Bleibt Gonçalo Paciência ein Adlerträger? (Foto: Heiko Rhode)

Paciência und Barkok vor Abgang? Neue Wechsel-Gerüchte um Eintracht-Stürmer Gonçalo Paciência und Mittelfeldmann Aymen Barkok! Wie die spanische Zeitung „Ideal“ berichtet, zeigt der FC Granada aus Spanien Interesse am 27-jährigen Portugiese, der sich erst im Laufe der Hinrunde zu einer ernsten Alternative im Sturm der Hessen gemausert hat. Der Angreifer hat einen Marktwert von fünf Millionen Euro und erzielte in dieser Saison wettbewerbsübergreifend bisher vier Tore in zwölf Spielen, dazu kommt eine Vorlage. Und auch für Dribbler Aymen Barkok soll es Interessenten geben. Beim Marokkaner, der gerade in der Vorbereitung für den Afrika-Cup steckt, soll es sich um den 1. FC Nürnberg sowie die beiden Aufsteiger Greuther Fürth und den VfL Bochum handeln. Das berichten mehrere Medien, unter anderem die „Bild“. Der Vertrag des 23-Jährigen läuft am Ende der Saison aus, derzeit stehen die Zeichen wohl auf Trennung.

Kramny strebt Platz fünf an: 17 Punkte sammelte Eintracht Frankfurts U19-Junioren aus den ersten zehn von 20 Saisonspielen. Cheftrainer Jürgen Kramny sieht seine Mannschaft auf einem guten Weg, wie er auf der Website der Hessen erklärt: „Wir haben bis dato eine ordentliche Runde gespielt, wollen aber im zweiten Halbjahr wieder in den vorderen Tabellenbereich klettern.“ Einen Platz unter den erste fünf zu belegen, sei das Ziel für diese Spielzeit. „Wir sehen auch, dass unsere Spieler Schritte nach vorne machen, daran gilt es im neuen Jahr anzuknüpfen und die Spielzeiten an der einen oder anderen Stelle zu verteilen“, so Krmany.

Wirbel um Ex-Adler im Iran: Zuletzt gab es Wirbel um Ex-Eintracht-Profi Mehdi Mahdavikia im Iran. Der ehemalige Bundesliga-Akteur soll bei einem Freundschaftsspiel ein buntes Trikot getragen haben, auf dem auch die Flagge von Irans Erzfeind Israel zu sehen war. Nun steht fest: Er darf auch weiterhin Trainer der Junioren-Nationalmannschaft des Iran bleiben. Am Mittwoch äußerte der Fußball-Nationalverband FFI seine Unterstützung für den ehemaligen Eintracht-Spieler, der zuvor von Ultrakonservativen kritisiert worden war: „Er ist einer der ganz Großen des iranischen Fußballs und ein Symbol des Stolzes für die islamische Republik Iran. Trotz der Vorurteile und einiger unfairer Angriffe wurde der Fall in Ruhe untersucht.“ 

- Werbung -

107 Kommentare

  1. @99 ich bin nicht euch! Tatsächlich habe ich eine Risiko Nutzen Abwägung gemacht. Und die ist halt nunmal so ausgefallen. Habe mich mit Ärzten beraten. Aber darum geht es nicht. Ja ich informiere mich nicht nur in etablierten Medien, ich sehe, als Spalter, immer noch besser als als Nazi bezeichnet zu werden, die Spritze kritisch und das aus mehreren Gründen. Diese könnte ich dir darlegen und mit offiziellen Zahlen unterfüttern, werde dies aber nicht tun, da du es ja auch nicht für nötig hältst mich mit Argumenten zu überzeugen. Schade
    Denn verweise auf irgendwelche verschwörerichen Kanäle… Wohlstandsverwarlosung, du kennst mich… nicht. Ich bin halber Selbstversorger, verzichte auf ein Auto und so einiges mehr, weil ich es will! Karten für die SGE spare ich mir zusammen. Aber ich würde deshalb nie jammern, wie gesagt ich möchte es so. Das diese Welt komplex ist, ist mir klar, und es gibt wichtigeres in der Welt als Corona. Falls es dir noch nicht aufgefallen ist, Leben wir in einer fragilen Ökonomie und Ökologie, es gibt Systemkämpfe auf der Welt wie schon lange nicht mehr.
    Lange Rede, kurzer Sinn. Ich versuche immer alle Seiten zu sehen und zu verstehen. Klappt nicht immer aber der Versuch sich in andere rein zu denken, bringt einander näher. Das spaltet nicht.

    9
    11
  2. @100:

    Bevor du anderen was zum Nachdenken mit auf den Weg gibst, versuche es doch selbst einmal.

    Ich helfe dir:

    – Du sagst:

    „71% der Bevölkerung sind geimpft.“

    Richtig.

    – Du sagst:

    „29% der Bevölkerung haben eine Injektion verweigert.“

    Falsch.

    Von den 29% sind 10 Millionen Kinder unter 12 Jahren, die sich also gar nicht impfen lassen können. Das sind ca 12% der Gesamtbevölkerung. Bleiben also nur 17% Verweigerer. Weitere 4 Millionen, die 12-17-jährigen, haben von der stiko erst seit August das go. Dazu kommt ein überdurchschnittlicher Anteil von Migranten, wo eher Sprachbarrieren oder soziale exklusion eine Rolle spielt.

    Wie hoch der Prozentsatz an aufrechten Impfgegnern tatsächlich ist, weiß kein Mensch. Aber ganz sicher nicht deine 29%. Und sicherlich auch noch weniger als 17%.

    18
    3
  3. @103 Oh ein schickes waches Fremdwort… ist immer so viel einfacher als Argumente. Man müsste ja nachdenken. Wie gesagt Dchade

    7
    11
  4. @ 102:

    Dann spart ja die Bundesregierung sogar noch Geld, weil es nur 14 Mio. Fußfesseln sein müssen.

    hadabambata … Du alter Zahlen- und Faktenfuchs. Gut gemacht.

    2
    2
  5. Zum Gurt: auch dem Gurt sollte man ab und an mal prüfen und bei Bedarf reparieren. Macht der TÜV auch… https://www.sueddeutsche.de/leben/auto-sicherheitsgurte-gelegentlich-auf-verschleiss-pruefen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-140708-99-06071
    Da sieht man mal wie lange die Corona- und/oder Impfverschwörung vorbereitet wurde, schon 2014!einsElf

    Bei manchen ist der Zug echt abgefahren.
    Verstehe es ja auch ein Stückweit, dass man nicht wahrhaben will, dass was praktisch Unsichtbares unser aller bisherigen Leben ruiniert. Dann ist es leichter auf irgendjemand zu schimpfen, der wenigstens zuhört.

    Nur wenn man offensichtlich alles als Lüge betitelt und aus seinen Filterblasen in Social Media, Chatgruppen und Mitspaziergängern nicht mal rausgeht und sich dann als Freiheitskämpfer hinstellt… ‚die Tante Helga hatte es auch und hat fast nix gemerkt. Seht ihr, Corona ist nicht schlimm! Deine Nachbarin ist dran gestorben? Ne, die war ja schon alt, die wäre bestimmt auch so gestorben. Impfen? Ne, den Dreck lass ich mir nicht spritzen! Da nehm ich lieber meine Globolis: Mercurius solubilis zum Runterkommen (=Quecksilber), Arsenicum album gegen die Angst (=Arsen), Apis gegen meinen dicken Hals (=ganze Honigbiene) und Mephitis Putorius gegen Lungenbeschwerden (=Stinktiersekret)“

    Einfach mal in eine beliebige Stadt (aktuell bietet sich Thüringen oder Sachsen an) fahren, in irgendeine Klinik mit Coronastation, sich mit Pflegern, Ärzten und Wissenschaftlern, die sich mit diesem Thema beschäftigen (nicht Dr. Oetker), live unterhalten. Also so echt, nicht über Nachbar Schmidt, der was von der Cousine der Frisörin gehört hat. Ne, das geht ja nicht, sind ja eh alle gleichgeschaltet, ist klar. Wie quasi alle Staaten der Welt. Oder nahezu alle Universitäten und privaten Forschungseinrichtungen. Oder alle Ärzte, Pflegekräfte, Altenheimangehörigen. Entweder lügt die ganze Welt wegen Corona oder wegen dem Impfen. Oder wegen beidem. Genau, das muss es sein.
    Die Schweine von der Pharmaindustrie hauen sich jetzt die Taschen voll (von den massiven Problemen von einigen Pharmakonzernen wegen ausgefallener Erkältungswelle letzten Winter unterschlage ich mal), da traue ich doch lieber einem Staat, der Impfungen entwickelt. Der kann das besser, siehe unsere schönen deutschen Flughäfen. Wie die Russen. Die haben das richtig gemacht, Scheiß auf Studien, das schafft Vertrauen, siehe tolle Impfquote im eigenen Land oder wie in China, selbst gegen Omicron tollste Wirksamkeit…

    Ich gehe jetzt mal schlafen. Aber vorher muss ich noch überlegen, wann ich wieder ein Kind zum geheimen Elite-Untergrund-Clan von Bill Gates schicken muss und (dann lade ich noch meine drei Chips im linken Oberarm auf, damit ich morgen nicht plötzlich anfange die Matrix zu durchschauen und außerdem ist mein Handyempfang dann besser.
    Gute Nacht

    PS: mir ist bewusst, dass nicht alle so ticken und ich meine nicht jemand spezielles. Offenbar ticken alle Impf-Lemminge aber gleich. Schon interessant.

    15
    7
  6. Paciencia, in dieser Situation abzugeben wäre sehr dumm, da er in der Hinrunde, als auch von vielen Forenteilnehmern abgeschriebene und beleidigt wordende sehr wichtigere Tore für die Eintracht schoss, auch wenn ein evtl. neuer Stürmer hinzukommt, wäre ein verfrühter Verkauf mal wieder eine unwaise Entscheidung, in meinen Augen.

    5
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -