Der Brasilianer Allan feierte gegen Hannover 96 sein Startelfdebüt für die Eintracht.

Gegen Hannover packte Adi Hütter einmal tief in die Überraschungskiste. Die Quoten für einen Startelfeinsatz des Brasilianers Allan waren vor dem Spiel vermutlich in etwa so hoch wie die auf einen Sieg der Berliner im Freitagsspiel gegen den FC Bayern. Am Ende gehört beides zur Geschichte des 6. Spieltags der Bundesliga.

Bonusdeal? Allan gibt die Antwort auf dem Platz

Um die aktuell ansteigende Formkurve von Allan Rodrigues de Souza etwas einordnen zu können, sei an dieser Stelle gesagt, dass der Deal mit dem Brasilianer im Frankfurter Umfeld vielerorts als sogenannter „Bonusdeal“ kategorisiert wurde. Allan, der nach wie vor beim FC Liverpool unter Vertrag steht, zwischenzeitlich aber auch für Frankfurts Gruppengegner in der Europa League, Apollon Limmasol, auflief, werden Verbindungen zur Beraterfirma LIAN Sports nachgesagt. Tätig dort: Fali Ramadani, Berater von Ante Rebic, der dessen Vertragsverlängerung bei der Eintracht durchverhandelt hat. Nicht wenige also munkelten, dass die Leihe des 21-Jährigen im Zuge des deutlich größeren Deals zustande kam. Entsprechend gering waren die Erwartungen, die man in den Mittelfeldmann setzte. Bestätigt wurde dies zudem auch durch die Nicht-Nominierung für die Europa League.

Laufstärkster Spieler gegen 96

Doch nach und nach wird deutlich, dass die Verpflichtung durchaus tieferen, aber doch einfacheren Sinn gehabt haben könnte. Denn der ehemalige Berliner (15 Bundesligaspiele für die Hertha) spielt sich immer mehr in den Vordergrund. Nach einem soliden Jokereinsatz im Heimspiel gegen Leipzig folgte nun gegen 96 die Nominierung für die Startelf. Ein bisschen wie ein kalter Sprung ins Wasser für den schmächtigen Allan. „Bei Mijat war es spielerisch zuletzt teilweise ein bisschen zu wenig. Auf der anderen Seite hat Allan gut trainiert, hat sich aufgedrängt. Und er muss auch mal spielen“, lautet die einfache Begründung Hütters, der zudem auf den verletzten Marco Fabián verzichten musste. 90 Minuten durfte er gar ran und lief fast exakt zwölf Kilometer. Der absolute Bestwert auf dem Platz.„Er ist gelaufen, bis ihm am Ende die Zunge rausgehangen hat“, schmunzelte sein Trainer. „Er war viel unterwegs, war sehr lauffreudig. Ich bewerte seinen Auftritt als sehr gut“, sah auch Sportdirektor Bruno Hübner einen Aktivposten im Frankfurter Spiel.

Allan steht für den breiten Kader

Dass der Brasilianer zudem auch Potenzial am Ball hat, war ebenfalls nicht zu übersehen. Gegen Hannover allerdings beschränkte er sich noch auf die Kernarbeit im Mittelfeld, versuchte konsequent zu verschieben, anzulaufen und die Bälle zu verteilen. Kunststücke waren da noch keine dabei, obgleich Hübner meint, „dass er auch spielerische Elemente reingebracht hat.“ Das sah Hütter ebenfalls so: „Er hat uns sehr gut getan.“ Möglich, dass sich Allan in den nächsten Wochen immer wieder mal zeigen darf und für ein Engagement über die Leihe hinaus empfehlen kann. Die Verantwortlichen fühlen sich nach dessen Auftritt in jedem Fall bestätigt: „Das zeigt, dass wir richtig gehandelt haben, als wir unseren Kader breiter aufgestellt haben.“

- Werbung -

11 Kommentare

  1. Gerade im Gegensatz zu Marc Ständerat zeigen die Beispiele N’Dicka, Zorro und jetzt Allan, die alle zu Saisonbeginn nicht zum Inbegriff für fussballerische Klasse bei der Eintracht standen, mit unbedinten Willen, Fleiss und überzeugenden Trainingsleistungen kannst du als junger Fussballspieler bei der Eintracht was erreichen. Es scheint aber so (und das nicht nur bei der Eintracht) als fehlt manchen deutschen Talenten diese letzte Motivation, das aber nur als Einwurf.
    Jedenfalls freue ich mich, dass wir mit Allan, den viele als Fehlinvestition angesehen haben, eine weitere Alternative im Kader haben.
    Es ist noch viel zu früh für Lobgesänge, aber der Hoffnungsschimmer macht Mut.
    Forza SGE !

  2. „Aktivposten im Spiel“… sehr gewagte Beurteilung. Sorry.
    Er war eher der unauffälligste Spieler auf dem Platz in unseren Reihen. So viel Sachlichkeit sollte sein.
    Wünsche ihm selbstverständlich immer denkwürdigere Auftritte, zum Wohle des Vereins, des Anhangs und zu seinem Wohle. Aber nach seinem (solchen) ersten Auftritt gleich den kommenden Star zu wittern, nur weil ihm kein Eigentor unterlaufen ist, ist übertrieben.
    Ich habe im Stadion nich nicht mal erkennen können, ob er die 6,8 oder 10 mimen sollte. Aber vielleicht sehen das ja manche auch gleich als Stärke 😉

  3. Zu @2
    Ist mir jetzt auch nicht so positiv aufgefallen. Ganz ok, mehr aber auch nicht.

  4. @ 2. sge1899
    Da bin ich ganz nah bei Dir. War im Stadion und hätte ihn und den jetzt auch hoch gelobten De Guzmann zur Halbzeit vom Platz geholt. So viele einfache Bälle versäbelt, Zweikämpfe gefühlt alle verloren. In der zweiten Halbzeit, nach der Drangperiode von Hanoi und spätestens nach dem 3:0 ging vieles einfacher, da blühten natürlich alle auf. Jetzt aber genug der Kritik, hoffentlich nehmen nicht nur die beiden die Euphorie mit, dann erleben wir nicht nur am Donnerstag noch das ein oder andere Spektakel.

    Gibt es eigentlich einen Link, wo man alle Statistiken eines Spiels bzw. eines Spielers abrufen kann? Gewonnene Zweikämpfe etc…..

  5. Ja da schließe ich mich an. In einer guten Mannschaft war er eher unauffällig. Ich persönlich glaube nicht, dass er gegen starke Gegner große Akzente setzen kann, aber hab nichts dagegen wenn ich falsch liege. Das er wollte hat man gesehen und für den Anfang kann man darauf bestimmt aufbauen, dass er jetzt der neue Boateng wird, glaube ich nicht. Dafür lenkt er bis dato zu wenig das Spiel oder fordert die Bälle. Mal sehn ob er oder Fabian das Rennen macht.

  6. Ich kann mich den Vorrednern auch nur anschließen. Allan fiel aus meiner Sicht weder auf noch ab. Die erhoffte spielerische Verstärkung fürs Mittelfeld ist er (noch) nicht. Aus der Laufleistung lässt sich keine Aussage über seine Spieleffektivität ableiten. Zumal die Kollegen auf der Position (Fabian; Stendera) ebenfalls regelmäßig lauffreudig in ihren Spielen agierten.
    Aber schön zu hören, dass er sich im Training aufdrängt. Lässt hoffen, dass da noch eine weitere Entwicklung bevorstehen kann. Ein stärkes Mittelfeld kann die Eintracht momentan gebrauchen.
    @Grantler: Auf den zwei Seiten lassen sich mit klick auf den Spielern Daten anzeigen.
    https://www.bundesliga.com/de/bundesliga/spieltag/2018-2019/6-eintracht_frankfurt-hannover_96.jsp?statistics
    http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/ante-rebic-verhilft-eintracht-frankfurt-zu-sieg-ueber-hannover-15815511.html

  7. es ist nicht gut nach Niederlagen immer alles schlecht zu reden. Umgekehrt sollte man aber auch nicht nach einem Heimsieg gegen den wohl zur Zeit mit Abstand schwächsten Gegner in der BULI alles schönreden. Unser Offensivspiel bis zum 1:0 ist ein Offenbarungseid gewesen AUCH WEGEN ALLAN, der jeden Zweikampf scheute und Bälle nur zur Seite oder zurück spiele. Die beiden Tore in der ersten Halbzeit sind ein absoluter Kraftakt und absoluter Wille gewesen dazu unser geiler Sturm. Mit schönem Offensivfußball hat das aber wenig zu tun und auch Allan wird daran nichts ändern können. In der zweiten Halbzeit hat das natürlich schön ausgesehen, bei so viel Platz wie unser Mittelfeld und unser Sturm hatte. Unsere Eintracht hat echt viel power und einen tollen Willen, die Basics stimmen absolut was auch ein verdienst von Hütter ist. Dennoch fehlt es absolut an Kreativität, einer der auch mal einen tödlichen Ball spielen kann oder zwei – drei Gegenspieler überspielen kann, überraschend die gegnerische Abwehr aushebeln kann. Aktuell muss das alles, durch viel kraft, Willen und Lauffreude ersetzt werden (und einer guten Taktik). Trotz diesen spielerischen Defiziten sind wir auch in dieser Saison in der Lage gegen fast jeden Gegner zu gewinnen weil wir einfach geile Typen in der Mannschaft haben und dazu geile Fans im Rücken.

  8. Wo war zu lesen, dass jemand „den kommenden Star wittert“ – muss ich glatt übersehen haben.
    Dass Allan früher oder später in der Startelf stehen wird, hat sein durchaus auffälliger Kurzeinsatz gg. RB angedeutet – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Ein Shooting Star kurz vor dem Durchbruch wird sicherlich nicht von Liverpool aus von einem zum nächsten Klub verliehen.
    Bei ihm hat man den Eindruck, dass er eine ballbesitzfreudigere Spielweise braucht – ganz ähnlich wie Fabián. Beide sind keine Spieler, die man auf den Platz stellt und dann machen sie wie selbstverständlich das Spiel.
    Aber so erfreulich unser letzter Auftritt in vieler Hinsicht auch war, so ist das Projekt „Hütters Spielstil“ noch ein ziemlich offenes, progressives. Im Grunde könnte das ausschließlich spannend sein, wenn wir auf ein, zwei weiteren Positionen hochkarätig besetzt wären.
    Wenn so etwas machbar und bezahlbar wäre, würde ich mir z.B. mal sofort den Axel Witsel (derzeit mein Top-Spieler-Favorit in der BL) für vier, fünf Spiele ausleihen, um zu schauen, wie so einer unsere ggw. Truppe voran bringen kann. Meine Prognose: De Guzmán, Fabián, Allan, Fernandes, Torró etc. und sicherlich auch Haller würden enorm profitieren. Letzterer würde wieder regelmäßiger den 16er bespielen und Torschüsse zelebrieren, anstatt sich in den Schnittstellenzonen permanent in Zwei-, Drei- und Vierkämpfen bzw. Luftduellen abzumühen.
    Allen voran aber würde wohl Mijat wieder mehr Ruhe und Sicherheit gewinnen und nicht ständig wie auf der Flucht herumhasten und einen Ball nach dem anderen ins Nirwana schicken.

  9. …Bonusdeal? Soweit mir bekannt ist hatte der „Allan-Deal“ mit Ramadani garnichts zu tun. Allan steht bei Liverpool unter Vertrag, hat aber aus irgendeinem Grund keine Arbeitserlaubnis für Groß-Britannien. Deswegen ist, was mit bekannt ist, Klopp an Bobic herangetreten, unter anderem. Um dem Jungen wenigstens etwas Spielpraxis zu geben haben wir Ihn quasi kostenlos geliehen bekommen. Wie vorher Limassol und Berlin…

  10. @7 adlerherb
    genau so sehe ich das auch. Wollte kein Wasser in den Wein giessen, die Punkte und eine stetige Entwicklung sind wichtiger.
    Nimmt man sich die Statisken von @6 roter adler und schaut sich Teamstatistik_Pässe /Ballbesitzphasen an, dann ist das Spiel beschrieben, das ich am Sonntag live gesehen habe.
    Und würde die Statistik auch noch im Zeitraffer dargestellt, meine Wahrnehmung würde bestätigt.
    In den ersten 60Minuten war es ein schwer ertragbares Spiel, eigentlich ein Grottenkick. Die Eintracht führte 2:0 und wusste nicht einmal wie ihr geschah. Die Tore sind aus/wegen Pressing heraus gefallen.
    Kein Ansatz von spielerischer Überlegenheit oder gar kreativer Spielkultur.
    Was mich positiv stimmt, die Ideen von AdiHütter und seinem Trainerteam werden immer deutlicher.
    Pressing und Umschaltspiel sind noch kein Fluss, haben noch keine Dynamik. Aber das Pressing führte zu zwei Toren.
    Und als nach der Halbzeit Hannover sich erdreistete das Spiel zu gestalten, da haben AHTT´s Mannen dann doch mal ab der ca 60. gezeigt wer Herr im Hause ist.
    Es kann noch nicht alles gelingen. Vielleicht hat man auch mit den Transfer etwas Pech und das kreative Mittelfeld ist verletzt oder noch unpässlich. Die Gesamtquote der Transfer sehe ich aber schon jetzt positiv. Trotzdem brauchen wir noch einen kreativen Lenker, ob durch Gesundung oder Einkauf im Winter.

    Bitte nicht falsch verstehen, wir sind in einer Entwicklung, hatten mal wieder einen Umbruch und das neue Trainerteam und die Mannschaft brauchen Zeit. Werden Sie von mir auch bekommen.
    Ich sehe aber die Euphorie über den Heimsieg gefährlicher, als die noch unzureichende Leistung.
    Denn da bin ich optimistisch, die Ansätze deuten auf eine Steigerung gegenüber der letzten Saison hin.
    Die Eintracht ist in die nächste Entwicklungsstufe eingetreten.
    Das wird aber eine nervenaufreibende Saison, mit einer Menge Auf und Ab und am Donnerstag geht´s gleich weiter.

  11. Off Topi @ Redaktion: Das Werbung auf der Seite geschaltet wird ist legitim. Auch das damit viel mehr Geld verdient werden (Gut im sechstelligen Bereih machbar) kann als der Betrieb der Seite kostet. Auch das ist legitim. Muss es aber bei der Videoempfehlung unbedingt die von den Bazis sein?

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -