Die Eintracht führt in einer umkämpften Partie mit 1:0 in Freiburg. Foto: Imago/Jan Huebner)

Halbzeitfazit: Halbzeit in Freiburg! Zwischen den Hausherren aus dem Breisgau und der Frankfurter Eintracht steht es nach 45 Minuten 2:0 für die SGE. Die Eintracht versuchte zwar zu Beginn immer wieder sich durch Gegenstöße schnell in Richtung Freiburg-Tor durchzuspielen, schaffte es lange aber kaum sich gefährliche Szenen zu erarbeiten. Die Freiburger versuchten das Spiel zu kontrollieren, hatten hier aber mit dem Abwehrriegel der SGE ihre Probleme. Trotzdem hatten sie lange die deutlich besseren Chancen, hier blieb Eintracht-Keeper Kevin Trapp aber Sieger gegen Höler. Der Eintracht merkte man im Angriff die Verunsicherung der letzten Wochen an, wieder war vieles Stückwerk und Zufall. In der 35. Minute dann aber ein guter Spielzug über Kristjan Jakic, der mit etwas Glück auf Jesper Lindström durchsteckte, der vor SCF-Keeper Mark Flekken eiskalt blieb und per Chip einnetzte! Zwei Minuten vor der Pause dann sogar das zweite Tor der Hessen: Eine Freistoßflanke von Kostic segelte an Freund und Feind vorbei, Flekken sah nicht gut aus konnte dem Ball nur nachschauen und ihn anschließend aus dem Tor holen. Die SGE belohnte sich damit für eine zumindest kämpferisch starke Halbzeit und die Übernahme der Spielkontrolle ab der 30. Minute.

Spielinfo: Die letzte Länderspielpause im Jahr 2021 ist vorbei. Eintracht Frankfurt trifft am heutigen Sonntagnachmittag auf den SC Freiburg. Keine einfache Aufgabe für die Hessen, die in den letzten Wochen nicht mit spielerischer Finessé glänzten und dringend weitere Punkte benötigen, um aus den abstiegsbedrohten Regionenen zu verschwinden. Auf der anderen Seite steht wohl eine der erfolgreichsten Breisgauer Mannschaften, die es je gab. Für die Mannschaft von Christian Streich winkt heute zudem ein Rekord. Sollten die Gastgeber heute ungeschlagen bleiben, wäre es das zehnte Heimspiel ohne Niederlage und damit Vereinsrekord. Auf die Hessen wird heute Schwerstarbeit zu kommen.

Hinteregger fällt aus – Hasebe übernimmt Abwehrzentrum

Das Verletzten-Lazarett lichtet sich bei der SGE, allerdings fehlen weiterhin Linksverteidiger Christopher Lenz und Stürmer Goncalo Paciencia. Sebastian Rode, der gegen Fürth noch einer der gefeierten Matchwinner war, bleibt heute ebenfalls nur die Jokerrolle. Martin Hinteregger fällt zudem kurzfristig aus und wird von Makoto Hasebe vertreten. Der Österreicher hat im Training einen Schlag abbekommen und fehlt als Vorsichtsmaßnahme heute. Die Außen werden von Timothy Chandler und Jesper Lindström besetzt.

Die Startelf von Eintracht Frankfurt: Trapp – N’Dicka, Hasebe, Tuta – Chandler, Sow, Jakic, Lindström – Kostic, Kamada – Borré

Auf der Frankfurt-Bank nehmen Platz: Ramaj (ETW), Touré, Hauge, Hrustic, Ilsanker, Durm, Rode, Ache, Lammers

Die Startelf von SC Freiburg: Flekken – Gulde, Lienhart, N. Schlotterbeck – Kübler, M. Eggestein, Höfler, Günter, Jeong, Grifo – Höler

Auf der Gastgeber-Bank nehmen Platz: Uphoff (Tor), Sildillia, Haberer, Keitel, Sallai, Weißhaupt, Demirovic, Schade

- Werbung -

90 Kommentare

  1. Sauber..gekämpft keinen Ball verloren gegeben nach dem Hinspiel gegen Piräus beste HZ diese Saison..bitte nicht nachlassen.. gibt eigentlich keinen der negativ auffällt. Hase hinten sehr gut und kommunikativ mit Tuta und N‘dicka ..

    25
    0
  2. Mit 2 zu 0 in die Pause fühlt sich echt mal befreiend an. Hoffe es beflügelt das Team, jetzt nicht zurück lehnen! Nachlegen. Selbstvertrauen tanken.

    19
    0
  3. Jawoll, läuft! Am besten einfach weiter so spielen wie bisher,und bloß nicht hinten einigeln.
    Finde wir haben bisher alles im Griff und ich weiß nicht, was die Kommentatoren auf Dahn für ein Spiel sehen.
    Da sieht man auch mal wieder wie irrelevant die offizielle Zweikampf Statistik ist. 37% gewonnenen Zweikämpfe, wir führen 2-0 und spielen gut.

    15
    0
  4. Möchte Kamada mal hervorheben, auch wenn er nicht scorte:
    Laufwert top (5,93km), Pässe top (82%), Zweikämpfe top (75%).
    Er fällt oft gar nicht so auf, doch was er macht hat Hand und Fuss.
    Auch Jakic 6,36km, 90% PQ (!), 50% ZK gut, sowie Sow (6,16km, 88%PQ, 50% ZK).
    Und Lindstrøm mit dem Tor und auch Top-Laufwert.
    Das hatte der gute Erwin Skela richtig vorhergesehen im Eintracht-YouTube-Video, dass da heute was durchs Zentrum gehen kann.
    Jetzt bloß nicht nachlassen.
    Bei Standards fehlt uns Hinti. Vielleicht sollten wir irgendwann Ache oder Ilsanker bringen, um da noch sicherer zu stehen.
    Schaut insgesamt gut aus 🙂

    28
    3
  5. Das war aus meiner Sicht die beste Saisonleistung in der 1. HZ! Die Mannschaft gut in den Zweikämpfen, Abwehr stabil über Viererkette, Hase mit gutem Aufbauspiel, starken Leistungen von Lindström und Kostic! Daneben auch stark verbessertes Stellungsspiel in der Offensive! Chapeau, da wurde die Länderspielpause gut genutzt! Ich habe auch kein Spiel auf Augenhöhe gesehen, sondern eine überlegene Eintracht!

    27
    1
  6. Ja klar eine überlegende Leistung unserer Eintracht.. Daran habe ich nie gewzweifelt. Hat eben nur ein wenig länger gedauert die Spielidee umzusetzen. Kompliment an OG und Kompliment an unsere Jungs das sie die Spielidee immer besser umsetzen. Nicht alles Gold was glänzt aber wird schon. Die nötigen Punkte noch sammeln bis ende HR und wir sind mehr als im Soll.. Forza

    15
    3
  7. Freiburg macht Druck und wir fangen an zu schwimmen. Wir müssen einen Konter erfolgreich zu Ende bringen.

    7
    3
  8. Munteres Spiel.. Das die Freiburger drücken ist normal.. Die können ja auch kicken und die Übermacht sind wir (noch) nicht.. Die haben ihre Momente aber wir haben das Spiel noch im Griff…

    17
    1
  9. Nur Kamada mal wieder mehr Wahnsinn als Genie. Mit Abstand schlechtester Eintrachtler.

    12
    90
  10. jetzt ist Wechselzeit, mal sehen ob Olli ein Gespür hat, wen er jetzt bringen kann. Bis jetzt alles top. Wieder Glück, Tuta auf der Linie…im Gegenzug hätte aber das 3:0 fallen können. Ich bin aber zuversichtlich, dass das heute ein Sieg wird. Ganz klare Steigerung zu erkennen.

    17
    0
  11. @67 Freiburg macht Druck und presst.. Da ergeben sich zwangsläufig Chancen… Das hat nichts mit betteln zu tun…Was wir nicht können ist verwalten… Wir sollten auf der defensive raus und wieder ein bissle mehr Offensiv agieren

    20
    0
  12. Gute Wechsel bisher, find ich.
    Hätte Durm statt Touré bevorzugt. Aber es ist auch ein gutes Zeichen bzgl Vertrauen an Touré. Passt!

    21
    0
  13. Heute gar kein Error 503 ?!

    Da ist was faul 🙂

    Auf geht’s SGE, bringt den Sieg über die Zeit !!!

    13
    1
  14. - Werbung -
  15. Das mit dem Error 503 ist wie mit de Frankfurter… Hat ebbe länger gedauert es in den Griff zu bekommen

    14
    0
  16. Die Abwehr hat heute einen excellenten Job verichtet. Nichts Anbrennen lassnenauch Trapper heute wieder zum mit der Zunge schnalzen…

    20
    0
  17. Es war nicht alles gut, aber der Sieg ist verdient. Darauf lässt sich aufbauen.

    Unsere Fans bärenstark!

    26
    2
  18. So für alle mal zum zurücklegen!
    15 Punkte, 1 Punkt mehr als letzte Saison zum gleichen Zeitpunkt.
    Wo soll das bloß noch hinführen!?
    Mal im Ernst , das war eine grundsolide Leistung heute , davon bitte mehr und dann geht es weiter bergauf.

    48
    0
  19. Geil !!!
    Den oft kritisierten OG muss man heute mal ein großes Kompliment aussprechen. Die Pause wurde gut genutzt ,die Mannschaft war hellwach und stand kompakt. Taktisch sehr gut eingestellt, Wechsel haben auch Sinn gemacht. Chapeau Herr Glasner !

    54
    0
  20. Heute wieder mit 2 10ern und dem alten System speziell in Halbzeit 1 hat das super geklappt.

    Ache heute richtig stark gespielt. Die Bälle gehalten ala Haller und auch ordentlich angelaufen.

    24
    4
  21. Guude !!!!!!
    Wenn man die letzten Wochen ran zieht war das heute doch mal was ganz anderes .
    Hatte diesmal nie das Gefühl das es noch in di Hose geht.
    Geht doch !!!!!!!!!

    24
    0
  22. Fett!!! 🙂
    Stark verteidigt in HZ2 !!
    Rein statistisch bemerkenswert:
    Jakic 12,52km 82% PQ 64% ZK
    Kamada 11,87km 77% PQ 70% ZK (trotz so manchem Konzentrationsfehler in HZ2 insg. top)
    N’Dicka 10,88km 85% PQ 67% ZK
    Rode, Touré PQ 100%
    Sow PQ 84% ZK 56%
    Hase 10,44km für ihn und die Position auch gut! Er war eh unser Ruhepol hinten.
    Insgesamt natürlich ne tolle Mannschaftsleistung. Schönes Tor von Lindstrøm, freut mich für ihn!

    38
    0
  23. Heute fand ich keinen schlecht, jeder hat gekämpft bis zum Schluss. Neben den üblichen verdächtigen hat mir vor allem Ragnar Ache nach seiner Einwechslung gefallen. Der Junge kann den Ball halten, er kann auch die hohen Wellen fest machen und mit seiner Schnelligkeit Gegner gut anlaufen. Bin gespannt. Lindström hat mir auch gefallen, man sieht immer mehr seine Stärken. Für das ZweikampfMonster fehlen ihm noch 2-3 Kilo Muskelmasse. Aber wenn er mit Geschwindigkeit mit dem Gesicht zum gegnerischen Tor unterwegs ist, das ist teilweise schon Verdammt gut. Auch da bin ich gespannt.

    Hase gut , Kamada mit vielen guten Momenten und auch kämpferisch gut. Ndicka , Jakic, Rode ….. ach verdammt, die Truppe hat mich überzeugt.

    Und nein, d.h. nicht dass alles gut ist. Aber momentan sind mir die Punkte das wichtigste.

    44
    1

Kommentiere den Artikel

- Werbung -