Danny da Costa freut sich auf den Bundesliga-Start.

Es geht wieder los. Endlich. Die Bundesliga startet. Und Eintracht Frankfurt empfängt zum Auftakt die TSG Hoffenheim im Waldstadion. Die Partie wird für die Eintracht der erste richtige Gradmesser der jungen Saison. Wo steht das Team von Adi Hütter nach den Abgängen von Luka Jovic und Sebastien Haller? Das Duell mit den Kraichgauern wird Aufschluss geben.

Das Duell SGE vs. Hoffenheim steigt am Sonntag, 18. August 2019, um 15.30 Uhr. Das Spiel wird live bei Sky übertragen. Schiedsrichter der Partie ist Daniel Siebert, in seinem 91. Bundesligaspiel.


Was gibt’s neues? 

Bildergebnis für eintracht logoEintracht Frankfurt: Bis auf Marco Russ (Achillessehnenverletzung) kann Coach Adi Hütter aus dem vollen schöpfen. Die Dreierkette mit Abraham, Hasebe und Hinteregger ist auch gesetzt. Spannend bleibt die Position neben Kohr auf der Doppelsechs und im offensiven Mittelfeld. Hier dürften Torro und Kamada die Nase vorne haben. Im Angriff könnten Paciencia und Rebic beginnen.

Bildergebnis für hoffenheim logoTSG Hoffenheim: Bei Hoffenheim fehlen Baumgartner (Gelb-Rot Sperre), Kramaric (Knieprobleme) und Bittencourt (Adduktorenprobleme). Spannend ist die Formation im Angriff. Bebou dürfte gesetzt sein, neben ihm könnte Neuzugang Skov, Belfodil oder Grifo beginnen. Rekordneuzugang Diadie Samassekou dürfte wohl vorerst auf der Bank Platz nehmen.

Prognose

Während die Eintracht bereits ihr sechstes Pflichtspiel in dieser Saison auf dem Programm hat, ist Hoffenheim noch in der Findungsphase unter dem neuen Trainer Alfred Schreuder. Im Pokal zitterte sich Hoffenheim im Elfmeterschießen gegen Würzburg weiter (5:4). Auch die Adler taten sich in Mannheim lange schwer (5:3).

Neben dem zittrigen Pokalauftakt eint die beiden Team noch etwas. Beide haben in der zwei wichtige Offensivkräfte verloren. Während die Adler Sebastien Haller (West Ham) und Luka Jovic (Real Madrid) abgaben, verließen die Kraichgauer Joelinton (Newcastle) und Nadiem Amiri (Leverkusen). Hoffenheim holte mit Diadie Samassekou (RB Salzburg) in dieser Woche einen neuen Rekord-Neuzugang. Zwölf Millionen plus erfolgsabhängige Prämien überweist Hoffenheim für den Mann aus Mali nach Salzburg. „Ich bin sehr gespannt auf die TSG und die Bundesliga“, sagt der 23 Jahre alte Malier. „Ich habe mich bewusst für diesen Verein entschieden. Hoffenheims Ruf, Talente zu fördern, zu stärken und weiterzuentwickeln, ist über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt“. 

Bei der SGE warten die Fans noch auf den Königstransfer in der Offensive. Dennoch sind Fans und Spieler heiß auf den Bundesliga-Start. „Die Bundesliga ist unser Tagesgeschäft und das, worauf es Wochenende für Wochenende ankommt. Natürlich ist die Freude sehr groß, dass es da jetzt auch wieder losgeht“, so Danny da Costa. Frankfurts Außenverteidiger erwartet einen schwer einzuschätzenden Gegner. „Die TSG zeichnet aus, dass sie eine sehr gute Spielanlage hat und vor allem fußballerisch immer sehr stark ist. Deshalb erwarte ich ein sehr schweres Spiel, besonders unter dem Aspekt, dass dort ein neuer Trainer ist, der auch noch neue Ideen einbringt. Es ist schwer vorherzusagen, was uns erwarten wird.“

So könnte Frankfurt spielen: 

Trapp – Abraham, Hasebe, Hinteregger – da Costa, Kohr, Torro, Kostic – Kamada – Rebic, Paciencia

So könnte Hoffenheim spielen:

Baumann – Posch, Vogt, Hübner – Kaderabek, Rudy, Grillitsch, Zuber – Geiger, Bebou, Grifo

Tipps der Redaktion:

André Eichhorn: 2:1
Laura Krüger: 3:2
Arthur Presle: 1:0

Angeberwissen:

  • Seit vier Spielen haben die Hessen nicht mehr gegen die Kraichgauer verloren. Zwei Siege und zwei Remis stehen zu Buche.
  • Letzte Saison gewann die Eintracht sogar beide Spiele gegen Hoffenheim. Das gelang ansonsten nur dem Rekordmeister aus München.
  • Sebastian Rudy hofft bei den Hoffenheimern erneut durchzustarten. Seit dem er die TSG verließ, verbrachte er zwei eher unglückliche Jahre bei Bayern München und Schalke 04.
- Werbung -

13 Kommentare

  1. Meine Wünsche für die Saison 2019/20
    BuLi
    10 Heimsiege + positives Torverhältnis
    DFB Pokal
    Heimsiege bis ins Viertelfinale
    EL
    Zuhause ungeschlagen die Hauptrunde erreichen

  2. @ 2, sehr bescheiden = sehr löblich! Aber das würde leider nicht für den Klassenerhalt reichen!
    Bin überzeugt, dass wir in der Lage sind um wieder 50 + x Punkte in der Liga zu holen!
    By the way, bin mit der Transferpolitik um Fredi und Bruno maximal zufrieden. Ist schon fast unheimlich, wie die das machen!
    Noch gar nicht lange her, da hat jemand gesagt: …..ihr werdet euch noch wundern, wer bei uns schon unterschrieben hat, wer alles kommt…..
    Außer heiße Luft und C und D Lösungen kam nichts!
    Dann doch lieber den Mund halten und erst dann wieder aufmachen, wenn die Tinte trocken ist. Auch wenn’s für uns schier unerträglich wird! Chapeau Bobic, du bist das Beste was der Eintracht passieren konnte!

  3. ENDLICH geht es los.

    Bin heiß auf den Start und freue mich sehr auf das Spiel später. Das ist eine Bewährungsprobe und Standortbestimmung gegen einen Gegner, der wie wir so zwischen Positionen 7 und 12 – 13 landen kann…je nachdem wer noch verpflichtet wird und wie die Saison läuft.

    Es ist also ein Konkurrent, der wie wir einem großen Umbruch hinter sich hat.
    Es ist ein Konkurrent, der wie wir am heutigen Spieltag noch nicht optimal aufgestellt ist (aufgrund Verletzungen und ein, zwei Spielern, die vielleicht nicht fehlen).

    Hoffenheim ist wie wir heute noch nicht in optimalverfassung (kramaric fehlt, belfodil war lange verletzt, bittencourt nicht dabei) und daher sind Sie schlagbar.

    Denn wir bringen (hoffentlich) wieder die Mentalität mit, die wir letztes Jahr in vielen Spielen gesehen haben und sollten uns auf den dorfverein stürzen, wie die berserker!

    Wenn dann das Publikum voll mitzieht, dann kommt bei denen (wie letztes Jahr schon gesehen), das große flattern.

    Volle Pulle, Vollgas, immer druff auf den ballführenden und selber mutig und schnell in die Spitze agieren.

    Würde wie folgt stellen:

    ——————-Trapp——————
    ——Abraham—Hase—hinti—-da Costa———————Kostic
    —————-Rode—-kohr———
    ———————-kamada———
    ————-pacienca—-Rebic—-

  4. Nee, diese Aufstellung wird’s eher nicht :-). Hoffe ich zumindest. Hinti bitte endlich wieder rechts und N‘Dicka links. Vadder macht mich in letzter Zeit wahnsinnig.

  5. Für Rode wird es noch zu früh sein in die Startelf und Adi behält sich das für Donnerstag . Wie gesagt, es könnten einige Spiele werden und da wird Rotation ohne gross an Qualität zu verlieren das A und O werden .
    Für heute denke ich wird es auf

    …………..Trapp………..
    Abraham…..Hase……Hinti….
    DDC……………………Kostic
    ……..Torro……Kohr……
    ………..Kamada…………
    ….Pacienca…..Rebic…….

    hinauslaufen und sollte für Hoffe aktuell locker reichen. 2-0 Heimsieg.

  6. Hallo Olga, ich seh schon, du bist jetzt schon ganz hibbelig;-) (ich aber auch!)

    Hab auch mal die Mannschaft innerlich aufgestellt. Gar nicht mehr so einfach, den einen oder anderen draußen zu lassen, ging’s dir auch so? Wenn jetzt noch Sow und Dost und evtl. noch Mr. X dazukommen wirds noch schwieriger….

    Deine Aufstellung ist nicht schlecht, wir haben ja noch genügend Möglichkeiten auf der Bank! Und das ist gut so!

    Entgegen deiner Meinung bin ich guter Hoffnung, dass bei Cacinovic endlich der Knoten platzt und er nicht als „ewiges Talent “ untergeht. Die jetzige Mannschaft kommt ihm glaub ich da entgegen. Kann mich natürlich täuschen, hoffe aber nicht!

    Das wird heute wieder ein Hexenkessel werden, davon bin ich überzeugt, ebenso das wir die ersten 3 Punkte holen werden!

  7. Endlich wieder Fussball !
    Servus Olga schön dein Input wieder zu lesen.
    Hallo Herzen, zur Info für Dich da wir uns hier nicht so kennen, ich respektiere alle Meinungen.
    Finde aber zuletzt einige eher „Quatsch“.Z.b. gestern über Dost Kosten usw.
    Punkt!
    Time for football!!!
    VG Paul

  8. @Moosadler,

    Und wie….:).
    Da hast du absolut recht, wir haben definitiv nun in der Breite mehr Möglichkeiten und für den Coach wird es immer wieder Härtefälle geben.

    @ ffm 71
    Kann man definitiv so sehen…N’dicka muss dieses Jahr auch liefern, es ist ein entscheidendes für ihn…nächster Schritt, es muss Konstanz rein und dafür muss er spielen.

    @ im Herzen…

    Auch ok, die Aufstellung passt.

    Sobald Rode dann wieder fit ist (hatte nicht gehört, was der Coach dazu sagte), gehört er dann wieder in die erste elf…er ist (wenn fit) eine Granate und ein perfekter umschaltspieler.

  9. Bei der Aufstellung bin ich eher bei „6. im herzen von europa“.
    Ich finde torro einfach klasse. Der ist auch wichtig finde ich. Was der die Bälle/Abschläge im Mittelfeld alle abfängt, das macht kein anderer.
    Top im luftkampf. Da macht ihm keiner was von den anderen Mittelfeld Akteuren was vor. Und Spiel Aufbau und Pässe kann er auch super.
    Bei mir auf jeden Fall gesetzt. Natürlich in Anbetracht der vielen Spiele, dann auch mit Rotation. Das ja klar.

    Die Liga geht los. Ich brenne förmlich und dann kommt mir ne Taufe dazwischen. 🙂 🙁

  10. Sashman, ich hoffe, du schreist nich Toooor während der Zeremonie 😉 !

    Ich hoffe, du hast einen Eintracht-Strampler für den Täufling besorgt um die Weichen schon mal zu stellen!

    Nichts desto trotz, eine schöne Feier die mit einem Sieg abgerundet wird!

    Du wirst sicher mit dem Ticker auf dem laufenden gehalten!

  11. @ Sashman bin da ganz bei Dir ( wie so gut wie immer ) . Auch im Hinblick auf Torro. Denke er ist unser Hase aus dem MF und wichtig in unserer Achse . Hatte letztes Jahr nur Pech . Freue mich auf ihn und Kamada ( im Glauben , dass diese beiden unsere größten Juwelen diese Saison sein könnten ) .
    Auf zum ersten 3er.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -