Filip Kostic verlässt die SGE nach vier Jahren. (Foto: Heiko Rhode)

Es hatte sich in den letzten Tagen und Wochen angedeutet, trotzdem ist es ein harter Schlag für die Frankfurter Eintracht!

Schlüsselspieler Filip Kostic verlässt die SGE und wechselt mit sofortiger Wirkung zu Juventus Turin, wo er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2026 unterschrieben hat! Das teilten die Turiner und die Frankfurter am heutigen Freitag mit. Das Arbeitspapier des Serben in Frankfurt hätte noch bis zum Sommer 2023 Gültigkeit gehabt. Laut dem „kicker“ überweisen die Italiener zwölf Millionen Euro an die Eintracht. Die Summe könne durch mögliche Boni noch auf 15 Millionen Euro ansteigen.

Kommt Pellegrini aus Turin?

Damit verlieren die Frankfurter ihren Schlüsselspieler der vergangenen Jahre! Der 29-Jährige kam im August 2018 zu den Hessen und entwickelte sich hier vom Außenstürmer zu einem der besten Linksverteidiger und Außenbahnspieler der Bundesliga. Gemeinsam mit den Hessen schaffte es der Linksfuß ins Europa League-Halbfinale 2019 und dann im vergangenen Mai zum Europa League-Sieger 2022. Die beeindruckende Bilanz des serbischen Nationalspielers am Main: 33 Tore und 64 Torvorlagen in 172 Spielen. Oliver Glasner äußerte sich bereits vor dem Supercup gegen Real Madrid zu der Sache und sagte, Kostic gehe als „Held“.

Außerdem kursieren Gerüchte, dass im Gegenzug Luca Pellegrini auf Leihbasis zur Eintracht wechseln soll. „Sky„-Reporter Gianluca Di Marzio will dies erfahren haben. Der Linksverteidiger ist 23 Jahre alt und gilt ebenfalls als schnell und durchsetzungsstark. Es wäre Pellegrinis erste Profistation außerhalb Italiens.

„Eine Auszeichnung für die Arbeit des gesamten Vereins“

Sportvorstand Markus Krösche bedankte sich bei Kostic und erklärte den Wechsel wie folgt: „Die Entwicklung von Eintracht Frankfurt in den vergangenen Jahren und nicht zuletzt der Gewinn der Europa League wird immer mit Filip Kostic verbunden bleiben. Aufgrund seiner großen Verdienste und seines tadellosen Verhaltens sowie des im nächsten Jahr auslaufenden Vertrags ist die gemeinsame Übereinkunft eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung. Ein Stück weit ist es auch immer eine Auszeichnung für die Arbeit des gesamten Vereins, wenn ein Spieler das Interesse der internationalen Elite weckt.“

Auch Kostic selbst erklärte sich auf seinem Instagram-Account: „DANKE Eintracht Frankfurt, dass du an mich geglaubt hast, als es sonst niemand getan hat!
Ich möchte dem Verein, all den wunderbaren Menschen, die im Verein beschäftigt sind, den Mitspielern, den Trainern, dem Management, den Fans und der ganzen Stadt von ganzem Herzen dafür danken, dass ihr meinen Aufenthalt im Verein und in der Stadt unvergesslich gemacht habt. Eintracht-Fans, danke, dass ihr uns bei jedem Spiel unterstützt habt.
Wir haben zusammen für die Farben des Vereins geblutet, ihr auf der Tribüne und wir auf dem Feld. Gemeinsam haben wir es geschafft, mit dem Gewinn der Europa League Vereinsgeschichte zu schreiben. Ich danke euch für all die Liebe und Unterstützung, die ihr mir gegeben habt. Ohne Euch hätten wir es nicht geschafft. Ich werde euch für immer in meinem Herzen tragen.“

- Werbung -

94 Kommentare

  1. Was wollen wir in der aktuellen Situation mit so vielen Perspektivspielern??
    Pellegrini, ebimbe, solbakken etc…
    Wir spielen DIESE Saison Champions League und brauchen dementsprechend Spieler die uns sofort helfen…dieses Jahr haben wir durch erfolgreiches abschneiden in der Champions League die Möglichkeit richtig Geld einzunehmen…deshalb brauchen wir Spieler die uns sofort helfen diese Ziele zu erreichen. Gerade wenn man den besten Spieler aus dem Kader abgibt – MUSS eine soforthilfe kommen. Der beste Spieler aus dem Kader kann doch nicht durch einen Perspektivspieler ersetzt werden… Bitte Markus – hol noch 1-2 „fertige“ Spieler die uns JETZT helfen…

    16
    55
  2. Es gab ja schon mal hier vor einigen Wochen ( glaube es war sogar noch im Juni) ein angebliches Interesse von Juve in einer ähnlichen Größenordnung (12-13 Millionen). Da hat jeder hier quasi geschrieben“ niemals, das ist zu wenig“.
    Spekuliert wurde damals schon, dass Juve hart bleibt und auf die Zeitschiene setzt.

    Jetzt geht Kostic doch zu Juve und es ist wirklich nicht viel mehr geworden an Ablöse. Als Faustpfand hat MK jetzt aber noch anscheinend Pellegrini bekommen.
    Wenn der es bei uns rockt und man eine gute KO raushandeln könnte, zieh ich mein Hut vor MK. Von den nackten Zahlen und seiner Entwicklung in den letzten Jahren bin ich da eher skeptisch, da weist er leider einige Parallelen zu Sam Lammers auf.

    Insgesamt glaube ich, dass Juves Verhandlungsposition mehr aufgegangen ist als unsere Verhandlungsposition. Scheinbar gab es kein riesen Angebot aus England und Kostic war sich mit Juve schon vorher grob einig. Irgendwann müsste man wohl den Deal dann von der Eintracht für die Ablöse abnicken mit dem Bonus Pellegrini.

    Ich weiß nicht ob es viel andere Möglichkeiten von Seiten der Eintracht gab -auch vor allem wenn FK weg wollte- deswegen bin ich auch keiner der hier irgendeine Lanze brechen will. Für meinen Geschmack zu wenig Ablöse und gefühlt hat Juve den Poker gewonnen. Aber für jedes nicht so gute Beispiel, gibt es auch positive Gegenbeispiele wie z.B. Muani den man auch ohne Titel damals überzeugen konnte und auch erfolgreich auf Zeit gespielt hat.

    Auch bei 5 Millionen mehr wäre der Abgang schon ein großer sportlicher Verlust. Hoffe man kann es kompensieren indem man unser System etwas umbaut z.B. mit Viererkette.

    26
    3
  3. @50:

    Herrje. Man muss kein „studierter Juppie“ sein, um sich halbwegs wie ein normaler Mensch zu äußern. Darum geht’s. Mir ist auch wumpe wie alt du bist oder wie lange du Fan bist. Das einzige was es nahelegt ist, dass du anscheinend seit Jahrzehnten über unsere Spieler zu ätzt.

    16
    7
  4. @47
    Bist du das Kindermädchen der Spieler und musst überall deinen Senf dazugeben?
    Dir verdienen Millionen und dürfen auch mal kritisiert werden genauso der Manager und der Trainer
    Also halt dich raus!

    6
    49
  5. Kostic ist Vergangenheit so isses halt mal.Also Keep Cool und vielleicht wird man dadurch ja unberechenbarer.

    26
    2
  6. Dass wir (laut offizieller Juve Stellungnahme) nicht mal 12mio sofort bekommen, sondern über drei Jahre verteilt, ist der absolute Hammer. Lammers der Silva Ersatz, Pellegrini der Kostic Ersatz und Hinti hat keinen Ersatz. Dazu 10mio für unseren Tribünenhocker, der ja laut Forenexperten ab sofort durchstarten müsste. Wahnsinn. Muss man erstmal schaffen.

    22
    65
  7. @53…du bist ja so ein Fachmann und hast fundiertes Wissen…Respekt. Woher beziehst du all deine Insiderinterna? Hast du eigentlich schon mal selbst gekickt oder nur Tipkick gespielt. Es ist müssig sich mit dir zu unterhalten, also lassen wir es.

    6
    36
  8. Wir haben in der vergangenen Rückrunde von insgesamt 17 Spielen in der Bundesliga gerade mal 3 gewonnen. Bei 8 Niederlagen. Das muss einem mehr als zu denken geben.
    Und die schlechten Ergebnisse kamen nicht nur bei Doppelbelastung zustande, sondern bereits in den ersten 7 Spieltagen nach der Winterpause.

    Und nehmen wir die Europaleague dazu, deren Gewinn wir natürlich zurecht euphorisch gefeiert haben, so stehen dort von 7 Spielen insgesamt 3 Siege zu Buche und 4 Unentschieden (das Endspiel wird offiziell als Unentschieden gewertet, das Elfmeterschießen dient nur dazu, den Pokalgewinner zu ermitteln).

    Das bedeutet, dass wir in der vergangenen Rückrunde von insgesamt 24 Spielen, wettbewerbsübergreufend, nur 6 Spiele gewonnen haben. Bei 13 Unentschieden und 8 Niederlagen. Das ist ein katastrophales Ergebnis.

    Die Mannschaft hat sich ausschließlich bei den Highlightspielen motivieren können. Viel zu wenig! In gerademal 7 von 24 Spielen.
    Zum Glück hatten wir im Elfmeterschießen das bessere Ende für uns. Sonst würden wir jetzt ohne die Feiereuphorie des Pokalsieges auf eine mehr als bescheidene Saison zurückschauen.

    Ich persönlich war den ganzen Tag vor dem Spiel in Sevilla ziemlich angeknockt und hatte Angst, das Endspiel als Verlierer zu verlassen.
    Nicht nur, weil ich als Eintracht – Verrückter seit dem Jahre 1974 endlich wieder seit 1980 den Europapokal gewinnen wollte, sondern weil mir klar war, dass, sollten wir den Pokal nicht gewinnen und damit nicht europäisch spielen, uns nach der schlechten vergangenen Saison eine noch deutlich schwierigere kommende Saison bevorstehen würde, nicht zuletzt wegen eines Aderlasses an etlichen Leistungsträgern.

    Das, was ich aufzähle, sind Fakten.
    Der Europaleague Sieg, den auch ich ausgiebig gefeiert habe, darf nicht über die starken Warnsignale hinwegtäuschen, die die vergangene Saison deutlich gemacht hat und hinterlassen hat.
    Und nach bescheidenen Transferperioden 2021/22, finde ich eben, dass auch die bisherige Transferperiode nicht unbedingt Anlass zum jubeln gibt. Auch und genau dann, wenn ich Herrn Krösche an seinen großen Ankündigungen messe. Die Offensive veestärkt, defensives Mittelfeld nach wie vor schwach, Innenverteidigung schwächer, besten Spieler links drei Wochen vor Ende des Transferfensters für nen Appel und ben Ei verkauft, keinen Ersatz geholt, rechter Defensivspieler seit 10 Monaten ohne Spielpraxis und dauerverletzt.

    All das sind Fakten.
    Als jemand, der glühender Anhänger dieses Vereins Verein Eintracht Frankfurt ist, darf ich wohl in der Erinnerung der miesen vergangenen Leistungen in der Liga und bescheidenen 3 Transferperioden, meiner großen Sorge Ausdruck verleihen und den Sportvorstand da kritisieren, wo er meiner Meinung nach zu kritisieren ist.
    Wo, wenn nicht hier, in einem Forum, das sich genau mit den Themen befasst?
    Oder ist der Sinn dieses Forums, sich gegenseitig und die Eintracht ausschließlich zu beweihräuchern, auch wenn es vielleicht gar nichts zu beweihräuchern gibt?

    @38.Barth:
    Was für ein strunzdoofes Argument, dieses, „dann geh doch zum FC“.
    So ein Scheißdreck als Aussage ist doch kein Argument, sondern dient dir einzig und allein dazu, mich versuchen mundtot zu machen, weil dir meine Meinung nicht passt.
    Aber Fakten sind halt Fakten.

    Der 1. FC Köln ist mir scheißegal. Ich war nie Fan dieses Vereins und werde es auch nicht sein. Ich mag ihn noch nicht mal besonders.

    Außerdem bin ich gebürtiger Hesse und lebe lediglich seit 30 Jahren in Köln. Ich bin wegen meiner Arbeit dahingezogen. Ich bin 1966 geboren und seit 1974 Fan der Eintracht.

    Aber selbst wenn ich in Köln geboren wäre, wäre es mein Recht, in diesem Forum als Fan und Mitglied von Eintracht Frankfurt meine Meinung zu schreiben.

    Dein völlig sachdiskussionsfremde Einlassung, „geh doch zum FC“, ist mindestens genauso schwachsinnig und bekloppt, wie das „geh doch rüber “ in der alten Bundesrepublik, wenn man damals Kritik an der Regierung äußerte, und anstatt, dass sich jemand damit befasst, mit diesem Satz abgebügelt wurde, verbunden mit der Aufforderung, doch in die DDR zu gehen, wenn man hier etwas kritisieren will.

    Doch beides ist falsch. So wie ich früher gern in der Bundesrepublik Deutschland lebte und nie hätte in der DDR leben wollen, war es doch gutes, demokratisches Recht, auf Probleme und Dinge, die schlecht laufen, hinzuweisen, ohne dass deshalb gleich das Verlassen des Landes gefordert wird.

    Und hier ist es genauso. Mir liegt Eintracht Frankfurt am Herzen. Da kritisiere ich natürlich, wenn ich etwas problematisch finde. Bei einem anderen Verein ist mir das egal, oder ich beobachte mit schelmischem Grinsen, wenn Managementfehler bei anderen zu einer schlechten Saison führen.
    Aber bei unserer Eintracht ist mir das nicht egal.

    Bei solchem mundtot machen mit solchen Nicht – Argumenten, ist bei mir dann einfach mal der Barth ab. LOL (Sorry. Aber das Wortspiel bot sich hier einfach an.)

    Fortschritt gibt es nur mit Diskussion und indem man den Finger auf Wunden legt und die Dinge benennt, die einem Sorgen machen müssen.
    Und da gibt es, tut mir leid, meiner Meinung nach einiges bei uns, was verbessert werden muss.

    Und nochmal:
    Bundesliga Rückrunde: 17 Spiele, 3 Siege, 6 Unentschieden, 8 Niederlagen.
    Wettbewerbsübergreifend:
    24 Spiele, 6 Siege, 13 Unentschieden, 8 Niederlagen.
    Saisonübergreifend:
    27 Spiele, 7 Siege, 13 Unentschieden, 10 Niederlagen.

    Transferperioden mäßig

    Also, Eintracht, auf jetzt!
    Forza SGE!

    32
    42
  9. Es ist definitiv krass wie abwertend über Spieler und Angestellte der SGE gesprochen wird. Und dann sind es die Leute mit Vereinsbrille, die alles gut finden und abnicken. Fans eben. Und genau diese Personengruppe aind die Wanna-Be-Manager?!

    Ist es nicht eher anders rum?

    Auch geil, dass JETZT ein Toure Abgang schlimm wäre. Was ich hier alles über Toure so lesen musste….

    Lasst uns mal entspannt bleiben. Wir haben einen guten Kader. Letztes Jahr laß man oft, dass man nur 13 Spieler hat. Jetzt sind alle weg die keine Leistung brachten und es verwundert, dass man dafür nicht mehrere Millionen bekommen hat? Auch das ist doch ein Widerspruch.

    Zu Kostic: Er geht für 12+3 Mio. RB kauft Werner für 20 Mio. Ich lass mal meine Vereinsbrille aus. Nüchtern betrachtet stimmt für mich die Relation.

    Ich blicke voller Vorfreude auf Neuzugänge wie Götze, Muani, Alario, Smolcic, Alidou, Onguené. Ich weiß nur nicht, welcher Blinde die gekauft hat.

    Ach und als Randnotiz, warum Smolcic noch nicht seinen Stempel als erfahrener IV einbringen konnte, er war sowohl im Pokal als aucc in der BL wegen gelber Karten aus Kroatien gesperrt.

    Bisher ist doch nichts passiert. Gegen FCB und Real kannste verlieren (klar bei FCB ist das wie fraglich) und gegen FCM musste gewinnen. Alles passiert.

    Ist wie in Stadion, es bringt nichts Spieler auszubuhen, die wissen schon ihre Leistung einzuschätzen. In den 90 Minuten im Stadion müssen wir alle hinter der Mannschaft stehen, das hat uns stark gemacht, das unterscheidet uns von den anderen Mannschaften!

    Forza SGE!

    64
    2
  10. Schauen wir halt mal wo wir an Spieltag 10 stehen und wer dann hier noch alles schreibt…

    @59: vollste Zustimmung

    30
    1
  11. @58 ich finde es einfachh nur schwer Transferperioden pauschal zu bewerten. Was war denn so schlecht? Was bringt es mir wenn Spieler streiken oder keinen Markt haben. Es gibt mehr Spieler die CL spielen wollen, als es Spieler können. Sind eben immer nur 11 auf jeder Seite auf dem Feld.

    13
    1
  12. @60..Barth;
    Sollten wir am 10 Spieltag gut dastehen, bin ich der erste, der zugibt, dass meine Sorgen unbegründet waren. Und ich hoffe, wie du, dass es weitaus besser kommt, als ich befürchte. Nichts wäre mir lieber, als mich zu irren.
    Und vielleicht überrascht uns Herr Krösche ja noch mit smarten Moves….

    Aber das ist jetzt nicht das Problem, sondern eher die Warnsignale aus der vergangenen Saison und eine Transferpolitik, die im Moment nicht gerade Mut macht.

    Und es ist aberwitzig, dass angeblich nur derjenige Fan ist, der alles bejubelt und gut findet, selbst wenn es in den Abgrund führt (was ich so nicht behauptet habe).
    Fan zu sein bedeutet doch auch, eventuelle Fehlentwicklungen da zu benennen, wo man sie sieht.

    Das ist Demokratie.
    Und auch ein Verein wie Eintracht Frankfurt und seine Fangemeinde ist kein autokratisches System.
    Gerade unser Eintracht würde genau das von sich weisen.

    24
    13
  13. Ich kann Leute verstehen, die Angst vor dem sportlichen Niedergang haben. Wir sind halt die Eintracht, die launische Diva vom Main. Negative Beispiele gibt es genug und unsere Fallhoehe diese Saison ist sehr hoch. Durch den Europaleague-Sieg konnten wir uns aber gezielt verstaerken und haben u.a. zwei neue Stuermer und Goetze geholt. Stand Jetzt (aua) haben uns nur Kostic und Hinteregger als Stammspieler verlassen. Das waren zwei absolute Stuetzen der Mannschaft, aber ich denke, der Umbruch waere ohne EL-Sieg weitaus schmerzhafter und tiefgreifender ausgefallen.

    So haben wir uns im Vergleich zur vergangenen Saison auf vielen Positionen verstaerkt und gleichzeitig Spieler abgegeben, die uns sportlich nicht mehr weitergebracht, dafuer aber ordentliche Summen verdient haben (Paciencia, Durm, Da Costa, Ilsanker, evtl. Hrustic). Es ist durchaus moeglich, dass wir in der CL ausscheiden und in der Liga nicht um die europaeischen Plaezte spielen. Insofern wir nicht absteigen, haben die meisten Spieler einen Vertrag bis mind. 2024. Das heisst, wir generieren Abloese, die reinvestiert werden kann. Ich weiss Z. Bsp. auch nicht, ob ein Goetze bleiben wird, wenn wir uns nicht international qualifizieren.

    Die Eintracht wir immer in Gefahr laufen, einen groesseren Umbruch moderieren zu muessen. Wenn es ganz schlecht laeuft, dann geht es auch gegen den Abstieg. Aber nach dem ersten Spieltag schon die duestersten Prognosen fuer die beiden kommenden Spielzeiten rauszuhauen, halte ich fuer uebertrieben.

    24
    0
  14. Liebe User, spart euch die Nerven euch über Troll-Kommentare aufzuregen.

    Ich denke im Laufe des Wochenende wird es offiziell, aber mehr oder weniger per sofort wird (versuchtes) Trolling genauso geahndet wie jeder andere Verstoß gegen die Kommentar-Regeln.

    27
    13
  15. Ich finde es erschreckend, dass unsere Verantwortlichen weniger Ahnung haben, als die Leute hier im Forum.

    Und dass, obwohl sie die Vertragsdetails kennen.

    37
    3
  16. @62

    „Und es ist aberwitzig, dass angeblich nur derjenige Fan ist, der alles bejubelt und gut findet, selbst wenn es in den Abgrund führt (was ich so nicht behauptet habe).
    Fan zu sein bedeutet doch auch, eventuelle Fehlentwicklungen da zu benennen, wo man sie sieht.“

    Dem widerspreche ich garnicht. Ich sage nur, dass Fans eben eine Vereinsbrille haben und das ist auch gut so. Ich hab seit 20 Jahren Dauerkarte und mich nervt jeder einzelne auf dem Weg zum Stadion der pessimistisch dahin geht.

    Deswegen genau richtig von OG vorm Finale zu sagen man fährt dahin um zu Siegen und nicht man wolle sich gut verkaufen.

    Ich gehe jedes Spiel ins Stadion um die SGE siegen zu sehen.

    Und natürlich darf man auch Bedenken haben, aber die Art und Weise deiner Diskreditierung der handelnden Personen hat einfach keine Überschneidung mit meiner Ansicht zum Fan sein. Das sind keine Warnungen, das wird unnötig überdramatisiert in meinen Augen. Von einigen hier im Forum. Es ist auch viel zu früh das zu bewerten. Alle Mannschaftsteile haben Upgrades bekommen.

    In diesem Sinne alle zusammen!

    21
    1
  17. @63…ich stimme dir in allen Punkten zu. Trotzdem sollte es aber doch erlaubt sein warum die Vereine Spieler wie Hauge, jetzt Pellegrino, Ebimbe oder Solbakken los werden wollen! Die Krone ist aber das wir Geld dafür ausgeben und andererseits unsere Spieler für Null ziehen lassen. Und wenn ich jetzt lese das die popeligen 12 Mios für FK auch noch in 3 Raten gezahlt werden sollen muss ich dem Management meine Hochachtung aussprechen, Chapeau Herr Krösche.

    9
    40
  18. Am Samstag … in der 85. Minute ein 11-Meter für die Hertha und in der 93. Minute gleich noch einer. Beide sind drin und wir verlieren mit 3:2 Toren. Was wird dann hier erst los sein ? Zeter und Mordio !!!

    Sollte hier dann nicht gleich auch die Hotlinenummer der Suizid-Seelsorge eingeblendet sein ? Man weiß ja nie, was dann so für Reaktionen kommen werden ?!

    9
    19
  19. Wir haben uns nur gezielt in der Offensive gut verstärkt.
    In allen anderen Bereichen sind wir entweder deutlich schwächer geworden, oder Problembaustellen, die bereits da waren, sind nicht angegangen worden.

    Wenn das, was gerade passiert, alles ist, was dem Transfergiganten Markus Krösche einfällt, um aus dem Europaleaguesieg für die kommende Saison Kapital zu schlagen und uns einen Feldvorteil vor Mannschaften wie Gladbach, Freiburg, Union, Köln, Hoffenheim etc. zu verschaffen, dann ist das desaströs.
    Und nochmal zum mitschreiben: 12 Millionen für Kostic ( evtl. 3 Millionen an Boni), die 12 Millionen, von denen der HSV noch Geld bekommt, auch noch nicht sofort, sondern über 3 Jahre…
    Da hätte man Kostic behalten müssen.

    Aber „wir müssen niemanden verkaufen. Nur, wenn es für uns Sinn macht. “

    Dieser Verkauf jedoch macht für uns gar keinen Sinn. Wie so vieles im August 2022 im Stadtwald.

    Forza SGE!

    15
    51
  20. Pellegrino, Ebimbe und/oder Solbakken haben noch nicht EINE Minuten für uns gespielt und schon wird diesen Spielern die Qualität abgesprochen. Respekt, kann man machen, muss man nicht.

    @62 eagecologne: ich sehe es ja auch nicht mit der rosaroten Brille. Und natürlich kann es schief gehen, ich habe nur gelernt (für mich) nicht im Vorfeld darüber zu sinnieren was könnte eventuell, vielleicht passieren wenn…. Wir werden bald Fakten haben und dann sehen wir ob unsere Verantwortlichen „unfähig“ sind oder doch mehr Ahnung haben wie der „gemeine Mob“…. 🙂 Aber nichtsdestotrotz macht die Diskussion ja Spaß. Muss halt immer im Rahmen bleiben !

    Grüße nach Köln !

    @68: Hast Du auch ein Trikot mit Gendersternchen ? sorry der musste sein… weil Pauli und so.. sh. Kicker 🙂 Ich hoffe Du verstehst Spass.

    18
    7
  21. Leute, wir sind Europapokalsieger! Filip ist zu ersetzen, da bin ich mir sicher! Aber hört doch auf euch in die Buchsen zu machen!

    Wir haben ein tolles Team und bekommen jetzt noch einen italienischen Nationalspieler der die Linke Seite rauf und runter rennt!

    Wir werden unter die Top 6 kommen, ohne jeden Zweifel!!!!!

    35
    5
  22. @70 und du machst genau so weiter… Du merkst das garnicht. Ich bin offen für Kritik, aber muss es denn zwingend immer beleidigend sein?
    Ohne Sinn und Verstand diskreditierst du MK.

    Sind die neuen Defensivspieler alles Graupen?! Du sprichst davon, dass lediglich im Sturm nachgelegt wurde. Ich denke wir haben auch ohne Kostic dieses Jahr auf allen Postionen Optionen.

    Wie Barth schreibt, keiner kann die neuen bewerten, bisher. Noch weniger die Gerüchte….

    19
    4
  23. @70: Ich bleibe dabei: Verhandlungen führen ist das Ausloten des Machbaren. Du hättest also FK nicht verkauft. Das ist Deine Sicht der Dinge. Gut. Nehmen wir das mal so an. Das wäre dann das zweite Mal gewesen, wo sich die SGE gegen den Traum des Spielers (Italien) gestellt hätte. Was glaubst Du, wie hoch die Gefahr ist oder gewesen wäre, dass ein Spieler in genau dieser Situation demotiviert agiert ? Und auf der anderen Seite versucht die SGE genau das Gleiche bei ihren Neuverpflichtungen, wie Turin es gemacht hat. Das ist dann wieder korrekt, weil es ja der SGE zu Gute kommt … hmmm. Das Transfergebaren war vor Corona schon pervers und die Pandemie hat diese Perversion noch einmal gesteigert, weil sich die Einnahmesituation der Vereine nachhaltig verschlechtert hat. Die Bilanzzahlen der SGE liegen auf dem Tisch – da gibt es nichts zu beschönigen und bzw. aber die Situation der SGE dürfte besser sein als bei 50 % aller Bundesligisten. Es gibt kein jahrelang angespartes Festgeldkonto, keinen Chemieriesen oder einen Brauseonkel aus Österreich. Es geht für die SGE um das Machbare … . Und daran gibt es weder etwas schön noch etwas kategorisch schlecht zu reden.

    Ich pflichte @71 bei. Erstens sind Pellegrino, Ebimbe und/oder Solbakken noch gar nicht verpflichtet und zweitens haben sie noch nicht einmal für die SGE gegen den Ball getreten.

    28
    3
  24. @71. Barth:
    Hahahahahahahahaha! :-)))
    Strike! 1:0.für dich!!! 🙂
    Der mit dem Trikot mit den Gendersternchen war echt gut! Chapeau.

    Aber dafür gibt es irgendwann über die Saison einen zurück. Das ist dir jetzt schon klar, ne?
    Hihi. 🙂

    P.S.: Ich bin eigentlich kein St. Pauli – Fan. Aber vielleicht sollte ich jetzt deshalb mal nen Trikot von denen kaufen. Nur um dir schreiben zu können, dass ich eins hab. 🙂

    2
    27
    - Werbung -
  25. @eagle:
    Uiuiui, so viele Fakten, da braucht man ja eigentlich gar nicht diskutieren, weil alles ja vollkommen klar ist. Ich versuche es trotzdem mal.

    „Und nehmen wir die Europaleague dazu, deren Gewinn wir natürlich zurecht euphorisch gefeiert haben, so stehen dort von 7 Spielen insgesamt 3 Siege zu Buche und 4 Unentschieden (das Endspiel wird offiziell als Unentschieden gewertet, das Elfmeterschießen dient nur dazu, den Pokalgewinner zu ermitteln).“

    1. Inwiefern wird das Endspiel „offiziell“ als Unentschieden gewertet? Ich habe in so ungefähr allen Zeitungen gelesen, dass wir das Endspiel gegen Glasgow gewonnen haben. Auch die Verlautbarungen von der UEFA haben davon gesprochen, dass wir das Endspiel durch Elfmeterschießen gewonnen haben. Nicht, dass wir unentschieden gespielt haben, aber durch das Elfmeterschießen den Wettbewerb gewonnen haben. Die einzigen Stellen, die das Endspiel als unentschieden werten, sind die Wettanbieter – und das ist ziemlich logisch, weil es sonst gar nicht zu unentschieden kommen könnte, wenn das Ergebnis vom Elfmeterschießen zählt.

    2. Ja, die KO-Spiele gegen Betis (1 Sieg, 1 Unentschieden), Barca (1 Sieg, 1 Unentschieden), Westham (2 Siege – womit wir auch ohne das Endspiel schon bei vier und nicht drei Siegen sind – ein bisschen mehr Faktenwissen, bitte), sollten uns wirklich zum Denken geben. Ziemlich miserable Ausbeute gegen diese zweitklassigen Mannschaften.

    3. Das die Leistung in der Liga und im Pokal (wobei das nur ein Spiel war, am Anfang der Saison) schlecht war, darüber brauchen wir nicht zu reden. Aber zu erzählen, ohne die EL wäre die Saison grauenhaft gewesen, wäre genau so sinnvoll, wie zu behaupten ohne Liga und Pokal hätten wir in der letzten Saison kein Spiel verloren.
    Alle drei Wettbewerbe gehören nun mal zu der Saison dazu.

    „sondern weil mir klar war, dass, sollten wir den Pokal nicht gewinnen und damit nicht europäisch spielen, uns nach der schlechten vergangenen Saison eine noch deutlich schwierigere kommende Saison bevorstehen würde, nicht zuletzt wegen eines Aderlasses an etlichen Leistungsträgern.
    Das, was ich aufzähle, sind Fakten.“

    Nein, dass was du aufzählst sind keine Fakten. Bis jetzt haben uns von den Leistungsträgern lediglich Kostic und Hinteregger verlassen und bei Hinteregger hast du das vermutlich vor dem Finale noch nicht gewusst. Damit sind wir bei einem Leistungsträgern und nicht bei etlichen. Dass uns ohne die Teilnahme an der CL auch noch N’Dicka und Kamada verlassen hätten, ist gut möglich, ist aber eben kein Fakt, sondern eine Vermutung, auch wenn ich die teile. Es wäre aber auch nicht unrealistisch gewesen, dass beide auch ohne CL das Handgeld bei einem ablösefreien Wechsel nächste Saison bevorzugt hätten.

    „Die Offensive veestärkt, defensives Mittelfeld nach wie vor schwach, Innenverteidigung schwächer, besten Spieler links drei Wochen vor Ende des Transferfensters für nen Appel und ben Ei verkauft, keinen Ersatz geholt, rechter Defensivspieler seit 10 Monaten ohne Spielpraxis und dauerverletzt.
    All das sind Fakten.“

    Nein, das sind zum Großteil wieder keine Fakten. Ein Großteil davon sind Einschätzungen die man teilen kann oder nicht und Übertreibungen. Bei Offensive verstärkt bin ich bei dir, bei Innenverteidigung schwächer, bin ich bei dir, sehe das aber nicht so klar. Wir haben Hinteregger und Ilsanker verloren, dafür Smolcic und Onguéne geholt. Smolcic sehe ich schwächer als Hinteregger (allerdings auch mit sehr viel Potenzial), Onguéné vermute ich stärker als Ilsanker. Defensives Mittelfeld schwach, kann ich null nachvollziehen, da fehlt uns lediglich die Breite aber Sow, Rode und Jakic ist alles andere als schwach. Kostic haben wir nicht für nen Appel und n Ei verkauft, sondern für (so hört man) 13 Mio + Boni. Das mag dir und auch mir zu wenig sein, aber wenn man schon von Fakten sprechen will und das nach jedem Absatz, sollte man schon dabei bleiben.
    Das man für Kostic ein paar Stunden nach dem der Transfer vollzogen wurde immer noch keinen Ersatz geholt hat, ist völlig richtig. Aber so wie du das schreibst, impliziert das ja, dass man niemanden holen wird.
    Und zuletzt Buta. Der hat sein letztes Spiel im April gemacht, also vor gut vier Monaten. Das ist schlicht und ergreifend kein halbes Jahr.

    Von den so laut beschrieenen Fakten, die du da aufgezählt haben willst, bleibt leider am Ende nicht mehr viel übrig.

    26
    11
  26. Generell denke ich wir sollte hier nicht jedes geschriebene Wort auf die Goldwaage legen und mal ein wenig entspannter sein. Die Wortwahl ist nicht immer glücklich, manchmal vielleicht auch sarkastisch gemeint.

    Ich finde die Aussage „Transfergigant Krösche“ auch nicht gut, dafür haben wir genug Beispiele aus der Vergangenheit wo andere „Giganten“ Leute geholt haben die keiner auf dem Zettel hatte (Kostic <– Absteiger aus Stuttgart und Hamburg, Haller und Rebic, auch ein Jovic , zweite Mannschaft Lissabon) die eingeschlagen sind, logisch gibt es auch Gegenbeispiele, würde jeder Spieler einschlagen wäre wir schon lange Deutscher Meister!!

    Gebt den Leuten die Zeit, motzen, meckern sich ärgern kann man sich später immer noch!

    Wir haben letze Saison am 7ten Spieltag den ersten Dreier geholt… holen wir uns morgen diese Saison einfach den ersten Dreier am zweiten Spieltag!

    Denkt mal positiver in den "triesten" Zeiten!

    Amen 😉 😉

    25
    2
  27. @51
    Es sind gefühlt oft Vereine, die mal ganz oben, also in der Championsleague anklopfen, und dann meinen mit einer Eintagsfliege (bitte nicht missverstehen) finanziell auf dicke Hose machen zu können. Wir haben gerade zwei Spiele gegen die wirklich Großen hinter uns, sind im ersten abgewatscht worden und haben im zweiten gut mitgehalten aber doch verdient verloren.

    Grabi , Dr. Hammer und Holz hab ich noch kicken sehen, den Uefa-Cup-Sieg und einige DFB Pokalsiege miterlebt und danach dreißig Jahre Dürre, in denen Höhepunkte aus vermiedenen Abstiegen, Wiederaufstiegen, sensationellen Einzelergebnissen oder einem verlorenen Pokalfinale, was den Einzug nach Europa bedeutete, bestanden. Die Relegation gegen den Club ist noch nicht so lange her, dass ich auf JETZT ODER NIE Harakiri setzen würde. Lieber Stück um Stück langfristig besser werden. Dieser Weg lässt sich mit zwei Titeln in vier Jahren doch gut an.

    Die Kohle aus der Gruppenphase haben wir auf jeden Fall im Sack.

    22
    0
  28. @64
    Was ist den ein Troll hier für dich?
    Der seine Meinung vertritt, auch mal Kritik anbringt und die ganzen Schönredner und Tagtträumer hier aus dem Euphoriemodus aufdeckt?

    12
    22
  29. @79 jemand der immer und alles nur negativ sieht und das negative selten belegen kann. Mit dem Konjunktiv zu kritisieren ist halt schlecht… War die Eintracht in Deinen Augen in den letzten Jahren so schlecht das alles scheisse ist ??? Entschuldige die Wortwahl. Ach auch egal… wer meint von Schönredner und Tagträumer zu reden sieht oft genug selber nicht die Realität.

    Schönen Abend noch!

    9
    6
  30. Elde:
    Von den Dingen, die du schreibst, ist sachlich viel verkehrt.

    1.) Be Elfmeterschießen werden Spiele offiziell von FIFA, UEFA und allen angeschlossenen Verbänden, also auch DFB als Unentschieden gewertet. Das Elfmeterschießen dient lediglich dazu, die Mannschaft zu ermitteln, die nach dem Unentschieden die nächste Runde erreicht, oder eben, wie im Fall des Endspiels, den Pokal überreicht bekommt. Früher wurde nach Unentschieden gelost. Das Elfmeterschießen ersetzt lediglich das Los. Es ist kein Teil des regulären Spiels. Darum werden bei einem Wettbewerb Elfmetertorschützen eines Elfmeterschießens nicht in die Torschützenliste dieses Wettbewerbs aufgenommen, im Gegensatz zu denen, die einen Strafstoss während des Spiels. Fakt!

    2.) 24 Spiele: 6 Siege, 10 Unentschieden, 8 Niederlagen in der vergangenen Rückrunde sind Fakten!
    Und müssen zu denken geben.

    3.) Buta war nach dem Herbst über Monate verletzt und hat in der Rückrunde dann nochmal 6 Spiele gemacht. Nicht alle in voller Länge. Dann wieder verletzt. Spielpraxis geht anders. Ich sage nicht, dass er nicht gut werden kann. Aber für die Hinrunde weitgehend auf einen verletzten Buta zu setzen, von dem man nicht weiß, wann er spielen kann, auf einen Toure3, der auf dieser Position das fleischgewordene Sicherheitsrisiko ist und auf Chandler, ist fahrlässig.

    3.) Links Kostic zu verhökern und auf einen Pellegrini mit veritabler Krankenakte zu setzen, ist fahrlässig. Der Mann hat null Erfahrung in der Bundesliga und letzte Saison kaum gespielt.

    4.) Bei Nichtgewinn der Europaleague wären Hinteregger (dem man das so mitgeteilt hatte), Kostic, Ndicka definitiv weggewesen. Und bei Trapp weiß man auch, dass sein Management sich für diesen Fall bereits umgeschaut hat.
    Fakten.

    5.) Dass wir im defensiven Mittelfeld letzte Saison schon zu dünn aufgestellt waren, wurde letzte Saison bereits allgemein so gesehen und diskutiert. Es war klar, dass wir da jemanden brauchen würden, der uns helfen kann und erfahren ist.
    Da ist nix passiert. Fakt.

    Ebimbe ist ein Mann für die Zukunft. Davon haben wir genug im Kader.

    6.) Wir haben in der Innenverteidigung 2 junge Spieler geholt, aber 2 erfahrene Spieler verloren.
    Fakt ist, dass wir schon letzte Saison auf Kante genäht waren, weil Abraham nie nachbesetzt wurde. Fakt.
    Wir waren so auf Kante genäht, dass wir im Europaleague Finale niemand mehr hatte.
    Es war klar, dass da noch ein erfahrener Fahrensmann benötigt wird. Der die Kommandos gibt. Tuta ist da überfordert. Passiert ist nix. Fakt.

    7.) Ja. Wir sind im Gegensatz zu vergangenem Jahr (Grüße an Abteilung Einkauf) diese Saison in der Offensive offensichtlich stärker.
    Das ist so. Darüber haben alle gefreut, aber es war nach der Katastrophenoffensive in der letzten Saison bitter nötig.
    Fakt.

    Jedoch darf die Frage erlaubt sein, wer Alario jetzt mit Flanken versorgen soll, wo doch der einzige Spieler weit und breit….
    Ich will es nicht nochmal schreiben, sonst heule ich noch. Und bei den Konditionen, die unser Verkaufsgenie rausgeholt hat und über die er in voller Gänze erst in drei Jahren verfügen kann, heule ich noch mehr. Dass ich heulen könnte, zählt nicht zu den Fakten. Dass der Gebrauchtwagenhändler aus Ostwestfalen unseren Unterschiedsspieler schlechthin jedenfalls zu extrem miesen Konditionen verhökert hat, ist jedoch definitiv ein Fakt.
    Die Turiner lachen sich tot (kein Fakt, aber ganz heiße Vermutung! ).

    Aber hey. Alles gut, alles schön. Wir haben vollstes Vertrauen in die handelnden Personen. Das ist doch immer wieder ein schöner, wenn auch völlig belangloser Satz.

    So. Auf geht’s Eintracht. Morgen ein Sieg! Alles andere wäre irgendwie enttäuschend….

    Schönes Wochenende und
    Forza SGE!

    7
    21
  31. Ohne die vorherigen Beiträge gelesen zu haben. Aber wenn das tatsächlich stimmt mit dem 12 mio. Euro, dann ist das doch ein schlechter Scherz oder? Unabhängig davon ob wir dann für „1 Jahr“ den anderen von denen um sonst bekommen, denn erstmal muss er grundsätzlich Qualität haben, sich an die Buli gewöhnen und ne dann ist er wieder weg!

    Da spielt das gesparte Gehalt oder sonstiges keine Rolle. Wir haben nichts von, denn ich gehe davon aus, das er uns nicht sofort zufriedenstellend hilft und so gut ist, das Lenz keine Chance hat.

    Die einzigen die maßgeblich profitieren ist Juve, denn er bekommt spielpraxis. Würde es verstehen wenn er von der Qualität her Richtung Kostic gehen würde!

    Also so langsam muss ich dann auch unseren sportlichen Verantwortlichen mal in den Fokus rücken! Das muss er mal erklären……12 mio sind ne lachnummer, egal ob 1 Jahr Vertrag und 29 Jahre……das Thema hatten wir schon!

    Sorry, aber dann kann ich den einen oder anderen verstehen der Vergleiche mit ……(Name schreib ich jetzt nicht) zieht, auch wenn’s unter anderen Bedingungen damals war!

    7
    8
  32. @82: wow. Nicht alles was in deinem Kopf Sinn ergibt sind Fakten. Und was soll das andauernd mit deinen Spitznamen für Krösche? Ich checks nicht.

    Zu deinen Punkten: Bei 1 und 2 geh ich größtenteils mit.

    Zu 3: Du lässr völlig außer Acht, dass der Spieler FK nicht zwingend die gleichen Interessen wie der Verein und MK hat.

    Zu 4: Klare Vermutung. Kein Fakt. Kann man teilen, kann man auch lassen.

    Zu 5: Diese Diskussion habe ich nicht mitbekommen. Haben Rode, Sow, Jakic, Hasebe, (Hrustic) + Talente und evtl passiert noch was. Zudem kann Kamada diese Position auch füllen, wenn wir gegen tiefstehende Gegner spielen. Allein durch diesen Fakt sind wir da variabler geworden.

    Zu 6: Du sprichst grad ernsthaft noch über Abraham? Wir haben Toure, Tuta, N‘Dicka. Zudem Hasebe, Lenz, Chandler, Buta, Onguené und Smolcic. Auch hier sind wir variabler.

    Zu 7: Wir waren letztes Jahr dünn besetzt. Lammers hat nicht funktioniert.

    Ich denke du solltest einfach nicht den Fehler machen Leute abzuschreiben. Schau dir einfach Toure, Sow oder früher Falette an. Alle waren einigen ein Dorn im Auge, alle haben teilweiße nicht performt, aber alle haben zu großem beigetragen.

    Du urteilst über viele Spieler sehr voreilig und meines Erachtens auch zu Unrecht. Auch ein Hauge hatte teilweise gute Aktionen. Ohne seine herausgeholte Rote Karte gegeb West Ham hätren wir evtl. nicht gewonnen, Klar das weiß keiner.

    Hört doch bitte auf Spieler direkt wegzupacken. Wir sollten alle wissen, dass einige Spieler Anlaufzeit benötigen. Und wenn diese dann eben nicht auf Spielzeit kommen, da andere bessere performen, dann ist es nun mal schwierig. Ich nenn mal einige Spieler die in der ersten Saison nicht gesetzt waren:

    Sow, Rebic, Silva, Jovic.

    In diesem Sinne Forza SGE!

    12
    3
  33. Also um das nochmal klarzustellen wenn’s eben nicht klar rüberkam: Dieser Deal macht wirklich nur Sinn, wenn wir für Pellegrini auch eine Kaufoption haben, im akzeptablen Bereich. Auch nur dann sind die 12 mio in Ordnung!

    Und ich weis auch nicht; wenn ich das immer lese von wegen, „sollen wir einen unzufriedenen Kostic bis 2023 durchziehen“, dafür lieber 12 mio einstecken.
    Also mit solchen Aussagen macht man sich ja lächerlich, das kann doch wohl nicht ernst gemeint sein! Kann das dann jeder machen hier? Brauchen wir dann keine Verträge mehr?……hört mir auf mit solchen blödsinnsaussagen!

    6
    8
  34. @86: Es ist zwar traurig, aber leider ist das mittlerweile so. Ich find es nicht gut. Aber lezztes Jahr hatten wir das Theater. Hat nicht gerade Ruhe reingebracht. Frag mal gern in Dortmund nach, wie geil das mit Dembelé war. Kaum ein Verein kann sich das erlauben unzufriedene Spieler auf die Tribühne zu verbannen. Auch ein FCB hat Lewy ziehen lassen, anstatt auf den Vertrag zu beharren.

    Man macht sich selbst lächerlich diese Entwicklung nicht einzusehen. So traurig es ist! Die Spieler sitzen am längeren Hebel!

    7
    4
  35. @87
    Ja ist schon klar. Das leuchtet mir schon ein. Aber wenn ich das schon mache, dann muss der Rest doch stimmen oder nicht?

    Gut, wenn die zahlen aus der FR stimmen, dann geht es in die richtige Richtung. Aber auch da macht es doch keinen Sinn, wenn wir kein Kaufoption besitzen?

    Er ist doch nicht das Brett was uns sofort weiterhilft und verbessert bzw Lenz sofort verdrängt. Er ist doch dann wieder weg.

    Voraussetzung der Diskussion ist, das wir wirklich keine Option besitzen!

    3
    1
  36. @eagle:

    Ok, bei Nr. 1 bin ich mir nicht sicher, hab ich noch nie gehört, aber da könnte ich mich täuschen. Aber was ist denn sonst bitte sachlich falsch? Lasse mich da gerne belehren.

    zu 2) Ich habe nichts anderes behauptet. Ich habe mich nur dagegen verwehrt, es so hinzustellen, als wären die Ergebnisse der EL-Spiele nicht gut gewesen.
    zu 3.1) Ich habe auch nirgendwo behauptet, dass es nicht riskant ist. Ich habe nur darauf hingewiesen, dass es so wie du es geschrieben hast, nicht stimmt.
    zu 3.2) Du weißt doch noch gar nicht, was in den nächsten Tagen noch passiert. Ob Pellegrini überhaupt kommt und sonst niemand mehr kommt.
    zu 4) Nö, immer noch keine Fakten, sondern Vermutungen. Bei deinen Vermutungen gehe ich sogar mit, halte sie auch für wahrscheinlich, aber hör bitte auch Vermutungen, auch wenn sie Sinn machen als Fakt darzustellen.
    zu 5) Auch das ist kein Fakt, sondern eine Einschätzung. Aber zwischen zu dünn besetzt, was ich auch so sehe und schlecht, wie du zuerst geschrieben hast, und was ich ganz anders sehe ist ein riesen Unterschied.
    zu 6) Auch das sind Einschätzungen. Wir werden sehen, ob noch jemand kommt, wir sowieso mittelfristig auf Viererkette umstellen oder ob Tuta das noch lernt (was ich ihm durchaus zutraue). Du kannst das anders sehen, dass ist ja das schöne, aber Fakten sind etwas anderes.
    zu 7) Wieder nur Einschätzungen. Die Verantwortlichen, die dem Deal zugestimmt haben (bin mir recht sicher, dass da mehr als nur Krösche mit eingebunden werden) finden die Konditionen nicht extrem mies, sonst hätten sie hier nicht zugestimmt.

    Ich finde es gut, dass du Argumente für deine Meinungen bringst, da kann man dann wunderbar drauf reagieren. Aber wenn du deine Meinungen einfach als Fakten darstellst, dann tust du so, als hätte niemanden das Recht eine andere Meinung zu haben und das macht die Diskussion kaputt.
    Wir werden sehen, wie der Kader am Ende der Transferperiode aussieht. Dann kann man eine erste Einschätzung treffen. Im Laufe der Saison wird man dann sehen, wie gut die Neuen sich bei uns machen.
    Jetzt mehr als zwei Wochen vor Ende des Transferfensters von einer schlechten Transferpolitik zu sprechen, macht null Sinn.

    Und etwas weiteres sollte allen hier klar sein. Unsere Transferpolitik ist darauf angelegt, Spieler günstig zu holen und dann teurer zu verkaufen. Da ist es logisch, dass uns damit vorerst Qualität verloren geht. Aber anders geht es halt nicht. Und irgendwann gibt es auch finanzielle Grenzen.
    Deiner Meinung nach müsste man ja einen weiteren IV holen, einen RV, einen LV und einen DM – und wie du sagst, bitte keine Talente, sondern Spieler, die uns direkt weiterhelfen. Wie soll das finanziert werden? Corona hat uns nun mal finanziell belastet, man ist schon sehr hart an das Eigenkapital gegangen, es ist kaum etwas übrig.

    9
    5
  37. @90. elde:
    Sollte es so sein, dass dieses Jahr alle Transfers einschlagen und die Bundesligasaison tatsächlich deutlich besser wird als letzte, die Mannschaft endlich mehr Konstanz und die Defensive nicht mehr wie ein Hühnerhaufen ist, bin ich definitiv der Erste, der Abbitte leistet. Denn es geht hier nicht um mich oder ums Recht haben, sondern um maximalen Erfolg für unsere Eintracht, ihre Weiterentwicklung und keinen Rückfall mehr in frühere, erfolglose Zeiten, in denen man froh war, die 40 Punkte zu bekommen. Diese Zeiten sollten wir hinter uns gelassen haben, sonst hätten wir aus den letzten Jahren nicht gelernt.

    Um diesen Erfolg zu kreieren, müssen wir dringend in der Defensive nachlegen. Denn an eines glaube ich fest: „Mit einer starken Offensive gewinnst du Spiele, mit einer starken Defensive jedoch Titel“. Will heißen: Um über eine ganze Saison hinweg erfolgreich zu sein, brauchst du auf jeden Fall eine gute Offensive, aber noch dringender eine gute Defensive.

    Corona darf keine Ausrede für alles sein. Was uns am Ende wirklich weiterbringt, auch finanziell, das ist sportlicher Erfolg. Für den muss man auch ins Risiko gehen.

    Denn die Zeit, wo Eintracht Frankfurt über Spielerverkäufe den nächsten Schritt macht, sind vorbei. Das hat selbst Axel Hellmann in letzter Zeit einige Male gesagt.
    Der längst eingeschlagene Weg sind neue Dimensionen im Sponsoring, der ausschließlich über sportlichen Erfolg und gute Tabellenstände läuft und die zu erzielenden Gelder über die Teilnahme an europäischen Wettbewerben. Da gilt es sich gerade jetzt, mit dieser Championsleague Teilnahme und den daraus resultierenden Erlösen, einen Feldvorteil gegenüber Mannschaften wie Freiburg, Gladbach, Hoffenheim, Köln, Berlin Berlin etc. zu holen- durch eine schlagkräftige Mannschaft und sportlichen Erfolg.
    Ich bin mir sicher, dass Glasner und Hellmann das genauso sehen.

    Wenn man genau hingeschaut und hingehört hat, dann konnte man raushören, dass den Oliver Glasner der Kostic Abgang schon ziemlich abfuckt und er selbst eben auch noch Lücken sieht im Kader.
    Er ist halt nur so professionell, dass er es netter umschreibt und natürlich versuchen wird, das Beste rauszuholen.

    Glasner, das hat er ja auch so gesagt, strebt an, Eintracht Frankfurt eher in Richtung der Großen wie Bayern oder Real zu entwickeln, als irgendwo hinter Platz 7 zu landen.
    Wenn Glasner nächste Saison ginge, weil die sportlichen Einkäufer es zum zweiten Mal nicht schaffen, ihm eine auf allen Positionen homogene Mannschaft zusammenzustellen- das wäre wirklich ein großer Verlust.

    Glasner weiß auch, dass Krösche ihm keine RB oder BVB Mannschaft zusammenstellen kann.
    Aber qualitativ homogener ginge schon.
    Es kann ja wohl nicht sein, dass du in der einen Saison nur die einen Mannschaftsteile gut zu besetzen und die nächste Saison nur die anderen.

    Es ist die Aufgabe guter Kaderplaner und Kaderzusammensteller, eben für diese Homogenität zu sorgen.
    Im Moment hat unsere Mannschaft die noch nicht.

    Sollte die Abteilung Krösche/Manga dies bis zum 1. September noch hinbekommen (was sie letzte Saison nicht geschafft haben) und diese Spieler einschlagen, dann freue ich mich schon jetzt auf meinen Abbittebeitrag hier. Nichts würde ich lieber schreiben, als „die Eintracht spielt eine tolle Saison und ich habe mich total geirrt „.

    We will see.

    Forza SGE!

    3
    9
  38. @91: Gemäß deines Zitates haben wir letztes Jahr doch mit einem schlechtem Angriff und einer guten Verteidigung einen Titel geholt. So muss das!

    Aber mal im Ernst, ich kanns nicht mehr lesen, du schreibst andauernd das gleiche. Wir haben verstanden, dass du gerne Abbitte leistest falls von Nöten. Check.

    Auch, dass du MK‘s Kaderplanung von desaströs bis schlecht findest. Check.

    Ja? Manga auch schlecht. Check.

    Unsere Abwehr, welche bis auf Hinti die gleiche ist wie letztes Jahr (die gute, welche Titel gewinnt), ist ein Hühnerhaufen. Check.

    Feldvorteil gegen andere Bundesligisten wie Freiburg, Union usw. Check.

    8
    2
  39. Ich gehe davon aus, das Kostic nicht gesetzt sein wird und desöfteren auf der Bank sitzen wird. Juve ist ein absoluter Spitzenklub aber dennoch ist es verwunderlich dass das öffentliche Interesse von guten Clubs an Kostic sehr gering war/ist. Der Markt bestimmt den Preis und anscheinen gibt es keinen guten Markt für FK
    Der Verkauf von Kostic ist wichtig damit wir endlich in mittlerer Zukunft von der 3er Kette wegkommen und inzukunft viel variabler auftreten können, je schneller das gelingt werden wir in Zukunft viel weniger Probleme gegen die kleineren Mannschaften der BUli haben und am Ende besser abschneiden als im letzen Jahr

    1
    1
  40. @93
    mladjo, du gibst die Antwort auf deine Frage schon selbst.
    Heute ist es modern mit Viererkette statt 3er oder 5er zu spielen. Deshalb gibt es für den typischen Außenspieler, egal wie gut er das macht, immer weniger Vereine die einen solchen in ihr Spielsystem integrieren können oder möchten.
    Der Fußballsport verändert sich regelmäßig in Bezug auf Taktik und Anforderungen an einzelne Spieler.
    Ein Spielertyp wie damals Günter Netzer ( „Mensch bin ich japott“ ) hätte
    -unbestritten seiner damaligen Leistung- heute wahrscheinlich keine Chance mehr auf eine Profikarriere. Aber in die damalige Zeit passte er mit seiner Spielweise.
    Deshalb hatten weder Filip, noch die Eintracht die Qual der Wahl.
    Für Kostic hat es noch gepasst und unsere Verantwortlichen haben nach m. M. das Bestmögliche rausgeholt.
    @ eaglecologne
    Wenn Krösche sagt, wir sind vorbereitet auf einen Kostic-Wechsel, heißt das noch lange nicht, dass ein neuer vergleichbarer Spieler verpflichtet wird. Man kann auch im bestehenden Kader eine Lösung mit taktischen / personellen Änderungen parat haben.
    Mir wird da immer zu viel reininterpretiert.

    Heute alles geben gegen die BoBitch und die erste drei Punkte einfahren!
    FORZA SGE

    3
    0

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -