im Jubel vereint. Kostic auf Da Costa – 1:0.

Halbzeit im Waldstadion. Ein munteres Bundesligaspiel bei frostigen Temperaturen. Die Eintracht zunächst mit mehr Ballbesitz und einigen guten Ansätzen. Doch die Leverkusener fuhren immer wieder gefährliche Konter, zweimal musste Kevin Trapp in höchster Not gegen Julian Brandt retten. Doch dann kam die Eintracht mit einer schönen Kombination. Jetro Willems ließ im Strafraum einen hohen Ball auf Filip Kostic abtropfen, der den Ball sofort auf den völlig freistehenden Danny Da Costa flankte. Der Rechtsverteidiger muss nur noch seinen Fuß in den Ball halten und die Eintracht ging in Führung. Danach waren die Hessen spielbestimmend und setzten die Werkself früh unter Druck. So geht die SGE mit einer verdienten 1:0-Führung in die Halbzeitpause.

 

Sportlich fand Eintracht Frankfurt mit dem 2:1 gegen Lazio Rom wieder zurück in die Spur. Mit neu geschöpftem Selbstvertrauen soll auch gegen Bayer Leverkusen im Ligabetrieb wieder ein Erfolg gefeiert werden können. Neben den Hessen qualifizierten sich auch die Rheinländer unter der Woche als Gruppensieger für die Europa-League Zwischenrunde. Einen Frischevorteil besitzt heute Abend um 18:00 Uhr also keine der beiden Mannschaften. Schiedsrichter der Partie ist Dr. Felix Brych aus München.

Der Sieg in Rom war teuer erkauft. Denn Abwehrchef Makoto Hasebe verletzte sich am Oberschenkel und fehlt damit. Auch Kapitän David Abraham ist keine Alternative. Beiden droht erst in der Rückrunde wieder eine Rückkehr. Im Sturm gönnt Coach Adi Hütter Luka Jovic eine Pause. Mijat Gacinovic zieht die Fäden hinter Sebastien Haller und Ante Rebic.

Im Vorfeld der Partie verkündete die Eintracht zudem die Verlängerung des Vertrages von Hasebe um ein weiteres Jahr. Gleichzeitige wurde dem Japaner die Auszeichnung für „Japans internationalen Fußballer des Jahres“ überreicht, was von den Fans mit lautstarken „Hasebe“-Rufen begleitet wurde.

Die Partie könnt ihr auch in unserem Liveticker auf Twitter verfolgen.

Eintracht Frankfurt beginnt mit folgender Elf:

Trapp – Salcedo, N’Dicka, Falette – Fernandes (C), Willems – da Costa, Kostic – Gacinovic – Haller, Rebic

Auf der Bank nehmen Platz:

Rönnow (Tor), Russ, Tawatha, De Guzman, Stendera, Müller, Jovic

Heiko Herrlich entschied sich für diese Aufstellung:

Hradecky – Weiser, Tah (C), Dragovic, Jedvaj – Kohr, Aranguiz – Bellarabi, Havertz, Brandt – Volland

Auf der Bank nehmen Platz:

Kirchbaum (Tor), Wendell, Baumgartlinger, S. Bender, Bailey, Alario, Paulinho

- Werbung -

25 Kommentare

  1. Tolles Spiel bislang. Gute Schirileistung bislang. Und Musterbeispiel für Videoassit. Lass den Mann aufm Platz guggen und entscheiden und nicht den Keller. Einfach nur ansagen, guck nochmal.

  2. Boar ich weiss nicht. Ziemlich übertrieben diese Härte. Man könnte drüber nachdenken, Zentner, Kleindienst und Handwerker zu verpflichten. Dann passen die Namen auch dazu. Die Führung ist hart erarbeitet, aber glücklich.

  3. Ich sehe in der 1.HZ die aggressive Pressing – Maschine 2018 der SGE
    Teilweise grenzwärtig aber so möchte ich unsere Jungs beim Heimspiel sehen. Siegeswille pur
    Auf gehts Adler

  4. @9
    Du hast mal sowas von Recht. Holla die Waldfee, was geht da ab? Ob wir das zu 11. zu Ende spielen, wenn es so weitergeht? Hab da meine Zweifel. 🙂

  5. Schön gemacht unsere Tore. Leverkusen kann immer gefährlich werden, aber sie verkacken es glücklicherweise oft im Ansatz.

    In manchen Situationen würde ich mir einfach noch jemanden defensiv wünschen. Aber gut, so lange wir 4 gegen 2 souverän verteidigen, von mir aus.

    Hauptsache es werden 3 Punkte!

  6. Ihr habt momentan wieder echt nervige Werbung. Sone Fake Google Site. Danach muss man die Seite neu laden (iPhone)

  7. @13: halb so wild, ich hatte die ganze Woche Werbung von der TSG Hoffenheim

    Rebic hätte heute aber durchaus mal treffen können, verstolpert aber ein ums andere Mal. Jetzt wird gezittert.

  8. Gleich mal vorneweg…….schwache Schiedsrichter-Leistung, wenn man mal die Zweikämpfe auf beiden Seiten vergleicht. Für uns gab es immer Gelb, für die anderen meist nicht mal einen Pfiff.

    Respekt an die Defensive, die das um Salcedo, Falette und N’Dicka wirklich gut umgesetzt hatten. Bemängeln sollte man die Chancenverwertung, Haller, Rebic, Jovic……alle zu sorglos vorm Tor. Auch ein dickes Minus an Gacinovic, der anstatt sich im 16er hinzulegen lieber den Zug zum Tor hätte suchen sollen…..und das in Zeiten von Videobeweis. Zweites Minus an de Guzman, welcher zum Schluss kaum einen Ball an den eigenen Mann brachte und anstatt Ballhalten dann auch noch freistehend den Ball verstolperte.

  9. @16: ja, ist es.

    Ganz wichtiger 3er. Damit hätte ich nicht gerechnet. Schade, dass wir die Chancen schwach ausspielen, Rebic, Haller und Jovic hätten da noch locker 2 Tore draufsatteln können. Das ärgert mich. Aber am Ende 3 Punkte. Abwehr hat mir gut gefallen, nicht viel zugelassen, Falette als Hasebe-Ersatz recht souverän. Ein Wunder, dass keiner vom Platz geflogen ist nachdem es in HZ1 schnell drei Gelbe gehagelt hat. Durchpusten und Mittwoch in Mainz nochmal Gas geben und dann können wir ein fantastisches Jahr mit einem Heimspiel ausklingen lassen.

  10. @16

    Das liegt allerdings nicht sge4ever, hatte ich auch schon bei n-tv etc…

    Musst mal das Problem googlen, vielleicht auch mal Cookies und Verlauf löschen.

  11. Wenn man bedenkt, wer alles fehlt ist das grandios. Die Abwehr hat gestanden, fast immer sicher. Offensiv haben wir einiges liegen lassen, was aber auch der fehlenden Kraft zuzurechnen ist. Gegen Leverkusen musst du erst mal gewinnen. Und das haben wir getan. Jetzt gegen Mainz nachlegen, und alles ist gut.

  12. Und gewonnen.
    Kostic mit drei Lungen. Falette überragend ( Grüße an die TG2), wird einfach mal ins Zentrum gestellt, gegen Brandt, Volland, Bellarabi, Havertz, später Alario, und liefert so kaltschnäuzig, abgeklärt und souverän ab…
    Hütter – Wahnsinnstyp. Nicht mehr, nicht weniger.
    Wenn die uns eigene Konzentration und Wucht auf den Rasen gebracht werden kann, dann muss der Gegner schon richtig richtig gut sein, wenn er uns schlagen will.

  13. Schöne Aussage bei Sky als unsere Jungs den Gegner in der eigenen Hälfte unter Druck setzt : “ das iat kein , das ist eine Jagd „

  14. Schöne Aussage bei Sky als unsere Jungs den Gegner in der eigenen Hälfte unter Druck setzt : “ das iat kein Pressing , das ist eine Jagd „

  15. Potzblitz. Ich bin so ein Idiot mit meinem Tip. Depp.

    Mit diesem Lazarett gegen Lev(!) die meiste Zeit so zu dominieren. Das ist echt eine krasse Nummer. Ich muss mal zwei Spielern ein dickes Extra Lob aussprechen. Der erste ist Falette. Dem ist irgendwie alles sch..egal. Der spielt da wo man ihn hinstellt und ist von Anfang bis Ende auf seinem Level und zieht das gnadenlos durch. Da siehst Du kein Mimimi, kein Rummachen. Uga. Der zweite ist der Filip Kostic und das nicht nur wegen diesem Spiel jetzt. Ganz ehrlich, der ist SO stark, so furchterregend für den Gegner und man sieht gar keinen Unterschied, ob 10. oder 85. Minute. Weder im Sprint, noch an der Körperspannung. Der ist irgendwie kein Mensch, der ist irgendwas anderes.

    Ein bisschen traurig bin ich für Ante, der sich endlich mal wieder eins verdient hätte. Nicht dass er keine Gelegenheiten hätte, aber es will im Moment nicht klappen. Das sind aber diese Phasen, wo man trotzdem an einen Spieler glauben muss und ihm auch signalisieren, dass diese Phase wieder vorbeigeht. Es gibt da wohl keine logische Erklärung, manchmal ist es so. Fragt mal den Gomez hahahaha.

    - Werbung -

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -