Nach dem Abpfiff große Erleichterung bei der Eintracht, aber auch weiter Gedanken an Lucas Torró. (Foto; imago/Jan Hübner)

Drei Spiele, drei Siege. Die Eintracht kann die englische Woche mit der Maximalausbeute abschließen und entsprechend groß war die Freude nach dem Abpfiff. Die Spieler freuen sich nun in der Länderspielpause endlich mal wieder durchatmen zu können. Thema war natürlich auch der Platzverweis von Ante Rebic, das wohl einzige Manko des heutigen Sieges. Emotional wurde es nochmal, als die Spieler auch ansprachen, für wen sie heute noch ein paar Extrameter gelaufen sind. Die Fans huldigten den Spanier ebenfalls mit einem Plakat, auf dem auf spanisch stand: „Wir sind bei dir, Lucas!“ Wir haben die Stimmen zum Spiel für euch zusammengefasst.

Gelson Fernandes: „Ich denke, wir hatten Druck vor dem Spiel gegen Hannover. Wir haben auswärts nur gegen schwere Gegner gespielt. Hoffenheim, Gladbach und Dortmund. Heute hatten wir das Glück in der ersten Halbzeit, das wir gegen Bremen und Leipzig nicht hatten. Ich bin zufrieden für die Jungs. Wir haben einen guten Teamgeist, das sieht man. Wir können rotieren und es funktioniert trotzdem. Die letzten fünf Minuten waren schon lange. Zum Glück haben wir das Gegentor nicht früher kassiert. Hoffenheim hat Qualität. Dieser Sieg ist auch für Lucas. Was er die letzte Woche erlebt hat, war unglaublich. Ich hoffe, er kommt bald zurück zu unserer Familie und dass wir ihn unterstützen können.“

zu Ante Rebic: „Die zweite Karte war sein zweites Foul. Ich denke, er hat die rote Karte bekommen, weil er vorher protestiert hatte. Er spielt sauber, trifft jedes Mal den Ball, er ist konzentriert. Du siehst, es kann was passieren. Er ist klar im Kopf und man sieht, er hat Ambitionen. Ante muss gesund bleiben und so weiter machen.“

Mijat Gacinovic: „Super, dass wir das letzte Spiel vor der Länderspielpause so beendet haben. Das war heute sehr wichtig gegen einen solchen Gegner zu gewinnen. Wir sind sehr, sehr froh. Am Anfang der Saison haben wir nicht so viele Chancen kreiert. Das geht jetzt besser und besser. Am Ende haben wir etwas durchgehängt mit zehn Spieler. Hier ist es schon mit elf Spielern schwer. Die Hoffenheimer haben gezeigt, dass sie eine gute Mannschaft sind. Aber wir haben ebenso gut gespielt und unsere Chancen genutzt. Der Trainer musste etwas rotieren wegen der vielen Spiele. Die anderen müssen auch ihre Chance bekommen, weil sie gut trainieren. Wir brauchen viele Spieler, nicht nur elf. Ich war deshalb nicht überrascht, dass ich erst nicht gespielt habe.“

Marco Russ: „Heute war der glücklichste Sieg von den dreien. Das war in der Hinsicht nicht zu erwarten. Wir wussten, dass sie spielstark und taktisch gut geschult sind. Antes Tor aus der Position ist natürlich Weltklasse. Top, dass es direkt nach der Halbzeit mit dem 2:0 hingehauen hat. Das hat uns den Arsch gerettet heute. Dann war es nur noch verteidigen, Wille und schauen, dass wir das Ding über die Zeit bekommen. Gerade in diesem Spiel hat uns Mentalität ausgezeichnet. Die spielentscheidenden Szenen waren auf unserer Seite. Vielleicht erzwingen wir uns das aber auch ein bisschen. Das war auf jeden Fall ein Sieg für Lucas. Wir haben das die Tage über thematisiert, als wir zusammen waren. Wir haben alle den Hut vor ihm gezogen. Kevin Trapp hat heute sensationell gehalten. Er ärgert sich sicher darüber, dass er wieder nicht die Null gehalten hat. Aber wir haben gewonnen. Fertig. Jetzt können wir endlich mal durchhalten. Die letzten Wochen waren sehr kräftezehrend.“

zu Ante Rebic: „Das war natürlich ärgerlich. Der Schiri war heute… naja, er hat auf beiden Seiten so gepfiffen. Nichtsdestotrotz haben wir mit Sebastién und Luka noch zwei Weltklassestürmer da vorne.“

Allan: „Ich glaube, die Mannschaft wächst zusammen. Der ganze Kader, alle. Das haben wir uns in den Wochen zuvor erarbeitet. Am Ende der Woche kommen dann solche Ergebnisse bei raus. Ich freue mich, dass der Trainer mir vertraut. Er hat mir die Chance gegeben und ich möchte versuchen, sie bestmöglich zu nutzen. Ich habe am Ende nicht gezittert. Wir wussten, dass es ein schweres Spiel wird. Darauf waren wir eingestellt und vorbereitet. Wir haben alle die Konzentration über 90 Minuten hochgehalten und wussten, worauf es ankommt.“

Adi Hütter (Trainer Eintracht Frankfurt): „Wir haben mit dem heutigen Spiel eine tolle Woche hinter uns. Hier in Hoffenheim zu gewinnen war das Sahnehäuchen. Es war ein sschwieriges Spiel. Wir hatten in der ersten Halbzeit zweimal das nötige Glück. Hoffenheim war die bessere Mannschaft. Ante Rebic hat das Spiel auf den Kopf gestellt. Ich möchte meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Die hat bis zum letzten Moment gefightet. Die Mannschaft versucht sich Tag für Tag zu verbessern, sich zu entwickeln. Wir haben jetzt zehn Punkte. Nicht mehr und nicht weniger. Nach der Pause wartet Düsseldorf zu Hause. Wir präsentieren uns jetzt anders. Und das ist für mich wichtig.“

zu Rebic: „Er hat das wichtige 1:0 erzielt, wo er den Spielverlauf auf den Kopf gestellt hat. Er ist ein Spieler, der auf dem Platz alles gibt. Die erste gelbe Karte kann er sich sparen. Das zweite war ein taktisches Foul. Grundsätzlich bin ich froh, ihn in den eigenen Reihen zu haben. Ich habe eine gute Leistung gesehen. Er tut der Mannschaft unglaublich gut.“

Julian Nagelsmann (Trainer TSG Hoffenheim): „Wir waren gut im Spiel, haben die Räume gefunden. Hatten genug Chancen, um den Gegner anzuknocken. Das Tor war dann fast ein Eigentor. In der Pause haben wir viel besprochen und uns einiges vorgenommen. Mit dem 2:0 wurde es dann schwierig. Der Anschlusstreffer kam zu spät. Es gehört dazu Tore zu schießen, wenn du überlegen bist. Aktuell haben wir die Qualität nicht, um die Spiele zu gewinnen. Gerade macht es wenig Spaß.“

- Werbung -

28 Kommentare

  1. Freut mich dass Nagelsmann keinen Spaß hat :-), vielleicht ist er ja schon früher bei den Dosen als er gedacht hat

  2. Recht glücklich aber nicht unverdient gewonnen.
    Unsere Offensive ist beeindruckend. Jeder der Drei auf seine Weise. Dazu Kostic, der mich sehr überrascht. Die Defensive, und das muss auch erwähnt werden, spielt sich immer mehr zu einem kompakten Haufen ein. Ganz egal, ob Fallete mit Russ, Ndicka mit Hasebe oder Abraham mit allen spielt. Wahnsinn.
    Jetzt mal durchpusten und dann bitte bitte gg. D‘dorf die Diva im Schrank lassen…

  3. Nagelsmann will zu viel. Ich finde es ja toll das er emotional dabei ist, aber irgendwann überschreitest du auch die Grenze dies der Mannschaft zu vermitteln. Zugleich verstehe ich nicht Hoffenheim (wie Leipzig (Top offensive aber schlechte defensive) wieso trotz Kohle die sich nicht auf den Schlüsselpositionen verstärken.
    Aber gut für uns.

    Das einzige positive an Ante’s Gelb-Roten Karte ist, dass er noch ein Spiel nach den Länderspielen regenieren kann ;-).

    Hasebe hat mir sehr gut gefallen, Trapp genauso. Durch die Ruhe zwischen den beiden wurde somit hervorragend vermieden, das irgendwelche Querschläger in den Abwehrreihen entstanden sind.
    Dadurch hat Hoffenheim erst so spät den Anschlußtreffer gemacht.

    Haller hat nochmal richtig die Abwehr von Hoffenheim beschäftigt. Kostic war am Schluß müde, verständlich nach dieser Woche. Aber top.

    Jovic top, der hat im Alleingang die Abwehr beschäftigt, wie Rebic.

    Weiter so. Und der Kommentator von Sky: Trapp hat noch nie ein Spiel zu Null zu Ende gespielt.
    Egal. Wir sind Bayernjägernummer eins. Mir tut Kovac wirklich Leid. Aber gut, dafür kriegt man ja die Chance und die Kohle.

    Also bis in zwei Wochen gegen Düsseldorf.

  4. Also ganz ehrlich… Wir gewinnen 3 Spiele in 1 woche, dazu heut AUSWAERTS in hoppenheim… Un keine Kommentare und jubel hier??????

  5. Vielleicht sind viele, wie auch ich, von der tollen Leistung dieser Mannschaft noch so sprachlos.
    Das ist einfach top, was unsere Jungs derzeit abliefern. 3 Siege, einer davon in einer magischen Nacht.
    Die spielen momentan eine so starken Fußball, durch Hütter, das man Kovac fast schon vergessen hat.
    Ich persönlich finde Hütter einen Super Trainer. Der Trainer ist in Frankfurt angekommen.
    Eine starke Geste der Mannschaft das Spiel auch Torro zu widmen und Fernandes sich freut ihn im Kreise seiner Familie (Mannschaft) bald wieder zu begrüßen.
    Auch das Plakat der Fans war richtig super. Man kann auf alle stolz sein.

  6. Doch, na klar Jubel. Das Grinsen geht nicht mehr aus dem Gesicht. Vor allem musste ich so lachen wegen dem Ante. Er hat schon die Arme hochgerissen und gejubelt, lange bevor der Luca Jovic zum Torabschluss am Ball war. Einfach herrlich.

  7. Ein großer Unterschied zur letzten Saison sind die äußerst präzisen Abschläge unseres Torwarts. Die seines Vorgängers landeten zumeist beim Gegner und verursachten dadurch des öfteren unnötigen Druck auf die Hintermannschaft. Auch wenn bereits 3 Torleute da waren und nur eine Leihe zur Option stand, war die Entscheidung, hierbei zuzuschlagen goldrichtig. Ein Hasebe, der gerade seinen goldenen Herbst zelebriert, ist das beste, was einem großen, jungen Talent wie N’Dicka passieren konnte. Kostic wird auch immer wertvoller für uns.

  8. @4, mega Jubel 🙂
    Dauerfreude.
    Obwohl ich die Länderspielpause hasse, kommt sie jetzt gerade zur rechten Zeit.

    @8, „präzisen Abschläge unseres Torwarts.“
    Das denk ich mir seit dem ersten Spiel und Woche für Woche. Auch Rönnow hat das schon gezeigt. Das ein echter Vorteil. Ich bin über beide tormännner froh. Wollte keiner vorher hören, aber diese Säule ist besser als vorher ersetzt. Gut gemacht.

  9. @7 darüber musste ich auch lachen und hatte vorhin auch ein Foto vom Standbild gemacht 🙂

  10. Leute, ich bin einfach nur baff. Was für eine Woche, habe das 2:0 gestern irgendwo in Eschborn an einer Ampel beim Autofahren erlebt und vor Freude einfach nur geschrien.

    Was war das bitte für eine Eintracht Woche ??? Wir haben einen unfassbaren Sturm, Haller Rebic und Jovic haben eine Qualität, das ist einfach unfassbar. Und derzeit auch noch alle super in Form, jeder einzelne kann Spiele alleine entscheiden und wir haben gleich drei davon im Team. Neuerdings treffen aber auch Spieler wie Fernandes oder Da Costa oder Kostic, wir sind total unberechenbar geworden.

    Aber was Haller da vorne abliefert ist einfach unglaublich, spielstark, torgefährlich, immer am Kämpfen… Wahnsinn. Und was Rebic für einen Antritt und eine Power hat, gepaart mit seiner starken Technik, eine Augenweide.

    Torro wird schon jetzt langsam zum Fanliebling, total geerdeter bodenständiger Typ, der sich für den Verein zerreißt. Hammer. Erinnert mich ein wenig an Jesus. Nimm dir die Ruhe und Zeit und komm gestärkt wieder, die Eintracht Familie steht hinter dir.

    Hasebe strahlt eine Mega Souveränität aus, räumt derzeit alles ab und ist unverzichtbar. Da Costa rackert und kämpft auch unermüdlich und deutlich stärker, als er von vielen gesehen wird. De Guzmann ist unsere Standardwaffe und die Mannschaft steht als Einheit auf dem Platz, kämpft und das Mannschaftsgefüge scheint zu stimmen.

    In Ansätzen finde ich es einfach atemberaubend, wie unsere Spitzen die Gegner früh anlaufen und damit jedes Team in Bedrängnis bringen. Ich bin einfach nur begeistert, in meinen Augen haben wir einen der besten Trainer der Liga, der sich zeigen und beweisen will. Aber auch sehr ehrgeizig, auf lange Sicht spekuliert Adi sicher auf einen großen Verein…

    Es ist noch lange nicht alles super, dennoch macht es derzeit einfach riesen Spaß und die Mannschaft scheint die Euro League Spiele gut wegzustecken und hat eine hervorragende Basis, die nächste Runde zu erreichen.

    Ich freue mich einfach und will auch nicht austeilen gegen die Schwarzmaler vor der Saison. Im Endeffekt lieben wir alle die Eintracht und jeder geht mit der Situation anders um. Das Rom Spiel war einfach ein absolut prägendes Erlebnis und hat zur EINTRACHT in allen Bereichen geführt.

    Manch einer sieht die Länderspielpause als willkommen, ich hätte es fast lieber, dass es direkt weitergeht !!!

    Allen einen guten Wochenstart, Forza SGE

  11. Ich auch, zwei mal Eintracht pro Woche ist schon sehr cool. Vor allem wenn es SO eine Woche wie diese war ;-).

    Bin aber für die Spieler auch heilfroh, dass mal der Gang raus genommen werden kann. Dass Da Costa noch gehen kann ist der Hammer, nachdem er gg. Rom ja scheinbar vor Ermüdung schon durch kaum Fremdeinwirkung umgeknickt ist und jetzt auch wieder voll auf dem Feld stehen durfte/musste.

    Jetzt mal alle durchschnaufen.

  12. 1. Charaktertest 1 a bestanden, jetzt wartet der nächste – Heimspiel gegen Düsseldorf.

  13. @DeutzSGE: Nerv nicht . Wer Rom 4:1 weghaut muss die Hoffenheimer Laufkundschaft auch weghauen 😉 ( Ist nur Spaß )

    Hier hat die drei Spiele sicher jeder gefeiert. Ich bin begeistert mit welcher Energie die Jungs die drei Spiele bestritten haben. Trapp, Hasebe , Ndicka , Kostic ( der mich am meisten überrascht ) , Da Costa und die drei Jungs vorne im Sturm, das ist schon erste Sahne. Auch Russ zeigt, dass er immer noch eine echte Hilfe ist. Das ist schon Klasse. Und wir haben in Hoffenheim keinen Torro, keinen Chandler und keinen Salcedo zur Verfügung.

    Wenn die Jungs jetzt konzntriert weiterspielen sind gegen Düdorf und Nürnberg 6 Punkte drin. Dann fangen die ersten wieder an, über die Champions League zu reden ( ich zum Beispiel ) 😉

  14. Puh, jetzt erst mal durchatmen nach dem wilden Ritt der letzten Woche. Hoffe, dass das Team einen guten Mix aus Regeneration und Training findet und unsere vielen Nationalspieler auch ein gezieltes Training bekommen.

    Ich habe es ja schon mehrfach geschrieben, geile Mannschaft !!! Selbst wenn es mal spielerisch nicht paßt, paßt Arbeit und Einstellung. So muss das sein. Schön, dass auch solche Spieler wie Haller, Rebic, Fernandes, Da Costa oder Kostic ihre verdiente Wertschätzung erhalten, nachdem sie es in der Anfangszeit doch etwas schwerer hatten. Besonders stark finde ich, dass der Trainer es schafft, den meisten Spielern eine Pause zu gönnen, ohne dass man große Qualitätsschwankungen erkennen kann.

    Nachdem im Vorfeld bei einigen schon das Abstiegsgespenst durch das Forum gegeistert ist, scheint es nun durchaus so, dass es eine erfolgreiche Saison werden könnte. Wobei die Definition von „erfolgreich“ sehr schwammig ist. Für mich wäre, Stand jetzt, ein Platz 8-10 + EL, je nach Gegner, 1-2 KO-Runden (Wunschgegner: Real Madrid 😉 ) eine gute Saison.

  15. Ich finde es gut, dass Hütter adaptiert. Es hies ja bei ihn immer 442. Jetzt lässt er Hasebe Libero spielen. Nicht, dass die Bayern uns dem im Winter wegholen ..

  16. Das mit der roten Karte hat Rebic doch clever gemacht. Damit hat er sicher gestellt, dass er in der EL ran darf. Aber wahrscheinlich wird am 19.10. ein Kumpel 30. 😉

  17. Mir imponiert der Adi enorm.
    Wie er in dieser Extrembelastungswoche fast alle verfügbaren Spieler – wohlüberlegt wie intuitiv – durch richtige Einschätzung, Positionierung und Beauftragung sukzessive an ihre Optimallleistung und Topform herangeführt hat, ist beeindruckend. Allen voran Haller und Jovic, aber auch De Guzmán, Fernandes, Hasebe, Falette und Russ. Und auch Müller, Tawatha, ja, sogar Stendera bekamen Spielzeit um sich zu zeigen.
    Zu erwähnen ist ebenso Gacinovic, der in den letzten beiden Spielen – gänzlich gegen (nicht nur) meine Erwartung – merklich an Verlässlichkeit gewonnen hat und zwar offenbar durch eine genau richtig dosierte Balance zwischen Ersatzbank- und Einsatzminuten. Zudem die Neuzugänge – entweder hat er diese ins Stammteam längst voll integriert, wie Torró und N’Dicka oder sie wie Allan ebenfalls wie selbstverständlich ins Boot geholt. Wobei ich die vorläufige Festinstallation von Kostic als Hans Dampf zwischen den zwei Grundlinien als genales Kabinettstückchen bezeichnen möchte.
    Bei Gacinovic ist meine Zuversicht aktuell wieder größer, dass Hütter ihn allmählich in die Spur bringt und aus ihm einen erwachsenen, echten Premiumspieler macht; schon weil ich von dessen Anlagen und Qualitäten stark überzeugt bin. Etwas anders verhält es sich bei Willems, bei dem man nach wie vor nicht recht weiß, was er eigentlich wirklich kann und will. Aber auch bei ihm wird dem Adi etwas einfallen. Andernfalls sehe ich auf LV bald mehr Handlungsbedarf als irgendwo sonst – vorausgesetzt Kostic kann sich jetzt gar keine andere Aufgabe mehr vorstellen.

    Ich schätze auch sehr wie Hütter in den PKs über Fussball, seine diesbezüglichen Anschauungen und Intentionen -und v.a. wie über seine Spieler spricht: Man hat nämlich stets den Eindruck von ehrlich-authentischer Empathie. Ob bei Willems oder gestern über Rebic – wenn eine Journalistenfrage auch nur ansatzweise auf Spielerschelte hinaus will, lässt er das mit hoher Eleganz ins Leere laufen, indem er weder den Frager noch den Betreffenden bloß stellt oder sich ostentativ schützend vor ihn stellt – er sagt einfach nur was Sache ist und das mit wenigen Worten. In dieser Hinsicht bewegt sich Adi Hütter mindestens um eine Klasse weiter oben als sein Vorgänger EISWEI.

  18. Ach, steigen wir jetzt doch nicht ab?
    Schon witzig wie schnell alles geht. Vor zwei Wochen war alles schlecht, jetzt ist alles super. 😉

    War einfach eine geile Woche!! Erst Hannover, und dann zwei tollen Siege wo kaum jemand so damit gerechnet hat.
    Mir gefällt die Spielweise von Hütter. Viele Spieler sind nochmals stärker geworden als unter Kovac. Haller, Da Costa. Und was haben die eigentlich Hasebe gegeben?
    Endlich haben wir seit langen Jahren wieder mal eine Offensive und nicht dieses defensive zu Null und hoffen auf das eine Tor. Die Mannschaft tritt sehr als geschlossenes Team auf, ich gewinne den Eindruck als ob die Spaß haben beim Spielen.
    Vermisse ich die Abgänge? Nö. Vielleicht Boateng als Type, aber alle anderen?
    Und ich denke es ist bei allen noch Potential nach oben. Wenn Hütter davon redet das Rebic noch nicht bei 100 % ist, dann will ich nicht wissen wie es ist wenn er bei 100% ist.
    Im Winter kommen dann noch Chandler, Salcedo und Paciencia wieder zurück.
    Auf einen vergoldeten Herbst. 🙂

  19. @21
    „Ach, steigen wir jetzt doch nicht ab?
    Schon witzig wie schnell alles geht. Vor zwei Wochen war alles schlecht, jetzt ist alles super.“

    Pauschale Klugscheißerparolen dieser Sorte könntest Du Dir sparen, wenn Du die Wendehälse – zumindest diejenigen mit auffällig hoher Drehfrequenz und um die geht’s Dir doch, oder nicht? – ganz einfach beim Namen nennst.
    Das wäre sportlich-fair ggü. einer Vielzahl von hiesigen „Durchschnittsusern“. Danke schön.

  20. @22

    Das war nicht für bestimmte Namen gedacht sondern für viele Menschen Online, Offline und auch Presse. Oder soll ich jetzt alle Zeitungen und Redakteure aufzählen?
    Ist das jetzt auch Klugscheißerei?

  21. Naja, hier wird die letzten Tage aus meiner Sicht gegenseitig nachgetreten. Sollten wir lassen und es einfach feiern.

    Ich kann damit leben, dass einige schnel in der Laune kippen. Das ist okay. Und die sich freuen wie ich, sehen auch spielerische Mängel und haben Transferwünsche. Ich finde aber einfach geil, wie wir bei all diesen noch zu vernbessernden Punkten dastehen .

    Ich finde vor allem schön, dass momentan über Spiele und Spieler gesprochen wird, und weniger über Marktwert und Transfers. Kam mir manchmal vor wie in einem Wirtschaftklub

  22. @20 Zizou: Sehr gut zusammengefasst. Die Steuerung finde ich auch herausragend. Trotz des eigentlich großen Kaders bekommt jeder seine Chance. Die Wechsel sind vernünftig, die Belastung wird gut dosiert. Gut ein DaCosta oder Hasebe muss meist ganz durchhalten aber irgendwie stecken die das gut weg und sobald Chandler zurück ist….und Abraham, kann man auch denen mal ein paar Minuten Auszeit gönnen. Wobei ja auch Hütter weiß, dass weder DaCosta noch Hasebe jetzt zu Länderspielen müssen und das EuroLeague Spiel war ja jetzt auch nicht 90Min. höchstes Tempo sondern – und wer hätte das gedacht – konnte so genutzt werden um Kräfte für Hoffenheim zu sparen.
    Das mit der Sperre für Rebic ist zwar blöd aber kaum einen Gegner darf er lieber verpassen als Düsseldorf…..das packen wir auch ohne ihn hoffe ich.
    Das wir nach dem siebten Spieltag einen Platz hinter den Bayern stehen und trotzdem nicht zweiter sind ist ja irgendwie komisch.
    Unter Anbetracht der Brocken, die wir bisher hatten, ist die Platzierung und Punkteausbeute absolut top. Gut, den einen Punkt gegen Bremen hätte man gerne noch mitgenommen aber das wir die aktuellen Top 4 schon hinter uns haben und gegen Hoffenheim 3 Punkte geholt haben ist echt stark. Jetzt hoffe ich, dass man gegen die vermeintlich schwächeren Gegner nicht unkonzentriert zur Sache geht und das die Krise bei Leverkusen, Bayern und Stuttgart noch ein wenig weiter geht.
    Ich habe Hütter sofort für eine Top Trainerverpflichtung gehalten aber das was er mit den Jungs macht übertrifft meine Erwartungen aktuell nochmals.

    - Werbung -
  23. Als Beauftragter für Euphoriebremsungen muss ich natürlich auch sagen, dass unser Aufschwung an einigen Faktoren hängt. Insbesondere sind wir wieder so erfolgreich, da wir jetzt mit zwei Spitzen in der Regel agieren und teilweise auch weil Rebic zurückkam. Jetzt haben wir endlich ein für uns erfolgreiches System gefunden. Es hängt dazu viel an der individuellen Klasse vorne in der Offensive ab, wie man gegen Hoffenheim gesehen hat. Ein Ausfall von zwei Stürmen des Trios Haller, Jovic und Rebic würde uns schon schwer treffen. Dazu spielen Kostic und da Costa meiner Meinung nach belastungsmäßig sehr am Limit. Man kann nur beten, dass sich keiner oder mehrere der 5 (Jovic, Haller, Rebic, Kostic da Costa) verletzten, dann wird es schon eng. Dazu kommt, dass Trapp mittlerweile immer weiter in Form kommt und ein echter Rückhalt ist. Trotz des riesen Kaders hängt der Erfolg schon auf den Schultern einiger Leistungsträger. Ich hoffe wir bleiben vom (weiteren) Verletzungspech) verschont. Dann kann es erstmal so weiter gehen. Im MIttelfeld fehlt uns trotzdem noch ein 10er. Allan ist bemüht, aber die Impulse gehen eher von anderen aus, Gacinovic gestern nach Einwechslung stark-aber insgesamt zu wechselhaft und mit zu viel Ballverlusten. Soll insgesamt heißen-solange alle fit bleiben können wir das System weiterhin spielen und werden auch weiter erfolgreich sein meiner Meinung nach. Bei Ausfällen von mehreren Leistungsträgern (zB. zwei Stürmern) müssten wir das ganze System wieder umstellen, was dann wohl Probleme bereiten würde. Ich hoffe , dass alle heile wieder aus der Länderspielpause kommen.

  24. @26: Da hast Du schon recht, dass der Erfolg auf den Schultern einiger Leistungsträger ruht. Aber Du zählst hier 5 Spieler auf (ohne den bärenstarken Hasebe, was dann schon 6 Spieler wären). Das sind schon eine Menge Leistungsträger, die wir haben. Und es ist auch klar, dass bei Ausfällen von mehreren Leistungsträgern, wir mehr Probleme bekommen können. Aber so geht es nun mal auch den anderen Mannschaften, lass bei den Bremern mal den Kruse, Eggestein und Augustinsson wegbrechen. Dann sieht es bei ihnen auch nicht mehr so toll aus. Ich glaube auch nicht, dass wir dringend einen neuen 10er brauchen, die Mannschaft verinnerlicht das neue System mehr und mehr. Die spielerischen Elemente werden immer besser, auch wenn noch nicht alles klappt. Ein Lucas Torro wurde in den letzten Spielen auch am Boden immer besser. In der Luft ist er sowieso eine Waffe. Und wenn Allan (vielleicht auch mal Fabian) dem Mijat immer wieder mal eine Auszeit geben kann, wird auch die Leistung von Gacinovic konstanter.
    Gehen wir einfach mal davon aus, dass wir unser Verletzungspech für diese Saison aufgebraucht haben. Und das wir nach der Länderspielpause die beiden Aufsteiger nicht unterschätzen, damit wir uns von hinten erstmal absetzen können.

  25. @26
    Ich habe bei @20 Da Costa schlicht vergessen – zumal das einer der wenigen Kritikpunkte wäre.
    Danny hätte m.E. mehr entlastet werden müssen, durch wen bzw. welche Weise auch immer. Da geht AH ein zu hohes Risiko. Bei Kostic gibt es mit Willems, Tawatha, Falette u. N’Dicka gleich mehrere Spieler, die entweder positionsgetreu oder hilfsweise einsetzbar sind. Wenn uns Danny fehlt, wird AH zwar ne Lösung finden, aber wir haben schon ein echtes Thema.
    Insgesamt ist mir aber unklar, was Du im Kern monierst oder aussagen willst.

    @schleifer
    Deswegen kann ich Dir um so deutlicher zustimmen.
    Für die 10er-Frage habe ich seit Wochen eh eine „Lösung“… die zeitweise sogar auf eine gewisse Weise sogar umgesetzt wurde 😉 Der Seb nämlich übernimmt zuletzt immer öfter Positionen, Orientierungen und Aufgaben, die einem echten 10er gut anstehen.
    Ich jedenfalls möchte – Stand jetzt – keinen von unseren Midfieldern missen: nicht Fernandes oder De Guzman, Torro oder Gacinovic – ebenso nicht Fabian und Stendera. Und Geraldes – da ja offenkundig nicht am Wirbel operiert – dürfte demnächst auch wieder schmerzfrei sein. Bis zur RR ist er vielleicht wieder einsatzbereit.
    Deshalb hat je nach Stand bei Timmy, m.E. die RV-Position deutliche Priorität.
    Neugierig bin ich, inwiefern AH die U20-Riege aus dem NLZ im Auge hat.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -