Trotz Gegentor war Trapp noch der Beste auf dem Platz. (Bild: imago images / Revierfoto)

Das 1:1 bei Fortuna Düsseldorf erinnerte an Dezember-Spiele aus der Hinrunde. Spielerische Armut, keine zündenden und kreativen Ideen, kein gesteigertes Aufbäumen oder Kampf. Die Hausherren mit Neu-Trainer Uwe Rösler verpassten hingegen ohne Not den perfekten Einstand und mussten sich am Ende mit dem Punktgewinn begnügen. In letzter Sekunde stach Timothy Chandler und brachte das schmeichelhafte Unentschieden zurück nach Frankfurt.

Mijat Gacinovic und Bas Dost mussten kurzfristig aufgrund von Verletzungen bzw. Magen-Darm-Virus passen. Außerdem rotierte Almamy Touré, der in Leipzig noch mit einem Traumtor auf sich aufmerksam machte, auf die Ersatzbank. Danny da Costa und Goncalo Paciencia kehrten ebenso in die Startelf zurück wie Daichi Kamada, der sich Anfang Januar mit einem Bänderriss herumschlagen musste.

An der Leser-Bewertung gemessen, betrug die durchschnittliche Mannschaftsleistung gegen Fortuna Düsseldorf der dreizehn zensierten Spieler den Wert 3,92. Die Spieler werden zukünftig in Noten-Kategorien eingeteilt. Die Leistungen innerhalb einer Kategorie sind von oben nach unten zu bewerten. Der erste Spieler einer Kategorie hatte das beste Gesamtergebnis, der letzte Spieler das Schlechteste innerhalb der Kategorie. Die Einzelnoten der über 680 abstimmenden SGE4EVER.de-User im Überblick:

– Spieler des Spiels- Kevin Trapp: Kevin Trapp wurde von den Fans für seine Leistung mit der Auszeichnung Spieler des Spiels belohnt. Hinten war er sicher, beim Gegentor einfach machtlos. Schonungslos monierte er am Ende des Spiels die eigene Leistung. Der Keeper nahm kein Blatt vor den Mund.

David Abraham: David Abraham hat sich im Vergleich zur Hinrunde wieder stabilisiert. Seine Schnelligkeit wird wieder konsequent ausgenutzt. Zweikampfwerte stimmten beim Argentinier auch.

Martin Hinteregger: Das Foul an Martin Hinteregger brachte den glücklichen Ausgleich. Der Innenverteidiger schaltete sich mal wieder gerne in die Offensive ein. In der Abwehr war er ein sicherer Rückhalt.

Timothy Chandler: Timothy Chandler sticht erneut. Der umfunktionierte Rechtsaußen war zur Stelle, wenn er gebraucht wurde. Der Mannschaftsliebling kämpft und gibt immer alles, wenngleich seine spielerische Qualitäten, vor allem auf der eingesetzten Position, übersichtlich sind.

Filip Kostic: Es bleibt dabei: Wenn Filip Kostic nicht funktioniert, dann lahmt das SGE-Spiel. Der Außenbahn-Flitzer tauchte zwischenzeitlich ab und war komplett aus dem Spiel. Dennoch schlug er die meisten Flanken aller Spieler.

Evan N’Dicka: Evan N’Dicka zeigte einen durchschnittlichen Auftritt gegen die Fortuna. Hinten sicherlich ausbaufähig, aber ohne große Schnitzer.

Sebastian Rode: Sebastian Rode ist derzeit vor allem mit Defensiv-Aufgaben vertraut. Das Spiel nach vorne ist ihm komplett abhanden gekommen. Auffällig waren aber seine zahlreichen Fehlpässe, die beinahe auch zu einem Gegentor geführt hätten.

Stefan Ilsanker: Neuzugang Stefan Ilsanker wollte auf sich aufmerksam machen. Als lautstarker Wortführer. Das gelang ihm. Spielerisch war allerdings nicht viel zu sehen. Stattdessen handelte er sich eine unnötige Gelbe Karte ein.

Djibril Sow: Altes Bild bei Djibril Sow: Viel Laufarbeit, viele Bälle – Keine Raumgewinne, keine Ideen. Der Schweizer hat immer noch viel mit sich selbst zu kämpfen und wirkt weiter gehemmt.

Goncalo Paciencia: Goncalo Paciencia hing komplett in der Luft und bekam gar kein Zugriff ins Spiel. Folgerichtig blieb er in der Kabine.

André Silva: André Silva machte es aber keinen Deut besser. Der Rebic-Ersatz hat weiter einen schweren Stand und zeigt keine Ansätze, dass bei ihm Besserung eintritt.

Danny da Costa: Danny da Costa war ein Totalausfall. Bekommt gar keine Linie mehr in sein Spiel. Seine Flanken sind ein absoluter Graus und das Pressing beherrschte er auch mal besser.

Daichi Kamada: Daichi Kamada war kein Element im Hütter-Spiel. Verzettelte sich in vielen Aktionen, arbeitete selten nach hinten. So kein Gewinn für die Mannschaft.

- Werbung -

3 Kommentare

  1. Wenn es jemals von diesen unsinnigen Notenbewertungen eine Steigerung in der Bezeichnung gibt dann weiss ich zwar nicht wie man diese nennt aber lesen kann man sie oben.
    Dennoch danke an diejenigen die dafür Ihre Zeit opfern.

  2. Nun ja, die mit der Note 5 würde ich nicht in die Startelf stellen.

    Was ist eigentlich DDC´s Problem? Kann doch nicht sein, dass er das Kicken und die Leistungsbereitschaft verloren hat.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -