Ante Rebic mit einem sehenswerten Treffer zum 1:0.

Halbzeitfazit: Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase und einer Großchance der Bremer in der 2. Minute, die Hradecky stark parierte, konnte Ante Rebic die Eintracht mit einem sehenswerten Treffer in der 17. Minute in Front bringen. Obwohl die SGE im Anschluss die Möglichkeit hatte zu erhöhen, egalisierte Werder nach einer Ecke und anschliendem Getümmel im Sechzehner durch Moisander in der 25. Minute. Das Team von Niko Kovac konnte sich dann erneut bei Hradecky bedanken, der in der 40. Minute gegen Junuzovic und in der 42. Minute doppelt glänzend gegen Kruse und Eggestein parierte und seine Mannschaft somit im Spiel halten konnte. Die Eintracht muss sich in Durchgang Zwei mächtig strecken gegen einen stark aufspielenden SV Werder Bremen.

Vier Spiele in Folge ist die Frankfurter Eintracht ungeschlagen. Diese Serie soll gegen den kriselnden SV Werder Bremen am heutigen Freitagabend weiter ausgebaut werden. Die Hanseaten kommen mit einem neuen Trainer nach Frankfurt. Nach der Entlassung von Chefcoach Alexander Nouri hat Florian Kohfeld bei Werder übernommen. Eintracht-Trainer Niko Kovac warnte im Vorfeld, dass solch eine Situation viele Unbekannte birgt. Der Frankfurter Übungsleiter kann personell wieder aus dem Vollen Schöpfe. Der zuletzt in Mainz angeschlagene Makoto Hasebe ist wieder fit. Er rückt für Gacinovic in die Startelf. Und auch Kevin-Prince Boateng, der Anfang der Woche muskuläre Probleme hatte, ist einsatzbereit.

Mit folgender Startaufstellung will Kovac gegen Werder Bremen erfolgreich sein:

Hradecky – Salcedo, Abraham, Falette – Hasebe – Wolf, Boateng, Stendera, Willems – Haller, Rebic

Auf der Bank nehmen Platz: Zimmermann (Tor), Russ, Tawatha, Blum, KAmadeus, Jovic, Gacinovic

Interimstrainer Florian Kohfeldt schickt folgende Werder-Elf ins Rennen:

Pavlenka – Gebre Selassie, Veljkovic, Moisander, Augustinsson – Bargfrede – M. Eggestein, Delaney – Junuzovic – Bartels, Kruse

Auf der Bank nehmen Platz: Zetterer (Tor), Caldirola, Bauer, Sane, Kainz, Johannsson, Belfodil

- Werbung -

44 Kommentare

  1. 5er Abwehrkette zuhause gegen einen Gegner der bisher nicht mit Toren auf sich aufmerksam gemacht hat.

  2. Die Bremer überraschen mich dann doch so forsch wie die hier in den ersten Minuten ans Werk gehen.

  3. Pessimismus nervt fast so viel wie ein Gegentor… Meckern kann man hinterher wenn man wirklich verkackt hat;)

  4. Dachte immer wir sind defensiv so stabil und gut? Gerade gegen Bremen…
    Pessimismus? Realismus!

  5. Naja dass wir nicht mehr ganz so stabil stehen ist schon seit mindestens dem Augsburg Spiel so… Dafür geht seitdem nach vorne mehr.

  6. Ein riesiger Abstand zwischen unserer Abwehr und dem Mittelfeld. Deshalb fast nur lange Bälle.

  7. Die Defensive bis jetzt echt unser Übel…….Falette stümpert heute nur herum, Salcedo trabt seine Seite dem Gegner nur hinterher (seine Seite hat Bremen schon früh als Schwachstelle ausgemacht), Hasebe unscheinbar mit vielen Fehlpässen…….einzig Abraham versucht alle Lücken zu stopfen. Ohne Hradecky lägen wir schon 1:4 hinten.
    Was ich vermisse ist die Defensivarbeit von Rebic und schnelles/sicheres Kombinationsspiel nach vorne. Gacinovic für Boateng könnte da helfen, denn Boateng sieht bisher eher behäbig und langsam aus……außer Kampf geht von ihm wenig Wirkung aus. Zeitnah in Halbzeit 2 vielleicht auch Jovic bringen.

    Es müssen unbedingt heute 3 Punkte her.

  8. der Kommentator nervt, ist das ein Bremer?
    Alle Details, bis hin zu den Ehefrauen und Amateurmannschaften.
    Immer nur Werder – oder bin ich zu sensibel ?

  9. Wir haben in letzter Zeit 2 Riesen Schwächen

    1. Boateng spiel viel zu langsam und wartet dann immer auf Faul obwohl er hätte abspielen können.
    2 Unser Pressing wenn man es noch so nennen kann es laufen max 1-2 und da macht Pressing kein Sinn.

  10. Also zur Zeit sehe ich einfach, dass unsere Dreierkette in der Defensive nur ne Dreierkette bleibt. Max. ne Viererkette, aber so kompakt, dass Bremen die außen für Läufe hat.

    Nach vorne hat’s mir direkt nach unserem Tor gut gefallen. Nichts draus gemacht und die stochern das Ding gegen 4 Mann rein.

    Wir werden nach der Halbzeit das Spiel vermutlich wieder sehr verlangsamen und Bremen wird bei Ballbesitz alles versuchen.

    Ich würde gerne optimistisch bleiben… Ich hoffe die Mannschaft hilft mit schnellen Toren!

  11. Hoffen wir auf die letzte Viertelstunde, wenn fans und Mannschaft die Taktik von Kovac über Bord werfen.

  12. Der Kommentator nervt das Bild wackelt furchtbar und dann noch der Schiedsrichter auch ein Bremer ?
    Und dann noch welche Taktik ??

  13. So habe bis zur 75. Ausgeschlafen nehme an jetzt gehts los, hoffentlich in die richtige Richtung

    - Werbung -
  14. Kann nicht ganz nachvollziehen wieso Boateng auf dem Platz bleiben darf. Die Leistung kann es nicht sein.

  15. Rebic kritisiert willems wegen dessen laufweges und Kovac wechselt rebic aus, echt billig!

  16. Jahrelang war mit Oczipka unsere linke Seite offensive kaum vorhanden…….diese Saison hat man mit Willems und Tawatha wirklich mal zwei Spieler, die Auge haben und vorbereiten können.

  17. Geil! Das Wochenende fängt gut an 😀 Bremen war schwer einzuschätzen und besser als erwartet…

  18. Alle freuen sich , bis auf unseren NRW-Adler, der nicht. Der hätte lieber ne Niederlage gesehen um wieder schön stänkern zu können !

    Forza SGE

    Ich freu mich, Platz 5 !!!

  19. sowas kostet uns Fans nerven.
    Top Hrady der uns heute im Spiel gehalten hat.
    Haller der mit seinem ersten!! Torschuss in der 89.min das entscheidende Tor schießt.
    Erinnert mich an den „Langen“.

  20. Ich wollte fast ausschalten so lahm war die zweite Hälfte. War froh, dass wir nichts zugelassen haben und dann Haller.

    Ich hätte Haller zur Hälfte ausgewechselt, weil es wirklich nicht sein Spiel war. Aber, Hut ab, er macht seine Dinger.

    Nachdem Bremen ihr Tor machte wurde es verständlich schwerer. Aber, und da bin ich nicht der größte Freund von, Kovac sein ‚Ruhig, durchhalten, wir machen das schon‘ ging auf. Hut ab.

    Ich bin einfach glücklich Freunde

  21. Der Frust von NRW Adler war berechtigt. Das war heute spielerisch gegen eine sieglos Mannschaft nicht viel und wir haben Glück, dass Hrady bei uns im Tor einen Sahnentag hatte.

  22. Guten Start euch allen ins Wochenende.
    Restlichen Spieltag einfach nur geniesen.

  23. Habe nix gegen Kritik, aber bitte konstruktiv und nicht so plump !!

    Forza SGE, let the Weekend begin

  24. @ 30. mikeaefer
    Otsche macht auf Schalke nichts anderes. Man braucht auch entsprechende Spieler in der Box. Nicht immer gegen ex nachtreten, insbesondere wenn man auch noch Geld bekommen hat. Warum nur?

  25. @nrw adler: kann deine Kritik nich nachvollziehen. ….die Kölner wären glücklich, wenn sie nur halb so viele Punkte hätten und nur doppelt so viel zu meckern hätten wie du – einfach glücklich sein un nicht dauernd so rummäkeln. …. einfach GEIL, UNSERE EINTRACHT!!!!!

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -