Das Spiel von Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund wird von Eurosport übertragen. (Foto: imago/ActionPictures)

Vor gut einem Monat startete mit dem Supercup zwischen Eintracht Frankfurt und Bayern München (0:5) offiziell die Bundesliga-Saison 2018/2019. Zwei Ligaspiele und ein Pokalspiel sind seitdem vergangen. Für Fans von Eintracht Frankfurt, die nicht live vor Ort das Spiel verfolgten, konnten bei den vergangenen Spielen ganz bequem ihren Lieblingsverein auf „Sky“ verfolgen. Das morgige Flutlichtspiel am Freitagabend gegen Borussia Dortmund (Anstoß 20:30 Uhr) bringt aber wieder den sportberichterstattenden Sender „Eurosport“ ins Spiel. Und beim darauffolgenden Pflichtspiel, dem ersten Europa-League-Spiel der Hessen seit über 4 1/2-Jahren, hält der Sender „DAZN“ ab dieser Saison die kompletten Rechte an allen 205 Partien in diesem Wettbewerb.

Kein Wunder also, dass sich der Fußball-Fan auch in dieser Saison wieder fragt: Wo gibt es welches Spiel zu sehen? Fakt ist, dass der TV-Kunde mindestens drei Rechtepakete erwerben muss, um die Spiele der Eintracht in dieser Saison ohne Probleme live sehen zu können. Aus diesem Grunde wollen wir wie im vergangenen Jahr die Gelegenheit nutzen, Euch einen Überblick zu verschaffen, bei welchem übertragenenden Fernsehsender ihr welche Spiele sehen könnt:

Wettbewerb bzw. Wochentag
Anstoßzeiten
Fernsehsender
Freitagsspiele (Bundesliga) 20:30 Uhr Wie in der vergangenen Saison überträgt „Eurosport“ alle 30 Freitagsspiele im Pay-TV. Free-TV-Kunden kommen zumindest bei drei Freitagsspielen in den Genuss Live-Sport zu sehen. Das Hinrunden und Rückrunden-Spiel Bayern München gegen TSG Hoffenheim übertragt bzw. übertrug der öffentlich-rechtliche Sender „ZDF“.
Samstagsspiele 15:30 Uhr und 18:30 Uhr „Sky“ behält weiterhin das Übertragungsrecht aller Samstagsspiele. Das beinhaltet sowohl die „Konferenz“ als auch das „Topspiel der Woche.
Sonntagsspiele 13:30 Uhr, 15:30 Uhr und 18:00 Uhr Den Bundesliga-Sonntag teilen sich „Sky“ und „Eurosport“. Während „Sky“ alle Spiele um 15:30 Uhr und 18:00 Uhr überträgt, sind auf „Eurosport“ alle Begegnungen um 13:30 Uhr zu sehen.
Montagsspiele 20:30 Uhr Der Pay-TV-Sender „Eurosport“ wird die insgesamt fünf Montagsspiele exklusiv übertragen.
Englische Woche (Dienstag und Mittwoch) 18:30 Uhr und 20:30 Uhr „Sky“ überträgt exklusiv die beiden Spieltage (5. und 16. Spieltag) unter der Woche.
Europa-League 18:55 Uhr und 21:00 Uhr In der Europa-League werden alle Spiele vom Bezahldienst „DAZN“ übertragen. Zudem werden die beiden Sender „RTL“ und „RTL Nitro“ insgesamt 15 Partien im Free-TV zeigen.

 

- Werbung -

23 Kommentare

  1. Danke für die Aufstellung – das ist ja alles gar nicht so einfach zu durchblicken. Den Eurosport-Player hatte ich zwar gekündigt aber jetzt doch wieder für 25,- EUR für ein Jahr zugeschlagen. Ich hoffe das läuft auch alles problemlos heute Abend.
    Sky hab ich auch nur jetzt noch zusätzlich DAZN für 3 zusätzliche EL Spiele zu holen….dafür kann ich mich noch nicht begeistern. Weiß man denn schon ob das Spiel gg. Marseille auch auf RTL übertragen wird?

  2. @Marfj2k:
    So wie ich gehört habe, wird am 1. Spieltag Dosen I – Dosen II auf RTL übertragen. Im allgemeinen kannst du wohl davon ausgehen, dass eher die 21-Uhr-Spiele im Free-TV gebracht werden.
    Du kannst aber ja ab nächster Woche deinen Freimonat auf DAZN nehmen, dann musst du nur zwei Monate zahlen und kannst dann wieder kündigen. Falls wir noch im Wettbewerb sind, ab Februar wieder bestellen usw. Dann hast du die Gruppenphase für 20 Euro…

  3. 3 Punkte in der Tabelle.

    Jetzt kommen BVB, Marseille, die Ratten und dann Gladbach.

    Wir müssenums Verrecken punkten, alleine schon wegen der Stimmung im Team. Wenn wir in den 4 Spielen nicht punkten, steht der Adi auf der Abschussliste.

  4. @nicknackman
    Jaa, sage ich grundsätzlich auch immer. Aber irgendwie ist die Anspannung grad einfach so groß und unsere Abwehr ist echt so lala.

    Auf ein Punkt heute Abend!

  5. Ich bin irgendwie viel gespannter auf das Euro-League Spiel nächste Woche! Aber klar, Punkt(e) in Dortmund wäre schon toll. Wobei ich auch schlafen könnte, wenn es kein Punkt wird und wir mit nur einen Tor Unterschied verlieren, eine gute Leistung zeigen, Beyreuther duchspielt und das gut macht etc. etc. Heute Abend sind es andere Gradmesser als Punkte, die mich interessieren. Auch wenn Punkte beruhigen würden :-D.

  6. @Reebok: Dankeschön – so wird es dann wohl laufen. Den Freimonat könnte ich noch nutzen. Danach mal schauen – ich interessiere mich nicht genug für die Englische, Spanische oder Italienische Liga als das ich ein Abo wirklich bräuchte. Es fehlt ja auch sonst nicht unbedingt an Quellen, wo man sich die Spiele trotzdem anschauen kann….Wenn man sich wirklich nur für die Spiele eines international vertretenen Vereins anschauen will, ist man mit Sky, DAZN, Eurosport Player und vielleicht noch Eintracht TV bei locker 700 EUR im Jahr obwohl nur 8 Monate gespielt wird.

  7. Keine Ahnung warum, aber vor heute abend bin ich mega aufgeregt. Fühlt sich irgendwie wegweisend an.

    Klar müssen wir die Punkte gegen andere Teams einfahren, das ist alles klar. Aber die Einstellung muss stimmen.

  8. Da ich leider nicht regelmäßig ins Stadion kommen kann
    habe ich mich wochenlang mit dem Thema Pay-TV beschäftigt.
    Sky habe ich entgültig gekündigt da es zu teuer (über 45€ ohne HD trotz Verhandlungen) wurde.
    Im Stadion oder in Eckkneipe schaue ich zwischendurch mal.
    Wie schaut man die SGE sonst günstigsten?

    DAZN:
    am 20.09.2018 online abschließen.
    bis 19.10.2018 läuft der Freimonat.
    20.10.2018 -19.12.2018 sind zweimal 9,99€ zu zahlen.
    Gesamt für die Vorrunde 19,98€.

    Im Account Anfang Dezember einfach auf Beenden klicken.
    Ihr könnt jederzeit das Monatsabo wieder laufen lassen.
    Zum Beispiel wegen dem Boxing-Day 🙂

    Eurosport:
    Ein Jahresaccount ist legal für 21€ zu haben.
    Ohne Tricks und ohne VPN.
    Anleitung bei MyDealz!

    Sky:
    Nur noch über Ticket da monatlich kündbar.
    Dort im Supersport Ticket sind CL, 1.Liga und 2.Liga und DFB-Pokal.
    Das sind bei (normal) Sky 2 Pakete (Bundesliga und Sport) und kosten mehr!
    Wer am 01.10.2018 Supersport abschließt bekommt:
    Der Erste laufende Monat ist frei. Oktober 0€.
    Der Supersport Monat ist dann der November für 9,99€
    Ab Dezember dann monatlich regulär 29,99€

    Kündigung wie bei DAZN einfach im Account.

    Gesamtpreis bis Weihnachten 81€ für alle Wettbewerbe.

  9. Ich finde das System wie es zur Zeit in Deutschland ist, eine absolute Frechheit und Ausbeute der Fußball Fans!!!
    Wie kann es sein, dass man als Fußball Fan 3!!!!! Abos braucht um alle Spiele eines Teams zu sehen????
    Stellt euch dieses System mal bei Handy Verträgen vor… oder bei normalem Fernweh Sendern… rtl gibts nur über das eine Abo und pro sieben nur über das andere usw.

    Ich verstehe nicht wieso die DFL oder wer auch immer die Bundesliga vermarktet, gefühlt jedes Spiel einzeln an den meist bietenden verkauft… das macht einfach 0 Sinn! Einfach DAZN, Europsport, Sky und Telekom ein Angebot unterbreiten für x Millionen könnt ihr alle Bundesliga spiele zeigen. Der beste Fall wäre natürlich das alle dieses Angebot annehmen und es deren Problem ist wie sie die Bundesliga an ihre Kunden verkaufen. Im Endeffekt können wir als endkonsument dann entscheiden welchen Anbieter wir am besten finden um Fußball zu gucken, während die sich gegenseitig unter bieten. Zur Zeit wird jedes einzelne Abo von Jahr zu Jahr teurer bei gleichzeitig weniger Umfang. Frechheit!

  10. Oder sollen sie DFL.tv einführen und das Geld direkt vom uns einrahmen. So funktioniert jedenfalls in den USA… für mich als Deutscher ist es leichter und billiger alle NBA spiele zu gucken als alle Bundesliga spiele

  11. Selektiv 5€ pro Spiel und ich wär‘ dabei und könnte dann auch bessere Auslösungen und möglichst keine Unterbrechungen genießen.

  12. Jo, ich könnte das zwar auch alles buchen.. aber ganz ehrlich ? Nein. Ich mache da nicht mit. Habe Sky und DAZN. Es reicht. Sofern es eine Radioübertragung gibt, würde ich die allerdings laufen lassen. Weiss jemand, ob und wo es im Radio kommt ?

  13. @13 Die Sperre von Willems konnte gar nicht verkürzt werden, auch wenn das im Vergleich zu den unzähligen Aktionen von Ribery nicht fair erscheint. Dazu mal die offizielle Regelung vom DFB:
    ( https://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/2014124_08_Rechts-Verfahrensordnung.pdf )

    §8
    Strafen gegen Spieler in einzelnen Fällen
    1. Bei Bundesspielen gelten für Spieler unter anderem folgende Strafen:
    […]
    c) für Tätlichkeiten gegen Gegner oder andere bei dem Spiel anwesende
    Personen Sperre von sechs Wochen bis zu sechs Monaten; wenn
    gegen den Spieler oder den sonst Betroffenen unmittelbar vor seinem
    Vergehen eine sportwidrige Handlung begangen worden ist oder in einem
    leichteren Fall der Tätlichkeit Sperre von mindestens drei Wochen;
    bei Vorliegen beider Milderungsgründe Sperre von mindestens zwei
    Wochen;

    Ich konnte nicht erkennen, dass der Aktion von Willems eine sportwidrige Handlung seines Gegenspielers vorausgegangen ist und selbst dann wäre es noch Verhandlungssache.

  14. @13. Strolch

    Für soviel Blödheit würde ich ihm vom Verein noch zwei Spiele dazu geben. Er hat der Mannschaft, Verein und sich am allermeisten geschadet. Unser Spiel gegen Bremen massiv beeinflusst und die Niederlage mit eingeleitet, weil wir offensiv dadurch wesentlich geschwächt waren.

  15. Zu Amazon Prime Music:

    Ich habe eines der letzten Spiel dort gehört und muss sagen, ich habe nie einen schlechteren Kommentar gehört.

    Ich kenne Radiokommentare da wird schnell gesprochen und die Situation beschrieben. Bei Amazon hat der Kommentator gesprochen, als hätte man das Bild dazu. Ich wusste nie was passiert, wer am Ball ist, was gerade geschieht. Das war grauenhaft. Ich habe dann lieber Musik gehört.

    Weiß nicht, aber wenn ich früher den HR Kommentator zugehört habe, habe ich kein Bild mehr gebraucht.

  16. @18 welches spiel? Im regen nassen waldstadion läuft die Nachspielzeit über links die vermutlich letzte Flanke, aber nein vorbei die Chance, hölzenbein rutscht aus, er sitzt auf dem Hosenboden.. Der Torwart lässt fallen TOR TOR TOR…

  17. @Aquilla
    Geht mir ähnlich. Die Radio Kommentare fand ich damals viel spannender. Kann mich noch erinnern, als ich als Jugendlicher Anfang der 60er Jahre das erste Mal bei Nachbarn ein Fußballspiel im Fernsehen gesehen habe, war ich enttäuscht. Ich fand es damals langweiliger. Man konnte ja irgendwie alles schon im voraus erahnen. Die Radio Konferenzen haben bei mir viel mehr die Fantasie, was wohl als nächstes passieren könnte, angeregt. Meine ich heute wenigstens. Wobei ich den HR Reporter immer etwas schläfrig fand, im Vergleich z.B. zu den Töpperwiens.
    Ach, waren das noch Zeiten…. lol

  18. Ich kann mich noch erinnern, wie ich auf der Terasse meiner Eltern die Schlusskonferenzen im Radio hörte. Das Radio aufgedreht bis zum Anschlag und den Schlussspurt damals 1992 das Spiel gegen Rostock hörte. Mein Gott da war Spannung drin. Da hat mancher Fingernagel gelitten. Und überall wo ein Radio stand versammelten sich Menschen.
    Schade, die Zeiten sind vorbei! Heute wird der Fussball diktiert von Amazon, Sky , DAZN und Eurosport.

  19. zu@10 SGEbub89
    Du sprichst es aus, diese nicht mehr zu vermittelnde Kommerzialisierung im Profifussball ist absolut fanfeindlich.
    Aber, nur möglich, weil DFB/DFL-Gremien im Sinne der Clubs und gegen uns Fans diese Verträge abschliessen.
    zu@15 AdlerMo
    Aus meiner Sicht würde ich behaupten,
    dass der DFB bevorzugt nach seiner eigenen Rechtsauslegung urteilt, Gerechtigkeit scheint hier jedoch nicht das entscheidende Kriterium zu sein
    und dieser unfähige DFB-Präsident Grindel hat sich doch erst kürzlich pauschal negativ gegen eine SGE-Fangruppe geäussert.

  20. Um an die jeweils letzten Sätze anzuschließen
    von @21— solange selbst mittelmäßige Buli-Spieler mehrere Mio. Euro p.a. einstreichen,
    geht es wohl nicht anders und
    von @22— und der freche Oliver Bierhoff hat nach dem Pokalfinale geäußert, es wäre nach
    seiner Meinung besser gewesen, wenn die Bayern gewonnen hätten. Das muß man sich
    mal reinziehen.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -