Martin Hinteregger nahm die Eintracht-Anhänger in Schutz. (Foto: Heiko Rhode)

Hinteregger über Fan-Aufeinandertreffen: Am Rande des Topspiels am Samstagabend kam es zu einem Aufeinandertreffen beider Fanlager vor dem Stadion. Die Polizei musste dazwischen gehen, um schlimmes zu verhindern. Auf die Vorfälle angesprochen, sagte Eintracht-Abwehrchef Martin Hinteregger am ZDF-Mikro: „Die haben sich wahrscheinlich ausgeredet und bisschen gekloppt“. Der Österreicher weiter: „Wenn es beide gewollt haben, ist es ja ok.“ Auf Nachfrage erklärte Hinteregger dem verduzten ZDF-Reporter: „Es gehört irgendwie zum Fußball. Ihr könnt über was berichten, die haben Spaß beim Kämpfen, wir müssen Interviews dazu beantworten. Jeder hat etwas davon, ist ja nichts Schlimmes.“ Der Ausschnitt war im „Aktuellen Sportstudio“ nicht ausgestrahlt worden, doch ein Mitschnitt kursierte am Sonntag in den sozialen Medien. „Die Redaktion hat die Entscheidung selbstständig getroffen. Man hätte die Entscheidung auch anders treffen können“, sagte ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann zur Nicht-Ausstrahlung gegenüber „Bild“. Inzwischen hat die Sportsendung den betreffenden Teil der Audiospur auf Twitter veröffentlicht. Später bezog SGE-Präsident Peter Fischer im Sportstudio Position zu den Vorkommnissen rund um die BayArena: „Ich verstehe im Moment die Fußball-Anhänger aus tiefstem Herzen, denen die Leidenschaft dieses Sports und die Begeisterung fehlt, weil es keine Stadion-Besuche mehr gibt“, sagte er im ZDF. „Ich kann auch verstehen, wenn Fans vor ein Stadion gehen. Aber was absolut überhaupt nicht geht, ist Gewalt“, so Fischer. „Da gibt es eine ganz klare Kante.“ Er selbst habe im Stadion nichts von dem Polizei-Einsatz mitbekommen, erklärte Fischer.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SGE4EVER.de – Eintracht (@sge4ever.de)

Trapp sah keinen Torwartfehler: Kevin Trapp fordert nach dem 1:3 in Leverkusen Optimismus für den Saisonendspur. „Wir sind alle enttäuscht über das Ergebnis, dürfen aber trotzdem nicht schwarzmalen“, sagte der Torhüter im ZDF. Es bleiben noch drei Spiele, um den Traum von der Champions League zu erfüllen. Angesprochen auf eine mögliche Mitschuld beim 0:1 reagierte Trapp leicht angesäuert: „Ich weiß gar nicht, warum man da über einen Torwartfehler diskutiert. Wer da über einen Torwartfehler redet, kann das gerne machen, aber ich weiß schon, was ich richtig oder falsch mache.“

N’Dicka gesperrt: Evan N’Dicka wird der Eintracht am 9. Mai gegen den 1. FSV Mainz 05 nicht zur Verfügung stehen. Der französische Innenverteidiger handelte sich am Samstag in Leverkusen in der 87. Minute seine zehnte Gelbe Karte ein und ist gesperrt. Für N’Dicka könnte Makoto Hasebe oder Tuta in die Dreierkette rücken. Sebastian Rode ist nach seiner abgesessenen Gelbsperre wieder spielberechtigt.

- Werbung -

105 Kommentare

  1. @@@@@@95. Hooliganverachter
    26.04.2021 – 12:32 Uhr

    An deinem Beitrag gibt´s nichts auszusetzen. Klar wollen das einige ,ja welcher Fan will das wahr haben??
    Aber so schaut´s aus.
    das A&B Hörnchen haben das erkannt. Sie sehen das so das sie nächtes Jahr nur verlieren können.Und sie kenne die nackten Zahlen. Wir haben zur Zeit eine teure Mannschaft. Meine es war vor 2 Jahren.Da hat selbst Hellmann Trapp und Kostic nicht als unverkäuflich ins Schaufenster gestellt.
    Selbst der CL Sieger dieses Jahr wird hohe Mindernahmen verbuchen.Auch die Bayern haben schon Abstriche angekündigt. Das einzige ist die Startprämie CL .Kannst du die Mannschaft halten für Verstärkungen keine Spur und du fährst in CL keine Siege ein.Kein grosses Geld. Bis DEZ bzw Anfang März wird es in der CL keine Zuschauereinnahmen geben.
    Jovic müsste noch ein Jahr Ausleihe.Real wenn sie ihn nicht verkaufen können wird da wohl das kleinste Problem sein.Kommt dann an was Real an barem sehen will.Bis jetzt hat er noch nicht gezeigt das er eine Verstärkung ist(zudem geht mit A&B seine Fürsprecher.Was soll Silva reizen.Wenn er wechseln will kann er sich seinen Club aussuchen der auch CL spielt (und mit mehr Chancen nach der Gruppenphase)
    Wichtig wäre dann das er gutes Geld bringt also England oder Spanien. Kostic ist jetzt in einem Alter wenn er von einem grossen Club ein Angebot erhält muß er es nutzen.Ja Trapp. Ich war nicht begeistert als er von Paris zurück kam. Nicht wegen ihm aber er ist mir für einen TW zu teuer.Aber habe das Gefühl den wirste mit seinem Gehalt nicht los. (Jetzt kann der Aufschrei kommen).Aber Fakt ist das man die33 Millionen Defizit ausgleichen muß.
    Auch bei der Bedienschublade Trainer/Vorstand bin ich bei dir.Hier grassieren Namen ,ja wünschen kann man sich das aber was soll die grossen Trainer nachFFm locken.von den Gehältern mal abgesehen.
    RR stand ich nicht abgeneigt,aber der Kopf sagte dasdas nichts wird.RR hat sein Konzept .Entweder man will das oder nicht.Ja ein absoluter Fachmann aber auch als Person schwierig.(Zumindestens für den Aufsichtsrat und Fischer. Aber auch für die Fans,denn er würde Extern Geld beschaffen (50+1)usw.
    (das ist ein eigenes Thema,aber auf die Zeit werden sich die Gegner des jetzigen Systems durchsetzen) Mannschaften+Staff werden immer mehr Geld benötigen.Viel Viel Geld.
    Man braucht weiter Personal das aus wenig viel machen kann. Der Aufsichtsrat muss entscheiden wieviel Risiko man eingehen kann in Bezug Mannschaftsausgaben CL oder EL.
    Wäre das Risiko für den Verein zu gross bin ich gern mit kleineren Brötchen zufrieden. Habe als Fan Eintracht Frankfurt schon 2mal erlebt wie man über seine Verhältnisse gelebt hat. 3Mal brauche ich nicht.
    Bin gespannt wir das jetzige Jahr mal im Rückblick sehen.

    3
    0
  2. Lieber solide BL und ab und zu EL, als ins finanzielle Abenteuer zu gehen und am Ende wie Schalke, HSV oder in ein paar Jahren wie Hertha bretthart landen. (Gut dass wir keine blaue Farbe im Firmenlogo tragen.)

    8
    0
  3. Exakt das aus Beitrag 95 habe ich vor 2-3 Wochen geschrieben und wurde abgewatscht 🙂

    Aber genau so ist es und nicht anders. Und: Ich finde es auch nicht so schlimm.

    1
    2
  4. Leute, Leute, Leute was ist das denn jetzt hier ??

    Wir stehen mitten im Kampf um die CL, also das höchste der Gefühle in der BuLi (ausgenommen Pokalwettbewerbe) seit der Meisterschaft damals und hier wird nun was von „lieber solide BL oder diversen Abgängen etc“ geschrieben?

    Wo ist der Kampfgeist?? Mit solch einer Einstellung wären die Kackbacher niemals dahin gekommen wo sie jetzt stehen.

    Wir sind Frankfurt und es hat uns in den letzten Jahren gut getan größer zu denken als in Jahren zuvor!

    Das hat uns nicht nur in die Euro Liga gebracht oder nun mitten in den Kampf die CL, nein es hat genau zu dem geführt was ihr gerne möchtet.

    Wir sind solider und gestandener Bundesligist! Wir sind weg vom Abstiegskampf!!

    Fangen wir nun wieder an uns mit weniger zufrieden zu geben (Thema Mentalität), kommen sofort wieder alte Fehler zurück! Und dann fängt plötzlich wieder die Zeit des Zitterns an.

    Ich sage euch eines…

    Jovic kann gehen, Kostic kann gehen und noch ein, zwei Spieler können gehen…möglich ja, das kann passieren, wir sind nicht Bayern München.

    Aber was dann?
    Spielbetrieb einstellen? Nein!!
    Teuren ausgereizten 27 jährigen Ersatz hoben? Nein!!

    Jau, silva will weg? 50 Millionen Prämien
    Kostic will weg? 45 Millionen
    N’Dicka will weg? 40 Millionen Prämien

    Ja, von der Kohle wird einiges an die Berater abgegeben, ABER es bleibt verdammt viel hängen!! Und damit und der Kohle für die CL und der Anziehungskraft der CL sollten wir guten Ersatz bekommen.

    Nochmal die Frage: 26,27,28 jährige die vermeindlich sofort helfen?

    Nein!denn hier ist das Risiko dass sie nicht zünden und dann hast du kaum noch weiterverkaufswert und bleibst auf den teuren Spielern sitzen!
    Damit holen wir die Ndickas von morgen, die Thurams von morgen, die Kostics von morgen, etc etc

    Wir holen junge, schnelle, dynamische Powerspieler die ein Mindestmaß an Technik mitbringen und Mentalität!

    Drei, vier davon, zudem einen weiteren erfahrenen Mann für das verlässliche Gerüst was unabdingbar ist, um die jungen Talente hierum einzubauen und zu entwickeln.

    Dieses Konzept Jahr für Jahr gnadenlos durchziehen um immer wieder hohe transfererlöse zu erzielen. Damit wird der finanzielle Abstand nach vorne immer kleiner, das ist unser Weg und den gilt es zu beschreiten.

    Machen wir das, bleibt unser scouting so gut wie die letzten vier Jahre, dann wird Europa automatisch in Reichweite sein.

    @blackforest,
    ich gebe das gerne zurück. Bei dem Punkt kann man geteilter Meinung sein, denn im Endeffekt wissen wir natürlich alle nicht, wie es und was im Hintergrund läuft. Hoffe, dass die kommenden zwei, drei Tage etwas vermeldet wird. Vg

    8
    3
  5. Flieg nicht zu hoch mein kleiner Freund. Ja, wir sind verdammt weit weg von Abstiegskampf. Ich möchte, dass das auch in den nächsten Jahren so bleibt. Und deshalb hoffe ich, dass von dem was da “ verdammt viel hängen bleibt “ Spieler gekauft werden, die uns in der Region 5 bis 12 auf Dauer halten. Zwischendurch darf´s gerne auch etwas mehr sein. Jetzt brauchen wir erstmal das Personal, welches diese vernünftigen Entscheidungen treffen soll! … Lass uns von dem Geld noch ein paar Kohr´s oder Sow´s (Ausgabe 2018/2019) kaufen und schon sind wir wieder extremst geerdet.

    2
    1

Kommentiere den Artikel

- Werbung -