Zwei Spieler und zwei weitere Mitarbeiter wurden positiv auf COVID-19 getestet.

Staff-Mitglieder an Coronavirus erkrankt: Zwei Mitarbeiter des Eintracht-Staff sind ebenfalls am Coronavirus erkrankt. Das ergaben die Testergebnisse der gesamten Mannschaft. Neben den beiden Spielern gibt es insgesamt vier Coronafällen bei den Hessen. „Allen Betroffenen geht es den Umständen entsprechend soweit gut“, teilte die SGE mit.

Tickets behalten Gültigkeit: Die beiden Bundesliga-Spieltage 26 und 27 sind abgesagt. Darunter fallen auch das Heimspiel der SGE gegen Borussia Mönchengladbach (15. März) und die Auswärtspartie beim FC Bayern München (22. März). Wie es ab April weiter gehen soll, steht noch nicht fest. Am 5. April um 15:30 Uhr würde Eintracht Frankfurt laut Spielplan den SC Freiburg empfangen. Die Hessen teilten auf ihrer Webseite am Montag mit: „Alle Tickets für die ausstehenden Spiele sind zunächst weiterhin gültig. Nachdem die DFL Deutsche Fußball Liga über das weitere Vorgehen zum Spielbetrieb der Bundesliga-Saison 2019/20 entschieden hat, wird Eintracht Frankfurt die näheren Einzelheiten zur möglichen Rücknahme der Tickets bekanntgeben.“

UEFA verschiebt Finalspiele: Die UEFA reagiert auf die Corona-Pandemie und verschiebt die Endspiele um die Champions League und Europa League auf unbestimmte Zeit. Das teilte der europäische Fußballverband am Montag mit. Die UEFA berät sich nun über das weitere Vorgehen. Geplant war das Finale der Europa League für den 27. Mai. Im polnischen Danzig hätten die beiden besten Mannschaften um die Trophäe gespielt. Drei Tage später hätte das Endspiel der Königsklasse im türkischen Istanbul stattfinden sollen.

- Werbung -

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel

- Werbung -