Die SGE bereitet sich auf das Rückspiel in Salzburg vor. (Bild: imago images / GEPA pictures)

Derzeit keine Gefährdung durch Corona-Virus: Nachdem nun auch in Österreich die ersten Fälle von mit dem Corona-Virus erkrankte Personen bekannt wurden, hat sich RB Salzburg zum morgigen Spiel geäußert. Demnach stehe man „natürlich in Abstimmung mit der Veranstaltungs- und Sicherheitsbehörde.“ Aktuell gebe es aber keine Warnung und damit auch keinerlei Informationen, dass es etwaige Konsequenzen für das morgige Spiel geben könnte. Trotzdem sei man vorbereitet und es gebe einen „Krisenplan, der im Fall einer Gefährdung umgesetzt wird. Eine solche ist nach dem aktuellen Stand allerdings unwahrscheinlich.“ Auch die Deutsche Fußball Liga äußerte sich zum Thema Corona-Virus und gab hier auch vorsichtige Entwarnung: Man stehe „in Kontakt mit dem Bundesgesundheitsministerium.“ Allerdings sei auch hier noch kein Grund gegeben, dass die Begegnungen der Bundesliga und 2. Bundesliga am Wochenende nicht wie geplant ausgetragen werden können. Man beobachte die Entwicklungen aber genau: „Sollte sich an der derzeitigen Lage etwas ändern, entscheiden die Gesundheitsbehörden vor Ort über mögliche Konsequenzen.“

Torró kehrt zurück: Die Eintracht kann wohl früher als gedacht wieder mit Mittelfeldspieler Lucas Torró rechnen. Der Spanier kehrte bereits in dieser Woche und damit zehn Wochen nach seiner OP wieder ins Mannschaftstraining der Hessen zurück. Eigentlich hatte man eine deutlich längere Ausfallzeit erwartet. „Anfangs wurde die Ausfallzeit auf drei bis vier Monate beziffert. Ich hatte mir zwar nicht eine übermäßig kurze Frist gesetzt, aber wir sind dem Zeitplan um einiges voraus. Denn die OP hat ja vor zehn Wochen stattgefunden und dennoch trainiere ich jetzt schon wieder mit der Mannschaft“, so Torró auf der Homepage der Hessen. Der Spanier will nun die Belastung Stück für Stück steigern: „Diese Woche mache ich bestimmte Übungen mit, aber noch nicht alles. Es soll aber nach und nach gesteigert werden, sodass ich schnell wieder in den Trainingsrhythmus komme und ich nächste Woche hoffentlich das komplette Mannschaftstraining absolvieren kann.“

Marsch warnt die SGE: Vor dem Rückspiel gegen die Frankfurter Eintracht setzt Salzburg-Trainer Jesse Marsch auf die Unterstützung der eigenen Heimfans. Sie seien für die Aufholjagd enorm wichtig für die Salzburger. „Dafür brauchen unsere Burschen auch den zwölften Mann. Nur wenn die Bude brennt, haben die Adler Angst um ihr Gefieder“, sagte er auf der vereinseigenen Homepage. Salzburg muss ein 1:4 aus dem Hinspiel aufholen, um noch das Achtelfinale zu erreichen. Dafür benötigen die Österreicher einen 3:0-Sieg oder müssen mit mindestens vier Toren Unterschied gewinnen.

Eggestein will gewinnen: Maximilian Eggestein, Mittelfeldspieler beim SV Werder Bremen, dem kommenden Gegner in der Bundesliga, hat am gestrigen Dienstag betont, wie wichtig das Spiel am Sonntagabend für die tief im Abstiegskampf steckenden Bremer ist. „Es ist ein entscheidendes Spiel. Die anderen Mannschaften spielen auch alle noch gegeneinander, also müssen wir punkten. Da brauchen wir nicht drum herum reden. Wenn man das jetzt nochmal gesagt bekommen muss, ist es schon zu spät. Jeder kennt die Situation und weiß, dass wir jetzt punkten müssen“, so Eggestein. Die Bremer haben stecken tief in der Krise und haben neun der vergangenen zehn Spiele verloren. Als Tabellen-17. haben sie bereits jetzt fünf Punkte auf Platz 15.

Schmerzensgeld für Eintracht-Fan: Ein Anhänger der SGE erhält einen Anspruch auf Schadensersatz und Schmerzensgeld in Höhe von 7.000 Euro. Das berichtet die „hessenschau“. Zwei Polizisten schubste den Betroffenen bei einem Einsatz im Februar 2019 vor dem Europacup-Spiel gegen Schachtar Donezk über eine Bande. Dagegen klagte der Fan und bekam vom Landgericht Frankfurt recht.

- Werbung -

11 Kommentare

  1. @2. Hätzfelder:
    Gude Morsche,
    um 07.55 Uhr geht mein ICE.
    Für mich zählt heute in erster Linie nur eins:
    Eine friedliche und angenehme Fahrt und das Weiterkommen.
    Latent gefährdet bin ich überall, sei es in Frankfurt oder in Salzburg.
    Ändern könnte ich es nirgends……
    Auf jetzt! ForzaSGE

  2. G-Block gute Reise und bring bitte den Sieg bzw. das weiterkommen mit, wie bereits gestern besprochen.

  3. Ich bin recht sicher, dass wir heute weiterkommen, tippe auf ein 2:2. Leider habe ich die Befürchtung, dass und das dann in den nächsten 3-4 Buli Partien in den Abstiegskampf zieht…Wäre so typisch wenn wir heute gut Spielen und es dann in Bremen verkacken

  4. @ 1
    Diese Leuten bei Lian sind sozusagen Hauptbezugsquelle für die SGE.
    Seferovic Tawatha Jovic Rebic Joveljic Kostic Gacinovic
    Über die gabs schon etlich Berichte wegen Steuerhinterziehung Geldwäsche Korruption …

  5. @4. sge gunni + 5. chandy4ever:
    Danke! Wir sind jetzt in München weitergefahren und bald da.
    Das Wetter ist schon mal ganz ok und die Stimmung perfekt.

  6. @9
    Jungs, legt euch ins Zeugs – gebt alles.
    Ich will nachher nichts von den Zwockels hören .-)

    Adlergruß

  7. Tut mit leid um G-Block und alle anderen Auswärtsfahrer, Geld und Urlaub am A… wg. Orkanwarnung

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -