Die Eintracht kämpfte in der ersten Halbzeit in Dortmund um jeden Ball. (Bild: Imago/Eibner)

Halbzeit-Fazit: Trotz des 0:1-Rückstands macht die Eintracht ihre Sache in Dortmund in den ersten 45 Minuten richtig ordentlich. Das Team von Adi Hütter steht defensiv kompakt und lässt bisher kaum BVB-Chancen zu. In der Offensive ist die SGE bemüht, hatte aber noch nicht die ganz großen Möglichkeiten. Der BVB nutzte eine Ecke in der 36. Minute, um in Führung zu gehen.

Eintracht Frankfurt eröffnet am heutigen Freitagabend um 20:30 Uhr den dritten Bundesliga-Spieltag bei Borussia Dortmund. Während die Borussen vor der Länderspielpause nicht über ein 0:0 bei Hannover 96 hinauskamen, musste die SGE eine Last-Minute Niederlage gegen Werder Bremen (1:2) einstecken. Beide Teams sind an diesem Spieltag um Wiedergutmachung bemüht. Schiedsrichter Benjamin Cortus wird die Partie im Signal-Iduna leiten.

Das Verletzungspech ist der Eintracht weiter treu. Goncalo Paciencia und Carlos Salcedo werden der Mannschaft lange fehlen. Und Taleb Tawatha ist angeschlagen von der Länderspielreise mit der israelischen Nationalsmannschaft zurückgekehrt. Außerdem fehlt Jetro Willems fehlt aufgrund seiner Roten Karte im Spiel gegen Bremen gegen die Westfalen. Dafür kehren David Abraham und Mijat Gacinovic nach ihren Beschweren zurück. Etwas überraschend ist die Berufung von dem einst aussortierten Marco Fabián in die Startelf. Für ihn muss Nicolai Müller weichen.

Adi Hütter vertraut auf folgende Startaufstellung:

Trapp – da Costa, Falette, Abraham N’Dicka  – Torró, Fernandes – Fabián, Gacinovic, Kostic – Haller

Auf der Bank nehmen Platz:

Wiedwald, de Guzman, Jovic, Hasebe, Russ, Beyreuther, Müller

- Werbung -

40 Kommentare

  1. Erinnert sich jemand an die Aufstellung, die ich vor ein paar Tagen vorgeschlagen habe? Bis auf die Doppelspitze ist es genau die Formation. Gut Falette statt Tawatha, aber zu dem Zeitpunkt, war er auch noch nicht verletzt.

  2. Solide halbe Stunde. Defensiv extrem gut, Ndicka hat sich gefangen nach den 1-2 Fehlerchen Falette auch souverain hinten links. Kostic und Fabian wenig eingebunden aber noch nicht sehr negativ aufgefallen. Gace und Haller sehr aktiv.

    Weiter so!

  3. Den Trapp können sie gerade wieder zurück nach Paris schicken. Der kann ja gar nix mehr. Mann!

  4. Also defensiv waren wir echt gut bisher. Trapp hätte den Ball auch besser halten können, aber das war ein Reflex. Doof gelaufen.
    Aber Offensiv ist das echt eine Schande bisher. Klar erwarte ich gegen den BVB kein Offensivfeuerwerk, aber Umschaltspiel haben wir ja sowasvon gar nicht drauf! Das ist echt peinlich was passiert, wenn wir den Ball erobern. Dann wird gewartet, geschaut, hintenrum gespielt oder halt der ganz lange und unpräzise Ball auf Haller, der damit natürlich nichts anfangen kann. Und selbst wenn er den Ball bekommt, ist keiner mit nach vorne gelaufen. Also bei nem 0:0 hätte ich gesagt wir schaffen es vielleicht, das über die Zeit zu kriegen, aber durch die Offensivleistung bisher, sehe ich ein wenig schwarz. Vielleicht mal Jovic für Haller bringen.

  5. 38 Minute hätte es eine gelbe Karte für Reus geben müssen. Haut die Flossen von Torro weg.

  6. hört mal, bin ich total bescheuert?

    der einwurf vor dem Eckball war eindeutig unser Ball. verflucht nochmal.

    Und da geht keiner in der Halbzeit aufs Feld und scheisst den drecks Schiri zusammen? Unfassbar… Kein Wunder, dass alle nur pro Bayern pfeifen, wenn keiner den Arsch in der Hose hat, was zu sagen

  7. @Libero
    Naja, beim Eckball war ja die Zuordnung schon sehr zweifelhaft……der kopfballstarke Abraham rennt irgendwo 13m vorm Tor herum, und wie der Ball an sooo vielen Weißen durchkommt….da kann man Trapp am Ende wenig ankreiden.

    @vex
    Hatte ich auch als unseren Ball gesehen…..aber was soll das Motzen danach noch bringen…..die Chance zum Verteidigen war ja da……einfach zu blöd angestellt.

  8. Trapp muss den halten. Defensiv solide. Offensiv eine Katastrophe. Das lange Bälle bolzen wird nicht ausreichen. Wirklich fürchterlich mit anzusehen. Naja vielleicht wird es in der 2. HZ ja besser… Trapp bis jetzt nicht besser als Rönnow und Wiedwald. Die sollten irgendwann mal merken, dass die langen Bälle auf Haller leicht auszurechnen und zu verteidigen sind. Wenn das alles ist, was wir offensiv zu Stande bringen, dann gute Nacht!

  9. @Flocke
    Was hat denn der BVB Offensiv gebracht? Ohne Worte! Immer schön draufhauen auf die SGE, auch wenn’s keinen Sinn ergibt.

  10. Trapp sollte weniger den Häschtäg, Facebook, Instagramm Scheiß machen und mehr halten. Sehe ihn nicht besser als Rönnow bzw Wiedwald

  11. - Werbung -
  12. Lebensversicherung Haller schön und gut……aber ein Falette, der nix anderes als Abwehr kann und tut (offensiv nichts), lässt seine Seite so offen, stampft hinterher als würde nur er in Sand laufen, und bleibt nach der Grätsche von Abraham (welche nicht unbedingt notwendig war) nicht konsequent am Gegenspieler.
    Zu bemängeln auch das offensive Stellungsspiel…..zu oft und zu nachlässig im Abseits gestanden…….das muss man doch mal lernen können.

  13. Stimmt schon. Falette ist ein Totalausfall. Und die Schiedsrichter geben grundsätzlich Einwurf für Dortmund in dem Spiel. Die schauen schon gar nicht mehr hin.

    Ohje humpelt da Da Costa? Das wäre worst case. Super Gau

  14. Mecker mecker mecker…
    Leute, wir spielen in dortmund. In allen Livetickern wird die Eintracht für ihr Spiel gelobt. Echt verrückt, auf welch hohen Ross hier manche sitzen… Geht doch zu den Bayern

  15. @Landeckadler
    Ach, für Dich spielen alle Eintrachtler top und andere dürfen nicht kritisieren und bewerten……..Du könntest auch in die Türkei, läuft da auch so.

  16. Okay. Ab nächster Woche bitte Standarts verteidigen bitte.
    Kommt es nur mir so vor oder sind wir immer der Verein, gegen den neue Spieler treffen und negativ Serien enden? Man man man.
    Naja Köpfe hoch, die zweite Hälfte war super. Bis auf die Verteidigung bei Standarts.

  17. ich lese zwar nur den Ticker, aber die Schwäche bei gegnerischen Standards war schon in der Vorbereitung und gegen Bayern offensichtlich und die Harmlosigkeit bei eigenen ein altes Thema

  18. Ich weiß zwar nicht, was das mit der Türkei zu tun hat aber man sollte immer den Gegner und die Möglichkeiten des eigenen Teams in Relation ziehen

  19. @ Landeckadler

    Vollste Zustimmung, konnte das Spiel leider nur im Ticker verfolgen. Aber überall wird von laufintensivem guten Pressing der Eintracht geschrieben. Mehr gewonnen ZK in HZ 1 und auch einige Chancen in HZ 2. Klar können wir uns davon nix kaufen, aber die individuelle Klasse zstl. zum Heimvorteil ergibt nunmal, dass der BVB zuhause 8 von 10 Partien gegen uns gewinnt. Eine endet Remis und eine gewinnen wir. Schade. Mund abputzen und weiter gehts.

    Die hüttersche Handschrift ist mehr und mehr zu erkennen. Gegen RB gibts nen Dreier !

  20. Heute muss man feststellen: Jovic UND Haller müssen spielen. Rebic MUSS wiederkommen, De Guzman ist nicht besser als jeder andere Mittelfeldspieler, den wir haben. Torro gefällt noch ganz gut. Fernandes kann konsequent nur Defensive.
    Wir haben heute praktisch ohne offensive Außen gespielt.
    Schauen wir mal

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -