Evan N’Dicka wird wohl von Milan umworben. (Foto: SGE4EVER.de/Frederic Schneider)

Pünktlich zum Bundesliga-Start nimmt auch die Gerüchteküche rund um Eintracht Frankfurt nochmal an Fahrt auf. Angreifer Gonçalo Paciencia steht wie am Donnerstag berichtet vor dem Sprung nach Spanien. Der Portugiese soll schon auf dem Weg nach Nordspanien sein, wo er beim Erstligisten Celta Vigo einen Vertrag bis 2025 unterschreiben wird.

Während Paciencias Abgang zu erwarten war, war es um Eintracht-Abwehrass Evan Ndicka verhältnismäßig ruhig in dieser Transferperiode. Nun soll der AC Milan angeklopft haben. Die Vereinslegende Paolo Maldini bemüht sich offenbar sehr darum, N’Dicka aus Frankfurt zu verpflichten. Der Technische Direktor vom AC Mailand hat laut „BILD“ per Video-Anruf mit dem talentierten Defensivmann gesprochen und versucht, ihn von einem Transfer zu überzeugen. Das Interesse des italienischen Meisters ist der SGE bekannt und bei einem passenden Angebot könne N’Dicka den Europa League-Sieger verlassen. Allerdings verlange die Eintracht wohl mindestens 20 Millionen Euro Ablöse für den Franzosen, dessen Marktwert das Portal Transfermarkt.de auf 32 Millionen beziffert.

Eintracht laut Bericht einig mit PSG-Talent

Erst im Falle von weiteren Abgängen würden die Hessen wohl selbst noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden. Heißester Kandidat: Eric Junior Dina Ebimbe. Wie die französische Sportseite „le10sport“ schreibt, sind sich Eintracht Frankfurt und der zentrale Mittelfeldspieler bereits einig. Lediglich mit Paris Saint-Germain müsse sich die SGE noch einig werden. Der Vertrag des 23-jährigen Franzosen läuft im Sommer 2023 aus, weshalb die Hessen den Preis wohl etwas drücken könnten. Beim amtierenden französischen Meister kam Dina Ebimbe letzte Saison wettbewerbsübergreifend auf 14 Kurzeinsätze. Laut „L’Èquipe“ hat sich die Eintracht bereits vergangenen Winter bemüht, den Franzosen zu verpflichten. Paris lehnte jedoch ab. Bekommt Coach Oliver Glasner jetzt im zweiten Anlauf seinen spielstarken Sechser?

- Werbung -

31 Kommentare

  1. So bitter es wäre, fände ich es schlimmer, wenn Ndicka ablösefrei kommendes Jahr gehen würde…
    Wenn es sein muss, dann gerne nach dem Supercup (wer lässt sich das schon entgehen?!).
    Natürlich wäre es immer noch am schönsten, alle drei verlängern ihre Verträge und mit Gonzo und Hrustic wird das knappe Budget für den 6er von PSG frei.
    PS: Hoffe Gonzo startet in Spanien richtig durch und fährt zur WM. Super Typ 🙂

    92
    5
  2. Hab mir mal Grad die Daten und Videos zu Ebimbe angesehen. Er spielt hauptsächlich RM aber auch ZM, wurde erst in die zweite und dann in der ersten Liga verliehen und kam letzte Saison bei PSG immerhin auf 10 Kurzeinsätze.
    Seine Scorer sind eher übersichtlich: 99 Spiele – 11 Scorer, weswegen ich mir Videos angesehen habe.

    Da sieht man relativ schnell, warum wir ihn haben wollen 😀 Er ist athletisch und dynamisch – waren gleich mehrere Szenen, wie er im pressing den Abwehrspielern den Ball abnahm. Würde also genau in unser System als Schienenspieler rechts passen und dann nächste Saison Ansgar beerben. Bleibt die Frage warum er so wenig Scorer geliefert hat… letzte Saison hatte er nur Kurzeinsätze und bei Dijon im Jahr zuvor war er bei ner richtigen Gurkentruppe, die als letzter abgestiegen sind.

    Vielleicht liegts daran, weil von dem was man sieht müsste man eigentlich mehr erwarten. Andererseits haben wir vielleicht nur deshalb die Möglichkeit ihn zu holen, weil er noch nicht die Möglichkeit hatte dementsprechend zu performen.

    Wäre auf jeden Fall den Versuch wert. Ebimbe hätte noch ein Jahr Zeit hinter Knauff zu reifen.

    Aber für Hauge sehe ich dann wirklich schwarz. Buta und Ebimbe wären rechts klare Schienenspieler und für ihn hätten wir gar keine Verwendung.

    15
    12
  3. mich würde ja mal interessieren, woher die Bild immer diese Informationen bekommt..
    ständig werden irgendwelche (italienischen) Transferexperten genannt..
    wenn es nach denen geht, dann hätte allein Kostic schon 5x irgendwo hin wechseln können,
    bei immer geringeren Ablösen für uns.. das nur mal am Rande..
    Aber im Ernst, sollten Ndicka, Kostic oder ein anderer Spieler tatsächlich wechseln, ich würde es Ihnen gönnen, auch wenn ich es schade finde, dass Sie die CL nicht mit uns spielen würden, was ja quasi der Lohn für die letzte Saison wäre..
    Aber zunächst mal gilt die volle Konzentration auf heute Abend, danach auf Mittwoch.
    Auf geht´s SGE!! Allen die im Stadion sind viel Spass und drei Punkte für uns 🙂

    37
    0
  4. Sorry was will N’Digga in Italien? Das passt so gar nicht. 1. Die Italienischen Fans sind Rassisten, siehe Balotelli 2. Mit seiner Spielweise gehoert er meiner meinung nach nach England.. Da geht es Körper betonter zu.. Unser Jung wird nicht nach Italien gehen…

    22
    26
  5. @N’Dicka:
    Wäre schade, wenn er geht, aber es gilt weiterhin, dass man Spieler, die nicht verlängern wollen bei einem passendes Angebot abgibt. Da uns aber mit Hinteregger ein weiterer Linksfuß verlassen hat, sollte dort noch mal nachgelegt werden, wenn N’Dicka geht, da wir sonst dort nur Smolcic haben.

    @schwarzweiß:
    Einerseits Geld (durch die Steuergesetze, müssen Ausländer dort ja viel weniger zahlen), andererseits hat er mit Mailand Chancen auf nationale Titel und die regelmäßige Teilnahme an der Champions League.
    Wir müssen uns mal von dem Gedanken verabschieden, dass die Eintracht für Spieler aus dem Ausland, die ein paar Jahre hier sind, einen ganz besonderen Stellenwert hat und sie uns nur bei einem ganz besonderen Angebot verlassen – wieso sollte das auch so sein? N’Dicka kam zu uns, um den nächsten Schritt zu machen und sich weiterzuentwickeln. Und wenn er das Gefühl hat irgendwo (sportlich und finanziell) den nächsten Schritt machen zu können, dann wird er das tun.

    @hadabambata:
    Naja, Sow hat in 89 Bundesligaspielen auch nur elf Assist, das muss also nicht viel heißen. Sollte es aber finanziell möglich sein, fände ich einen weiteren DM nicht schlecht.

    16
    2
  6. Also mir wirds langsam Angst und Bange was die nächste Saison betrifft beim Ablösefreien Abgang von Kostic, Ndicka, Kamada, Toure und Hase Karriereende, ob Rodes Knie noch hält…?
    Langsam sollte Krösche mal aus dem Sessel kommen! Klar hat er Götze, Alario und RKM geholt, aber den grossen Knaller hab ich trotzdem vermisst und m.E. hätte man sofort nach Hintis Abgang reagieren müssen! Brooks von Wolfsburg ist ablösefrei auf dem Markt und auch eine Kante wie Hinti.

    4
    143
  7. Respekt ! Mit einem Post einfach mal alle ialienischen Fussball-Fans als Rassisten bezeichnet, muss man auch erstmal können. Wäre doch meine Welt auch so einfach „schwarz/weiss“.

    Am 01.09. werden wir wissen wer noch für uns spielt.

    30
    4
  8. Wenn wir die nächsten 2 Spiele gewinnen, wird die Ablöse bzw. der Marktwert ab nächste Woche garantiert steigen!

    10
    3
  9. @6: du meinst Deinen Post sicher ernst. Andernfalls würde ich deinen Humor feiern.

    Einige Zugänge würde ich als Kracher bezeichnen. Für nächste Saison gibt es sicher auch schon Planungen, falls (!) alle gehen

    18
    0
  10. @6
    Sollte Krösche tatsächlich nicht aus seinem Sessel kommen, werde ich in der nächsten Saison sicherheitshalber mal meine Fußballschuhe mit ins Stadion nehmen.

    14
    3
  11. @9… Diejenigen die meinen Post jetzt negativ bewerten werden vielleicht im nächsten Jahr Tränen in den Augen haben! Ach ja, hatte ich noch vergessen…Knauff zurück zum BVB und ich glaube nicht das die uns Ansgar abtreten werden.

    1
    60
  12. Ndicka ist der eine von den dreien bei dem ich lieber einen ablösefreien Wechsel nächstes Jahr sähe als einen Wechsel für gutes Geld jetzt. Einfach weil absolut zwingend noch Ersatz geholt werden müsste und obendrein Ndicka als nomineller Local Player gar nicht ersetzt werden kann.

    8
    0
  13. @11: geh am besten gleich zu Pauli ins Stadion. Weltuntergangsstimmung verbreiten Wahnsinn.

    12
    1
  14. @paulibaer
    Du meinst also, dass Krösche jetzt „Kracher“ als Ersatz für N’Dicka, Kostic, Kamada, Hasebe, Rode und Knauff holen sollte. Spieler die dann wieviel Ablöse und Gehalt kosten sollen? Und dann solange auf der Tribüne warten sollen, bzw. die genannten Spieler sollen dort ihre restliche Vertragslaufzeit absitzen? Ich gehe mal davon aus, dass du nicht ernst genommen werden möchtest.

    25
    0
  15. Ich finde Krösche sollte jetzt eine 14 Tage – Frist……….. kleiner Spaß.

    Also langsam würde mir auch wohler werden, wenn Verlängerungen von unseren 2023 Verträgen gemeldet werden würden. Einen NDicka, bei dieser Entwicklung für 20 Millionen abzugeben, würde mir in Anbetracht von Alter und Marktwert einfach wie ein Verlust erscheinen.

    12
    0
  16. Alter was sich hier immer für Leute verirren…..gibt Posts die verstehe ich im Zusammenhang auch nach dem zweiten Mal lesen nicht!
    Vielleicht liegt es daran, weil der Beitrag aus dem hohen Norden kommt….

    3
    1
  17. @paulibaer:

    1) Götze (laut meinen Quellen für 2,5 Mio. geholt) und Muani (ablösefrei) sind für mich Knaller.
    Alario ein starker Strafraumspieler, Smolcic und Alidou vielversprechend und mit viel Potenzial, Buta leider verletzt aber mittelfristig ein guter defensiver Schienenspieler und Onguéné, der ein guter Backup für die IV ist – weiß gerade nicht, welche anderen Vereine eine ähnlich starke Transferperiode aufweisen können.

    2) Was soll Krösche denn machen? N’Dicka, Kostic und Kamada die Pistole auf die Brust setzen und sagen: „Wechselt jetzt oder verlängert, sonst setzen wir euch auf die Tribüne“? Und anderen Vereinen einen Pferdekopf ins Bett legen, damit sie uns ein Angebot machen, dass wir nicht ablehnen können?

    3) Wenn wir die drei verlieren (oder fünf, wenn man noch Touré (mit dem allerdings auch verlängert werden soll) und Knauff dazu zählt), dann werden wir auch hier wieder Lösungen finden. Kamada, Kostic und N’Dicka verdienen nicht ansatzweise marktgerecht, also hätten wir diese Saison drei Spieler für ein geringes Gehalt. Dazu steigt mit ihnen die Chance, in der CL und im Pokal möglichst weit zu kommen und in der Liga die EL oder gar die CL zu erreichen. Und jeder einzelne Tabellenplatz ist auch noch mal ca. eineinhalb Millionen wert.
    Natürlich gleicht das nicht die 50-60 Mio. Ablöse aus, die wir für die drei einnehmen können, aber durchaus einen großen Batzen. Und zumindest für Kostic und N’Dicka müsste man auch Ersatz holen und ganz schnell bleiben von den vielen Mio. nicht mehr so viele übrig.

    Ich denke unsere Führung hat gezeigt, dass sie in der Lage ist für relativ kleines Geld Spieler zu holen, die uns weiterbringen. So war auch nach dem Abgang der Büffel oder Abraham.

    13
    2
  18. @14… Nein da hast du mich Missverstanden! Ich meine das man sich früher und mehr um die Spieler die im letzten Vertragsjahr bemühen müsste. Gestern hab ich noch gelesen das bis jetzt noch kein Gespräch mit Toure statt gefunden hat. Der hat sich prächtig entwickelt und z.Zt. absoluter Stammspieler und vor allem kein Stinkstiefel. Man hätte sich bereits im letzten Jahr intensiver um eine weitere Zusammenarbeit bemühen sollen.

    3
    18
  19. Ich bin beeindruckt vom anscheinend immer noch wenig vorhandenen Vertrauen in die handelnden Akteure der Eintracht und gleichzeitig die Vorstellung anscheinend hinter einer Spielkonsole hockend, wie man heutzutage Geschäfte abwickelt im Fußball-Business und den Bundesliga-Manager mimen sollte.
    Da gewinnt die Eintracht, 4 Jahre nach dem DFB-Pokal-Sieg, 42 Jahre nach letzten internationalen Titel, die Euroleague und qualifiziert sich erstmalig für die Championsleague; da holt man Spieler wie Götze und Alario, aber auch Kolo Muani und andere und dann geht man hier auf das Management los, als ob die Eintracht-Spieler im Sommerschluss-Ausverkauf auf dem Markt angeboten würden und man alle möglichst sofort abgeben muss.
    Es sollte, zumindest aus meiner Sicht, klar sein, dass MK, BM und OG ziemlich viel daran setzen, die drei mit den auslaufenden Verträgen zu halten, sie zu überzeugen, was man hier Großes erreichen kann und welche Wertschätzung sie hier genießen. Parallel dazu sagte Krösche beim Interview in Magdeburg erneut, dass Spieler auch ihrer eigenen Agenda folgen, was nichts anderes heißt, als dass die einfach davon träumen, beispielsweise in der PL oder Serie A zu spielen, nochmal richtig viel Geld verdienen und vielleicht auch Titel dort holen. Alles legitim, auch wenn wir Eintracht-Fans das gerne anders haben wollen. Und ja, mir wäre auch lieber, Kamada, Kostic und N’Dicka würden losgehen und sagen, sie fühlen sich hier pudelwohl und wollen hier nochmal deutlich verlängern und tun dies dann auch umgehend und alle Gerüchte sinddamit erstmal vom Tisch und OG hat etwas mehr Planungssicherheit. Aber wie ebenfalls Krösche erwähnte, liegt der Ball nun mal bei den Spielern. Ultimatum stellen bringt da reichlich wenig. Sie werden abwarten und schauen, was noch geht. Vielleicht entscheidet sich der ein oder andere, nochmal zu verlängern, vielleicht auch nicht. Aber ich glaube, Krösche und Co. haben ihr Blatt gezeigt und nun muss die Gegenseite was zeigen. Früher oder später werden sie das auch tun. Am Beispiel West Ham hat man gesehen, dass Gehalt nicht alles entscheidend ist, sonst hätte sich Kostic dafür entschieden.
    Jetztz aber Krösche vorzuhalten, ermüsse für nächstes Jahr jetzt schon wesentlich mehr machen, ohen vielleicht auch nur im Ansatz zu wissen, was da im Hintergrund alles läuft und anscheinend ohne zu beachten, wie schnelllebig dieses Geschäft ist, halte ich für das völlig deplatzierte Vorhalten.
    MK wird schon wissen, was er für diese Saison noch zu tun hat und worauf es für die nächste ankommt, je nachdem, wie wir in den drei Wettbewerben abschneiden.
    Ich vertraue den Protagonisten, in diesen Zeiten bedacht mit EL-Sieg, CL-Quali und den Geldern umzugehen und im Magdeburg hat man schon ansatzweise sehen dürfen, welche Möglichkeiten OG jetzt auf der Bank und in der taktischen Ausrichtung hat.
    Auf geht’s Adler zu neuen Höhen.

    15
    0
  20. Error 503 – na toll: leider nochmal.

    Ich bin beeindruckt vom anscheinend immer noch wenig vorhandenen Vertrauen in die handelnden Akteure der Eintracht und gleichzeitig die Vorstellung zu haben, anscheinend hinter einer Spielkonsole hockend, wie man heutzutage Geschäfte abwickelt im Fußball-Business und den Bundesliga-Manager mimen sollte.
    Da gewinnt die Eintracht, 4 Jahre nach dem DFB-Pokal-Sieg, 42 Jahre nach letzten internationalen Titel, die Euroleague und qualifiziert sich erstmalig für die Championsleague; da holt man Spieler wie Götze und Alario, aber auch Kolo Muani und andere und dann geht man hier auf das Management los, als ob die Eintracht-Spieler im Sommerschluss-Ausverkauf auf dem Markt angeboten würden und man alle möglichst sofort abgeben muss.
    Es sollte, zumindest aus meiner Sicht, klar sein, dass MK, BM und OG ziemlich viel daran setzen, die drei mit den auslaufenden Verträgen zu halten, sie zu überzeugen, was man hier Großes erreichen kann und welche Wertschätzung sie hier genießen. Parallel dazu sagte Krösche beim Interview in Magdeburg erneut, dass Spieler auch ihrer eigenen Agenda folgen, was nichts anderes heißt, als dass die einfach davon träumen, beispielsweise in der PL oder Serie A zu spielen, nochmal richtig viel Geld verdienen und vielleicht auch Titel dort holen. Alles legitim, auch wenn wir Eintracht-Fans das gerne anders haben wollen. Und ja, mir wäre auch lieber, Kamada, Kostic und N’Dicka würden losgehen und sagen, sie fühlen sich hier pudelwohl und wollen hier nochmal deutlich verlängern und tun dies dann auch umgehend und alle Gerüchte sinddamit erstmal vom Tisch und OG hat etwas mehr Planungssicherheit. Aber wie ebenfalls Krösche erwähnte, liegt der Ball nun mal bei den Spielern. Ultimatum stellen bringt da reichlich wenig. Sie werden abwarten und schauen, was noch geht. Vielleicht entscheidet sich der ein oder andere, nochmal zu verlängern, vielleicht auch nicht. Aber ich glaube, Krösche und Co. haben ihr Blatt gezeigt und nun muss die Gegenseite was zeigen. Früher oder später werden sie das auch tun. Am Beispiel West Ham hat man gesehen, dass Gehalt nicht alles entscheidend ist, sonst hätte sich Kostic dafür entschieden.
    Jetzt aber Krösche vorzuhalten, er müsse für nächstes Jahr jetzt schon wesentlich mehr machen, ohne vielleicht auch nur im Ansatz zu wissen, was da im Hintergrund alles läuft und anscheinend ohne zu beachten, wie schnelllebig dieses Geschäft ist, halte ich für das völlig deplatzierte Vorhalten.
    MK wird schon wissen, was er für diese Saison noch zu tun hat und worauf es für die nächste ankommt, je nachdem, wie wir in den drei Wettbewerben abschneiden.
    Ich vertraue den Protagonisten, in diesen Zeiten bedacht mit EL-Sieg, CL-Quali und den Geldern umzugehen und im Magdeburg hat man schon ansatzweise sehen dürfen, welche Möglichkeiten OG jetzt auf der Bank und in der taktischen Ausrichtung hat.
    Auch das Thema Knauff finde ich jetzt viel zu früh. Man wird abwarten müssen, wie er sich weiter entwickelt, was die Eintracht in dieser Saison erreichen kann und was dann in einem Jahr passiert. Jetzt finde ich dieses Thema Sommerloch-füllend und Hektik schürend.

    Konzentration auf HEUTE, auf nöchste Woche Mittwoch und dann die restlichen Spiele. Konstanz zeigen in Pokal und Liga und die CL als Sahnehäubchen obendrauf (ohne Reihenfolge und Wertung) – Freude und Spielwitz.

    Auf geht’s Adler zu neuen Höhen.

    7
    0
  21. @18: Was für ein Gesülze ? Bitte erst die Denkmurmel einschalten.

    Toure galt im letzten Jahr noch als Unsicherheitsfaktor in der Abwehr und hat sich erst in diesem Jahr stabilisiert. Bei allem gehörigen Respekt … aber Deine Wahrnehmung der zeitlichen Abläufe ist ein wenig von der Realität entfernt. In der heutigen Zeit mit „Handgeld & Signing-Prämien“ in Kombination mit der Gier der Berater sind auslaufende Verträge keine Seltenheit. Selbst bei den Bayern ist das so (Alaba, Süle, …). Und auf Gedeih und Verderb verkaufen funktioniert bei drei Parteien nicht.

    2
    1
  22. @paulibaer
    N’Dicka hat im letzten Jahr eine Verlängerung seines Vertrags ablehnt. Kostic wollte schon letzte Saison wechseln und wäre nicht bereit gewesen zu verlängern. Erst jetzt mit der CL kommt das evtl. für ihn in Frage. Toure hat seit er 2019 zu uns wechselte wie viel Spiele gemacht? Wenn er in der Winterpause gewechselt hätte hätte ihm keiner eine Träne nachgeweint. Erst als er gegen Barca eine starke Leistung gezeigt hat ist er ins Blickfeld geraten. Knauff wurde erst in der Winterpause 20/21 geholt, eine Kaufoption hat der BVB abgelehnt.

    Im Übrigen wurden durchaus Knaller verpflichtet. Ich spare mir die aufzuzählen, das haben andere hier ja schon geschrieben.

    Wir haben eher aktuell das Luxusproblem „zu viele“ gute Spieler im Kader zu haben. So erfreulich die Neuzugänge wie Götze, Alario und Co. sind, erstens wollen die genauso wenig wie Lindström, Jakic und Co. auf der Ersatzbank sitzen und zweitens sind die Gehaltskosten in den letzten Jahren und jetzt nochmals erheblich gestiegen (die Verlängerung u.a. von Tuta war auch mit einer Gehaltserhöhung verbunden). Das ist auch o.k. da die sportlichen Erfolge da sind. Schalke 04 hat über mehrere Jahre in Folge CL gespielt, als die Erfolge ausgeblieben sind war der Kostenblock zu hoch und die teuren Spieler konnten nicht verkauft werden. Die Folge war der Abstieg. Das sollte uns als Warnung dienen. Ich glaube das Hellmann, Krösche und Frankenbach das im Blick haben und vernünftiger sind. Mit den bisherigen Transfers ist man ins Risiko gegangen, aber kalkuliert.

    Spieler wie Alidou, Smolcic und Wenig sind für die Zukunft neu verpflichtet worden. Lindström und Jakic im letzten Jahr, mit Tuta wurde verlängert… Ich bin der Meinung Krösche und Ben Manga machen da einen hervorragenden Job. Hellmann, Frankenbach und Holzer auf ihrem Gebiet auch. Punkt!

    15
    0
  23. Hammer, wieviel Leute sich hier aus der Geschäftsführung im Forum tummeln und Insiderwissen verbreiten… hoffentlich gibt’s da mit dem Peter keinen Ärger Freibier ist jedenfalls gestrichen

    2
    0
  24. Zu Kostic:

    4.8. – 18 uhr: sky italia sagt kostic sei zur priorität geworden
    quelle: https://sport.sky.it/calciomercato/calciomercato-juventus-filip-kostic-chi-e

    4.8. – 23.12 uhr: sky italia sagt in den nächsten stunden würden sich Juventus-Manager mit dem externen Agenten von kostic treffen
    quelle: https://sport.sky.it/calciomercato/2022/08/04/juve-calciomercato-news-oggi

    5.8. – 14 uhr: matteo moretto twittert, dass kostic wechselt und bezieht sich dabei auf relevo
    quelle: https://twitter.com/MatteMoretto/status/1555524084905263109

    5.8. – 14.04 uhr: relevo twittert, dass kostic wechselt und bezieht sich dabei auf matteo moretto
    quelle: https://twitter.com/relevo/status/1555525159041335296

    (copy und Past von Ligainsider.de, ein User hat das so zusammengestellt)

    Zu Paulibär:

    Ich greife es hier gern nochmal auf, da es vergangene Woche Vorfälle mit 2 Usern gab und mir ja die Zensur ungeliebter Meinungen nachgesagt wurde: Die Kernaussage des Users entspricht der des anderen Users. Nur hat sich Paulibär die Mühe gemacht das ganze auch mal in Sätzen zu formulieren& seine Meinung zu begründen. Und schon hat ma eine Diskussionsgrundlage.

    Das ist der kleine, aber sehr feine unterschied zu den Beiträgen von Paulibär und denen die ich als Spam verschoben habe.

    3
    0
    - Werbung -
  25. Und nochmals zu meiner Kritik… Gerade gelesen Pacienca ohne Ablöse zu Celta Vigo, Ilsanker, DaCosta,Barkok haben auch nicht einen müden Euro eingebracht, Kohr zu teuer eingekauft, jetzt mit enormen Verlust verscherbelt, Zalazar verhökert nach Schlacke 40, bei Akman denkt man auch wieder nach zu verkaufen…es fällt mir bestimmt noch mehr ein. Dazu in letzter Zeit den viel versprechenden jungen Spielern keine Einsatzzeit gegeben, die Folge Damar und der Finne nun in Hoppenheim…die sich freuen. Mit Wenig, Otto und Ferri wird über kurz oder lang das Gleiche geschehen, egal ob sie jetzt in der Hessenliga Praxis bekommen. Und zu den gepriesenen Neuzugängen… Götze ist eine Verstärkung, muss aber jetzt erst mal wieder gegen gute Gegner Leistung zeigen, RKM Verstärkung, aber es gilt das Gleiche genauso wie bei Alario der bei Bayer vin der Bank kam und wohl auch bei uns so kommen wird. Onguene mehrfach schon verletzt, ebenso Buta, Smolcic ist noch ein Greenhorn und Alidou kommt von der Ersatzbank vom HSV! Punkt! Es sind hier gaaanz viele Experten unterwegs die erst die letzten guten Jahre miterlebt haben. Ich gehe seit 45 Jahren zur SGE und hab den Jürgen, Bernd, Holz und Charly spielen sehen und war auch beim Endspielsieg gegen Gladbach im Stadion. Ich kenne auch andere Zeiten und hab 4 Abstiege erlebt und weiss wovon ich spreche. Heute Sieg gegen Bayern danach Niederlage in Bochum… kenn ich bestens. Aber hier sind ja nur noch „Experten, Insider und Wirtschaftsjuppies“ vertreten die das heute alles besser analysieren und die Hintergründe kennen! Ich habe fertig!

    2
    11
  26. @paulibaer ich wollte gerade Adler aus Hamburg beipflichten, dass du zwar aus meiner Sicht und der Sicht vieler User hier großen Käse schreibst aber dabei alles argumentierst. Im Post hier drüber läufst du aber Gefahr, dich erneut zu wiederholen…

    1
    1
  27. Naja. So richtig weißt du nicht wovon du sprichst, sonst würdest du es nicht so einseitig darstellen.

    Paciencia z.b. sitzt auf einem sauteuren Vertrag, wir können froh sein, dass wir nicht noch was drauflegen müssen. Ilsanker und da Costa ebenso – davon ab, dass da die Verträge Vertrag auch ausgelaufen sind. Barkok hat leider seine Qualität nicht nachgewiesen, darum ist auch hier der Vertrag ausgelaufen. Kohr wurde tatsächlich zu teuer eingekauft – von Fredi Bobic. Was soll man denn dann im Nachhinein machen? Wir können froh sein, dass er weg ist, denn auch er wird in Bobic-Manier sehr viel verdient haben.

    Bei Zalazar haben wir ein Rückkaufsrecht, Akman hat nicht mal in der Liga überzeugen können, die du so geringschätzt, dass du Götzes Leistung dort nicht anerkennst.

    Mit Damar und Hyryläinen ist es bitter. Ganz sicher, aber so ergehts leider vielen Vereinen in der Bundesliga. Das ist halt der Hoffenheimer Weg, darauf sind sie spezialisiert.

    So könnte ich das ewig weiterführen. Du verknappst alles und stellst es sehr einseitig dar. Dann musst du dich auch nicht wundern, wenn du dementsprechende Reaktionen drauf bekommst.

    Find’s aber auch völlig unnötig, dass es hier immer Stress gibt. Hier sollten auch verschiedene Standpunkte zu Wort kommen. Aber da geht’s auch um den Ton und der geht manchmal bei den Kritikern etwas zu weit (bei dir auch)

    4
    1
  28. @paulibaer
    Ich habe den Jürgen gesehen, wenn auch nicht im Endspiel. Ich war auch im Stadion gegen Paderborn
    ….in der 2. Liga.
    Habe fertig

    0
    1
  29. Paulibär, warum so viel Negatives vor so einem Spiel? Scheiss Timing… bin seit 52 Jahren dabei

    0
    0
  30. @30…hat sich doch wohl bestätigt! Hab ausser RKM nicht viel positives von den Neuzugängen gesehen. Und hinten war Polen offen. Nachdem die Presse Hinti rausgemobbt hat hätte man sich zwingend dort verstärken müssen.

    0
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -