Die beiden Frankfurter Torschützen in der ersten Hälfte: Mijat Gacinovic und Marius Wolf. (Bild: imago/Jan Huebner)

Halbzeit-Fazit: Die Eintracht erwischte einen ganz schlechten Start in die Partie. Kapitän und Abwehrchef David Abraham musste schon nach acht Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Die Hintermannschaft der SGE war dadurch verunsichert und kassierte in der 9. Minute durch Papadopoulos das 0:1. Aber dann legten die Frankfurter los und drehten binnen acht Minuten die Partie: Erst durfte Marius Wolf (16.) jubeln und in der 24. Minute dann Mijat Gacinovic. Beide Tore bereite Rückkehrer Tomothy Chandler vor.

Nach der 0:1-Heimniederlage gegen Bayern München richtet man den Blick bereits heute wieder gen Norden. Denn heute Abend um 20:30 Uhr steht bereits das Duell gegen den Hamburger SV. Niko Kovac erklärte nach dem Spiel gegen den Rekordmeister, dass das Spiel Kraft und Selbstvertrauen für die kommende Englische Woche geben werde. Gegen die Nordlichter soll also ein Sieg her, damit der Abstand zu Platz 16 (aktuell sieben Punkte Vorsprung) wieder ausgebaut wird.  Schiedsrichter Manuel Gräfe wird die Partie im Volkspark leiten. Eintracht Frankfurt muss weiterhin auf Makoto Hasebe verzichten, der an einer  Erkältung leidet. Landsmann Daichi Kamada erwischte es ebenfalls, weshalb beide Japaner keine Option sein werden. Kovac lässt in seiner Startelf ordentlich rotieren und verändert im Vergleich zum Bayern-Spiel gleich auf fünf Positionen. Die schönste Nachricht dabei: Timothy Chandler feiert nach seiner Verletzung sein Comeback.

Die Startaufstellung der Hessen:

Hradecky – Russ, Abraham, Falette – Chandler, Gacinovic, Fernandes, Tawatha – Wolf, Rebic – Jovic

Auf der Bank nehmen Platz: Zimmermann (Tor), Salcedo, Boateng, Stendera, Barkok, Hrgota, Haller.

Markus Gisdol schickt folgende Elf für den HSV auf den Platz:

Mathenia – Diekmeier, K. Papadopoulos, Mavraj, Douglas Santos – Jung, Silva – Waldschmidt, Hunt, Kostic – Arp

- Werbung -

104 Kommentare

  1. Tawatha kann gerne wechseln. Zweite Halbzeit sehr enttäuschend und ein glücklicher Sieg. Der HSV hätte den Punkt verdient gehabt. Super Spiel wieder mal von Wolf. Barkok auch wieder wenig, bitte ausleihen.

  2. Frankfurter Dussel :)))
    Egal was ihr hier schreibt , wir haben gewonnen und jetzt 25 Punkte auf Konto!!!
    Mir bisschen egal wie es kam. Die Taktik Experten und Spieler-Hater können trotzdem ihren Saft noch dazu geben. Mir verdirbt das nicht die Laune , ich hab Bock auf SGE
    Es geht nur im Team , aber Rebic , Chandler und Wolf für mich de besten heute

  3. Alles supergut! Spiel gedreht und 3 Punkte aufgrund perfekten 30 Min in erster Halbzeit entführt.
    Ich bin also positiv überrascht, dass auch die in meinen Augen zweite Garde (ohne die Achse Abraham, Boateng, Haller) genauso Dinge reißen kann.

    Super Comeback von Chandler.
    Starkes Spiel von Rebic, Russ und Wolf.
    Solides Spiel von Hradecky, Falette, Salcedo, Fernandes, Barkok.
    Jovic etwas im Pech.
    Tawatha etwas unkonzentriert.

    Jetzt noch was holen gegen Schalke, und dann ab ins Viertelfinale im Pokal 🙂

    Forza SGE!

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -