf Borré gegen Ende konnte ich nicht verstehen.
    Bei Da Coste bin ich hin und hergerissen. Vielleicht platzt ja doch noch der Knoten. Mal er läuft er und tifft die richtige Entscheidung, ein anderes mal ist´s wieder zum Haare raufen.
    Von Timmy war ich echt erstaunt. Was der abgerissen hat, ist aller Ehren wert.
    An die TV-Zuschauer: Wie war die Leistung des Schiri´s? Im Stadion bin ich ein paar mal fast ausgetickt, weil er vermeintliche Fouls an uns nicht gepfiffen hat. Das ging schon am Anfang mit der Attacke gegen Durm los. Das ungestüme Reinprallen, hätte aus meiner Sicht Gelb verdient gehabt …

    19
    1
  20. Lindström braucht noch Zeit und muss robuster werden. Wenn ich mich an Kamada erinnere, wie leicht der abgedrängt wurde oder hinfiel. Inzwischen stellt er den Körper rein und hält dagegen, das macht mir auch bei Jesper Hoffnung, offenbar kann man das erfolgreich antrainieren.

    Gruß SCOPE

    15
    0
  21. Ich finde gestern konnte man bei beiden Mannschaften irgendwie keine Konzepte sehen. Dafür war das Spiel einfach zu vogelwild, als das jemand da eine Spielweise durchbringen konnte.

    Erkenntnisse:

    – Klarer Fehler von Trapp der zum Glück nicht bestraft wurde. Nicht mehr und nicht weniger.

    – Chandler kann uns doch noch helfen.

    – für da Costa bitte toure

    – bärenstarker pass von Hauge vor dem 1:1! Keine Ahnung warum man hauge schlecht redet. Hatte ihn beim Spiel gegen Wolfsburg vermisst.

    – lindström braucht noch Zeit, da ist hauge deutlich weiter aber auch erfahrener.

    – lammers hatte einen gebrauchten Tag, nahm fast gar nicht am Spiel teil. Hätte mir da aber wie viele auch einen anderen stürmer gewünscht. Da paciencia ähnlich vom spielertyp ist, wohl eher einen Ache, der leider scheinbar sich nicht durchsetzten kann.

    Hätte mir in so einem wilden Spiel irgendwie hasebe als Einwechslung gewünscht. Mit mehr Ruhe und Kontrolle hätten wir dieses zerfahrene Spiel gewonnen.

    Ich hoffe allen Beteiligten mit Kopfverletzung geht es schnell besser, war ja Wahnsinn gestern.

    Ich bleibe dabei. Wir müssen weiter Ruhe bewahren. Die Jungs sind nicht so schlecht.

    Schwacher Trost nach gestern aber wir verlieren diese Spiele nicht.

    22
    1
  22. @17. Senf15
    Ich war (und bin) Verfechter des Vinicius-Transfers. Zur Wahrheit gehört halt auch, dass er bei Eindhoven in 5 Spielen insgesamt keine 100 Minuten gespielt hat, weil der Trainer mit Zahavi einen 34-jährigen Routinier (noch) bevorzugt. Die Strategie, den jungen, neuen Stürmer langsam heranzutasten und gleichzeitig einen zu haben, der schon in der Mannschaft etabliert ist und Punkte holt (Zahavi hat 11 Scorer punkte in 15 Partien diese Saison) ist sehr gut. Das können wir uns mit Lammers nicht leisten, weil es keinen vor ihm gibt.

    13
    3
  23. Die Mannschaft tut sich wirklich schwer, zusammen zu finden und in Tritt zu kommen. Eigentlich bräuchte das Team jede art der Unterstützung, um auch mal einen Siegtreffer irgendwie ins Tor zu würgen. Die Zuschauer im Stadion spüren das und unterstützen die Mannschaft nach Kräften.

    Vielleicht sollten sich unsere „SELBSTDARSTELLER“ in der Nordwestkurve mal hinterfagen, ob sie nicht langsam mal den Realitäten ins Auge sehen wollen und Ihr dämliches „Alle oder Keiner“ in die Tonne kloppen. Ich kann mich nicht erinnern, dass diese Leute in der Vergangenheit jemals bei ausverkauften Stadien Ihre Tickets an andere abgegeben hätten. Da war denen „Alle oder Keiner“ so ziemlich egal.

    Hier zeigt sich für mich ganz klar, was und wer diesen Leuten am Wichtigsten ist. Der sportliche Erfolg von Eintracht Frankfurt scheint es wohl nicht zu sein.

    26
    7
    - Werbung -
  24. Zum Schiri: Er hat viel durchgehen lassen, das aber gefühlt auf beiden Seiten. Wobei ich (durch meine Eintracht-Brille) in zwei Situationen gelb für Köln gegeben hätte. Und die gelbe Karte für Duda hätte man vielleicht auch mit rot ahnden können. Da hatten alle Glück, dass Sow nicht verletzt wurde.

    Ich glaube, dass die lockere Linie des Schiris eher den Kölnern geholfen hat. So konnten sie uns zunächst ihr Spiel aufdrängen. Das haben wir erst in der zweiten Halbzeit richtig angenommen, da waren wir dann auch die bessere von zwei mittelmäßig bis schlechten Mannschaften.

    Da der (schwer zu ertragende) Sky Kommentator durch seine offensichtliche Köln-Brille dem Schiedsrichter eine Top-Leistung bescheinigt hat, stützt es meinen Eindruck.

    Zu da Costa möchte ich noch was loswerden, mir wird hier teilweise zu viel auf ihn draufgehauen – man sollte nicht vergessen, dass Glasner Durm aufgestellt hat. Als der nach 15 Minuten nicht weiterspielen konnte, hatte Glasner die Wahl zwischen da Costa und Touré. Ich bin mir sicher, dass da Costa die richtige Entscheidung war, eben weil Glasner und sein Team so entschieden haben.

    Da Costa hat dann auch alles gegeben, was er momentan zu leisten im Stande ist. Am Gegentor gebe ich ihm noch die geringste Mitschuld. Wären die anderen Spieler genauso schnell rausgelaufen wie er, hätten wir eine Abseits-Situation geschaffen.

    12
    0
  25. Die Kölner hatten durchweg die besseren Werte. Laufleistung, Zweikampf, Pässe, Passquote, Abschlüsse. Alles.

    Und Trotzdem ein Remis erkämpft. Ich freue mich daher über den Punkt und besonders, dass Raffa getroffen hat.

    Was mir aber seit drei Spielen auffällt: Sow war mit Hrustic zusammen viel stärker. Das betrifft nur Sow selbst, nicht seinen Partner. Jakic ist top. Nur Sow hat abgebaut. Warum ? Ich weiß es noch nicht.

    8
    1
  26. Halte Lammers für einen Notkauf, was sich leider voll bestätigt. Hätte mich über den Italiener, den jungen Franzosen (Namen leider vergessen) oder Vincinius viel mehr gefreut.

    3
    10
  27. @mEintracht: Kolo Muani. Vielleicht kommt er in der Winterpause… Gegen einen Notkauf bei Sam spricht, dass wir wohl schon im vorigen Transfersommer an ihm dran waren.

    9
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -