Die Eintracht vergab in der ersten Hälfte gegen Arsenal viele gute Chancen. (Bild: images / HMB-Media)

Halbzeit-Fazit: Die Eintracht präsentierte sich in der ersten Halbzeit gegen den FC Arsenal über weite Strecken von ihrer besten Seite – liegt aber dennoch zur Pause mit 0:1 hinten. Die Hessen agieren forsch und selbstbewusst. Einzig die Tore fehlen bisher. Dabei hatten die Hausherren gleich mehrere teils hochkarätige Chancen, in Führung zu gehen. Vor allem zwischen der 15. und 30. Minute machte die SGE ordentlich Druck, produzierte Torgelegenheiten im Minutentakt. Doch der Ball wollte nicht über die Linie. Und das sollte sich in der 38. Minute rächen. Da kam die Frankfurter Hintermannschaft einmal nicht hinterher und Joseph Willock bringt einen abgefälschten Schuss im Frankfurter Tor unter.

It’s Matchday! Um 18.55 Uhr ist Anpfiff zum ersten Europa-League-Gruppenspiel der Frankfurter Eintracht. Die SGE empfängt im ausverkauften Waldstadion den FC Arsenal aus London. Seit Tagen ist in der ganzen Stadt schon wieder dieses für den Europapokal typische Kribbeln zu spüren. Die Mannschaft und der Trainern wandeln auf dem schmalen Grat zwischen Euphorie und Anspannung. Bei den 47.000 Fans herrscht definitiv die Vorfreude vor. Es wird wohl wieder eine magische Nacht werden in Frankfurt.

Coach Adi Hütter versprach vor dem Spiel, dass seine Mannschaft eine „Top-Leistung“ gegen den „Favoriten der Gruppe F“ zeigen wird. Ob diese dann auch für den Sieg über den großen Premier-League-Klub reicht, wollte Hütter nicht prognostizieren. Fest steht jedoch, dass er mit Mijat Gacinovic und Sebastian Rode auf zwei Stützen im Mittelfeld verzichten muss. Vor allem der verletzungsbedingte Ausfall von Sebastian Rode wiegt schwer. Er wird von Dominik Kohr.

So beginnt die Eintracht: Trapp – Abraham (C), Hasebe, Hinteregger – da Costa, Sow, Kohr, Kostic – Kamada – Silva, Dost

Auf der Bank nehmen Platz: Rönnow, Chandler, Falette, Ndicka, Fernandes, Joveljic, Paciencia

- Werbung -

78 Kommentare

  1. Sorry, gegen eine gefühlte B-Mannschaft- auch wenn Arsenal London ist…in einem qualitativ mauen Spiel deutlich zu verlieren…glatte 6 für alle.

  2. Hmm wie viel Zeit braucht die Truppe um sich einzuspielen? Kostic/Silva haben in Kombi extrem Potential. Dost… Mal sehen.
    Sow wird in spätestens 3 Spielen Taktgeber. Eigentlich kann man das 3:1 gewinnen….

  3. So machen sie es immer wieder, spielen lassen und auskontern. Ende . Dennoch kommt Arsenal damit nie zum Ziel – kleiner Trost. Tolles Spiel von uns, allerdings hat und die Führung der anderen und unser Abschlusspech letztlich ein Remis oder einen Sieg gekostet. Wir sollten lernen den Sack in den ersten 45 Minuten zuzumachen.

  4. Ich verstehe nicht, warum NDicka da keine Chance bekommt…

    Ansonsten, was will man sagen, wenn man aus 24 Torschüssen keinen macht, da würde auch ein anderer Schiedsrichter nichts dran ändern. Das haben wir selbst verkackt.

  5. Wie kann AH nur an so einer Lusche wie Sow über 90 Minuten festhalten ? Mal wieder total vercoacht, nicht zum ersten Mal (siehe Leverkusen)

  6. Kurz und schmerzlos:
    Trapp 3
    Abraham 5 Hase 5 Hinti 3 wobei das bei den beiden auch leicht ne 6 sein könnt. Bei Allem, was sie in der Vergangenheit leisteten…sie ziehen die Qualität der Mannschaft derzeit runter.
    Da Costa 5 / Chandler 4 Kohr 3 (trotz gelb-rot…hat sich zerrissen. Eigentlich nen Top-Spiel) Sow 4 Kostic 2
    Da Costa ZK-Quote 22% mehrfach nicht mit nach hinten gegangen, wenns brannte. Viel ging über seine Seite. In Kombination mit Abraham: not so good! Warum war Falette statt Touré auf der Bank und es wurden keine IV gewechselt?
    Da Silva 2 Dost 3 Paciencia 4

    Kein dritter Wechsel trotz Unterzahl und physischer Probleme am Ende. Hier gibt es Fragen an den Trainer bzgl der Qualität des Kaders.

  7. Jetzt kommen wieder alle raus, die die Mannschaft mies machen müssen, damit sie sich in ihrem Leben besser fühlen…..

  8. Tabellenletzter und der Gruppe.
    Ok
    Jetzt müssen alle Spiele sitzen um den Platz zwei zu sichern.
    Leider kein Erfolgserlebnis für das Spiel am Sonntag. Wäre so wichtig gewesen.
    Und der BvB ist noch mal eine ganze Ecke stärker als London.
    Leider hat Rode hinten und vorne gefehlt. Und vorn treffen die Jungs nicht mehr.

  9. @58: da bin ich voll bei dir, Da Costa nur noch ein Schatten seiner selbst. Abraham seit Wochen unter aller Sau. Aber dieser pomadige Auftritt von Sow geht gar nicht. Kader in der Breite verbessert ? Sehe ich nicht.

  10. Kommen wir mal zum Fazit des Spiels:
    Die Abwehr ist und bleibt zu anfällig, steht viel zu weit auseinander, bietet zu viel Raum. Was da die Herren Abraham und Hasebe da teils spielen, das ist nicht unglücklich, das ist fahrlässig und amateurhaft. Gerade Erstgenannter hat schon zu oft über zu langer Zeit mit schlechter Leistung brilliert, da MUSS endlich eine Reaktion her und N’Dicka rein.
    Vorne werden die Buden nicht gemacht, trotz vieler Chancen. Dost kann nicht köpfen, Silva kann nicht schießen, Kostic zu oft zu überhastet, trotz gut herausgespielter Chancen. Flanken/Standards weiterhin unbrauchbar. Wenn man aus 11 Eckbällen nicht wirklich was Brauchbares rausholt, dann sollte man das nochmal im Training üben. Und ich rede jetzt nicht nur von da Costa/Chandler, auch Kostic hatte heute eine hohe Streuung bei seinen Flanken. Die Ecken von Kamada meist zu weit, um daraus eine Gefahr zu bewirken.
    Bei den Wechselentscheidungen von Hütter könnte man auch kritisieren……Kamada war die letzten 30 min. platt, konnte kaum einen Kurzsprint anziehen….spielte dennoch durch. Und wieder auf den dritten Wechsel verzichtet…..merkwürdig. Da müssen die Bankspieler ja ganz schön schlecht sein, wenn diese nicht mal an einem geschwächten ausgepowerten Spieler vorbeikommen.

    Trapp heute sehr stark!
    Schiri zu locker mit seinen gelben (und roten) Karten…..wobei ich mit dem Gemeckere von Hasebe als Schiri auch nochmal nachgelegt hätte, denn das geht mir so auf den Senkel.

  11. Warum sieht ein Trainer das Offensichtliche nicht, welches jeder sehen kann ?

    Warum sieht er nicht, dass Sow noch sehr viel Zeit braucht, bevor er überhaupt in der Bundesliga einsatzfähig ist ?

    Warum sieht er erst im zweiten Anlauf, dass Dominik Kohr nicht verzichtbar ist?

    Warum erkennt er nicht, dass ein Stürmer wie Dost verschenkt ist, weil er die benötigten Assists in dieser Mannschaft nicht bekommen wird ?

    Warum lässt er den einzigen, aktuell bundesligaerfahrenen Stürmer auf der Bank, obwohl er fit und im Rhythmus ist?

    Warum sitzt ein solider Bundesliga- Spieler wie Erik Durm noch immer auf der Bank, während DDC erneut 90min erfolglos mit den Patschehändchen wedelt ?

    Warum erkennt das jeder Laie, aber ein Trainer nicht ?

  12. Den begriff „vercoacht“ kann ich nicht mehr lesen. Sicher kann der Trainer ein Spiel auch anders angehen ,dann gibt’s aber kein Spektakel. Arsenal ist halt abgewixt. Hätte auch ein defensives „langweilgeres“Spiel sein können, kein gravierender Vorwurf an Adi. Sow sollte als Einwechselspieler an seine Form kommen. Nach der Roten Karte wurde Arsenal brutal in die Karten gespielt – Schiri Team war nicht schlecht im Vergleich zum letzten Spiel. Rote war hart aber leider vertretbar. Gute Ansätze für die Liga- bitte anknüpfen

  13. Gott wie das nervt…

    Jetzt kommen sie wieder aus ihren Löchern der Unglückseligkeit, um endlich mal wieder auf Mannschaft und Trainer draufzuhauen…

    Unbeschreiblich…

    Unsere Mannschaft hat Arsenal über weite Strecken dominiert. Sie hatten mehr Torchancen, als die Weltmannschaft aus London, die ein Vielfaches an Marktwert hat.

    Einzig die Tore haben gefehlt. Das 1:0 für Arsenal war ein Sonntagsschuss.
    Das 2:0 und das 3:0 für Arsenal wären niemals gefallen, wenn der talentbefreite Schiedsrichter nicht Kohr vom Platz gestellt hätte. Eine Sichtweise, die dieser Schiedsrichter exclusiv hat.
    Wahrscheinlich hatten wir noch das 1:1 gemacht.

    Diese Mannschaft hat sich nichts vorzuwerfen.
    Ich bin auch sehr traurig, zumal die absolut falsche Mannschaft gewonnen hat. Ein Unentschieden wäre mehr als verdient gewesen.

    Und Ihr Pseudo – Experten und Tresenspezialisten nervt einfach nur!!!!
    Was maßt Ihr Couchsportler euch eigentlich an, hier 5 -er und 6-er – Noten zu vergeben und auf unsere Spieler, die mit einer großen Moral und bisweilen sehr schönem Spiel alles versucht haben, draufzuhauen?
    Wie unglücklich muss euer kleines Leben sein, wenn Ihr es nötig habt, euch hier in so abfälliger Weise gegenüber unserer Mannschaft hervorzutun.

    Euch Inkompezenzen rate ich dann mal zu einer Mitgliedschaft beim FC Bayern München…
    Obwohl- die gewinnen ja auch nicht jedes Spiel…
    Aber vielleicht ist da ja noch Platz für so eine geballte Fußballkompetenz.

    Ich habe fertig!

    Forza SGE!!!

  14. @ffm
    Durm saß nicht einmal auf der Bank, sondern auf der Tribüne oder vorm TV. Konnte ihn weder beim Kicker noch sonst wo entdecken.
    Was bitte kann Hütter dafür, wenn Silva sowie Dost beste Gelegenheiten liegen lassen?
    Das wir zu Null verloren haben, liegt wohl nicht in den einzelnen Positionen. Das liegt tiefer.

  15. @63 ffm71
    Ich versuchs mal..
    1. kann man so sehen
    2. Weil er einen spielstarken Spieler im ZM haben will. Sicherlich machte Sow ein paar haarsträubende Fehler, aber grundsätzlich hatte er Bindung zum Spiel (Passquote 90% ZKQ 67%). Natürlich sind die individuellen Fehler ärgerlich. Aber gut, er braucht Zeit & man muss sie ihm auch geben. Im Nachhinein wäre Fernandes wahrscheinlich die bessere Alternative gewesen. Durch Sow konnten wir aber besser offensiv agieren.
    3. Weil er vielleicht in Sow verliebt ist und ihm Einsatzzeit geben will. Denke, das war wegen Augsburg gemeint. Mit Rode hätte Sow bestimmt nicht gespielt. Es war aber auch nicht der Meeega-Faktor.
    4. Dost bekam Assists, aber nutzte sie nicht. Ich finde, das war durchaus OK von Dost. Offensiv haben wir keine soo großen Probleme. Die Chancen müssen halt rein und es passiert den Besten, dass es mal nicht klappt. Zudem hatte deren Keepper echt nen guten Tag.
    5. Wegen dem Augsburg-Spiel, was trotz seinem Tor einfach kein Gutes von ihm war. Zu wenig Aggressivität nach vorne.
    6. Durm saß nicht auf der Bank. Warum?
    7. Polemische Frage…bringt uns nicht weiter. Besser versuchen, den Trainer zu verstehen und nach Gründen zu fragen 😉

  16. Puuuuh, ja, ich bin auch enttäuscht, aber man muss aufpassen, das uns der Erfolg und die Entwicklung der vergangenen EL/BL-Saison nicht überheblich im Anspruch für die neue Saison macht. Lasst den Jungs noch ein bisschen Zeit, das wird noch. Nehmt euch ein Beispiel an den Jungs und Mädels im Stadion…TOP! Das macht mich als Eintracht Fan stolz!!!
    PS: in Gladbach haben die sich das auch anders vorgestellt, 0:3 zur Halbzeit und gegen wen spielen die noch gleich??? Nix ist selbstverständlich!

  17. @65 eaglecologne75
    Laber net!
    Das 1:0 warn abgefälschter Schuss. Vorher verlor da Costa den Ball (absolut ok!) und ging nicht hinterher (nicht okay!).
    ‚Diese Mannschaft hat sich nichts vorzuwerfen.‘
    Hat sie auch nicht! Hat toll gekämpft und hat Spaß gemacht! Vielleicht fehlte die Extrapower des 12. Mannes. Den fand ich vergleichsweise nicht so krass heute. Oder der Sound wurde runtergepegelt. Empfand ich zumindest so.
    Es gibt Spieler, die durch individuelle Fehler das Spiel verloren. Fakt!

    ‚Ein Unentschieden wäre mehr als verdient gewesen.‘
    Objektiv gesehen durchaus ne fragliche These. Der Gegner gewann mehr Zweikämpfe, der letzte Pass oder der Abschluss war nicht gut. In der Rückwärtsbewegung war die Mannschaft schwach. Gar nicht wegen der Taktik oder weil Arsenal so stark war, sondern weil einige Spieler es einfach viel besser können..es aber nicht auf die Kette brachten. Das Spiel wurde in der Defensive verloren, offensiv gibts wenig zu bemängeln: Torabschluss? Kann passieren!
    ‚Was maßt Ihr Couchsportler euch eigentlich an, hier 5 -er und 6-er – Noten zu vergeben und auf unsere Spieler, die mit einer großen Moral und bisweilen sehr schönem Spiel alles versucht haben, draufzuhauen?‘
    Wer haut auf Spieler drauf? Bitte zitieren! Wenn die Leistung einiger Spieler nicht gut war, dann war sie nicht gut. E Basta!
    ‚Wie unglücklich muss euer kleines Leben sein, wenn Ihr es nötig habt, euch hier in so abfälliger Weise gegenüber unserer Mannschaft hervorzutun.‘
    ‚Abfällige Weise‘ Bitte zitieren, das labern hilft nicht.
    ‚Euch Inkompezenzen rate ich dann mal zu einer Mitgliedschaft beim FC Bayern München…
    Obwohl- die gewinnen ja auch nicht jedes Spiel…
    Aber vielleicht ist da ja noch Platz für so eine geballte Fußballkompetenz.‘
    Hast du jetzt irgendwas geschrieben, was verwertbar ist? Du kannst rumraten wie du willst 😀
    0:3 verlieren und dann muss man sich noch anp.. lassen. Wasn los bei dir?

  18. Man muss sich für manche Kommentare hier einfach nur schämen…noch nie ne Turnhose angehabt, aber de Megatrainer, Sportdirektor und Transfergott ausgepackt… einfach nur arm.

  19. @braumer…

    Gut, dass ausgerechnet du mir geantwortet hast. Wir hatten ja kürzlich die Unterhaltung über exakt diese Themen. Eigentlich solltest du auf Basis des letzten Gespräches meine Fragen ja bestens verstehen können.

    Wie gesagt, ich kann den Trainer spätestens jetzt nicht mehr nachvollziehen, ich kann ihm nicht mehr folgen. Möglicherweise steckt irgendein perfider Plan dahinter. Was weiß ich.

  20. @70. Scheppe Kraus:

    Deine Kommentare gefallen mir immer besser!
    So isses!

    @69braumer….:
    Hey Gude! Das war Arsenal heute. Und gegen die hätten wir definitiv ein Unentschieden holen können. Die rote Karte hat am Ende das Spiel in Richtung einer zu hohen Niederlage gelenkt.
    Es gibt kein Fußballspiel, in dem die Akteure keine Fehler machen.
    Arsenal hat sich die Niederlage am Ende nur deshalb verdient, dass sie effektiver die Fehler des Gegners ausgenutzt haben. Das mag genau der Punkt sein, der uns am Ende noch zur Spitzenmannschaft fehlen. Aber Arsenal hat eben auch einen vielfach höheren Marktwert. Und dieses Team von denen, was da heute auf dem Platz war, würde bei uns in der Bundesliga wahrscheinlich um die Meisterschaft mitspielen- zumindestens aber um die Championsleague – Plätze.
    Dennoch habe ich heute bei unserer Mannschaft ganz viel Ansätze gesehen, die mir Mut für die Zukunft und die weitere Saison machen. Mir ist nicht bange.

    Vielleicht beruhigen wir uns alle mal wieder und haben einfach mal etwas mehr Vertrauen in Fredi, Bruno, Adi und die Mannschaft!
    Wir werden die KO – Phase auf jeden Fall erreichen.

    Locker machen! Alles wird gut!!!

    Wir gewinnen zusammen und wir verlieren zusammen. Und vielleicht sollte jeder mal in seinem eigenen Leben schauen, ob er wirklich jeden Tag und in jeder Situation immer fehlerlos ist….

    Forza SGE!

  21. @71. ffm 71:

    Glaubst du eigentlich wirklich an deine absurden Verschwörungstheorien?
    Ich muss echt aufpassen, dass ich durch mein starkes Kopfschütteln beim Lesen soviel hirnverbrannter Thesen kein Schleudertrauma bekomme.

    Wir haben einen tollen Trainer! Lad deinen Hass auf Adi Hütter woanders ab, aber nicht hier.

    Oder mach von mir aus selbst den Trainerschein und spam irgendwelche Kreisligisten zu, die nach Fachkompetenz dürsten.

    Oder werde doch gaaaanz einfach Gladbachfan.
    Die liegen gerade mit dem Welttrainer Rose gegen die übermächtige österreichische Übermannschaft Wolfsberg mit 0:3 zurück.
    Zuhause! Mit kaum Chancen! Elf gegen Elf.
    Mach aber schnell. Es sind in Gladbach noch 29 Minuten zu spielen.
    Vielleicht kannst du denen ja jetzt noch ganz schnell mit deinem überragenden Sachverstand zum Sieg verhelfen.
    Hier sind wir jedenfalls froh, dass Adi Hütter unser Trainer ist.

  22. Ich fand unser Spiel nicht soooo schlecht. Die abwehr macht halt leider momentan alles kaputt. Vor allem hasebe und abraham. Wann dürfen wir endlich wieder ndicka sehen? Selbst einem Falette traue ich da was zu.
    Zumindest kann man hasebe und Abraham zusammen nicht mehr aufstellen.
    Wobei auch sow haarsträubende Fehler macht. Könnte an der spielpraxis liegen.

    Wir haben einfach unsere vielen Chancen nicht nutzen können. Trapp hat uns 2 bis 3 mal ganz gut gerettet.

    Das 1:0 pures Glückstor.

    Aber mehr will ich jetzt nicht sagen bevor ich nicht die Zusammenfassung gesehen habe.

    0:3 ist leider mindestens 2 Tore zu hoch.

    Noch eines. Ich finde uns fehlen rode und gaci sehr stark. Weil beide sehr viele Bälle holen. Gaci verliert zwar oft diesen wieder aber er kämpft auch um jeden Ball.

    Standards bis auf eine wieder mal grauenhaft.

    Dennoch kein sooo schlechtes Spiel von uns. Hätten das Ding durchaus nicht unverdient gewinnen können.

    Weiter geht’s. Am Sonntag wird es nochmal schwerer.

  23. @72 eaglecologne
    Freut mich, dass du gesittet antwortest 🙂
    ‚Das war Arsenal heute. Und gegen die hätten wir definitiv ein Unentschieden holen können.‘
    Yup, sie waren nicht sooo stark. Aber vorne mit ihrem 18-jährigen und Auba enorme individuelle Klasse. Arsenal ist nicht eingespielt, wir sind es auch nicht. Am Ende gewinnt die individuelle Qualität. Ist aber schade, weil einzelne Spieler nicht an ihr Leistungsmaximum ran kamen. Das ist auch normal und verständlich, aber die Frage ist: Gibt es Lösungen für diese Probleme innerhalb des Kaders. Ich denke: ja.
    Ich denke, wir können alle konstatieren, dass wir noch in der ‚Findungsphase‘ sind. Ich hoffe einfach wir finden uns schnell. Dortmund wird hart!

    ‚Arsenal hat sich die Niederlage am Ende nur deshalb verdient, dass sie effektiver die Fehler des Gegners ausgenutzt haben.‘
    Grundsätzlich korrekt!! Aber sie haben auch weniger ‚einfache‘ Fehler gemacht. Auch weniger Fehler, die den Gegner zu großen Chancen einladen
    Bei Sow, Silva, Dost habe ich viel Verständnis .. sie sind erst kurz dabei und dürfen Fehler machen. Aber unsere erfahrenen Spieler in der Abwehr machen diese einfachen Fehler und dann verlierst du ganz schnell ein Spiel bei dem du eigentlich wie die bessere Mannschaft aussiehst. Grundsätzlich sind wir spielerisch viel, viel besser als in der Vorsaison .. es mangelt leider noch an der Sicherheit in den Aktionen .. der Eingespieltheit. Ich bin, wie einige andere, für einen rigorosen Wechsel auf 4er-Kette. So wie wir in der letzten Saison nach ein paar Spieltagen von 4er- auf Dreierkette umstellten würde ich nun auf Viererkette umstellen, denn Hase ist leider nicht mehr der stabilisierende, fehlerlose Faktor wie noch in der letzten Saison. Das heißt nicht, dass dadsd so bleiben muss: Hase ist top! Ich liebe Hase!! Und er kommt bestimmt wieder besser in Form. Ähnlich bei Abraham.
    Aber im Moment sollten andere ihre Chance bekommen.
    In der letzten Saison wechselten wir teils in jedem Spiel unsere IV (N’Dicka, Hinti, Falette, Touré), ohne wirkliklich an Qualität einzubüßen. Derzeit stagnieren wir hinten und der Trainer reagiert nicht. Er hat sicher seine Gründe, aber ich will das nachvollziehen können und kann es derzeit nicht.

    ‚Dennoch habe ich heute bei unserer Mannschaft ganz viel Ansätze gesehen, die mir Mut für die Zukunft und die weitere Saison machen. Mir ist nicht bange.‘
    Bange ist mir auch nicht. Und ich gebe dir recht: Ich hab auch ganz viele gute Ansätze gesehen. Aber leider auch ein starres System. Man denke an Nagelsmann, der zur HZ umstellte und mit Viererkette agierte und den BAyern den Schneid abkaufte: sowas vermisse ich! Und unser Trainer ist ja eigentlich ein Fan der Viererkette und hat auch mit Durm das Potenzial dazu, oder nicht? Eine Frage wäre es wert!

    ‚Vielleicht beruhigen wir uns alle mal wieder und haben einfach mal etwas mehr Vertrauen in Fredi, Bruno, Adi und die Mannschaft!
    Wir werden die KO – Phase auf jeden Fall erreichen.‘
    Ich bin ruhig…solange es nicht persönlich wird. Und ich habe extrem viel Vertrauen in ALLE!!! Vorstand, Trainerteam, Mannschaft…ALLE!

    ‚Wir gewinnen zusammen und wir verlieren zusammen. Und vielleicht sollte jeder mal in seinem eigenen Leben schauen, ob er wirklich jeden Tag und in jeder Situation immer fehlerlos ist….‘
    Darum geht es nicht bei der Analyse eines Spiels. Deine Verteidigungshaltung in allen Ehren .. ich bevorzuge Attacke! 😀
    Es geht nicht darum auf irgendjemand druffzukloppen, aber darum schonungslos Verbesserungsmöglichkeiten aufzuzeigen oder auch spielerische Leistungen einzuschätzen und darüber zu diskutieren. Diese sind sicher oftmals angreifbar und es gibt viele verschiedene Meinungen das ist auch gut so. Darum geht es ja bei Konversationen.
    Auch wenn ich nachvollziehen kann, dass man nach dem Spiel teils überemotional reagiert und dann andere Meinungen abzuwerten versucht.

    Gladbach:Wolfsberg 0:4 Das ist brutal!!! Dagegen sind unsere Probleme vielleicht Kindergarten.
    Sind wir heute vielleicht einfach mal froh kein Gladbach-Fan zu sein 🙂 😀 😀 😀

    - Werbung -
  24. @71 ffm71
    Ich kann deine Denke nachvollziehen, auch wenn ich sie nicht vollauf teile.
    Bzgl des Plans:
    Ich denke, es geht darum die neuen Spieler erstmal in ein bestehendes System zu integrieren. Daher bleiben Hase und Vadder in der Mannschaft, weil sie ja eigentlich auch Stabilisatoren und innerhalb der Mannschaft geschätzt sind. Leider sind sie außer Form.
    Weil es schon einige Wechsel gibt (Dost, Silva, Sow) soll der Rest so bleiben und diese Spieler langsam rangeführt werden.
    Das klappt bedingt. So wie Bobic bei dem neuen Kader (der mir gefällt!) Umbrüche vollzieht bzw vollziehen muss, so muss auch der Trainer die Umbrüche mitgehen..ein neues System finden. Das wird er auch noch finden. Was wir sehen, das sieht er 100%ig auch und noch viel mehr. Aber wo genau er die Stellschrauben drehen wird: Schaun mer mal!
    Eins ist klar: Es gibt Alternativen! Daher wundert mich der nicht vollzogene 3. Wechsel .. und genau das muss von der Journaille angesprochen werden. Denn dass wir unsere Wechselkapazität bei nachlassenden Kräften nicht ausnutzen erinnert an das Ende der Saison im letzten Jahr. Damals wars ‚mangelnde Qualität im Kader‘.
    Dieses Jahr wird von allen Verantwortlichen inkl. Hütter von einer Verbesserung der Kaderbreite gesprochen (so seh ich es ja auch!)..dann wird diese aber nicht ausgespielt, warum?

  25. @74
    Super, dass mal einer die Stärken Gacis hervorhebt. Die Meinung teile ich!! Er rennt einfach brutal viel.
    Wobei ich Kamada auf seiner Position so schlecht nicht fand. Aber vielleicht Gaci statt Sow, also defensiver? Wie auch immer, er stand uns leider ja gar nicht zur Verfügung.

    Eins will ich noch mal hinzufügen:
    Es ist bemerkenswert, wie derzeit Mannschaften mit wenig Ballbesitz auftrumpfen. Ich denke Hütter will das nicht (mehr) sehen, sondern präferiert es, das Spiel mit dem Ball zu pimpen. Und das kann dauern.. Hoffentlich nicht allzulange. Glaub ich aber nicht, denn technisch sind wir schon sehr stark geworden.
    Gerade nach dem Dortmundspiel gg Leverkusen und auch Barca sollten wir uns dennoch m.E. auf das Spiel ohne Ball fokussieren. Sie haben vorgemacht, wie man mit wenig Ballbesitz super spielt. Wir sollten vielleicht Dortmund etwas mehr das Spiel (den Ballbesitz) überlassen, was für Fernandes sprechen würde.

  26. Nochmal kurz zu Kamada:
    Ich find den Jungen brutal stark, auch und vor allem seinen Charakter auf dem Platz. Den tangiert einfach gar nix, er bleibt immer cool. 🙂
    Erst tritt er den gegn. Spieler (ich glaube Mustafi) eher heftig um, dann (es wurde kein Foul gepfiffen) geht er seelenruhig zur Eckfahne um die Ecke auszuführen.
    Es gab noch mehr von ähnlichen Szenen. Mich beeindruckt Kamadas Coolness auf dem Platz…dem ist irgendwie alles scheißegal..also für uns: im positiven Sinne!!!
    Geiler Spieler, an dem werden wir noch Spaß haben. Er braucht einfach mal ein Tor, egal wie.. aber das kommt schon.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -