Jetro Willems soll im Fokus von Newcastle United stehen.

Willems im Fokus von Newcastle: Jetro Willems soll bei Premier League-Klub Newcastle United im Visier sein. Das Team von Rafa Benitez sucht laut einem Bericht der „Daily Mail“ nach einem Linksverteidiger, Willems soll dabei ein heißer Interessent sein. Demnach wolle Newcastle den 24-Jährigen schon im Winter verpflichten, doch die Eintracht soll bislang kein Interesse an einem Abgang gezeigt haben. Die „Daily Mail“ spekuliert, dass die Eintracht mehr als die 2017 an PSV gezahlten fünf Millionen Euro bei einem Transfer einstreichen will. Auch der AS Rom soll darüber hinaus interessiert sein.

US-Verteidiger im Blick? Wie die „Bild“ berichtet, soll der US-Verteidiger Aaron Long (26) bei mehreren Bundesligisten, darunter auch die SGE, gehandelt werden. Der New Yorker wurde zum besten Verteidiger der MLS gewählt. Doch ein Wechsel dürfte nur interessant werden, sollte die SGE tatsächlich noch einen Verteidiger im Winter abgeben.

Rode im Training observiert: Wie berichtet, steht Eintracht Frankfurt vor einer Verpflichtung von Sebastian Rode.  Wie die „Bild“ vermeldet, habe die Eintracht Rode in den letzten beiden Monaten im Training des BVB intensiv gescoutet und ist offenbar zum Schluss gekommen, dass der verletzungsanfällige Mittelfeldmann trotz nur zweier Einsätze in der Regionalliga in dieser Saison den verletzungsbedingten Ausfall von Lucas Torro kompensieren kann. Besteht Rode den Medizincheck, steht einer Rückkehr wohl nichts mehr im Wege.

Berthold lobt und sieht Baustelle: Thomas Berthold sieht Eintracht Frankfurt hinter dem BVB als die größten „Spaßmacher der Liga“. Adi Hütter habe es geschafft die Mannschaft in kurzer Zeit weiterzuentwickeln, Fredi Bobic habe mit Transfers wie Evan Ndicka und Luka Jovic Volltreffer gelandet. Die beiden seien seine Überraschungen der Vorrunde, so Berthold. „Den erfahrenen Makoto Hasebe zähle ich dazu. Dass er so eine feine Rolle in der Abwehr gespielt hat, Hut ab!“, lobt Berthold in seiner Bild-Kolumne. Nachbesserungsbedarf sieht er Weltmeister von 1990 im Mittelfeld, wie er man Spiel gegen die Bayern deutlich macht: „Nach dem 0:1 war der Korken gezogen. Da kontrollierten die Münchener das Spiel. Sie können Ball und Gegner laufen lassen. Bei Eintracht war plötzlich das Selbstvertrauen weg, sicherlich auch wegen der vielen Ausfälle – Rebic, Hasebe, Abraham, zur Pause noch Gacinovic. Die sind in diesem Kader einfach nicht zu ersetzen.“

 

- Werbung -

22 Kommentare

  1. Ein Verkauf von Willems? Wozu, der Junge wird gebraucht und zählt zur Stammformation.
    Unter 15 Mio. würde ich in der Vereinsführung nicht ein mal darüber nachdenken. Dann sollen NewCastle doch Tawatha verpflichten.

  2. 10 Mio für Willems und tschüss. Defensiv machte er meist seine Sache ganz gut, doch offensiv hatte ich mehr erhofft……schlechte Flanken, schlechte Standards, sehr oft ungenaues Passspiel, kaum ein guter Schuss auf’s Tor. Sehe offensiv Tawatha sogar besser als Willems, aber bei ihm hakt’s oft in der Defensive.

  3. Also dafür, dass Willems im Mittelfeld nicht auf seiner Stammposition spielte, hat er mir zumeist sehr gut gefallen.

    Ich kann mich an einige feine Pässe auf unsere Spitzen dazu erinnern.

    Die einen oder anderen Fehlpässe haben die Jungs die letzten Spiele alle gespielt im Mittelfeld. Egal ob Fernandes, De Guzman, Gacinovic, Da Costa oder unser Held Rebic. Die Leistung ist die letzten Spiele allgemein abgefallen.

    Mir gefällt, dass Willems den Ball annimmt und sich dreht. Danach kommen kurze oder weite Pässe, die natürlich auch mal mutig sind. Genau das will ich aber auch sehen. Von Fernandes seh ich dagegen zB nur, wie er den Ball zu 99% auf den spielt, der ihn angespielt hat. Ich mag Fernandes, aber wenn ich mir dieses

    Zentrale Abwehr -> Mittelfeld -> Abwehr -> Außen -> Abwehr -> Mittelfeld -> Abwehr

    zu oft ansehen muss bekomme ich Herpes!

    Ich denke Willems könnte mit ein bisschen mehr Routine die Sache gut machen.

    Auch Rebic hat mir im zentralen Mittelfeld nicht oder nur bedingt gefallen.

    Aber natürlich wird es spannend, wie sich dieser Teil der Mannschaft mit einem fitten Rode ändert.

  4. Fast vergessen:

    Danke für die vielen schönen Diskussionen, die tollen Meinungen und auch immer mal etwas zum schmunzeln.

    Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

  5. Mir fällt gerade noch was zu Rode ein. Eventuell ein lang ersehnte Mann für Ecken und sonstige Standards?

    Gruß SCOPE

  6. Willems würde ich nicht ziehen lassen, er ist jung und flexibel einsetzbar. Passt gut ins Team und ist entwicklungsfähig. Keine Ahnung, was das soll.

  7. Ich würde ihn gegen lassen
    1. wennwir wenigstens 10 Mio kriegen
    2. Dafür Spieler geholt werden , die Lücken bei uns schliessen und und verstärken

    3. er nach England will

    Ansonsten ist es für mich okay, wenn er bleibt. Er hilft uns, und hat eine top Einstellung

  8. Was redet ihr da???? Was sind schon 10 Mio ,vor allem für Engländer. Wenn 15-20 , dann könnte man nachdenken.
    Außerdem ist er ein guter Kicker ,vor allem flexibel. Erstes Jahr musste er sich gewöhnen an Bundesliga, jetzt hat er ein bisschen Pech mit kostic vor sich.
    Ich würde ihm auf gar keinen Fall abgeben.
    Denkt doch selber nach, jetzt abgeben und dann irgendwas suchen was vielleicht gar nicht funktioniert und kostic wird sich im Februar verletzen,dann hast du den Salat.
    Geld ist nicht alles.
    Meine Meinung muss der junge auf jeden Fall bleiben und er muss nur bisschen mehr Praxis bekommen,er wird als besser.

  9. @lipt00n Also Jonny ist vielleicht der primus inter pares. Aber wirkliche Torgefahr bringen unsere Standards nicht. Da kommt einfach zu wenig. Gegen Marsaille die kurze
    Ecke haben Willems und Gacinovic gemacht. 😉

    Gruß SCOPE

  10. Die Verantwortlichen werden es schon richten. Ich persönlich meine gesehen zu haben, dass Willems Kostic auf dem Platz ignoriert, vermutlich weil dieser seine Position besetzt. Gerade in den Anfangsminuten gegen Bayern stand Kostic blank auf der linken Seite, Willems sieht ihn und dreht mit dem Ball ab. Kostic wäre höchstens in eine eins zu eins Position gekommen, aber wahrscheinlich wäre er dem Bayern-Spieler der vielleicht noch hätte eingreifen können davon gelaufen.

  11. Ein Verkauf von Willems macht keinen Sinn, dann würde der Backup für Kostic fehlen. Darüber hinaus glaube ich, dass er im defensiven Mittelfeld mittelfristig eine echte Alternative sein kann. Man bräuchte dann Ersatz, wobei sich die Frage stellt, ob man in der Winter-Transferperiode jemand geeignetes zu vernünftigen Konditionen findet (LV sind rar). Darüber hinaus hätte der keine Zeit sich einzuspielen. Daher: nur bei einem Angebot, dass man nicht ablehnen kann.

  12. Unsere Führungsetage wird wissen was sie tut. Wir werden ihn erst gehen lassen wenn ein Ersatz alla Mbabu da ist.

  13. Naja mit Tawatha wäre ja noch ein nomineller Backup da. Wenn der Preis stimmt-(zweistellig) würde ich ihn auch abgeben, wenn dafür ein anderer benötigter Spieler (z.B. ein OM mit Standardfähigkeiten ) geholt wird. Könnte mir vorstellen, dass Fabian uns noch verlässt. Ein OM und IV und Rode dann wohl noch im DM, dann hätten wir uns weiter verstärkt.

  14. Ich finde auch dass er nicht verkauft werden sollte. Er hat vielleicht nicht immer die defensiven Aufgaben sauber erledigt, aber wenn ihn Hütter so wie Kostič umlernt, könnte er im Mittelfeld tolle Sachen leisten! So wie Rode früher auch, nimmt er den Ball, dreht sich sofort, und dann ab nach vorne. Nur das Willens, glaube ich, bessere Pässe spielt. Rode defensiv, Willems offensiv, dann glaube ich hätte es De Guzmann schwer seinen Platz zu halten.

  15. Ich seh es so wie @14 Knorzkopp. Nicht abgeben um ein paar Millionen wegen … ohne gleichwertigen Ersatz schwächen wir uns. Und Willems hat als MF-Spieler auch sehr viel Potential.

  16. Gebt Rode doch wenigstens die Chance sich zu beweisen. Wenn er nicht gleich wieder verletzt wird, sollte er uns schon helfen können.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -